Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

wo praktikum machen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    wo praktikum machen?

    hey leute,
    nächstes jahr habe ich zwei wochen praktikum.und wir sollen bis november einen platz finden.nur weiß ich nicht wo.ich hatte schon welche geschrieben,aber habe eine ablehnung bekommen
    wo habt ihr euer praktikum gemacht?was war eure aufgabe?würdet ihr es weiter empfehlen?

    #2
    Ich habe mein Praktikum zwar noch nicht gemacht, aber ich muss nächstes Jahr auch eines machen und mich langsam mal umschauen. Ich hab schon überlegt vielleicht gehe ich ins Krankenhaus oder in eine Apotheke.
    Vielleicht fragst du mal deine Familienmitglieder, ob du mit ihnen mitkannst, wenn dich da was anspricht. Das müssen nicht unbedingt Vater oder Mutter sein, du kannst ja auch Tanten, Onkel, Cousins und so fragen.
    Ich denke wenn du jemanden in dem Betrieb kennst ist es vielleicht leichter einen Platz zu krigen und du hast vielleicht schon ein bisschen mehr Ahnung von dem, was dich erwartet.
    Viel Glück , du wirst schon etwas passendes finden! LG

    Kommentar


      #3
      wo liegen denn deine interessen?

      ich hab bis jetzt 4 praktika hinter mir. das erste hab ich in der 9.klasse im kindergarten gemacht. das war so das beste. durfte alle aufgaben erledigen, die auch die angestellten gemacht haben.
      dsd 2.war in einer bäckerei. war okay. hab da größtenteils in der küche gearbeitet, und mich ums brötchenbacken gekümmert.
      das 3.war in einer kneipenküche, hab da halt bei den vorbereitungen geholfen wenn reservierungen anstanden.
      das letzte war auch in einem hotel inklusive restaurant, 1 woche küche und 2 wochen service. gäste bedinen, vorbereiten, tische eindecken usw.

      ich würde das praktikum nach deinen späteren zukunftsplänen aussuchen.

      Kommentar


        #4
        Empfehlenswert ist immer ein Praktium dort zu absolvieren, wo du dir später auch einen Job vorstellen könntest. Vieles ist nicht so wie man es sich vorstellt. Ich habe auch unzählige Praktikas gemacht und bin am Ende in keine dieser Branchen getreten.
        Unter anderem habe ich 1 Wochen als Floristin geschnuppert, 1 Woche als Industriekauffrau, 1 Woche als Einzelhandelskauffrau, 1 Woche als Bibliothekarin und ein halbes Jahr als "Beamte" im Standesamt bzw. Einwohnermelde- und Passamt.

        Kommentar


          #5
          kommt auf deine interessen an.
          ich hab mehrer Praktika gemacht (teils zwangsweise weils zur Ausbildung gehört):
          Kindergarten insgesamt 6 Wochen (einmal 2, einmal 4). Nach den 2 Wochen in der 9. Klasse wollte ich nie wieder was mit Kindern zu tun haben weil dort die Erzieherinnen neben in der Ecke saßen, Kaffee geschlürft und ich die Kinder allein beschäftigen musste. Die 4 Wochen waren jetzt im Rahmen meiner Ausbildung zur Sozialassistentin und ich habs geliebt. Ich durfte alles machen was die anderen auch machen, hab Verantwortung übertragen bekommen einfach top.
          Bürokauffrau 4Wochen, habs zum Glück bezahlt bekommen und war eigentlich Absitzen meiner Zeit, okai die ein oder andere Exceltabelle durft ich erstellen und auch den ein oder anderen Brief, war aber nich so der Bringer
          Einzelhandelskauffrau 2 Wochen, durfte schon einiges machen, auch Kundenaufträge (Creativabteilung im Baumarkt, also Bilder an Rahmen anpassen und so), war ganz okai
          Altenpflegerin 4Wochen im Rahmen meiner Ausbildung, freiwillig hätt ichs nicht gemach. war im ambulanten Pflegedienst und hab ne Menge Menschen kennen gelernt und verschiedene Lebenssituationen gesehen. War ne Erfahrung wert, lernen würd ich den Beruf niemals.

          Kommentar


            #6
            Zitat von DramaQueen3 Beitrag anzeigen
            Empfehlenswert ist immer ein Praktium dort zu absolvieren, wo du dir später auch einen Job vorstellen könntest. Vieles ist nicht so wie man es sich vorstellt. Ich habe auch unzählige Praktikas gemacht und bin am Ende in keine dieser Branchen getreten.
            Unter anderem habe ich 1 Wochen als Floristin geschnuppert, 1 Woche als Industriekauffrau, 1 Woche als Einzelhandelskauffrau, 1 Woche als Bibliothekarin und ein halbes Jahr als "Beamte" im Standesamt bzw. Einwohnermelde- und Passamt.
            Wenn ich fragen darf, Wie war es so beim Einwohner melde amt und was brauch man dort für einen schulabschluss wenn man dort später richtig Arbeiten möchte ?

            Und zum Praktikum ich werde mein erstes Praktikum Beim Notar im November machen. Das war echt praktisch da ich nicht einmal eine Bewerbung schreiben musste sondern nur angerufen habe

            Kommentar


              #7
              Welche art beruf interessiert dich denn?

              Kommentar


                #8
                Ich hab dieses Jahr eins fuer 3 Wochen im Kindergarten gemacht. Ganz ehrlich, mir hat es nicht so uebertrieben gut gefallen. Das lag aber eher daran, dass die Erzieherinnen mich manchmal ziemlich bloed behandelt haben&mich da nicht so ganz wohl gefuehlt habe... manchmal hat es aber auch sehr viel spaß gemacht. ich koennte mir aber nicht vorstellen, in einem kindergarten zu arbeiten.. es kommt vielleicht auch ein wenig aufs alter an. Ich, mit 15, wurde manchmal einfach etwas herablassend behandelt.
                Kommt aber, wiegesagt, aufs personal an.
                Krankenhaus & altenheim sollen beides nicht so toll sein. ich habe oft gehoert, dass man da nur ausgenutzt wird zum Putzen&aufraeumen. altenheim soll außerdem sehr anstrengend sein...
                aber von praktikas in banken habe ich nur gutes gehoert. soll sehr interessant sein! vielleicht kannst du dir das ja vorstellen. wenn du dich in einer bank bewirbst, ist es vorteilhaft, wenn du oder deine eltern ein konto dort haben!

                Kommentar

                Lädt...
                X