Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Betriebliche Ausbildung oder Schulische ? :/

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Betriebliche Ausbildung oder Schulische ? :/

    Hey Leute
    Ich (17) bin jetzt in der 10. Klasse, und muesste mich so langsam mal fuer eine Ausbildung entscheiden...
    Ich wuerde gerne in den Sozialen Bereich (Wie Sozialpädagogische-Assistentin) gehen, aber leider ist dass eine 2 jaehrige Schulische Ausbildung... Eigendlich wuerde ich sehr, sehr gerne sofort eine betriebliche Ausbildung machen... Koennt ihr mir evtl. paar Vorschlaege machen?
    Vlt ist da ja dann was fuer mich dabei.
    Habe schon selbst ueberlegt, aber irgendwie will mir nix richtiges einfallen. (Mir ist sowas wie Bäckerreifachverkäuferin eingefallen, aber mit dem Lohn wirds später schwer, eigene Wohnung usw zu investieren o.o)

    Mein Problem ist auch, dass ich gerne ein Tattoo (am Handgelenk) und Piercings (Zungenpiercing & Snakebites) haben wuerde... und habe Momentan Rosa Haare...Dies jedoch kommt jedoch auch oft im Sozialen Bereich nicht gut an, oder ?

    Ich wuerde auch gerne soetwas wie "Piercerin" machen, aber das ist ja kein anerkannter Beruf :/ ...

    Liebe Gruesse. c:
    Zuletzt geändert von emotiionalchaosx; 19.09.2013, 20:13.

    #2
    Zwei Jahre vergehen doch wie im Flug. Du wirst wahrscheinlich auch einige Praktika haben, also nicht nur in die Schule gehen. Ist doch nicht so tragisch, oder?

    Gerade im sozialen Bereich sind Tattoos und Piercings gar nicht so schlimm. Es kommt natürlich immer auf die Einrichtung an, aber prinzipiell stört es nicht oder ist sogar gern gesehen (für Streetwork zum Bespiel). Dass du dir Tattoos wünschst, musst du ja nicht an die große Glocke hängen und am Armgelenk stört es doch echt keine Sau. Das sieht man oft gar nicht, mein Bruder hat ein recht großes an der Stelle, aber das bemerken viele nicht.

    Was genau macht eigentlich eine sozialpädagogische Assistentin? Ist das Bürokram? In einem Büro ist es sowieso nochmal um einiges unwichtiger, wie man aussieht.

    Ich kann dir gerade auch gar keine alternative Ausbildung anbieten, weil mir nur Studiengänge einfallen. Was ich dir aber sagen kann: Auch im sozialen Bereich verdienst du scheiße. Wenn man sich da nicht in der richtigen Einrichtung hocharbeitet, ist man auch nicht reicher als ein Bäcker. Vor allem ohne Studium... Wird schwer. Bei uns verdient ein studierter (Master, also 5 Jahre Studium) Sozialpädagoge durchschnittlich 1100€ netto Einstiegsgehalt. Das ist pure Verarsche. Also kannst du dir vorstellen, was du mal verdienen wirst als Assistentin. Nicht so rosig. Aber so ist der soziale Bereich.

    Wieso gehst du nicht mal zum Jobcenter und lässt dich beraten? Dort gibt es extra Tests, in denen man anhand der Vorlieben und Talenten ermitteln kann, welche Berufe gut zu einem passen würden. Und man kann persönliche Beratung bekommen.
    Zuletzt geändert von erin; 20.09.2013, 06:04.

    Kommentar


      #3
      Im Grunde entscheidet man sich ja nicht, ob man eine schulische oder eine betriebliche Ausbildung machen will, sondern welchen Beruf man ergreifen will. Dann hat man ja oft keine Wahl mehr.

      Ansonsten würde ich den Tattoo-Wunsch noch ein bisschen aufschieben. Das Risiko wäre mir zu groß, so lange du noch nicht weißt, wo du arbeiten wirst und wie gern das da gesehen wird. Piercings sind weniger kritisch - die kann man immer noch rausnehmen.

      Im sozialen Bereich hat man oft schulische Ausbildungen glaube ich. Aber was sind schon 2 Jahre Schule gegen 40 Jahre im Berufsalltag? Mach davon nicht deinen Berufswunsch abhängig!

      Kommentar

      Lädt...
      X