Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nachhilfe: Wie viel Geld verlangen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Nachhilfe: Wie viel Geld verlangen?

    Hi Mädels,

    ich bin 15 und in der 10. Klasse auf dem Gymnasium.
    Heute wurde ich von meiner Lehrerin angesprochen, ob ich nicht einer Achtlässlerin Lateinnachhilfe geben könnte.
    Würde ich auch gerne machen, nur frage ich mich jetzt, wie viel ich da verlangen kann.
    Ich habe mal gegooglet, aber die Meinungen sind ziemlich unterschiedlich. Bin jetzt auf 10-15€ gekommen.
    Habt ihr Erfahrungen? Wie viel nehmt ihr? Oder wie viel bezahlt ihr?

    Danke :-*
    21
    unter 10 Euro
    80,95%
    17
    10-15 Euro
    23,81%
    5
    mehr als 15 Euro
    0%
    0

    #2
    An meiner Schule gibt es auch organisierte Nachhilfe unter Schülern, die Preise sind fix auf 8€/Stunde festgelegt.

    Kommentar


      #3
      Zitat von SpankyHam Beitrag anzeigen
      An meiner Schule gibt es auch organisierte Nachhilfe unter Schülern, die Preise sind fix auf 8€/Stunde festgelegt.
      So 8-10€ Finde ich vom Preis her völlig okay.

      Kommentar


        #4
        Ich habe in der 12/13. Klasse 12€ pro 90min bekommen (9.Klasse). Von der Schule weniger, war aber mehr ehrenamtlich.
        15€ ist schon recht viel soviel nimmt ne Freundin jetzt als Lehramtsstudentin für 8-10. Klasse.

        Ich denke bei ner Achtklässlerin und dir selbst in der 10. wären so 9€ angemessen... Es kommt auch immer darauf an wie viel die Eltern überhaupt bezahlen können - rede einfach mal mit ihnen/deiner künftigen Schülerin

        Kommentar


          #5
          Mehr als 10€ würde ich nicht nehmen, da du ja auch nur 2 Klassen über ihr bist. Wärst du Muttersprachlerin, wäre das natürlich etwas anderes, aber das dürfte bei Latein ja relativ unwahrscheinlich sein.
          Ich denke mit 7-9€/Stunde bist du gut bedient. Hängt allerdings auch davon ab, was genau du machen sollst. Geht es nur um Unterstützung bei Hausaufgaben und evtl. kleine Fragen, ist das schließlich etwas anderes, als wenn die Grammatik noch mal neu aufgearbeitet werden soll.

          Ich gebe auch Nachhilfe und schaue immer erst, was ich denn so machen soll und wie sehr meine Hilfe überhaupt gebraucht wird. Als ich in der 11. war, habe ich u.a. auch einem Achtklässler Nachhilfe in Englisch gegeben. Habe damals 8€ pro Stunde genommen. Dabei ging es hauptsächlich um Verbesserungsvorschläge zu seinen Texten, Übungen, wie man die Texte anspruchsvoller schreibt und Wiederholungen der Grammatik.
          Zuletzt geändert von xLiv; 08.01.2013, 18:23.

          Kommentar


            #6
            ich nehme gerade mal 6€ die Stunde (habe LK Mathe und gebe einer Realschülerin Mathenachhilfe).. ist aber ziemlich wenig, was ich nehme..

            Kommentar


              #7
              Mehr als 10€ auf keinen Fall. Du bist ja selbst noch in der Schule, also sind deine Qualifikationen begrenzt.

              Als Student kann man schon bis zu 15€ verlangen, allerdings finde ich alles darüber auch schon frech und völlig überzogen. Gerade, wenn man das Fach, in dem man Nachhilfe gibt, nicht mal studiert.

              Richtig fett (ab 15€ aufwärts) verlangen kann meiner Meinung nach nur jemand, der einen akademischen Abschluss im Nachhilfefach hat. Oder z.B. die Sprache, in der er hilft, als Muttersprache hat.

              Ich gebe seit zehn Jahren Nachhilfe. In der Schule bekam ich 8€, das war von der Organisation so geregelt. Danach habe ich mich langsam hochgerappelt. Jetzt verlange ich 12€ pro Stunde, wobei es Ermäßigungen gibt, wenn jemand oft kommt.

              Kommentar


                #8
                Nicht mehr als 8 €

                Kommentar


                  #9
                  10€ die Stunde halte ich für angemessen.

                  Kommentar


                    #10
                    ich gebe selber nachhilfe in franz...für ne stunde bekomm ich 15 fr. (ca 12 euro) und finds total ok^^

                    Kommentar


                      #11
                      Ich gebe auch einem Mädchen aus der 8. Klasse Lateinnachhilfe, das aber privat. Ich nehme 8€ für 45 Minuten.

                      Kommentar


                        #12
                        Schüler kriegen höchstens 10€. Ich hab damals 10€ für eine Stunde bekommen. Studenten kriegen normalerweise mehr, zwischen 10-15€.

                        Kommentar


                          #13
                          Also 10-15 € finde ich gerechtfertigt, wenn man das professionell macht. 8-10 € finde ich angemessen. Auch abgemessen daran, ob die Eltern des Nachhilfekindes eher reicher oder weniger sind. Und Vielleicht auch ein bisschen am Erfolg gemessen. Ich hab vereinbart 10€ die Stunde (hatte da aber schon Abi und hatte 15 Punkte in dem fach, in dem ich Nachhilfe gegeben habe..) und eine "prämie" wenn sich die Noten wirklich nachhaltig verbessern.

                          Kommentar


                            #14
                            Ich gebe auch Nachhilfe und bin in der 11. Klasse auf dem Gymnasium.
                            Eine Nachhilfeschülerin von mir ist in der 10. Klasse auf der Realschule, die andere ist in der 6. Klasse auf dem Gymnasium und der andere ist auch auf dem Gymnasium und in der 8. Klasse.
                            Von allen bekomme ich 8,50€ pro Stunde. (Ich gebe übrigens Nachhilfe in Deutsch und bin selbst im Deutsch-Leistungskurs.)
                            Aber mehr als 10€ würde ich an deiner Stelle auch nicht verlangen.

                            Kommentar


                              #15
                              Also ich geb in mahte nachhielfe und das 2 mal in der woche , und das jewalz eine stunde ... also 8 stunden im monat undkrieg 40 euro im monat also 5 euro pro stunde

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X