Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Würdet ihr ausziehen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Würdet ihr ausziehen?

    hey!

    bei mir is es im mom ne ziemliche scheiß situation zuhause. ich versuche mal alles knapp zusammen zu fassen:
    also, es is noch nich sicher ob ich dieses schuljahr schaff, deswegen rasten meine eltern schonmal wegen jeder kleinen sache aus. dann ist meine mutter sehr krank (Krebs) und ihr gehts total schlecht, sie liegt praktisch nur noch, kann gar nix machen. sie redet nicht mehr mit mir und mein vater ist durch die situation halt auch gestresst und redet seit einer guten woche auch GAR NIX mehr mit mir. wenn ich versuch ihn nett was zu fragen oder irgendwas erzählen will, dann reagiert er entweder nicht, verdreht nur die augen oder lacht mich aus. dann kommt immer noch der satz "ja solche probleme wie du möcht ich auch haben!" irgendwann kann ich halt nimma und schrei ihn an, damit er mich endlich mal beachtet. und dann brüllt er zurück dass ich mich nicht so aufregen soll und er schon genug stress hat.
    ich darf nicht mehr weggehen, sondern soll mich um meine kleine schwester (12) und meine mutter kümmer. aber ich kann nicht mehr!
    die mutter einer freundin hat mir auch angeboten zu denen zu ziehen, aber ich denke das werden meine eltern niemals erlauben, weil die schule ja wieder darunter leiden könnte. Aber vllt könnte ich zu meiner oma ziehen. die wohnt im nachbarsdorf und ich hab ein sehr gutes verhältnis zu ihr. außerdem wohnen da auch ein paar von meinen freunden.
    Was würdet ihr an meiner stelle vorübergehen (einen monat oder so) ausziehen?
    lg

    #2
    nein ich würde nicht ausziehen!!!

    deine familie steckt in einer ausnahme situation!
    mutter krank, vater überfordert, du hast probleme in der schule... usw.

    wenn du deine familie liebst dann wirst du versuchen ihnen zu helfen und sie nicht in stich lassen indem du einfach davon läufst.
    man kann im leben nicht immer vor allen problemen davon laufen.

    ausserdem.. was hat deine mutter den für krebs?
    weisst du nicht was es evtl bedeutet? sie könnte sterben und vllt nichtma mehr einen monat lang überleben wenn es ganz schlimm ist... (und wenn sie nur liegt und nix mehr machen kann hört sich das schon schlimm an)...
    hast du dir mal darüber gedanken gemacht was da grad bei euch passiert?
    dein vater hat doch auch große angst seine frau zu verlieren....
    ist doch völlig normal das er nicht weiss wie es weiter gehen soll und ständig ausrastet.
    willst du ihnen noch mehr probleme machen indem du einfach abhaust?
    ich fände es sehr traurig ..

    Kommentar


      #3
      wie alt bist du 14/15?
      in dem alter auszuziehn^^auch wegen dieser situation finde ich keine gute idee. ich würde einfach mal versuchen mit deinem vater zu reden, über die ganze situation, dass es dir zu viel wird, was ja auch verständlich ist. wenn dus nich allein machen willst, vllt kann dir ja auch die mutter von dieser freundin helfen.
      aber in der situation isses denk ich besser zusammenzuhalten, auch wenns schwer ist.

      Kommentar


        #4
        ich denke, du könntest mal versuchen mit deinem Vater darüber zu reden, wie er das finden würde, wenn du eine zeit lang bei deiner oma wohnst. es muss ja nicht allzu lange sein, aber vlt. wäre es gar nicht mal so schlecht. ich will damit nicht sagen, dass du ihnen eh nur aufn sack gehst, aber du hast halt auch die bedürfnisse, über deine eigenen probleme zu reden, das leben geht weiter. aber wie gesagt, vlt. är dir dien vater dankbar, und wenn du dann wieder kommst, hat sich die situation vlt. verbessert....
        naja, ich würd sagen red mal mit deinen eltern darüber, auch mit deiner mutter, vlt. will sie dich ja auch in dieser situation bei ihr haben... viel glück.

        Kommentar


          #5
          Ich finde, du solltest zu deiner Oma gehen. Dann habt ihr am ehesten die Chance, die Situation wieder zu entspannen. Du kannst dich da vermutlich auch besser auf die Schule konzentrieren. So wies jetzt ist, wirds ja auch nicht besser sondern nur schlimmer. Und dass du Schulprobleme hast, wenn du zuhause niemand mit dir redet ist ja auch nicht unverständlich.

          Ich denke, deine Eltern müssen sich erstmal beruhigen, die können mit der Situation halt im Moment nicht umgehen. Klar erscheinen ihnen deine Probleme unwichtig, aber das sind sie nicht. Lass ihnen ein bisschen Zeit, sich mit der Krankheit zu arrangieren.

          Kommentar


            #6
            oh das ist eine schlimme situationaber es kann nicht immer so weiter gehen. ausziehen bedeutet von deinen problemen wegzulaufen. du solltest dich der situation stellen und mal klartext reden. viel glücklg

            Kommentar


              #7
              nein.
              auch wenn es nicht toll ist,du kannst doch nciht einfach weglaufen!deine familie braucht dich doch!du musst jetzt zurückstecken,vllt in ruhe mal mit deinen eltern reden,aber gerade wenn deine mutter krebs hat und nicht viel tuen kann,musst du sie unterstützen!sie braucht deine hilfe. außerdem ist niemandem geholfen,wenn du für 1 monat abhaust und dann wiederkommst.

              Kommentar


                #8
                danke für eure antworten!
                ich denke ich werde erstmal noch abwarten und dann weiter schaun..im mom siehts eig eher so aus als würd ich da bleiben

                Kommentar


                  #9
                  oh je, du arme... wie gefährlich is denn der krebs von deiner mutter??? is der lebengefährlich? ich würde aber nicht ausziehen, dann wären alle nur noch mehr gestresst und so! und dann wär deine schwester auch ganz allein... frag mal ein familienmitglied von dir, ob es euch nicht helfen kann! du kannst dichja nicht um deine schwester und deine mutter kümmern, und dann auch noch die laune deines vaters aushalten!!! das macht dich nur kaputt!!! ich wünsch dir echt viel glück!!!

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Pandura Beitrag anzeigen
                    wenn du deine familie liebst dann wirst du versuchen ihnen zu helfen und sie nicht in stich lassen indem du einfach davon läufst.
                    man kann im leben nicht immer vor allen problemen davon laufen.

                    ausserdem.. was hat deine mutter den für krebs?
                    weisst du nicht was es evtl bedeutet? sie könnte sterben und vllt nichtma mehr einen monat lang überleben wenn es ganz schlimm ist... (und wenn sie nur liegt und nix mehr machen kann hört sich das schon schlimm an)...
                    Ich finde, man muss sie auch verstehen.
                    Was soll man mit einer Familie, wo man nur leidet? Weißt du, wie einsam man wird, wenn niemand mehr mit einem redet? Das ist echt schlimm und die schlimmste Folge für eine Seele!

                    Sie läuft nicht davon, sondern sucht sich einen Weg da raus. Sie muss es verarbeiten, aber das kann sie nicht, wenn niemand mehr mit ihr redet. So werden auch die Schulprobleme immer heftiger und sie in der Schule immer schlechter.

                    Wenn ihre Mutter nicht mehr mit ihr redet, warum sollte sie dann für ihre Mutter da sein? Klar liebt sie ihre Mutter und wird sie bestimmt oft besuchen kommen, aber ihre Mutter scheint sich schon auf gegeben zu haben und dann kann man da eh nix mehr machen...
                    Sie weiß sicherlich am besten, was es bedeutet...aber sie kann nun mal nicht mehr!


                    Ich würde ausziehen. Klär das mit deiner Oma ab, vielleicht kann die ja deine Eltern überzeugen? Und nimm deine Schwester auch mit! Für sie ist das ganze auch kein Zucker schlecken.

                    Ich verstehe nicht, warum man nicht mehr mit seinem Kind reden kann...als ob es nur den Eltern dreckig gehen würde...

                    Kommentar


                      #11
                      ich versteh schon, dass du voll gestresst bist, aber ausziehn würd ich nicht. wie schon vorher gesagt, deine familie braucht dich!!
                      kannst ja fragen ob du mal n wochenende zu deiner frendin kannst um dich zu entspannen.
                      aber deine mutter kann ja nichts mehr im haushalt machen und deine schwester ist ja auch ganz allein, da ist es doch ganz klar dass die große schwester, da n bissi mit anpackn muss....
                      stell dir vor, du bist weg und dann verschlechtert sich der zustand deiner mutter.. dann machst du dir sicher vorwürfe, warum du nich dageblieben bist..
                      und ich denke für den rest deiner familie ist es auch nicht leicht!!
                      vll kannst du ja auch mit deinem vater ausmachn, dass du z.b einen nachmittag in der woche wegkannst um was mit freunden machn, weil die kannste ja auch nich vernachlässigen, des werden deine eltern ja sicher verstehn..
                      lg

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X