Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir in den kommenden Tagen das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

"Fridays for Future"-Demo*- Greta Thunberg

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MarcMiuu
    antwortet
    Zitat von DerPate Beitrag anzeigen
    Da schau ich lieber Fußball. Aber schön, dass die Öffentlichen auch mal wieder ein Dauerthema haben. Kleiner Vorschlag für derartige Sendungen: Statt irgendwelcher FFF-Gören und Parteisoldaten vielleicht mal Wissenschaftler in die Sendung lassen, die für oder gegen den menschgemachten Klimawandel argumentieren, dass wäre interessant, ist aber wohl so nicht gewollt.
    vor paar Tagen gabs Themenabend bei arte.
    Kunterbunt gemischt. Und online nachguckbar. U.a.:

    Wenn das Eis bricht. Forscher im Kampf gegen die Zeit
    https://www.arte.tv/de/videos/078142...as-eis-bricht/

    Faszination Arktis. Die einzigartige Welt der Arktis ist durch den Klimawandel massiv bedroht.
    https://www.arte.tv/de/videos/077371...nation-arktis/

    Und damit klar ist, dass es nicht alles nur weit weg ist, zB:
    360° Geo Reportage. Schweiz, das Verschwinden der Gletscher
    https://www.arte.tv/de/videos/048295...geo-reportage/




    Einen Kommentar schreiben:


  • Die_Lotta
    antwortet
    Zitat von DerPate Beitrag anzeigen
    Da schau ich lieber Fußball. Aber schön, dass die Öffentlichen auch mal wieder ein Dauerthema haben. Kleiner Vorschlag für derartige Sendungen: Statt irgendwelcher FFF-Gören und Parteisoldaten vielleicht mal Wissenschaftler in die Sendung lassen, die für oder gegen den menschgemachten Klimawandel argumentieren, dass wäre interessant, ist aber wohl so nicht gewollt.
    Das kommt ganz auf die Wissenschaftler an, denn nicht die Wissenschaftler haben die Macht, sondern die Geschäftemacher und deren Lobbyisten. Viele Wissenschaftler sind schon regelrecht fertig gemacht worden, weil sie gewissen Leuten zu unbequem waren.

    Auch die Medien sind nicht an Problemlösungen interessiert, sondern an hohen Quoten. Wo ist das Problem, auf einen kritischen Wissenschaftler zehn andere Wissenschaftler zu setzen, die den Lobbyisten nach der Pfeife tanzen, denn auch Wissenschaftler sind keinesweg immer wirtschaftlich völlig unabhängig?

    Einen Kommentar schreiben:


  • DerPate
    antwortet
    Da schau ich lieber Fußball. Aber schön, dass die Öffentlichen auch mal wieder ein Dauerthema haben. Kleiner Vorschlag für derartige Sendungen: Statt irgendwelcher FFF-Gören und Parteisoldaten vielleicht mal Wissenschaftler in die Sendung lassen, die für oder gegen den menschgemachten Klimawandel argumentieren, dass wäre interessant, ist aber wohl so nicht gewollt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MarcMiuu
    antwortet
    Gestern abend noch ein Name von FFF. Leonie Bremer, bei hart aber fair
    Woche der Entscheidung - wer zahlt für die Klimarettung


    Heute abend - auch wenn manche wieder meckern - soll eine Übersicht zum Klima vom Lesch kommen:
    17.09.2019, Klimawandel – Die Fakten mit Harald Lesch, Heute, 20:15 - 21:00
    https://www.zdf.de/dokumentation/zdf...lesch-100.html
    45 Minuten sind nicht viel bei so einem komplexen Thema.

    Und danach nochmal 45 Minuten Frontal21: Klimawandel – Die Folgen für Deutschland
    https://www.zdf.de/politik/frontal-2...-2019-100.html




    Einen Kommentar schreiben:


  • OEC_163_Transalpin
    antwortet
    Weil jeder, der übergrüne Ansichten kritisch findet, nur ein AfD-Wähler sein kann, ist doch klar

    Einen Kommentar schreiben:


  • DerPate
    antwortet
    Zitat von LiberiFatali<3 Beitrag anzeigen

    Bist du AfD Wähler?
    Nö, warum?
    Zuletzt geändert von DerPate; 17.09.2019, 06:17.

    Einen Kommentar schreiben:


  • LiberiFatali<3
    antwortet
    Zitat von DerPate Beitrag anzeigen
    Dass diese junge Dame überhaupt zu Illner eingeladen wird... Die würde ich nicht einmal zum Bewerbungsgespräch bestellen. Der Diess hat wahrscheinlich mehr Hirn im Hintern als die im Kopf.
    Bist du AfD Wähler?

    Einen Kommentar schreiben:


  • MarcMiuu
    antwortet

    also ich find, sie machts ganz gut. Na okay, sie ist auch zwei Jahre jünger als die Luisa. ^^
    Aber ich finde sie ist ganz solide und aufgeweckt.

    Am Ende gehts aber auch ums Thema. ^^

    Einen Kommentar schreiben:


  • Die_Lotta
    antwortet
    Viel zuviel heisse Luft. Man sollte aufpassen, nicht schneller zu reden, als man denken kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • SMD
    antwortet
    Zitat von MarcMiuu Beitrag anzeigen
    Why? Aus deiner Sicht?
    Weil die anderen meiner Meinung nach zu viel rumhampeln.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MarcMiuu
    antwortet
    Zitat von SMD Beitrag anzeigen
    Hätte lieber mit Luisa reden sollen.
    habs noch nicht gesehen. Nur den Anfang.

    Why? Aus deiner Sicht?

    Einen Kommentar schreiben:


  • SMD
    antwortet
    Hätte lieber mit Luisa reden sollen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MarcMiuu
    antwortet

    Ziggy findet Precht zwar ganz schlimm. Chinook

    Anyway, eben gesehen, dass er heute abend Thema FFF hat. zdf, 23:45 - 00:25.

    Revolution für das Klima – Eine Generation steht auf
    Richard David Precht im Gespräch mit Carla Reemtsma


    Man kann es sogar schon online vorab gucken. Wurde heute dort geladen.
    https://www.zdf.de/gesellschaft/precht/precht-204.html




    Einen Kommentar schreiben:


  • MarcMiuu
    antwortet
    Greta Thunberg spaltet:
    Experte sieht Symptom für kränkelnde Demokratie

    https://web.de/magazine/panorama/gre...ratie-33997132

    Darin, dass die Debatte um die schwedische Schülerin so emotional verläuft, sieht der Rechtswissenschaftler Volker Boehme-Neßler ein Symptom unserer krankenden Demokratie. Im Gespräch mit unserer Redaktion erklärt er, warum wir wieder lernen müssen, vernünftig miteinander zu streiten.
    Als Professor an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg zählen Grenzfragen von Recht und Psychologie zu seinen Forschungsschwerpunkten.


    Grenzfragen von Recht und Psychologie? Interessanter Bereich, hm...

    Muss aber erstmal selbst den Artikel lesen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MarcMiuu
    antwortet
    Zitat von DerPate Beitrag anzeigen
    Dass diese junge Dame überhaupt zu Illner eingeladen wird... Die würde ich nicht einmal zum Bewerbungsgespräch bestellen. Der Diess hat wahrscheinlich mehr Hirn im Hintern als die im Kopf.
    habe gesehen dass die Kurse anbietet unter "YOGA + Feminismus". Ich denke, die wird Personenschutz brauchen, wenn die so auftritt. Shitstorms im web sind offenkundig.

    So radikal ist FFF imho nicht. Also insgesamt. Man soll auch unbedingt trennen. Ich werde nie alle in einen Topf werfen.

    Zitat von DerPate Beitrag anzeigen
    Das war eine Forderung aus Reihen der Grünen, obwohl die selbst Luftballons in ihrem Onlineshop verkaufen. Als ob sich irgendetwas auf dieser Welt verbessern würde, wenn es auf Kindergeburtstagen und bei Parteiständen auf Straßenfesten in Deutschland keine Luftballons mehr gäbe...
    oft weiss die linke Hand nicht, was die rechte tut.
    Zwar denke ich ja sehr wohl, dass Kleinvieh Mist macht. Und auch das Prinzip zählt. Aber es ist in der Tat Murks.
    Am Ende kann man die Welt auch retten, indem wir uns selbst abschaffen. Und das ist nun nicht so der Sinn der Sache.

    Es läuft für mich - immer noch - auf das Spannungsgefüge grün-gelb hinaus. gefahr ist ja beidseits erkannt, nur "wie" wirds gebannt? Wie schnell? Und wie freiwillig, gesellschaftlich oder aber von oben gesteuert?
    Da liegt all das Dynamit, Potential für Konflikte.

    Was in WiPo-Theorie der VWL als Verschmutzungsrechts-Beispiel thematisiert wird... wieweit wird das jetzt auf die Haushalte, auf einzelne umgelegt? Soll es ein Saldo geben? Wer mehr hiervon will, darf nur, wer weniger davon macht? Das wäre dirigistisch.
    Werden Angebote gestrichen, so dass es keine Wahl mehr gibt? Dann wirds schlimm. Gibts ab 2021 Plastiktüten nur noch im darkweb?
    Und wirds dann dazu eigenes Klima-Dezernat geben? Ohje. ;/

    Wir sollten mal eine Grafik basteln, wo alle Bereiche mitsamt Wechselwirkungen usw. aufgeführt sind. Bzw, wer mag, kann bestehende suchen. Dann können wir jeweils Einzel-points einkringeln.



    ​​​​​​​


    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X