Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

"Fridays for Future"-Demo*- Greta Thunberg

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Ich sehe da eine ganz einfache Lösung: Wenn die Kinder mehrfach unentschuldigt freitags fehlen, wird den Eltern das Kindergeld um 50% gekürzt, dann hat der Spuk ganz schnell ein Ende.

    Kommentar


      #47
      Zitat von Littleschnegge Beitrag anzeigen
      Gegenfrage: Warum streiken Bahnmitarbeiter nicht in ihrer Freizeit, sondern legen den Bahnverkehr regelmäßig lahm? Oder nimm die Flugkapitäne der Lufthansa, usw....
      Zitat von Littleschnegge Beitrag anzeigen
      Ehrlicherweise halte ich -Deine Posts ebenfalls für ziemlich sinnbefreit, hätte das aber in der Form nicht geschrieben, wenn Du Dich ein wenig an normale Umgangsformen halten würdest. Aber niemand zwingt uns zum Glück, eine Meinung zu vertreten
      Ob du meine Posts für sinnbefreit hältst oder nicht spielt absolut keine Rolle.
      Was eine Rolle spielt ist die Tatsache dass du jemanden mit einer Gegenfrage bloßstellen wolltest, aber es nicht gerafft hast, dass die mit dem Thema absolut nichts zu tun hat, weil es KOMPLETT unterschiedliche Dinge sind, die man einfach nicht vergleichen kann. Also das nächste Mal einfach etwas nachdenken, bevor man versucht sich über jemanden zu stellen, so ists einfach nur lächerlich.
      Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen
      Ich denke, es ist naheliegend anzunehmen, dass die Aktion von Greta, in erster Linie so bekannt - und damit erfolgreich - geworden ist, weil sie nicht irgendwann von 17 - 18 Uhr "gestreikt" hat, sondern zur Schulzeit.
      Ob man das nun im engen Sinne einen Streik nenen kann, ist völlig sekundär. Die "Schlichtung" bezüglich dem Skandalprojekt "Stuttgart 21" unter Leitung von Heiner Geissler, war auch keine Schlichtung.
      Ich denke, es ist naheliegend anzunehmen, dass die Aktion von Greta, in erster Linie so bekannt - und damit erfolgreich - geworden ist, weil sie....15 Jahre alt war.

      Und ja, für das Thema an sich ist es nicht sonderlich wichtig, ob es nun ein Streik, eine Demo, was auch immer war, für ihre Gegenfrage ist es allerdings sehr wichtig. Deswegen hab ich mich da auch das erste Mal über das Wort Streik beschwert. In ihrer Gegenfrage vergleicht sie einen offiziell angemeldeten Streik einer Gewerkschaft mit dem Schule schwänzen eines 15 jährigen Mädchens, man muss sich schon extrem persönlich angegriffen fühlen, wenn man diese Tatsache unter den Teppich kehrt, nur um ihr nicht zustimmen zu müssen.
      Das Dümmste das mir bisher im Forum begegnet ist: Pronomendetektei
      - und alle Sympathisanten mit ihren Zweitaccounts

      https://knowyourmeme.com/memes/rent-free

      Kommentar


        #48
        Zitat von SMD Beitrag anzeigen

        Ob du meine Posts für sinnbefreit hältst oder nicht spielt absolut keine Rolle.
        Was eine Rolle spielt ist die Tatsache dass du jemanden mit einer Gegenfrage bloßstellen wolltest, aber es nicht gerafft hast, dass die mit dem Thema absolut nichts zu tun hat, weil es KOMPLETT unterschiedliche Dinge sind, die man einfach nicht vergleichen kann. Also das nächste Mal einfach etwas nachdenken, bevor man versucht sich über jemanden zu stellen, so ists einfach nur lächerlich.


        Und ja, für das Thema an sich ist es nicht sonderlich wichtig, ob es nun ein Streik, eine Demo, was auch immer war, für ihre Gegenfrage ist es allerdings sehr wichtig. Deswegen hab ich mich da auch das erste Mal über das Wort Streik beschwert. In ihrer Gegenfrage vergleicht sie einen offiziell angemeldeten Streik einer Gewerkschaft mit dem Schule schwänzen eines 15 jährigen Mädchens, man muss sich schon extrem persönlich angegriffen fühlen, wenn man diese Tatsache unter den Teppich kehrt, nur um ihr nicht zustimmen zu müssen.
        Arroganz scheint Deine Tugend zu sein.... - und jetzt kannst Du Dich hier gerne weiter austoben - ich werde Deine Meinung hier nicht mehr stören!

        Kommentar


          #49
          Zitat von Littleschnegge Beitrag anzeigen

          Arroganz scheint Deine Tugend zu sein.... - und jetzt kannst Du Dich hier gerne weiter austoben - ich werde Deine Meinung hier nicht mehr stören!
          Unser Dialog hatte meinerseits nicht viel mit eigener Meinung zu tun. Aber trotzdem danke.
          Das Dümmste das mir bisher im Forum begegnet ist: Pronomendetektei
          - und alle Sympathisanten mit ihren Zweitaccounts

          https://knowyourmeme.com/memes/rent-free

          Kommentar


            #50
            Junge Menschen, die sich wirklich für etwas Gutes einsetzen, gibt es sicher nicht wie Sand am Meer. Aber dafür regelmäßig die Schule schwänzen?
            Nee, ich bin mittlerweile zu alt um sowas gutheißen zu können. Als Schülerin hätte ich das allerdings sicher auch ganz nett gefunden und hin und wieder mal mitgemacht. Ist doch mal eine nette Abwechslung zum Schulalltag. Und man kommt sich dabei auch noch wichtig und toll vor.

            Kommentar


              #51
              Ich finde es extrem wichtig was sie tut. Aufmerksamkeit für so ein Thema ist immer gut und wichtig. Aber man hätte jetzt auch nach der ersten großen Aufmerksamkeit sagen können wir treffen uns jetzt alle jeden Samstag oder nach der Schule und versammeln uns

              Kommentar


                #52
                Zitat von AsianFlower Beitrag anzeigen
                Ich finde es extrem wichtig was sie tut.
                Warum?

                Weil es Öffentlichkeit schafft? Nein, die Probleme selber sind bereits hinreichend bekannt und dennoch geschieht buchstäblich nichts, um effizient etwas dagegen zu tun. Die Leute, welche man für einen schonenderen Umgang mit unserer Umwelt sensibilisieren könnte, die sind schon hinreichend sensibilisiert und die anderen bleiben auch weiterhin beratungsresistent.

                Weil es das Gefühl gibt, man würde auf diese Weise etwas dagegen tun? Nein, das einzige, was man tatsächlich damit erreicht ist, dass man seinen Aktionismus auslebt und die vermeintliche Lösung des Problems auf die Ebene der Fernsehunterhaltung verlagert, wo das sicher gut ankommt. Aber an dern Fakten ändert sich nichts.

                Wenn 15- und 16-Jährige die Schule schwänzen oder vor der UN oder vor Sonstwem reden, dann ist dies eine zugkräftige Kommödie, welche die Leute glauben lässt, sie seien an den Entscheidungen tatsächlich beteiligt. Warum nicht alle Experten nach Hause schicken und den Schul- und Kindergartenschwänzern das Feld überlassen? Spätestens wenn uns von jeder Plakatwand ein Umweltaktivistengesicht im Vorschulalter entgegengrinst während uns die Bäume in unserem Lebensraum allmählich ausgehen werden wir merken, dass es uns nichts gebracht hat.

                Selbst wenn heute noch gehandelt würde, dann wäre es für Vieles bereits zu spät. Von realem Handeln sind wir aber noch meilenweit entfernt. Wir überlegen, ob wir überlegen sollen, weiter zu überlegen, eines Tages auch Entschlüsse zu treffen und wie wir sie am besten gleich wieder unterlaufen können. Doch auch wenn nicht, was nützen alle Entschlüsse, wenn eine Mehrheit sich einfach nicht daran hält?

                Wenn eine Wirtschaft weiterhin macht, als wenn der Plante ihnen allein gehören würde und solange der Gewinn stimmt ist uns der Dreck egal? Und nimmt der Dreck überhand, dann verkauft man eben Patentrezepte gegen den Dreck. Solange, bis wir allesamt endlich im Dreck versunken sind.

                Nein, es ist wichtig, etwas dagegen zu tun. Aber nicht ihm Rahmen einer rührseligen Fernsehkampagne jugendlicher Schulschwänzer. Diese Erreichen zwar die Öffentlichkeit, machen diese aber nicht zu Umweltaktivisten, sondern lediglich zu Zuschauern. Eben die Macht der Medien.

                Kommentar


                  #53
                  Ich finde die Idee ganz gut, aber im Endeffekt hilft man der Umwelt nicht, indem man Schule "schwänzt" (in Anführungszeichen, weil man das nicht auf dieselbe Stufe wie normales Schwänzen stellen kann). Dadurch hat man nur selbst Probleme...
                  Wenn man die Politiker auf ein Problem aufmerksam machen will, gibt es bessere Möglichkeiten. Außerdem wissen die ja längst, dass Umweltschutz wichtig ist. Wenn sie was dafür tun wollen, tun sie es auch, und wenn nicht, werden Kinder, die nicht in die Schule gehen, daran nichts ändern.
                  Nicht falsch verstehen, ich finde gut, Politiker auf Probleme aufmerksam zu machen, aber andere Strategien wären sinnvoller. Wenn man findet, die Politiker tun nicht genug für Umweltschutz, wären konkrete Vorschläge, Briefe,... wahrscheinlich die bessere Strategie. Wenn man das in die Medien bringen will, könnte man das auch anders, das Schule "schwänzen" wäre nicht unbedingt nötig. Damit könnte man eventuell auf Probleme innerhalb der Schule aufmerksam machen, die bisher ignoriert werden, aber hat nicht direkt mit der Umwelt zu tun.

                  Kommentar


                    #54

                    Kommentar


                      #55
                      das ist ja ulkig. war der in der welt am sonntag drin oder ist der von facebook?

                      Kommentar


                        #56
                        Weder noch. Was hast Du gegen die WamS?

                        Kommentar


                          #57
                          Bin - ohne gehässig sein zu wollen - gespannt, wie viele bei uns heute nach Fettdonnerstag da aufkreuzen werden.

                          Kommentar


                            #58
                            Zitat von DerPate Beitrag anzeigen
                            Weder noch. Was hast Du gegen die WamS?
                            nichts ernstes. hab die mit 14 ausgetragen, deren leser geben gutes trinkgeld und fette feiertagspakete mit richtig guter lindtschokolade und bargeld. aber so wie ich mich an das austrägerexemplar erinnere würde es durchaus passen

                            Kommentar


                              #59



                              Nach der Demo erstmal schön zum Mäcces.

                              Kommentar


                                #60
                                Zitat von DerPate Beitrag anzeigen



                                Nach der Demo erstmal schön zum Mäcces.
                                von Spiegel geklaut Aber lass sie doch was essen.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X