Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eure (ehemalige) Rolle in der Klasse?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Ich habe nicht wirklich eine Rolle in der Klasse, weil mich die anderen nicht als Mitglied der Klasse sehen. Ich sitze mit denen im Unterricht zusammen, aber gehöre nicht dazu. Ich werde nicht aktiv ausgeschlossen oder gar gemobbt, höchstens mal mehr und mal weniger gehänselt. Ich denke aber, meine Mitschüler sind alle nicht der Typ Menschen, die jemanden mobben würden oder so.

    In meiner alten Klasse war das anders, da gab es eindeutig Mobbing und meine Eltern haben mich aus dem Grund auch aus der Schule genommen und woanders angemeldet, weil sie einmal bei einem Schulfest (wo Familien dabei waren) live mitbekommen haben, wie meine Klasse mich behandelt hat. Davor haben sie mich leider nie ernstgenommen und dachten, ich reagiere über, ich würde alles nur hineininterpretieren,...

    Kommentar


      #17
      Ich bin Klassensprecherin
      Musik ist der Spiegel der Seele!

      Kommentar


        #18
        Das beste ist wenn man auf Psycho macht.
        Dann hat man seine Ruhe. Weil jeder einem alles zutraut.

        Kommentar


          #19
          Zitat von Alice Beitrag anzeigen
          Das beste ist wenn man auf Psycho macht.
          Dann hat man seine Ruhe. Weil jeder einem alles zutraut.
          Ich hätte auch Angst wenn ich mit jemandem in der Klasse wär der seinen Feinden schlimme Krankheiten zaubert. Ein Hex Hex und dein Leben ist zerstört, damit ist nicht zu spaßen.
          'Ich möchte ja nur, dass du dich löschst....' -derPate, kurz vor der Löschung

          Kommentar


            #20
            Zitat von Alice Beitrag anzeigen
            Das beste ist wenn man auf Psycho macht.
            Dann hat man seine Ruhe. Weil jeder einem alles zutraut.
            das haben bei uns immer leute gesagt denen man genau gar nix zugetraut hat tbh

            Kommentar


              #21
              erst sowas wie ein Paradiesvogel - dann hatte ich so ne Phase in der ich mich mit allen Lehrern angelegt habe, war sarkastisch, zynisch, zornig, ungehalten, provokant, arrogant, narzistisch, teils selbstzerstörerisch, hab aber dann gemerkt dass das für meine Zukunft gar nichts bringt - und bin dann zur Streberin geworden

              Kommentar


                #22
                Ich was das "Klassenküken", ich war mit großem Abstand die jüngste. Deswegen habe ich auch nicht richtig dazu gehört.

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von Alice Beitrag anzeigen
                  Das beste ist wenn man auf Psycho macht.
                  Dann hat man seine Ruhe. Weil jeder einem alles zutraut.
                  Das habe ich mir manchmal auch gedacht. So einen hatten wir in der Berufsschule auch, der war so undurchsichtig und es gab viele Gerüchte um ihn etwa dass er mal angeschossen wurde und auf einem Auge blind sei und ähnliches, nichts wurde je verifiziert, aber er hatte so ein mystisches Image. Er war nett und alles und so, aber man traute ihm durchaus zu, dass diese Gerüchte der Wahrheit entsprachen. Und man hat ihn auch ziemlich in Ruhe gelassen, war neutral freundlich bis leicht distanziert.

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von Alice Beitrag anzeigen
                    Das beste ist wenn man auf Psycho macht.
                    Dann hat man seine Ruhe. Weil jeder einem alles zutraut.
                    Kommt aber auf die Klasse an und was genau du mit "auf Psycho machen" meinst. Das kann auch das Gegenteil, nämlich Mobbing, bewirken.

                    Kommentar


                      #25
                      Ich war recht unscheinbar und vor allem dafür bekannt, dass ich auf der Heizung saß und viel las.
                      Außerdem war ich keine Musterschülerin sondern eher so im Mittelfeld und gehörte zur Gruppe: „Das- habe - ich vergessen - oder - absichtlich - nicht - gemacht“
                      Verwunderlich, dass ich jetzt in der Schule arbeite.

                      Kommentar


                        #26
                        meine rolle ist, war und wird immer clown sein.

                        wobei sich die meisten auch einig sind dass ich süß und "eine ganz ganz liebe" bin. ich versteh mich eigentlich auch immer mit jedem ziemlich gut, auch mit dem lehrern und hab da in der regel n ganz guten ruf deswegen hab ich auch mal klassensprecher in lehrergespräche begleitet und so

                        Kommentar


                          #27
                          Ich war immer die, mit der grossen Klappe, die sich alles getraut hat, die man schon von weitem Lachen gehört hat.

                          Kommentar


                            #28
                            Immer wieder neue Tricks zum Abschreiben finden und sie in der Klausur mit den allerengsten Freunden teilen.
                            Das gelang manchmal sogar fast vor der Nase der Lehrer.

                            Da ich meistens sowieso gute Noten hatte, suchte und fand ich außerdem Wege, wie ich den engsten Freunden helfen kann.
                            Manchmal war das richtig aufregend, machte aber auch Spaß.

                            Kommentar


                              #29
                              die immer gut gelaunte und auch die die still neben dran sitzt

                              Kommentar


                                #30
                                Ich weiß nicht genau was ich war, aber ich hatte doch recht viele Freunde in der Schule, hauptsächlich Mädchen, aber auch ein paar Jungs.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X