Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schulwechsel - schon wieder ein Jahr überspringen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schulwechsel - schon wieder ein Jahr überspringen

    Hey Leute,

    ich hoffe irgendwer versteht meine Angst und kann sie mir nehmen

    Aaaalsooo mein Leben ist ein bisschen kompliziert ich konnte zum Beispiel schon mit 4 einfache Wörter lesen... Dinge speicher ich irgendwie schon ab wenn ich sie zum allerersten Mal gehört habe...
    Klingt jetzt toll und selbstverliebt, is aba nich so.
    Ich finds ganz schön beschissen, ich wurde deswegen auch des öfteren dumm angemacht, ich versuche das zu verbergen tue als wäre ich dumm und würde ganz einfache Dinge nicht verstehen. Ich schäme mich dafür, so zu sein, wie ich bin.
    Da ich in der dritten Klasse genau 60 von den 190 Schultagen anwesend war, sonst lag ich mit Migräne und starken Bauchschmerzen zuhause, und ich immer noch locker Klassenbeste war, beschlossen meine Eltern und ich, dass ich direkt in die 5. Klasse sollte mit der Hoffnung, es würde bessern. Denkste. Nicht oft dagewesen, mit meinem IQ-Test trotzdem ins Progymnasium gekommen.
    Dort ging es ziemlich gleich weiter. Schnitt 5,3 (Sind in der Schweiz, 6 ist Bestnote), ohne auch nur ein mal für Prüfungen gelernt zu haben. Jetzt, da ich seit bald vier Monaten nur noch 1-2 mal pro Woche zur Schule gehe, haben wir beschlossen, dass ich an Gymnasium von der 8. in die 10. Klasse gehe. (6.-9. Klasse Progymnasium, 10.-13. Klasse am Gymnasium anderes Schulhaus in der Stadt, danach die Matura und dann ab zur Uni)
    Allerdings bin ich 14. Die anderen da werden zwischen 15 und 17 Jahre alt sein.
    Ich habe total Angst, dass ich mich mit den anderen überhaupt nicht verstehen werde oder dass sie mir nicht einmal die Chance geben, zu zeigen wie ich eigentlich bin. Ausserdem habe ich Angst, meine alten Freunde durch den Schulwechsel zu verlieren. Ich habe es ihnen noch nicht gesagt, und irgendwie hab ich das Gefühl, das ist denen auch egal. Dann bin ich nurnoch alleine.
    Ich will da nicht hin, aber ich weiss auch dass ich keine andere Wahl habe. Was kann denn tun?
    Habt ihr Erfahrung mit Schulwechseln? Bitte helft mir, bin total verzweifelt.

    Sorry für den langen Text bin nicht so gut im erklären Grüsse ausm Schweizerland,
    Vielen Dank im Vorraus für jede, die so lieb ist und mir versucht zu helfen.

    #2
    Zitat von 4ndre4 Beitrag anzeigen
    Hey Leute,ich hoffe irgendwer versteht meine Angst und kann sie mir nehmen Aaaalsooo mein Leben ist ein bisschen kompliziert ich konnte zum Beispiel schon mit 4 einfache Wörter lesen... Dinge speicher ich irgendwie schon ab wenn ich sie zum allerersten Mal gehört habe...Klingt jetzt toll und selbstverliebt, is aba nich so.Ich finds ganz schön beschissen, ich wurde deswegen auch des öfteren dumm angemacht, ich versuche das zu verbergen tue als wäre ich dumm und würde ganz einfache Dinge nicht verstehen. Ich schäme mich dafür, so zu sein, wie ich bin.Da ich in der dritten Klasse genau 60 von den 190 Schultagen anwesend war, sonst lag ich mit Migräne und starken Bauchschmerzen zuhause, und ich immer noch locker Klassenbeste war, beschlossen meine Eltern und ich, dass ich direkt in die 5. Klasse sollte mit der Hoffnung, es würde bessern. Denkste. Nicht oft dagewesen, mit meinem IQ-Test trotzdem ins Progymnasium gekommen.Dort ging es ziemlich gleich weiter. Schnitt 5,3 (Sind in der Schweiz, 6 ist Bestnote), ohne auch nur ein mal für Prüfungen gelernt zu haben. Jetzt, da ich seit bald vier Monaten nur noch 1-2 mal pro Woche zur Schule gehe, haben wir beschlossen, dass ich an Gymnasium von der 8. in die 10. Klasse gehe. (6.-9. Klasse Progymnasium, 10.-13. Klasse am Gymnasium anderes Schulhaus in der Stadt, danach die Matura und dann ab zur Uni)Allerdings bin ich 14. Die anderen da werden zwischen 15 und 17 Jahre alt sein. Ich habe total Angst, dass ich mich mit den anderen überhaupt nicht verstehen werde oder dass sie mir nicht einmal die Chance geben, zu zeigen wie ich eigentlich bin. Ausserdem habe ich Angst, meine alten Freunde durch den Schulwechsel zu verlieren. Ich habe es ihnen noch nicht gesagt, und irgendwie hab ich das Gefühl, das ist denen auch egal. Dann bin ich nurnoch alleine.Ich will da nicht hin, aber ich weiss auch dass ich keine andere Wahl habe. Was kann denn tun?Habt ihr Erfahrung mit Schulwechseln? Bitte helft mir, bin total verzweifelt. Sorry für den langen Text bin nicht so gut im erklären Grüsse ausm Schweizerland,Vielen Dank im Vorraus für jede, die so lieb ist und mir versucht zu helfen.
    Hey du Liebe.. :*Mir ging es auch mal so .Anfangs starrten mich alle dumm an und am liebsten wäre ich mit meiner Mama wieder mitnachhause gefahren Und da ich nicht weinen wollte weil mich sonst alle noch dümmer angeschaut hätten verkniff ich es und weinte innerlich ( da ich sehr schnell weine und empfindlich bin ) ..Oft musste ich Nächte lang weinen aus Angst in die Schile zu gehen auch die Lehrer waren Anfangs komisch..pffNja, aber nach so 1 woche kam ein Mädchen zu mir und fragte mich ob ich mich ihr befreundet sein wollte ich sagte Ja ... doch weil sie dann mit mir befreundet war schlossen die andren sie aus jaaaaa das ist jetzt auch schon fast 1 jahr her jetzt sind wir best friendsAnfangs hatten die andren einfach nur Angst jemanden neues ind die klassengemeinschaft zu lassenAber ich wünsche dir viiiiiiel Glück sei einfach nett dann wird das mit der Zeit immer besseroft kam ich mir ausgeschlossen vor weil sie über das vorrige jahr gesprochen haben aber da war ich nicht dabei SEI Einfach du selbst Glg aus Österreich schreib mich doch auf whats app an meine Nummer ... vergiss nicht die österreichische vorwahl
    Zuletzt geändert von dieMeike; 11.05.2015, 11:56.

    Kommentar


      #3
      Du musst ja nicht überspringen? Sag einfach deinen Eltern dass du es nicht willst. Ausserdem lernt man im Gymi nicht nur Schulwissen, sondern auch soziale Kompetenzen und Reife. Es ist nicht unbedingt von Vorteil schon mit 16 studieren zu gehen. Die Lehrer können dir ja spezielle Zusatzaufgaben geben, um dich zu fördern.

      Kommentar


        #4
        Zitat von SunnyYura Beitrag anzeigen
        Du musst ja nicht überspringen? Sag einfach deinen Eltern dass du es nicht willst. Ausserdem lernt man im Gymi nicht nur Schulwissen, sondern auch soziale Kompetenzen und Reife. Es ist nicht unbedingt von Vorteil schon mit 16 studieren zu gehen. Die Lehrer können dir ja spezielle Zusatzaufgaben geben, um dich zu fördern.

        Also... Das geht so weit das ich Tests aus Protest lehr wieder abgebe, mich mit ALLEN Lehrern zerstritten habe, meine Klasse mich auch nicht mehr wirklich als Teil von ihr sieht und das Jugendamt vor der Haustüre steht weil sie denken das meine Eltern ihre Pflicht nicht richtig erfüllen und mich nicht zur Schule schicken... Das mit den Zusatzaufgaben hatten wir im Kindergarten schon durch
        Das wird nix und wir haben die Anmeldung und alles auch schon gemacht, ich will auf keinen Fall an der alten Schule bleiben aber habe halt auch Angst von der neuen...
        Son kleiner Rechentyp noch... Wenn ich anfange zu Studieren dann bin ich 18 also das wäre glaub ich kein Problem es gab in der Schweiz schon Leute die mit 14 die Matura gemacht haben!

        Kommentar


          #5
          Zitat von deaktiviert Beitrag anzeigen
          Hey du Liebe.. :*Mir ging es auch mal so .Anfangs starrten mich alle dumm an und am liebsten wäre ich mit meiner Mama wieder mitnachhause gefahren Und da ich nicht weinen wollte weil mich sonst alle noch dümmer angeschaut hätten verkniff ich es und weinte innerlich ( da ich sehr schnell weine und empfindlich bin ) ..Oft musste ich Nächte lang weinen aus Angst in die Schile zu gehen auch die Lehrer waren Anfangs komisch..pffNja, aber nach so 1 woche kam ein Mädchen zu mir und fragte mich ob ich mich ihr befreundet sein wollte ich sagte Ja ... doch weil sie dann mit mir befreundet war schlossen die andren sie aus jaaaaa das ist jetzt auch schon fast 1 jahr her jetzt sind wir best friendsAnfangs hatten die andren einfach nur Angst jemanden neues ind die klassengemeinschaft zu lassenAber ich wünsche dir viiiiiiel Glück sei einfach nett dann wird das mit der Zeit immer besseroft kam ich mir ausgeschlossen vor weil sie über das vorrige jahr gesprochen haben aber da war ich nicht dabei SEI Einfach du selbst Glg aus Österreich schreib mich doch auf whats app an meine Nummer ... vergiss nicht die österreichische vorwahl
          Danke für die liebe Antwort...
          Ja ich habe schon ziemliche Angst das das genauso rauskommt ich mein die in meiner jetzigen Klasse die Mädchen sind alle eifersüchtig und finden mich arrogant obwohl ich das überhaupt nicht bin... Nur weil mein Gehirn schneller neue Verbindungen erstellt und ich mich einfach an alles sogar noch aus dem Kindergarten erinnern kann bin ich für die irgendwie ein schlechterer Mensch
          Zuletzt geändert von dieMeike; 11.05.2015, 11:57.

          Kommentar


            #6
            würde mir das noch mal genau überlegen. nur, weil du intelligent genug für gute noten bist, heißt das nicht, dass du schon reif genug dafür bist. also ob du mit älteren klar kommst etc.außerdem würde ich an deiner stelle versuchen, regelmäßig zur schule zu gehen. wenn du kaum zur schule gehst, machst du dich halt nicht gerade beliebt, schon gar nicht, wenn du immer noch klassenbeste bist. natürlich ist das auch neid, und natürlich soll es in der schule nicht nur um beliebtheit gehen, aber wie gesagt... ich würde mir das wirklich genau überlegen.

            Kommentar


              #7
              Von der Idee auf eine spezielle Schule zu gehen hälst du nichts?
              So wie man raus hörte steht die Entscheidung schon fest, dass du die Schule wechselst und du findest es auch an sich ganz ok in die 10. Klasse zu kommen?
              Dann kann ich nur wie meine Vorposterin sagen, dass du auf jeden fall auch regelmäßig zur Schule gehen solltest. Wenn du nur fehlst kannst du ja gar nicht in die Klassengemeinschaft aufgenommen werden. Zudem kann es natürlich gut sein, dass die Mitschüler erstmal sehr skeptisch dir gegenüber sind. Da musst du aber drüber stehen und versuchen zu zeigen, wie du wirklich bist. Und bitte sei auch den Lehrern gegenüber respektvoll ; )

              Kommentar


                #8
                Zitat von 4ndre4 Beitrag anzeigen
                Also... Das geht so weit das ich Tests aus Protest lehr wieder abgebe, mich mit ALLEN Lehrern zerstritten habe, meine Klasse mich auch nicht mehr wirklich als Teil von ihr sieht und das Jugendamt vor der Haustüre steht weil sie denken das meine Eltern ihre Pflicht nicht richtig erfüllen und mich nicht zur Schule schicken...!
                Warum machst du das denn?

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von creyleen Beitrag anzeigen
                  Warum machst du das denn?
                  weil ich nicht mehr kann? Ich habe seit Jahren andauernd Kopfweh - das geht nicht weg, ausser am Wochenende und in den Ferien... Es geht nicht mehr an dieser Schule...

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von chill_your_life Beitrag anzeigen
                    Von der Idee auf eine spezielle Schule zu gehen hälst du nichts?
                    So wie man raus hörte steht die Entscheidung schon fest, dass du die Schule wechselst und du findest es auch an sich ganz ok in die 10. Klasse zu kommen?
                    Dann kann ich nur wie meine Vorposterin sagen, dass du auf jeden fall auch regelmäßig zur Schule gehen solltest. Wenn du nur fehlst kannst du ja gar nicht in die Klassengemeinschaft aufgenommen werden. Zudem kann es natürlich gut sein, dass die Mitschüler erstmal sehr skeptisch dir gegenüber sind. Da musst du aber drüber stehen und versuchen zu zeigen, wie du wirklich bist. Und bitte sei auch den Lehrern gegenüber respektvoll ; )
                    Hast recht... Aber weisst du, was eine Spezialschule für Hochbegabte kostet? Meine Eltern haben alles Versucht, aber in der Schweiz gibt es keine Stipendien und zwischen 25 und 30 tausend Jährlich das liegt nicht drin bei uns... meine Mutter findet seit Jahren keine Stelle und mein Vater kann Krankheitsbedingt nur 65% arbeiten da bleibt trotz einem ursprünglich guten Lohn nicht viel übrig -.-
                    Es geht einfach nicht...
                    Danke nochmal allen für die vielen Antworten, hab mich ganz vergessen zu bedanken :/, sorry

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von hate_everyone Beitrag anzeigen
                      würde mir das noch mal genau überlegen. nur, weil du intelligent genug für gute noten bist, heißt das nicht, dass du schon reif genug dafür bist. also ob du mit älteren klar kommst etc.außerdem würde ich an deiner stelle versuchen, regelmäßig zur schule zu gehen. wenn du kaum zur schule gehst, machst du dich halt nicht gerade beliebt, schon gar nicht, wenn du immer noch klassenbeste bist. natürlich ist das auch neid, und natürlich soll es in der schule nicht nur um beliebtheit gehen, aber wie gesagt... ich würde mir das wirklich genau überlegen.
                      Das Problem ist, das es da nicht viel zu überlegen gibt. Ans Gym ist die letzte Möglichkeit für mich, irgendwie noch aus diesem Teufelskreis raus zu kommen. Wir hoffen, dass ich durch den vielen Stoff, den ich nachholen muss endlich mal gefordert wird, und ich denke das ältere Mitschüler mit meinen Problemen auch besser umgehen können als der jetzige Kindergarten. Ausserdem hat das Gym an das ich gehen werde ein spezielles Förderprogramm und es ist vorgesehen, dass ich das zweite Jahr in den Vereinigten Staaten machen kann. Wenn es mir dann immer noch langweilig ist, kann ich das 3. und 4. Jahr in einem machen...
                      Mit älteren komm ich generell sehr gut klar, habe praktisch nur Freunde die 2-4 Jahre älter sind als ich, die gleichaltrigen sehen mich irgendwie immer als Konkurrenten oder weiss auch nicht...

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von 4ndre4 Beitrag anzeigen
                        weil ich nicht mehr kann? Ich habe seit Jahren andauernd Kopfweh - das geht nicht weg, ausser am Wochenende und in den Ferien... Es geht nicht mehr an dieser Schule...
                        Sich dem Problem entziehen bringt aber auch nichts. Wenn du ständig Kopfschmerzen hast, dann solltest du eine Therapie in Erwägung ziehen, das kann doch so nicht weiter gehen. Deine Weigerung, zu arbeiten, hat sich ja schon in der Grundschule gezeigt und nicht nur auf der jetzigen Schule. Indem du Teste aus Protest abgibst und nicht in die Schule gehst, wirst du nichts erreichen, meiner Meinung nach. Man lernt ja nicht nur Dinge, die man mit einer guten Auffassungsgabe kompensieren kann, sondern auch einfach Faktenwissen, was dir unwiderbringlich verloren geht. Wenn du so eine Abneigung vor der Schule hast, würde ich wirklich eher eine Therapie zusätzlich zum Schulwechsel in Erwägung ziehen.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von creyleen Beitrag anzeigen
                          Sich dem Problem entziehen bringt aber auch nichts. Wenn du ständig Kopfschmerzen hast, dann solltest du eine Therapie in Erwägung ziehen, das kann doch so nicht weiter gehen. Deine Weigerung, zu arbeiten, hat sich ja schon in der Grundschule gezeigt und nicht nur auf der jetzigen Schule. Indem du Teste aus Protest abgibst und nicht in die Schule gehst, wirst du nichts erreichen, meiner Meinung nach. Man lernt ja nicht nur Dinge, die man mit einer guten Auffassungsgabe kompensieren kann, sondern auch einfach Faktenwissen, was dir unwiderbringlich verloren geht. Wenn du so eine Abneigung vor der Schule hast, würde ich wirklich eher eine Therapie zusätzlich zum Schulwechsel in Erwägung ziehen.
                          Therapie -.-
                          Du weisst nicht was wir schon alles für Abklärungen gemacht haben! Ich war wochenlang im Krankenhaus, ich war bei allen möglichen Ärzten, bei Akupunktur, Homöopathie, und noch einer ganzen Reihe anderer Alternativmedizinen. Von den ganzen Psychologen fang ich gar nicht erst an...

                          Kommentar


                            #14
                            Also ich versteh das Problem nicht ganz. Deine jetzige Klasse magst du nicht, dann ist es ja gut dass du weggehst. Mit älteren kommst du besser klar und das neue Gymi hat spezielle Förderkurse, dann ist doch alles gut? Dass diese Kopfschmerzen nur in der Schule erscheinen liegt wohl daran dass du diese nicht magst. Vielleicht bessert sich dass wenn du dich in der neuen Schule wohler fühlst.

                            Btw. wie kannst du mit 18 die Matur machen, wenn du 2 Jahre überspringst? Mit 18 die Matur zu machen wäre ja das normale.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von 4ndre4 Beitrag anzeigen
                              Therapie -.-
                              Du weisst nicht was wir schon alles für Abklärungen gemacht haben! Ich war wochenlang im Krankenhaus, ich war bei allen möglichen Ärzten, bei Akupunktur, Homöopathie, und noch einer ganzen Reihe anderer Alternativmedizinen. Von den ganzen Psychologen fang ich gar nicht erst an...
                              Es geht ja nicht darum, etwas "abzuklären", sondern darum, dass du lernst, wie du dich wieder wohl und gut fühlen kannst.
                              Wenn du jetzt schon wieder null Lust auf die neue Schule hast, wie soll das dann bitte werden? Deine Intelligenz bringt dir nichts, wenn du nie da bist. Zumindest bei uns war es so, dass man ab einer bestimmten Fehlzeit wiederholen MUSSTE. Egal, wie intelligent man ist. Das heißt, du verbaust dir mit sowas effektiv deine Ausbildung.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X