Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

momentane Überforderung, bald Abi!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    momentane Überforderung, bald Abi!

    Hallölchen =)
    Also ich bin jetzt in der 12. und in 3 Wochen fangen Maturaprüfungen (gleiche wie Abi einfach in der Schweiz) an. Von den Noten her, war ich eigentlich immer im oberen Mittlfeld. Jetzt im Abijahr bin ich schlechter geworden, weil ich mich einfach zu stark unter Druck setze, da ich auf jeden Fall einen guten Abschluss haben will. Ich habe jetzt noch 3 Wochen Zeit und noch nicht sehr viel gelernt, aber ich weiss, dass ich normalerweise das ohne Probleme in 3 Wochen schaffen könnte. Aber ich bin jetzt seit 12 Jahren in der Schule, mir 12 Jahre sehr Mühe gegeben und will nun nicht meine Abinote versauen. Mein Problem ist das ich einfach nach 12 Jahren nicht mehr kann. Es ist nicht so, dass ich vom Stoff her überfordert wäre, normalerweise wäre das kein Problem. Aber ich kann mich seit einiger Zeit nicht mehr konzentrieren, bin ständig Mühe, keine Motivation und fühle mich schon wegen kleinsten Sachen überfodert (z.B. eine zwei seitige Arbeit schreiben). Kurz gefasst: Ich bin momentan total ausgelaugt. Ich denke mir immer, ich beisse jetzt noch 2 Monate durch und dann ist alles abgeschlossen... aber es geht nicht mehr mit durchbeissen. Wirklich kleinste Dinge überfordern mich und ich kann mich im Unterricht wie auch zu Hause auf nichts länger als 20 Minuten konzentrieren.

    Habt ihr eine Idee wie ich das lösen könnte? Es sind doch nur zwei Monate noch und mein Studium fängt erst in 1,5 Jahren an, also habe ich genug Zeit danach um mich auszuruhen. Ich habe gedacht ich könnte einen Zeitplan einführen und genau aufschreiben wann ich effizient arbeite und wenn ich wirklich nichts für die Schule machen. Durch die eingeplanten Pausen und Freizeit könnte ich evtl mich besser konzentrieren und fühle mich nicht immer unter Druck und überfordert. Es ist mir wirklich wichtig.

    #2
    Solange du durchkommst ist doch eh alles in Butter. Was ich weiß gibts auch in der Schweiz keinen NC also mach dir keinen Stress. Ich habe die Abschlussklasse wiederholen müssen und im Wiederholungsjahr hatte ich auch nur einen 3,X Schnitt. Und? Hauptsache durchgekommen und die Drecksschule hinter mir. Ich nimms sportlich. Man kann nicht immer im Leben gewinnen.

    Kommentar


      #3
      Zitat von cele_93 Beitrag anzeigen
      Hallölchen =)
      Also ich bin jetzt in der 12. und in 3 Wochen fangen Maturaprüfungen (gleiche wie Abi einfach in der Schweiz) an. Von den Noten her, war ich eigentlich immer im oberen Mittlfeld. Jetzt im Abijahr bin ich schlechter geworden, weil ich mich einfach zu stark unter Druck setze, da ich auf jeden Fall einen guten Abschluss haben will. Ich habe jetzt noch 3 Wochen Zeit und noch nicht sehr viel gelernt, aber ich weiss, dass ich normalerweise das ohne Probleme in 3 Wochen schaffen könnte. Aber ich bin jetzt seit 12 Jahren in der Schule, mir 12 Jahre sehr Mühe gegeben und will nun nicht meine Abinote versauen. Mein Problem ist das ich einfach nach 12 Jahren nicht mehr kann. Es ist nicht so, dass ich vom Stoff her überfordert wäre, normalerweise wäre das kein Problem. Aber ich kann mich seit einiger Zeit nicht mehr konzentrieren, bin ständig Mühe, keine Motivation und fühle mich schon wegen kleinsten Sachen überfodert (z.B. eine zwei seitige Arbeit schreiben). Kurz gefasst: Ich bin momentan total ausgelaugt. Ich denke mir immer, ich beisse jetzt noch 2 Monate durch und dann ist alles abgeschlossen... aber es geht nicht mehr mit durchbeissen. Wirklich kleinste Dinge überfordern mich und ich kann mich im Unterricht wie auch zu Hause auf nichts länger als 20 Minuten konzentrieren.

      Habt ihr eine Idee wie ich das lösen könnte? Es sind doch nur zwei Monate noch und mein Studium fängt erst in 1,5 Jahren an, also habe ich genug Zeit danach um mich auszuruhen. Ich habe gedacht ich könnte einen Zeitplan einführen und genau aufschreiben wann ich effizient arbeite und wenn ich wirklich nichts für die Schule machen. Durch die eingeplanten Pausen und Freizeit könnte ich evtl mich besser konzentrieren und fühle mich nicht immer unter Druck und überfordert. Es ist mir wirklich wichtig.
      Hast du ein Zeugnis vor den Prüfungen bekommen ?

      Übrigens interessiert die Abiturnote in der Schweiz niemanden, das einzige was zählt, ist ob du die Matur bestanden hast oder nicht
      Und der Notenschnitt steht auch nicht auf dem Maturzeugnis...

      Kommentar


        #4
        Ja, schon klar und eigentlich spielt es auch keine Rolle.
        Aber naja... ich bin ein Sonderfall XD ... aus verschiedenen Gründen ist es mir eben doch sehr wichtig, dass ich einen guten Abschluss habe.

        Kommentar


          #5
          Zitat von cele_93 Beitrag anzeigen
          Ja, schon klar und eigentlich spielt es auch keine Rolle.
          Aber naja... ich bin ein Sonderfall XD ... aus verschiedenen Gründen ist es mir eben doch sehr wichtig, dass ich einen guten Abschluss habe.
          Was hast du im Zeugnis für Noten gehabt ?

          Kommentar


            #6
            Wir hatten nicht wirklich ein Zeugnis, aber ca. eine 4,8 in der Schweiz. Also eine 2,2 in Deutschland...
            Ich weiss, dass es reicht, aber trotzdem

            Kommentar


              #7
              Ich habe meine Abiprüfungen jetzt alle hinter mir!

              Ich habe mir da auch keinen Stress gemacht. Sieh's locker. Das hilft. Versuch ruhig zu bleiben. Dann kannst du viel entspannter an die Aufgaben gehen. Verunsichere dich bloß nicht.

              Am meisten Angst hatte ich zum Beispiel vor Mathe. Aber ich habe keine großen Abituraufgaben mehr durchgerechnet vor den Prüfungen.
              Aus dem einfachen Grund: Wenn du dann merkst: "Oh, Mist! Das kann ich nicht. Hilfe!" bist du total unsicher! Also lass so was. Lern lieber noch ein paar Kleinigkeiten oder sieh dir Sachen im Tafelwerk an, falls du so etwas hast.
              Im Endeffekt waren alle Prüfungen viel leichter als ich dachte. Auch Mathe!

              Kommentar


                #8
                Zitat von cele_93 Beitrag anzeigen
                Wir hatten nicht wirklich ein Zeugnis, aber ca. eine 4,8 in der Schweiz. Also eine 2,2 in Deutschland...
                Ich weiss, dass es reicht, aber trotzdem
                Da kannst du ja pratktisch überall eine 2 schreiben und es reicht trotzdem.D
                Du machst dir unnötig Stess, du musst einfach schauen, dass du den Stoff ein bisschen wiederholst aber mehr nicht. Ich meine Deutsch kannst du nicht lernen, in Mathe solltest du schauen, dass du alle Themen einigermassen beherrscht, Französisch kannst du nicht wirklich lernen. Ich würde sagen 2 Wochen vorher je eine halbe Stunde reicht (ich habe eine Woche vorherh angefangen und ich hab mich verbessert). Du wirst dich dich eher tendenziell verbessern ; und wenn du in den schriftlichen nicht so gut bist, kanns du ja noch in den mündlichen etwas rausholen, dort ist man meistens auch besser...

                Also mach dich nicht so viel Druck, du kannst praktisch nicht durchfallen und bei deinem Schnitt ist die Chance grösser, dass du dich verbesserst als verschlechterst.

                Kommentar


                  #9
                  ich weiss ja, dass ihr eigentlich recht habt. Ich bin einfach kompliziert =) Danke für eure Hilfe

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von cele_93 Beitrag anzeigen
                    ich weiss ja, dass ihr eigentlich recht habt. Ich bin einfach kompliziert =) Danke für eure Hilfe
                    Du bist einfach ambitioniert Ich denke du verkrampfst selber ein bisschen wegen deinen Erwartungen, werd einfach ein bisschen lockerer, du wirst schon bestehen

                    Viel Glück

                    Kommentar


                      #11
                      Ich würde einfach mal ein bisschen Sport machen gehen, also mal laufen oder so. Und viel trinken, dich gesünder ernähren. Vielen hilft das

                      Kommentar


                        #12
                        bin grad mittendrin.
                        bei mir ist es so, dass man dann wenn das abi losghet nicht mehr zur schule muss.
                        und das is sooooo entspannend! vill ist das bei dir auch so ?
                        da is man dann viel motivierter zu lernen, als wenn man es noch neben schule und allem machen muss.

                        schriftlich hab ich jetzt alles hinter mir =)) und es is wirklich so hinterher sagt man sich ach war ja gar net so schlimm... also die lockere einstellung is wirklich sehr hilfreich !

                        viel glück

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Angel4ever Beitrag anzeigen
                          bin grad mittendrin.
                          bei mir ist es so, dass man dann wenn das abi losghet nicht mehr zur schule muss.
                          und das is sooooo entspannend! vill ist das bei dir auch so ?
                          da is man dann viel motivierter zu lernen, als wenn man es noch neben schule und allem machen muss.

                          schriftlich hab ich jetzt alles hinter mir =)) und es is wirklich so hinterher sagt man sich ach war ja gar net so schlimm... also die lockere einstellung is wirklich sehr hilfreich !

                          viel glück
                          In der Schweiz ist es auch so.

                          Kommentar


                            #14
                            Ist bei euch in der Schweiz eigentlich die Abschlussklasse und Matura/Abitur auch getrennt, so wie in Österreich oder zählt das alles zusammen (mit eventuell vorletzter Klasse) wie in Deutschland?

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Gregor Beitrag anzeigen
                              Ist bei euch in der Schweiz eigentlich die Abschlussklasse und Matura/Abitur auch getrennt, so wie in Österreich oder zählt das alles zusammen (mit eventuell vorletzter Klasse) wie in Deutschland?
                              Also die Noten der letzten Klasse ( also der Abschlussklasse) zählen zu 1/2 und die Noten der Maturprüfungen zählen 1/2.
                              Aber dies ist nur in Mathe, Französisch, Deutsch, dem LK und dem Ergänzungsfach so; in English, Geschichte und dem Kunstfach zählen nur die Noten aus der Abschlussklasse, weil es in diesen Fächern keine Prüfung.
                              Dann kommen noch die Noten der naturwissenschaften aus der vorletzten Klasse hinzu ( diese hat man nicht mehr im letzten Jahr)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X