Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

kleiner Gehalt vs großer Gehalt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    kleiner Gehalt vs großer Gehalt

    Hey ihr,

    mich würde es mal interessieren, ob ihr lieber euren Traumberuf realisiert auch wenn man in dem Beruf wenig verdient (zB Grundschullehrerin, Tanzlehrerin etc) oder lieber einen Beruf lernt indem man viel verdient auch wenns nicht unbedingt euer Traumob ist? ..

    Und habt ihr Plan A und B für die Zukunft? Wenn ja was sind eure Plan A und B und in welchem Plan ist der Gehalt höher? ..

    Lg chica
    34
    lieber Traumjob, auch wenn Gehalt wenig
    58,82%
    20
    lieber viel Gehalt, ob Traumjob ist egal
    41,18%
    14
    Der Gehalt ist mir egal
    0%
    0

    #2
    Ich hätte lieber einen Beruf in dem man mehr verdient und der mir nicht so gut gefällt als andersrum.

    Kommentar


      #3
      Zitat von rojascura Beitrag anzeigen
      Ich hätte lieber einen Beruf in dem man mehr verdient und der mir nicht so gut gefällt als andersrum.
      Das habe ich momentan und glaub mir: Das ist beschissen! Das füllt dich nicht aus und macht extremst unglücklich auf Dauer

      Kommentar


        #4
        Zitat von rojascura Beitrag anzeigen
        Ich hätte lieber einen Beruf in dem man mehr verdient und der mir nicht so gut gefällt als andersrum.
        Und ich möchte es lieber andersherum. Auf die Dauer kann einem ein Job, den man überhaupt nicht leiden kann, nämlich furchtbar auf die Nerven gehen und einen psychisch belasten. Das möchte ich nicht.

        Kommentar


          #5
          Habe momentan Ersteres und bin auch gefrustet. Auf Letzteres hab ich aber auch nicht wirklich Lust.

          Kommentar


            #6
            Kommt drauf an wie klein der Verdienst ist, ich muss schon davon leben können. Ist diese Bedingung gegeben wäre mir der Job, der mir besser gefällt wo ich aber weniger verdiene lieber.

            Kommentar


              #7
              Ich weiß, dass der Beruf, den ich durch mein Studium gewählt habe, kein Traumjob ist. Auch wenns vielleicht mal "mein Traumjob" war.

              Die Ernüchterung ist nun eingetreten, aber da mir der Hintergrund des Berufes an sich weiterhin Freude bereitet, werde ich wohl dabei bleiben, da man auch relativ gut verdient. Würde ich in diesem Job wenig verdienen, würd ich wohl nach dem Examen noch was anderes machen.


              Grundsätzlich ist mir aber ein schönes Leben wichtiger als ein möglichst hoher Verdienst.

              Kommentar


                #8
                Zitat von dieMeike Beitrag anzeigen
                Ich weiß, dass der Beruf, den ich durch mein Studium gewählt habe, kein Traumjob ist. Auch wenns vielleicht mal "mein Traumjob" war.

                Die Ernüchterung ist nun eingetreten, aber da mir der Hintergrund des Berufes an sich weiterhin Freude bereitet, werde ich wohl dabei bleiben, da man auch relativ gut verdient. Würde ich in diesem Job wenig verdienen, würd ich wohl nach dem Examen noch was anderes machen.


                Grundsätzlich ist mir aber ein schönes Leben wichtiger als ein möglichst hoher Verdienst.
                Darf ich fragen, was du studierst?

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von rojascura Beitrag anzeigen
                  Ich hätte lieber einen Beruf in dem man mehr verdient und der mir nicht so gut gefällt als andersrum.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von chica_chocolate Beitrag anzeigen
                    Darf ich fragen, was du studierst?
                    Klar.
                    Ich studier Medizin.

                    Kommentar


                      #11
                      Lieber einen Job machen, der mehr Spaß macht..
                      Hatte vor einem Jahr auch die Auswahl gleicher Ausbildungsberuf, aber zwei Unterschiedliche Firmen mit unterschiedlichen Vergütungen, bei der einen im ersten 900 € und ein paar zerquetschte und in der anderen 612€ .. Mir war aber von anfang an klar, dass ich in die andere Firma gehen wollte, auch wenn ich da wesentlich weniger Geld bekomme, dafür bin ich in 3 Minuten mitm Fahrrad da, die Firma ist 5-6x größer als die andere und Marktführer auf ihrem Gebiet.


                      Also man sollte schon schauen, was einen auf dauer Glücklich macht und nicht immer nur auf das Geld schauen, z.B. bei VW oder solchen Firmen wo man am Fließband autos zusammen baut, mehr Geld kann man für sowas wohl kaum bekommen, aber den ganzen Tag immer irgendwelche Lenkräder anschrauben ist auf dauer bestimmt nicht schön.


                      MfG

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von dieMeike Beitrag anzeigen
                        Klar.
                        Ich studier Medizin.
                        Und wieso gefällt es dir nicht mehr?

                        Kommentar


                          #13
                          ich könnte mir nicht vorstellen einen Beruf zu machen, der mir nicht gefällt, nur um mehr Geld zu verdienen. Dann hab ich lieber wenig Geld, wie jeden Tag irgendwas auszuführen was ich hasse^^

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von desconocida Beitrag anzeigen
                            Und wieso gefällt es dir nicht mehr?
                            Das Studium gefällt mir gut. Der Menschliche Körper ist ausgesprochen interessant und ich finde es spannend zu wissen, was alles kaputt gehen kann und wie man das dann möglicherweise behandeln kann.

                            Ich habe auch das große Glück, dass das der Grund war, wieso ich Medizin studieren wollte und nicht das Helfersyndrom.


                            Wer Arzt werde wollte um die Menschheit zu retten ist zumindest in Deutschland definitiv an der falschen Adresse und dessen sind sich viele Menschen, die Medizin studieren wollen, leider nicht bewusst.

                            Muss man sich halt überlegen, ob man trotzdem noch Spaß an dem Beruf hätte, und ich glaube auch, dass ich nicht unzufrieden in meinem späteren Job sein werde, aber ein Traumjob ist es garantiert nicht, solang die Strukturen in Deutschland nicht geändert werden - und das steht zumindest in den nächsten Jahren wohl eher nicht an.

                            Kommentar


                              #15
                              Dass der Job mir gefällt, ich ihn prinzipiell gerne mache und mich auch damit identifizieren kann, was ich mache ist mir auf jeden Fall erstmal wichtiger als das Gehalt. Ich würde niemals Ingenieurwissenschaften studieren, nur weil man einen sicheren Job und ein gutes Gehalt hat.
                              Allerdings kommt es natürlich auch darauf an, wie hoch bzw. niedrig das Gehalt ist, von dem wir reden. Würde mein Traumjob dazu führen, dass ich beim Einkaufen jeden Euro zweimal umreden muss, würde ich mir wohl schon eher einen "Plan B" suchen... Ich möchte auf jeden Fall einigermaßen gut von meinem Gehalt leben können.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X