Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Fos - Sozialpraktikum

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fos - Sozialpraktikum

    Hey.

    Mh, also ich mache momentan ein praktikum in der kita u es ist gar nichts wirklich gar nichts meins! :/
    Dieses praktikum ist aber Pflicht, da ich momentan die 11 kl. einer Fachoberschule besuchen.
    Vorab erstmal, die Erzieherin sind ganz nett und die Kinder auch, die Aufgaben sind akzeptabel, halt Praktikantenaufgaben.
    Das problem, ich pass da einfach nicht rein, ich bin zu schüchtern um richtig mit den kindern zu spielen und denen auch mal was zu verbieten oder so.
    Ich arbeite 7:15 - 16:45 & ich halte es wirklich kaum aus ):
    Ich versuch wirkich mich einzubringen und rede mit den kindern, putze wenn was ist, setz mich zu den kindern aber bekomm halt kaum ein woraus wenn die erzieher dabei sind & wenn doch dann nur ganz leise und wenig.
    Im kindergarten allerdings fühl ich mich super wohl, kann problemlos mit den kindern reden, wirklich alles super, aber so wie jz geht gar nichts..
    Heute wurde ich zum gespräch gebeten, da haben die mir meine aufgaben nochmal klar gemacht undso & dann meinte eine: "Nur rumstehen ist für uns nämlich ein rotes Tuch.."
    Dieser Satz macht.mich komplett fertig, ich weiß nichtmal wieso..
    Ich versuch wirklich, immer beschäftigt zu sein & ich kann mich nicht erinnern dass ich wirklich mal einfach nur rumstand? Genau das.willte ich nämlich vermeiden..
    Ich geh mal davon aus, dass ich manchmal wenn ich mit den kindern spiele, eben nicht so viel rede..
    Oh mann, das macht.mich richtig fertig, ich fühl mich so überflüssig und seeeeeeeeeeehr (!) unwohl da

    Kann ich den praktikumsplatz wechseln oder habt ihr irgendwelche tipps?
    Angenommen ich würde die schule ''schmeißen'' also abbrechen wegen dem praktikum, was dann? Ich steh ja dann ohne schule da.. Kann ich mich noch fuer eine neue Schule bewerben? Sie sind ja erst am 08. 08. angefangen?
    Das waere halt nur wirklich schade würde gerne fachabi haben, aber wenn keine andere möglichkeit gibt, beende ich das, denn in der kita moechte ich so, nicht laenger bleiben..

    Hilfeeee?

    #2
    Warte doch mal ab, vielleicht wird das ja noch wenn du die Erzieherinnen besser kennst. In so einer ähnlichen Situation war ich letztes Jahr auch. Zwar war das Praktikum im Kindergarten ok nur nach einer Zeit mega langweilig, aber dafür im Krankenhaus die Hölle. Dort hab ich auch ziemlcih wenig geredet und die ersten Tage geheult, als ich nach Hause kam, da mich das ganze total fertig gemacht hat, aber ich hab mich trotzdem durchgebissen und wenn du die Praktika in der 11. geschafft hast, dann bist du glücklich. Als ich in der 11. war habe ich auch nicht daran gedacht das ganze heil zu überstehen. Allerdings dachte ich nicht an einen Schulabbruch sondern eher an einen Praktikumsplatzwechsel. Wenn du dort wirklich nicht klar kommst, dann frag deinen Lehrer ob du in eine andere Kita wechseln kannst oder vielleicht sogar in einen Kindergarten, wenn es das bei dir gibt. Dort hast du nur Kinder im Alter von 3-6 Jahren und die reden auch gerne mal mit dir und erzählen dir was, auch wenn es 5 mal die Geschichte vom Cars Film ist.
    Auf jeden Fall würde ich das ganze nicht abbrechen. Es ist zwar nicht "leicht" das Praktikum in der 11. aber hinterher bist du umso froher, wenn dus geschafft hast und dein Fachabi in der Tasche hast. Und es kann nicht jeder die mega Plaudertasche sein. Mit Erwachsenen die ich nicht kenne rede ich auch nur wenig und bin ziemlich zurückhaltend. Wurde bei mir im Kindergarten übrigens auch bemängelt Aber gehört halt zum Abi und interessiert hinterher eh keinen mehr

    Kommentar


      #3
      Ist nicht böse gemeint, aber ich frage mich, ob du dann wirklich den richtigen Zweig gewählt hast, wenn du so schüchtern bist und wenig redest.
      Schließlich geht es ja dann (auch nach eventuellem Studium) in einen sozialen Beruf?
      Zuletzt geändert von Sonne29; 13.08.2013, 18:38.

      Kommentar


        #4
        ich würde an deiner stelle das ganze nicht abbrechen.
        bist du denn grundsätzlich schüchtern oder liegt das mehr an der situation in dieser kita?
        weil in wechsel der praktikumsstelle macht ja auch nur dann sinn, wenn du da ein spezielles problem hast - wenn du grundsätzlich schüchtern und zurückhaltend (gegenüber kindern und erziehern) bist, ist der zweig vielleicht einfach nicht das richtige für dich.
        wie lang geht das praktikum denn noch?

        denke schon, dass es möglich ist, die praktikumsstelle zu wechseln, aber eben nur, wenn du einen oder sogar mehrere gute gründe hast. habt ihr sowas wie einen vertrauenslehrer oder betreuungslehrer, an den du dich wenden kannst? würde ich an deiner stelle auf jeden fall mal machen & ansprechen, ob es möglich ist, den platz noch zu wechseln.

        auch schulwechsel müsste theoretisch möglich sein, allerdings müsstest du dann bei verschiedenen schulen selbst fragen, ob die bereit wären, dich jetzt aufzunehmen & auch da müsstest du ja sagen, wieso du die alte schule geschmissen hat - und ich denke nicht, dass es gut ankommt, wenn du sagst, dass du die schule wegen des praktikums geschmissen hast.

        wie gesagt, ich weiß ja nicht, wie lang dein praktikum da geht, aber ich würde wohl versuchen, mich weiter zusammenzureißen & versuchen, offener auf die kinder zuzugehen. ich hab selbst auch mal mit kindern (10-13 jahre) zusammen gearbeitet & am anfang war's auch schwer, aber wenn man einmal ein bisschen offener auf sie zugeht, geht das eigentlich. kinder begegnen einem, wenn sie merken, dass jemand ihnen auch mit interesse begegnet, eigentlich immer ziemlich offen.

        Kommentar


          #5
          Ich verstehe den Satz mit 'Im Kindergarten fühle ich mit total wohl' nicht. Redest du von zwei verschiedenen Plätzten?

          Aber sonst kann ich deine Gefühle ganz gut nachvollziehen. Ich werde nämlich im September auch auf die FOS gehen und habe mein Praktikum in einem Kindergarten. Da ich davor schon mal für ne Woche reinschnuppern konnte, ist mir aufgefallen, dass ich mit den kleinen Kindern ganz gut arbeiten kann, aber in der Krippe überhaupt nicht zurecht komme.

          Uns wurde gesagt, dass man sich an den Lehrer wenden soll, wenn es Probleme auf dem Praktikumsplatz hat. Aber davor würde ich mit den Erziehern reden, dass du Probleme hast, dich mit den Kindern einzubringen und sie nach Tipps fragen.

          Letztendlich sind das nur Kinder, die beißen nicht. Fände es ziemlich dumm - wenn ich das so sagen darf - von dir, deine Zukunft so wegzuschmeißen, weil du zu schüchtern bist.

          Kommentar


            #6
            @ emmy
            danke, dein text hat mich schon ein wenig aufgemuntert, ich bin froh, dass ich nicht die einzige bin, der das so geht..
            Dennoch verschwindet diese Übelkeit wegen morgen einfach nicht..

            @Sonne
            Nein, ich mache mein Fachabi um danach ein Jahr dran zu hängen und volles Abi zu machen. Aber natürlich auch um zu schaurn ob dieser soziale Bereich wirkluch was für mich ist, da dieser mich bis jz am meiten angesprochen hat. Ansonsten, naja unter Freunden oder sonst bin ich ja auch gar nicht schüchtern..

            @obssessions
            Ja einmal kita, also krippe und einmal kiga - kindergartn, mit den kindergarten kindern hab ich aber eigentlich nichts zu tun, musste jz nur paar mal da aushelfen, weil die praktikantinnen dort, erst morgen anfangen..

            Meint ihr, ich kann morgen mal mit den Erzieherinnen sprechen und sagen, dass ich das Praktikum eventuell abbrechen würde wenn ich die nächsten Tage ein platz in einem anderen Kindergarten finde? Oder ist das total schlecht?

            Kommentar


              #7
              Keiner?

              Kommentar


                #8
                Zitat von Lina_Lina Beitrag anzeigen

                @obssessions
                Ja einmal kita, also krippe und einmal kiga - kindergartn, mit den kindergarten kindern hab ich aber eigentlich nichts zu tun, musste jz nur paar mal da aushelfen, weil die praktikantinnen dort, erst morgen anfangen..

                Meint ihr, ich kann morgen mal mit den Erzieherinnen sprechen und sagen, dass ich das Praktikum eventuell abbrechen würde wenn ich die nächsten Tage ein platz in einem anderen Kindergarten finde? Oder ist das total schlecht?

                Wie gesagt, mit den ganz kleinen hatte ich auch meine Probleme. Aber ich würde denen nicht sagen, dass du es abbrechen willst. Sowas muss man davor erst mal mit der Schule klären. Du könntest fragen, ob du dein Praktikum im Kindergarten fortsetzten könntest statt in der Krippe.

                Bei sowas frag ich mich, ob eure Schule euch gar nicht informiert hat. :>

                Kommentar


                  #9
                  Ich habe das FOS Jahrespraktikum letztes Jahr gemacht, zwar nicht im Sozialen, sondern in Gesundheit. So hat das Praktikum im Altenheim oder im Krankenhaus statt gefunden, für das Krankenhaus war ich mit meinen 15 Jahren noch zu jung, also habe ich ein Jahr im Altenheim verbracht. Ich wusste nicht, wie ich mit dem Tot am Besten umgehen soll, meine Tätigkeiten waren auch die Hölle. Ich wollte auch nicht weiter dort hin gehen, aber jetzt bin ich sehr glücklich weiter gemacht zu haben. Oft als ich von der Arbeit dann nach Hause kam, habe ich geweint vor Verzweiflung, ich habe in der Anfangszeit sehr oft krank gemacht, ich konnte und wollte dort nicht hin! Ich sage dir, breche auf gar keinen Fall ab. Zum Ende hin bin ich dort richtig aufgeblüht und habe jede Aufgabe mit Spaß und Freude hingenommen, selbst unangenehme Tätigkeiten. Ich selbst bin eher der ruhige und zurückhaltende Typ, was mir auch am Anfang ein Problem war, schließlich muss man sich dort auch kommunizieren. Aber wenn es bei dir wirklich gar nicht geht, dann versuch die KiTa zu wechseln, aber mit der Schule ganz abbrechen, du wirst es wirklich bereuen.

                  Kommentar


                    #10
                    Natürluch hat unser schule uns informiert! Ich kann das praktikum sehr wohl abbrechen bzw woanders fortsetzen, solange die Praktikumsverträge noch nicht abgegeben wurden.

                    & naja in den kindergarten kann ich leider dort nicht wechseln, weil die praktikumsplätze da bis.zum geht nicht mehr, belegt sind.

                    @wolke, also erstmal respekt das du das trotzdem durchgezogen hast! &naja abbrechel würde ich aufjedenfall bereuen, dass weiß ich auch, aber so gehts echt nicht weiter..

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Lina_Lina Beitrag anzeigen
                      Natürluch hat unser schule uns informiert! Ich kann das praktikum sehr wohl abbrechen bzw woanders fortsetzen, solange die Praktikumsverträge noch nicht abgegeben wurden.

                      & naja in den kindergarten kann ich leider dort nicht wechseln, weil die praktikumsplätze da bis.zum geht nicht mehr, belegt sind.

                      @wolke, also erstmal respekt das du das trotzdem durchgezogen hast! &naja abbrechel würde ich aufjedenfall bereuen, dass weiß ich auch, aber so gehts echt nicht weiter..
                      Dann musst du mal das Gespräch suchen. Zwei Pfleger haben mich auch wie ein Stück Dreck behandelt, ich habe mich an die Putzfrau gewandt, die hat es auch mitbekommen, wie die mit mir als Praktikantin umgehen. Sie ist dann zur Chefin gegangen und die beiden Pfleger wurden dann zu der Chefin diktiert. Wenn du mit jemand redest bringt es keinerlei Nachteile mit sich, es kann sich nur ändern, zum guten!

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Lina_Lina Beitrag anzeigen
                        Natürluch hat unser schule uns informiert! Ich kann das praktikum sehr wohl abbrechen bzw woanders fortsetzen, solange die Praktikumsverträge noch nicht abgegeben wurden.

                        & naja in den kindergarten kann ich leider dort nicht wechseln, weil die praktikumsplätze da bis.zum geht nicht mehr, belegt sind.
                        Und woher kommt dann der Gedanke mit dem Schulabbruch? Ich meine, du weißt ja, dass du auch wechseln kannst, und wenn du dort nicht mehr arbeiten willst, sag das deinem Lehrer und dann kannst du bei der Kita 'kündigen'. Würde mir aber davor einen neuen Platz suchen, sodass du sofort weiter machen kannst.

                        Kommentar


                          #13
                          Ich würde es nicht abbrechen, denn du musst dich wahrscheinlich erst noch richtig eingewöhnen und so eine Kritik von einer Erzieherin ist echt nicht schlimm, es war ja keine direkte und sie meinte es auch nicht böse, sonst hätte die ganz anders reagiert. Dir macht es doch irgendwie Spaß, wenn ich dich richtig verstanden habe und wer weiß, wie viel Spaß du woanders hast. Du hast dort so viel Zeit, irgendwann wirst du schon noch aus dir herauskommen, du kannst ja langsam anfangen,indem du versuchst etwas zu sagen und dann steigerst du das immer weiter. Sobald du die Erzieherinnen richtig kennengelernt hast, wirst du da sowieso weniger Probleme haben. Trau dir das ruhig zu und denk nicht, dass du falsch bist, sondern dass du richtig bist, denn du hast Spaß, Geduld etc. Falsch wärst du, wenn du nicht weißt, was du überhaupt mit Kindern anfangen sollst, die Geduld verlierst und sie anbrüllst und genervt bist.

                          Kommentar


                            #14
                            Ich hab auch grad die 11. Klasse Sozial Fos hinter mir ( jetz dann nach den Ferien 12. ... uaaah :0 ), und ich kann gut nachvollziehen wie unwohl du dich fühlst, obwohl bei mir das Praktikum im KiGa toll war.
                            Bei uns an der Fos ist es so, dass man, wenns im Praktikum Probleme gibt, man seinen Praktikumsbetreuer anrufen kann und dann kommt der vorbei und redet mit dir & der praktikumsstelle, versucht zu vermitteln und tipps zu geben. wenn das nicht klappt gibts immernoch die option, sich eine neue stelle zu suchen bzw. zugeteilt zu bekommen. Verträge gabs bei uns garnicht...
                            Rede mit den leuten, also den erzieherinen und lehrern, sag es ihnen doch genauso wie uns hier, dann können sie dich wahrscheinlich verstehen und hoffentlich unterstützen. und wenn es dann trotzdem nichts bringt, sagst du der schule ganz eindeutig, dass du eine neue stelle willst, und dann sollte es doch kein problem darstellen, das sie dir eine vermitteln?
                            Hoffentlich wirds dann besser

                            Kommentar


                              #15
                              Ich glaube, du nimmst das FOS Praktikum viel zu ernst.

                              Ich hab jetzt selber die 11. inklusive Praktikum hinter mir (Elektrotechnik) und ich hab von Anfang an beim Praktikum maximal 50% gegeben.

                              Wieso?Ganz einfach: Man bekommt keine Noten für den praktischen Teil, und es ist 100x wichtiger, dass man die Klausuren packt. Ich bekam pro Monat gerade einmal 150€ (Die ersten 2 Monate sogar NICHTS) und sehe nicht ein mich dafür so reinzuhängen. Und ich hab trotzdem mehr Leistung erbracht als 150€.

                              Du musst das wie einen Handel sehen, der Betrieb bekommt deine Arbeitsleistung, du bekommst deinen Lohn und am Ende deine Bescheinigung. Und ich finde da sollte man die Waage halten.

                              Mir war es völlig egal wenn man mir gesagt hat ich wäre schlecht, denn ich wusste dass ich den praktischen Teil meines Faches eh nicht mag, und eben deshalb lieber studieren möchte. Meine Noten waren nämlich ziemlich gut, und die Fachlehrer halten mich auch absolut für das nächste Schuljahr, und für ein Studium geeignet. DAS zählt.

                              Daher würde ich dir raten einfach so gut zu sein, dass sie dich nicht rauswerfen oder dir den Lohn kürzen. Und dir deine Kraft für die Klausuren aufzuheben.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X