Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie kamt ihr zu eurer ersten Brille? :D

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie kamt ihr zu eurer ersten Brille? :D

    Ich bin kurzsichtig, meine Eltern wissen das aber noch nicht. Da wollte ich mal fragen, wie ihr euren Eltern gesagt habt, dass ihr eine Brille braucht. Kommt echt doof, aber ich schaff' es nicht, mich zu überwinden
    Und: Wie kann ich unauffällig andeuten, dass ich schlecht sehe?

    Danke (:

    #2
    Die beiden waren nicht sonderlich überrascht als ich mit Pauken und Trompeten durch den Sehtest in der 6. Klasse durchgefallen bin ^^ Meine Mutter ist genauso ein Maulwurf wie ich

    Kommentar


      #3
      Ich habs ihnen gesagt, als ich mit ihnen Schloss Einstein geguckt habe. Ich meinte bloß 'Ich muss näher an den Fernseher, irgendwie seh ich schlecht'. Und dann sind die mit mir zum Arzt ; )

      Aber mal ne Frage: was ist so schlimm daran, es ihnen zu sagen? ich versteh das nicht; ne Sehschwäche zu haben ist doch nichts verwerfliches?!

      Kommentar


        #4
        Danke schonmal (:

        Ja, ist es auch nicht, aber ich bin komisch, mich muss man nicht verstehen

        Kommentar


          #5
          Ist ne längere Geschichte
          Wir hatten in der 7 in der Schule einen Seh-test,der Typ da hat mir dann die Auswertung gegeben,wo drauf stand ich hätte links/rechts nur 50%.Dann ist meine Mum mit mir zum Arzt der dann meinte ich habe links -0,50 und rechts -0,25..

          Kommentar


            #6
            Mit 4 jahren hat das der Onkel Doktor für mich gemacht

            Kommentar


              #7
              Wie die Jungfrau zum Kind, mit 6
              Bevor ich in die Schule gekommen bin, hat mich meine Mum zum Augenarzt geschleppt, weil sie selbst auch ziemlich blind ist, und das war es dann. Ich war ab da eine Brillenschlange. Inzwischen hab ich dioptrienmäßig alle überholt.
              Zuletzt geändert von Kuschelmaulwurf; 07.08.2012, 08:22.

              Kommentar


                #8
                Ich hab gemerkt das ich in der Schule nicht mehr richtig lesen konnte (saß in der dritten Reihe). Habs meinen Eltern gesagt und sind dann zum Arzt gefahren.

                Kommentar


                  #9
                  Ich sehe seit der 4.Klasse schlecht und hab es meinen Eltern jahrelang verschwiegen, weil ich nicht zum Augenarzt wollte und zu eitel für eine Brille war.
                  In der 8.Klasse bin ich dann doch zum Augenarzt, der total erstaunt war, dass ich bei meiner Sehstärke noch nie beim Augenarzt war.
                  Jetzt würde ich meine Kontaktlinsen aber nie wieder hergeben..

                  Kommentar


                    #10
                    Meine Eltern haben es zusammen mit mir rausgefunden.
                    Ich war damals 6 und wollte einen Freund anrufen. Also haben wir die Nummer im Telefonbuch gemeinsam rausgesucht. Und als ich die Nummern ins Telefon eingeben sollte, konnte ich das nicht, weil ich sie nicht klar erkennen konnte. Sie sind dann mit mir sofort zum Augenarzt und der hat eine starke Weitsichtigkeit festgestellt.
                    Der Spacko-Arzt im Kindergarten hat das nie erkannt

                    Kommentar


                      #11
                      Meine war auch nicht sehr überrascht, als ich ankündigte das ich zum Augenarzt will. Meine Zwillingsschwester hat auch eine Brille und meine Mutter auch. Ich bin nicht stark kurzsichtig, ich trage die Brille nur beim Fernseh schauen oder lesen

                      Kommentar


                        #12
                        Ich habe einfach nicht mehr gut gesehen,Da habe ich es meiner mum gesagt.Und ich bekam eine brille..

                        Kommentar


                          #13
                          Eine Frage: Wie muss der Sehtest ausfallen? Also habt ihr besonders viel nicht erkannt?
                          Ich hab letztens einen beim Augenarzt gemacht, allerdings waren meine Augen auch total zugeschwollen, sodass der zum Glück nicht gültig war.

                          Kommentar


                            #14
                            Ich war immer nah dran an der brillen-tauglichen Kurzsichtigkeit, daher war ich mit meinen eltern schon imerm alles halbe Jahr beim Augenarzt. Und mit 13 wars dann soweit, dass die Brille her musste - die Situation war die, dass ich mit meiner Mutter zum Dönermann gelaufen bin () und sie gefragt hab, ob sie das Schild jetzt schon lesen könnte, da es bei mir verschwommen wär - da haben wir dann einen Termin ausgemacht mal wieder


                            Das Highlight mit ner Brille / Kontaktlinsen ist einfach, dass man einzelne Blätter an Bäumen sehen kann

                            Kommentar


                              #15
                              ich habe damals mit 8 oder so mal mein rechtes auge zugemacht und meinte dann zu meiner mama: "mama.. ich seh links nichts, ist das normal?". miene mutter war komplett entgeistert, weil ich vorher iwie alle sehtests ausgetrickst habe. man hätte es evtl merken können, weil ich regelmäßig beim essen, gläser die links neben mir standen, vom tisch gehauen hab .
                              tja, dann gings zum augenarzt, der meinte es wären nur 10% sehkraft auf dem linken auge und da könnte man nicht viel machen. gab ne ausgleichsbrille, rechtes auge wurde abgeklebt und ich wurde gezwungen mit dem linken auge zu sehen, was ich anscheinend nie gelernt habe. das ging n paar jahre so. mittlerweile seh ich links so 70% und bin weitsichtig, rechts bin ich ein wenigs kurzsichtig. aber aktiv seh ich mit dem linken auge immer noch nicht. stört mich nicht wirklich, aber ich hau öfters mal den kopf oder so, weil mein räumliches sehen leicht im eimer ist. udn meine brillen sidn immer scheißteuer. die letzte hat knapp 600 eur gekostet

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X