Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gehts noch? Schule verbietet Jogginghosen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Ich finde man muss jetzt auch nicht grad Jogginghosen in die Schule anziehen. Es gibt so schöne Hosen. Wieso Jogginghosen?

    Kommentar


      #17
      Klar gibt es schöne Hosen, aber die meisten sind ja schon kaputt ab Werk. Sowas sollte eher verboten werden!

      Kommentar


        #18
        Allgemeine Meinung: Entweder alles erlauben oder direkt Schuluniform (wo ich auf jeden Fall auch Vorteile drin sehe).
        Solche "einzelnen"/"bestimmten" Verbote finde ich meistens nicht gut, wobei es da auch auf die "Begründung" ankommt. Wenn die "Schlüssig" ist für mich hätte ich dann wohl nichts, oder zumindest weniger, dagegen.
        Durch jede Antwort entstehen neue Fragen...

        Kommentar


          #19
          Zitat von AlanSmithee Beitrag anzeigen
          Allgemeine Meinung: Entweder alles erlauben oder direkt Schuluniform (wo ich auf jeden Fall auch Vorteile drin sehe).
          Solche "einzelnen"/"bestimmten" Verbote finde ich meistens nicht gut, wobei es da auch auf die "Begründung" ankommt. Wenn die "Schlüssig" ist für mich hätte ich dann wohl nichts, oder zumindest weniger, dagegen.
          Als ich noch in der 10. Klasse war, war bei uns ein Mädchen, die im Sommer gerne mal in Hosen, die meiner Meinung nach als Unterhosen durchgegangen wären und Oberteilen, die gerade unter den Brüsten endeten zur Schule kam. Das fand ich persönlich auch irgendwie grenzwertig, aber ich dachte mir, soll sie doch machen, in 10 Jahren wird ihr das selbst peinlich sein, wenn sie zurück denkt.
          Mein Gothicstyle kam damals auch nicht gerade gut an, aber es ist ja meine Entscheidung, mich so zu kleiden und ich würde es glaube ich als Eingriff in meine Privatsphäre werten, wenn die Lehrer es mir verbieten würden.
          Aber ja du hast recht, entweder ganz oder gar nicht. Wenn man Jogginghosen und zu kurze Klamotten verbietet, müsste man Gothicstyle auch verbieten.

          Von Schuluniformen halte ich nicht viel. Der Sinn ist ja, dass alle gleich sind und es weniger Angriffsfläche für Mobbing gibt. Der Gedanke mag zwar gut sein, aber erstens bezieht sich Mobbing meistens nicht auf das Aussehen/die Kleidung, sondern eher auf das Verhalten einer Person und da nützt eine Uniform auch nichts. Außerdem sollte man Mobbing nicht bekämpfen, indem man die Angriffsfläche wegnimmt, sondern indem man Schülern beibringt, dass anders sein nichts schlimmes ist.
          ~But I'm a supergirl. And supergirls don't cry.

          ~I lay my head upon my Sword, no more blood and no more war. I laymy head upon my Sword, to end this war.

          Kommentar


            #20
            Ich würde mir ehrlich gesagt ebenfalls keine Jogginghosen in der Schule anziehen (außer halt dort, wo es angebracht ist). Mal abgesehen davon denke ich mal, dass es bei dieser Vorschrift auch darum geht, dass man den Schülern das auch in Hinblick auf das Berufsleben usw. angewöhnen will.

            Kommentar


              #21
              Zitat von CheerLove Beitrag anzeigen
              Ich finde man muss jetzt auch nicht grad Jogginghosen in die Schule anziehen. Es gibt so schöne Hosen. Wieso Jogginghosen?
              Aber wenn jemand ausgerechnet Jogginghosen schön findet? Kann ja sein, dass jemand normale Jeans etc nicht so gerne mag, aber seine Lieblingsjogginghose dafür cool findet und lieber trägt...

              Kommentar


                #22
                Warum trägt man auch Jogginghosen zur Schule? Finde man sollte den Lehrern gegenüber schon ein bisschen mehr Respekt erweisen.

                Kommentar


                  #23



                  Mehr muss dazu nicht gesagt werden.
                  "In my end is my beginning." - T.S. Eliot

                  Kommentar


                    #24
                    Trage oft eine. Damals in der Schule, heute in der Uni. Später bei der Arbeit ist's natürlich was anderes. Wer sich daran stört, hat sie um ehrlich zu sein nicht mehr alle. :b Ist mit Jogginghosen aber wie mit Kleidern im allgemeinen; gibt schöne Hosen und hässliche. Wer Stil hat, hat ihn auch mit Jogginghose.

                    Kommentar


                      #25
                      sollen sie doch direkt alles verbieten und schuluniformen einführen. solang das nicht ist, zieh ich an was ich will.

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von DerPate Beitrag anzeigen

                        Mehr muss dazu nicht gesagt werden.
                        Gehört zu meiner Liste an Zitaten von Berühmtheiten, die mich zum Würgen bringen.
                        Erstens: Wer joggen geht und eine Jogginghose zu dem Zweck trägt, zu dem sie gemacht ist, hat die Kontrolle verloren, weil er ja Sport macht und dazu geeignete Kleidung trägt.
                        Zweitens: Von Kleidung auf die Person an sich schließen, macht mich sowieso aggressiv, das schreit direkt nach Eitelkeit und Arroganz.
                        Drittens: Jogginghosen werden auch ganz oft von kranken Menschen, stationären Patienten, usw. getragen. Die haben jetzt auch keine Kontrolle mehr über ihre Leben, ja?

                        Ich weiß, dass Karl Lagerfeld das (hoffentlich) nicht so gemeint hat, wie ich es auffasse und was ich immer damit assoziiere. Aber wenn man etwas so allgemein formuliert, muss man damit rechnen, dass es auf verschiedene Art aufgefasst werden kann.

                        Kommentar


                          #27
                          Ich glaube eher er meinte, wenn man bei Chanel shoppen geht und dabei eine Jogginghose trägt. Wenn man beim Joggen eine Jogginghose trägt hat man wohl eher alles richtig gemacht. Leider können wir ihn nicht mehr um eine Klarstellung bitten.

                          Kommentar


                            #28
                            jogginghosen sind für alles gut, nur nicht zum joggen. das mit dem zitat ist glaub ich nur so gemeint, dass es nicht "stilvoll" ist sowas zu tragen.

                            Kommentar


                              #29
                              Ich finde es kommt auf die jeweilige Jogginghose an, wie deren Zustand ist, wie sie getragen wird und ob der Rest des Outfits eher in Richtung "Zuhause auf dem Sofa"-Look geht oder einfach nur in eine modische, aber für Schulzwecke akzeptable Richtung.

                              Grundsätzlich sind Dresscrodes meiner Meinung nach eine Selbstverständlichkeit und auch von SuS kann erwartet werden, dass sie sich dem Anlass entsprechend kleiden. Es gibt zweifelsohne Kleidungsstücke, die absolut ungeeignet und unangebracht in der Schule sind (z.B. bauchfreie Tops). Was alles in diese Kategorie fällt, ist sicherlich Ermessenssache. Der von wildeMaus vorgestellte Fall, zeigt eindeutig, dass diese Regelung nicht einfach von oben herab bestimmt wurde, sondern ein Konsens zum Verbot der Jogginghosen führte: "Das Gremium aus Eltern-, Lehrer- und Schülervertretern stimmte (...) für ein Verbot".
                              "The pessimist complains about the wind, the optimist expects it to change, the realist adjusts the sails." (William Arthur Ward)

                              Kommentar


                                #30
                                Zitat von Emika Beitrag anzeigen

                                Aber wenn jemand ausgerechnet Jogginghosen schön findet? Kann ja sein, dass jemand normale Jeans etc nicht so gerne mag, aber seine Lieblingsjogginghose dafür cool findet und lieber trägt...
                                Es hindert denjenigen ja niemand daran, in seiner Freizeit welche zu tragen, wenn er möchte. An den meisten Arbeitsplätzen gibt es auch eine Kleidervorschrift, an die man sich halten muss, wenn man seinen Arbeitsplatz behalten möchte. Sicher würdest du auch nicht erwarten, dass du in einem edlen Restaurant von einem Kellner in Bermuda-Shorts und Cap bedient wirst, weil er dies schöner findet, sondern hast gewisse Vorstellungen davon, wie ein Mensch in einer bestimmte Rolle gekleidet sein sollte. Das ganze hat mit Respekt und Professionalität zu tun. Natürlich kann man da jetzt sagen, man sollte nicht von der Kleidung auf Charaktereigenschaften schliessen, dem stimme ich auch vollkommen zu, aber es lässt sich nunmal nichts daran ändern, dass Kleidung einen gewissen Eindruck hinterlässt und beim Gegenüber bestimmte Assoziationen hervorruft.
                                "The pessimist complains about the wind, the optimist expects it to change, the realist adjusts the sails." (William Arthur Ward)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X