Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sammelbeitrag Essstörungen - N°8

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Zitat von lillady Beitrag anzeigen
    hmmm interessant was du schreibst...
    ich muss sagen dass ich mir da nämlich auch sorgen mach ich verdräng das thema nur immer recht gut...

    hatte meine tage während der akuten ES Zeit im UG fast 1,5 Jahre nicht... in der klinik hab ich sie (so ca. ab normalgewicht, gegen ende) wieder bekommen, hatte sie seitdem aber nur vielleicht 2 mal gaaaanz leicht (dieses erste mal und dann nochmal 4 wochen danach) obwohl das jetzt schon 6 monate her ist... =/
    ich hoff du hast recht und es dauert einfach...
    Ich hab das in der Zeit auch verdrängt. Das Schlimme war nur, dass mich das alles dann noch mehr runtergezogen hat. Noch mehr Vorwürfe, noch mehr Scheißgedanken den ganzen Tag über usw. ...
    Hast du seitdem wieder abgenommen/weniger oder anders gegessen o.ä.? Wie gesagt, ich hatte sie auch 1x ganz leicht zwischendurch und dann wieder für Monate nicht. Aber ich würde an deiner Stelle zur Sicherheit zu deiner Frauenärztin gehen und sie um Rat fragen. Meine hat mir gesagt, dass sie es ab einem Jahr am Stück als kritisch einstuft und dann, wie oben erwähnt, ne "richtige" Hormontherapie einleiten wollen würde. Naja, wobei: EiskalterEngel hatte ja was von 2 Jahren "Wartezeit" geschrieben. Ist, denke ich, einfach individuell Tu einfach dein Möglichstes, dass sie wiederkommt... :x

    Kommentar


      #62
      Ich wollte euch nur sagen, dass ich im Krankenhaus bin. Mir ging es heute morgen psychisch sehr schlecht und jetzt muss ich 3-4 Tage hierbleiben, weil die alles mögliche testen wollen auf Folgeschäden. Ist total mies hier, ich will nicht den ganzen Tag rumliegen, ich laufe die ganze Zeit durchs Zimmer, es ist so sch** hier! Und ich habe mega Probleme, "fremdes" Essen zu essen, vor anderen zu essen usw... ich will heim!

      Kommentar


        #63
        Zitat von BreatheInBreatheOut Beitrag anzeigen
        Ich wollte euch nur sagen, dass ich im Krankenhaus bin. Mir ging es heute morgen psychisch sehr schlecht und jetzt muss ich 3-4 Tage hierbleiben, weil die alles mögliche testen wollen auf Folgeschäden. Ist total mies hier, ich will nicht den ganzen Tag rumliegen, ich laufe die ganze Zeit durchs Zimmer, es ist so sch** hier! Und ich habe mega Probleme, "fremdes" Essen zu essen, vor anderen zu essen usw... ich will heim!
        Oh nein
        Das ist bestimmt scheiße, das glaub ich dir, aber du wirst auch das überleben!
        Viel Kraft und Glück<3

        Kommentar


          #64
          Zitat von BreatheInBreatheOut Beitrag anzeigen
          Ich wollte euch nur sagen, dass ich im Krankenhaus bin. Mir ging es heute morgen psychisch sehr schlecht und jetzt muss ich 3-4 Tage hierbleiben, weil die alles mögliche testen wollen auf Folgeschäden. Ist total mies hier, ich will nicht den ganzen Tag rumliegen, ich laufe die ganze Zeit durchs Zimmer, es ist so sch** hier! Und ich habe mega Probleme, "fremdes" Essen zu essen, vor anderen zu essen usw... ich will heim!
          Wenn sie dich dabehalten wollen, ist es sicher auch notwendig.:/ Darf ich fragen, wie es dazu gekommen ist? Ganz viel Kraft, du schaffst das.<3

          Kommentar


            #65
            Zitat von BreatheInBreatheOut Beitrag anzeigen
            Ich wollte euch nur sagen, dass ich im Krankenhaus bin. Mir ging es heute morgen psychisch sehr schlecht und jetzt muss ich 3-4 Tage hierbleiben, weil die alles mögliche testen wollen auf Folgeschäden. Ist total mies hier, ich will nicht den ganzen Tag rumliegen, ich laufe die ganze Zeit durchs Zimmer, es ist so sch** hier! Und ich habe mega Probleme, "fremdes" Essen zu essen, vor anderen zu essen usw... ich will heim!
            Das tut mir leid für dich.. Aber du schaffst das, ich galub an dich. <3

            Bist du von alleine ins Krankenhaus oder hat dich jemand gebracht?

            Kommentar


              #66
              @BreatheInBreatheOut:


              Ohje..:/ So ein Mist.. wie ist's dazu genau gekommen? Bist du umgekippt..?:s
              Ich hoffe,dir geht es bald besser,damit du schnell wieder raus kannst.. :**

              Kommentar


                #67
                Danke an alle
                Also, es ging mir ja gestern schon nicht gut, wegen den Abführmitteln. Heute haben wir dann die Ergebnisse von den Abi-Prüfungen bekommen, und eigentlich könnte ich mich total freuen, ich habe einen Schnitt von 2,2 und bin echt zufrieden. Aber irgendwie konnte ich mich gar nicht freuen.. jeder war total glücklich und ausgelassen, und irgendwie wurde mir das dann alles zu viel. Ich hab mich einfach hingesetzt und das heulen angefangen, bis mich zwei Freundinnen heim gefahren haben und weil es immer schlimmer wurde, wollten sie mich nicht allein lassen und haben meine Eltern angerufen. Naja und dann waren alle dafür, ins Krankenhaus zu fahren, weil ich so fertig war, und weil ich sowieso ständig Magenschmerzen, Verstopfung usw habe. Also habe ich mich irgendwie überzeugen lassen, dass es nicht schaden kann mal durchgecheckt zu werden, aber jetzt bereue ich es schon wieder total. Bis jetzt wurde nichts gefunden und wahrscheinlich habe ich eh nichts und bin total umsonst hier. Und ich habe sooo Panik, hier zuzunehmen! Ich kann nicht den ganzen Tag im Bett liegen UND essen! Ich bin vorhin schon ewig im Zimmer auf und ab gegangen, aber ich fühle mich so faul.. ich will nach Hause

                Kommentar


                  #68
                  Zitat von BreatheInBreatheOut Beitrag anzeigen
                  Danke an alle
                  Also, es ging mir ja gestern schon nicht gut, wegen den Abführmitteln. Heute haben wir dann die Ergebnisse von den Abi-Prüfungen bekommen, und eigentlich könnte ich mich total freuen, ich habe einen Schnitt von 2,2 und bin echt zufrieden. Aber irgendwie konnte ich mich gar nicht freuen.. jeder war total glücklich und ausgelassen, und irgendwie wurde mir das dann alles zu viel. Ich hab mich einfach hingesetzt und das heulen angefangen, bis mich zwei Freundinnen heim gefahren haben und weil es immer schlimmer wurde, wollten sie mich nicht allein lassen und haben meine Eltern angerufen. Naja und dann waren alle dafür, ins Krankenhaus zu fahren, weil ich so fertig war, und weil ich sowieso ständig Magenschmerzen, Verstopfung usw habe. Also habe ich mich irgendwie überzeugen lassen, dass es nicht schaden kann mal durchgecheckt zu werden, aber jetzt bereue ich es schon wieder total. Bis jetzt wurde nichts gefunden und wahrscheinlich habe ich eh nichts und bin total umsonst hier. Und ich habe sooo Panik, hier zuzunehmen! Ich kann nicht den ganzen Tag im Bett liegen UND essen! Ich bin vorhin schon ewig im Zimmer auf und ab gegangen, aber ich fühle mich so faul.. ich will nach Hause
                  Erstmalherzlichen Glückwunsch zum Abi! <3
                  Mir tut's leid, dass es dir so schlecht geht. Ich glaube aber nicht, dass du jetzt um sonst im Krankenhaus bist, ich denke, die werden zumindest irgendwas für deine Magenschmerzen und Verstopfungen tun können. Genauso wenig glaube ich, dass du zunimmst.
                  DU schaffst das schon, gute Besserung! (:

                  Kommentar


                    #69
                    Zitat von BreatheInBreatheOut Beitrag anzeigen
                    Danke an alle
                    Also, es ging mir ja gestern schon nicht gut, wegen den Abführmitteln. Heute haben wir dann die Ergebnisse von den Abi-Prüfungen bekommen, und eigentlich könnte ich mich total freuen, ich habe einen Schnitt von 2,2 und bin echt zufrieden. Aber irgendwie konnte ich mich gar nicht freuen.. jeder war total glücklich und ausgelassen, und irgendwie wurde mir das dann alles zu viel. Ich hab mich einfach hingesetzt und das heulen angefangen, bis mich zwei Freundinnen heim gefahren haben und weil es immer schlimmer wurde, wollten sie mich nicht allein lassen und haben meine Eltern angerufen. Naja und dann waren alle dafür, ins Krankenhaus zu fahren, weil ich so fertig war, und weil ich sowieso ständig Magenschmerzen, Verstopfung usw habe. Also habe ich mich irgendwie überzeugen lassen, dass es nicht schaden kann mal durchgecheckt zu werden, aber jetzt bereue ich es schon wieder total. Bis jetzt wurde nichts gefunden und wahrscheinlich habe ich eh nichts und bin total umsonst hier. Und ich habe sooo Panik, hier zuzunehmen! Ich kann nicht den ganzen Tag im Bett liegen UND essen! Ich bin vorhin schon ewig im Zimmer auf und ab gegangen, aber ich fühle mich so faul.. ich will nach Hause

                    Du musst dich überhaupt nicht faul fühlen! Stell dir vor du würdest jetzt Sport machen, dann würdest du wahrscheinlich umkippen. Dein Körper verbaucht schon genug Energie um sich wieder von dem ganzen Stress zu erholen, und während diesen paar Tagen wirst du auch keine 5 Kilo zunehmen (was wahrscheinlich eh nicht schlimm wäre), und denk dran: Essen schadet dir keinesfalls! Es hat ja trotzdem irgendeinen Grund, warum du hier bist und sie dich ein paar Tage im Krankenhaus behalten wollen, ich hoffe du wirst bald wieder entlassen.
                    Viel Glück und Kraft<3

                    PS.: Herzlichen Glückwunsch zum Abi!!

                    Kommentar


                      #70
                      Ich MUSS jetzt hier einfach reinplatzen,tut mir leid:

                      Scheisse,das war heute einer der schlimmsten Tage.alles fing so gut an..dann mittags hatte ich nicht so viel hunger und hab aber Trzd bis auf ne halbe maultasche alles aufgegessen!danach waren meine Mum&ich Erdbeeren pfluecken und ich hab locker 2kg erdbeeren gemampft.ich war dann total satt und konnte abends nicht so viel
                      Essen..hab etwas gegessen aber es war ohne Kohlenhydrate..meine Mutter ist total ausgerastet,hat mir vorgeworfen ich würde sie verarschen.sie hat gesagt,sie moechte Fortschritte sehen ..wir haben uns so angeschrien..ich habe die ganzen letzten Monate SO gekämpft und nur weil ich EIN EINZIGES mal mit abends nicht noch n Toast reingeschoben habe,weil ich satt war,sagt sie ich wäre wieder völlig krank.ich hab die letzten Monate so hartgekaempft,hab 5kg zugenommen ,esse wieder regelmäßig,normal große Portionen,finde mich nicht zu dick,zähle keine Kalorien.mir war so Mega schlecht von den Erdbeeren,dann macht sie son Aufstand.ich dachte sie vertraut mir?!normalerweise kontrolliert sie nichtmehr wieviel ich esse ..!das hört sich vlt alles so dämlich an aber naja ..jedenfalls war ich die ganze zeit am heulen..SIE war sonst immer so Verständnisvoll und alles..am meisten hat mich das mit dem dass sie Fortschritte sehen will ,verletzt.gestern noch hat mich meine Thera so gelobt und meine Mum auch wie gut ich das alles meistere und so..meine Mum macht mit ihrem kontrollieren alles nur viel schlimmer wieder..ich weiß,sie will nur das beste für mich.aber dann würde sie auch nicht einfach sagen,dass es mir Scheiß egal ist wie es ihr geht und ich die letzten Monate nix gg die ES getan habe.
                      Oh man,ich sitze gerade in so einem Ort (ca 4 km von meiner Stadt entfernt) .
                      Bin abgehauen,ich halt's da nichtmehr aus..meine Depressionen und alles ist wieder viel schlimmer geworden in den letzten Tagen..fast jeden Abend am heulen und so ,und dann heute noch das!
                      Ich hoer mich wahrscheinlich so melodramatisch an ,aber da vergeht einem doch echt Lebenslust.
                      Ich glaube ich bin noch nie so extrem ausgerastet wie heute :s

                      Kommentar


                        #71
                        Zitat von KimCrumby Beitrag anzeigen
                        Ich MUSS jetzt hier einfach reinplatzen,tut mir leid:

                        Scheisse,das war heute einer der schlimmsten Tage.alles fing so gut an..dann mittags hatte ich nicht so viel hunger und hab aber Trzd bis auf ne halbe maultasche alles aufgegessen!danach waren meine Mum&ich Erdbeeren pfluecken und ich hab locker 2kg erdbeeren gemampft.ich war dann total satt und konnte abends nicht so viel
                        Essen..hab etwas gegessen aber es war ohne Kohlenhydrate..meine Mutter ist total ausgerastet,hat mir vorgeworfen ich würde sie verarschen.sie hat gesagt,sie moechte Fortschritte sehen ..wir haben uns so angeschrien..ich habe die ganzen letzten Monate SO gekämpft und nur weil ich EIN EINZIGES mal mit abends nicht noch n Toast reingeschoben habe,weil ich satt war,sagt sie ich wäre wieder völlig krank.ich hab die letzten Monate so hartgekaempft,hab 5kg zugenommen ,esse wieder regelmäßig,normal große Portionen,finde mich nicht zu dick,zähle keine Kalorien.mir war so Mega schlecht von den Erdbeeren,dann macht sie son Aufstand.ich dachte sie vertraut mir?!normalerweise kontrolliert sie nichtmehr wieviel ich esse ..!das hört sich vlt alles so dämlich an aber naja ..jedenfalls war ich die ganze zeit am heulen..SIE war sonst immer so Verständnisvoll und alles..am meisten hat mich das mit dem dass sie Fortschritte sehen will ,verletzt.gestern noch hat mich meine Thera so gelobt und meine Mum auch wie gut ich das alles meistere und so..meine Mum macht mit ihrem kontrollieren alles nur viel schlimmer wieder..ich weiß,sie will nur das beste für mich.aber dann würde sie auch nicht einfach sagen,dass es mir Scheiß egal ist wie es ihr geht und ich die letzten Monate nix gg die ES getan habe.
                        Oh man,ich sitze gerade in so einem Ort (ca 4 km von meiner Stadt entfernt) .
                        Bin abgehauen,ich halt's da nichtmehr aus..meine Depressionen und alles ist wieder viel schlimmer geworden in den letzten Tagen..fast jeden Abend am heulen und so ,und dann heute noch das!
                        Ich hoer mich wahrscheinlich so melodramatisch an ,aber da vergeht einem doch echt Lebenslust.
                        Ich glaube ich bin noch nie so extrem ausgerastet wie heute :s
                        erstmal lass dich fest drücken. Deine Situation kenne ich nur zu gut, wie oft bin ich schon aufgrund meiner ES abgehauen.. Aber da hilft nur mit deiner Mutter reden. Geh nach Hause & versuch das zu klären, deine Mama macht sich bestimmt schon voll die sorgen wo du bist... Ich versprech dir durchs reden wird echt vieles einfacher. Erklär ihr deinen Standpunkt, wie enttäuscht du von ihrer heutigen Reaktion warst ... kannst du ihr auch erzählen wie es in dir aussieht?
                        Sei v.a. stolz auf deine bisheringen Fortschritte, sie sind Schritte in die RICHTIGE Richtung.

                        Kommentar


                          #72
                          Zitat von Shadowqueen Beitrag anzeigen
                          erstmal lass dich fest drücken. Deine Situation kenne ich nur zu gut, wie oft bin ich schon aufgrund meiner ES abgehauen.. Aber da hilft nur mit deiner Mutter reden. Geh nach Hause & versuch das zu klären, deine Mama macht sich bestimmt schon voll die sorgen wo du bist... Ich versprech dir durchs reden wird echt vieles einfacher. Erklär ihr deinen Standpunkt, wie enttäuscht du von ihrer heutigen Reaktion warst ... kannst du ihr auch erzählen wie es in dir aussieht?
                          Sei v.a. stolz auf deine bisheringen Fortschritte, sie sind Schritte in die RICHTIGE Richtung.
                          Da stimme ich dir vollkommen zu. Kim, du hast schon solche tollen Fortschritte gemacht. Der Weg ist so hart und ich bin sicher, dass deine Mutter einfach überreagiert hat. Auch wenn dich das so runterzieht, gib nicht auf. Rede mit ihr, es wird sich klären!

                          Soo, mal wieder zu mir. In letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass mich die Therapie kein bisschen weiterbringt in Sachen ES. Ich fühle mich eher noch von meiner Thera getriggert, sie hat z.B. mal gesagt, dass ich ja garnicht so schlimm aussehe und 1 kg mehr oder weniger (!!!!!!!!!) eh nicht schlimm wäre. Sie meint das ja nicht böse, klar. Denn sie ist halt nicht auf Essstörungen spezialisiert, ich habe das Gefühl, mehr darüber zu wissen als sie. :S Auf jeden Fall habe ich ständig das Gefühl, ihr beweisen zu müssen, wie tief ich in der ES bin. Jetzt will sie, dass ich mich wiegen lasse. Eigentlich sollte das ein Schutz sein, klar. Nur sie hat mir mehr oder weniger gesagt, dass man dann ja schließlich sehen würde, wie schlecht es mir geht, wenn ich AUCH WIRKLICH ABNEHME. Bei allem Verständnis, so will ich es ihr erst Recht beweisen. Ich würde auch erst bei einem sehr niedrigen BMI eingewiesen werden, bis dahin wären es noch etliche kg. Und das will ich nicht. Auf jeden Fall ist es so, dass ich die Therapie jetzt beende, eine Pause mache, wie mans nimmt. Meine Mum war damit einverstanden. Aber stopp: nicht dass ihr denkt ach du sch*** , jetzt macht sie keine Therapie mehr, um sich total runterzuhungern. Ich werde mich ( das war auch Bedingung meiner Mutter) regelmäßig beim Arzt wiegen und durchchecken lassen. Unabhängig von einer Therapie. Ich habe gerade echt das Gefühl, dass es so besser werden kann. Dann habe ich den Druck, mein Gewicht zu halten und kann mich nicht gefährden. Auf der anderen Seite will ich Pause von dem ganzen "Herumtherapiere" an mir. Und ich habe schon Fortschritte gemacht, unabhängig von der Therapie. Im Moment bin ich echt positiv eingestellt.

                          Kommentar


                            #73
                            Zitat von DarkenedDays1 Beitrag anzeigen

                            Soo, mal wieder zu mir. In letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass mich die Therapie kein bisschen weiterbringt in Sachen ES. Ich fühle mich eher noch von meiner Thera getriggert, sie hat z.B. mal gesagt, dass ich ja garnicht so schlimm aussehe und 1 kg mehr oder weniger (!!!!!!!!!) eh nicht schlimm wäre. Sie meint das ja nicht böse, klar. Denn sie ist halt nicht auf Essstörungen spezialisiert, ich habe das Gefühl, mehr darüber zu wissen als sie. :S Auf jeden Fall habe ich ständig das Gefühl, ihr beweisen zu müssen, wie tief ich in der ES bin. Jetzt will sie, dass ich mich wiegen lasse. Eigentlich sollte das ein Schutz sein, klar. Nur sie hat mir mehr oder weniger gesagt, dass man dann ja schließlich sehen würde, wie schlecht es mir geht, wenn ich AUCH WIRKLICH ABNEHME. Bei allem Verständnis, so will ich es ihr erst Recht beweisen. Ich würde auch erst bei einem sehr niedrigen BMI eingewiesen werden, bis dahin wären es noch etliche kg. Und das will ich nicht. Auf jeden Fall ist es so, dass ich die Therapie jetzt beende, eine Pause mache, wie mans nimmt. Meine Mum war damit einverstanden. Aber stopp: nicht dass ihr denkt ach du sch*** , jetzt macht sie keine Therapie mehr, um sich total runterzuhungern. Ich werde mich ( das war auch Bedingung meiner Mutter) regelmäßig beim Arzt wiegen und durchchecken lassen. Unabhängig von einer Therapie. Ich habe gerade echt das Gefühl, dass es so besser werden kann. Dann habe ich den Druck, mein Gewicht zu halten und kann mich nicht gefährden. Auf der anderen Seite will ich Pause von dem ganzen "Herumtherapiere" an mir. Und ich habe schon Fortschritte gemacht, unabhängig von der Therapie. Im Moment bin ich echt positiv eingestellt.
                            Ja, so was ähnliches hat meine Therapeutin auch mal zu mir gesagt. Sie meinte "wenn ich mich jetzt noch 3,4 Kilo runterhungern würde, müsste ich stationär irgendwo hin, aber ich wäre ja in einem Bereich, wo ich nicht soo schlimm aussehe". Toll.

                            Zu dir: Ich hab meine Therapie ja auch abgebrochen, hab mir eingeredet, dass ich es alleine schaffe. Aber ich belüge mich im Endeffekt nur selbst, es ist nichts besser geworden, gar nichts. Sogar schlimmer.
                            Ich hab das Wiegen zwar immer gehasst, aber ich "musste" mein Gewicht ja wenigstens halten.
                            Deshalb weiß ich nicht, ob dir du da auch was vormachst und nur noch mehr Freiheit willst. Hast du denn die Verpflichtung, dich regelmäßig beim Arzt wiegen zu lassen, oder kannst du da mal einfach ab und zu hin?
                            Ich weiß nicht, ob der Arzt auf Essstörungen spezialisiert ist, und ich weiß auch nicht, ob das Wiegen wirklich ein "Grund" wäre, dein Gewicht zu halten..Du kannst bei deinem richtigen Gewicht ja auch schummeln. Und das ist nicht Sinn der Sache.
                            Du bist positiv gestimmt. Also heißt das, du willst jetzt nicht mehr abnehmen (weil in deinen GB-Einträgen kam das ja deutlich rüber)??
                            Klar, die Therapie erschien mir auch irgendwie sinnlos. Aber sie gab mir irgendwie doch ein bisschen Halt, auch wenn es mich angepisst hat, dort hinzugehen, hab ich mich irgendwie besser gefühlt.

                            Ich hab einfach Angst, dass du ich dadurch total selbst belügen wirst. Denn nur mal ab und zu zum Arzt gehn, macht dich nicht gesund.
                            Vielleicht schaffst du es ja, deine Hungerphase wieder zu beenden, ich hoffe es wirklich. Dein Körper braucht das einfach, wenn er das nicht bekommt, wird dein Leben genauso scheiße weitergehn wie jetzt.

                            Was ist eigentlich dein Ziel? Also wo willst du in Bezug auf die Essstörung hin?

                            (Ups, ist ein bisschen lang geworden, sorry )

                            <3 <3 Schönen Abend & pass auf dich auf. Ich denk an dich. <3

                            Kommentar


                              #74
                              So, ich muss mich nach ein paar Tagen Pause auch mal wieder melden.

                              Ich habe es endlich geschafft, ehrlich mit meiner Therapeutin über meine Probleme mit dem Essen zu reden. Ich hab zwar von keiner Essstörung oder Magersucht gesprochen, aber ich habe es ganz klar unter Tränen zum Thema gemacht.

                              Leider war die Zeit wieder mal zu kurz und ihre letzte Empfehlung war zum Arzt zu gehen und dann eventuell in eine Klinik. Schock pur :cry:

                              Ich habe auch gestern und heute halbwegs normal gegessen, mich auch nicht übergeben. Ich fühle mich heute deshalb auch schon viel besser.

                              Ich hoffe ich kann das so beibehalten und wieder regelmäßig zumindest eine Kleinigkeit essen, wenn das auch noch immer zu wenig ist.

                              Kommentar


                                #75
                                Zitat von KimCrumby Beitrag anzeigen
                                Ich MUSS jetzt hier einfach reinplatzen,tut mir leid:

                                Scheisse,das war heute einer der schlimmsten Tage.alles fing so gut an..dann mittags hatte ich nicht so viel hunger und hab aber Trzd bis auf ne halbe maultasche alles aufgegessen!danach waren meine Mum&ich Erdbeeren pfluecken und ich hab locker 2kg erdbeeren gemampft.ich war dann total satt und konnte abends nicht so viel
                                Essen..hab etwas gegessen aber es war ohne Kohlenhydrate..meine Mutter ist total ausgerastet,hat mir vorgeworfen ich würde sie verarschen.sie hat gesagt,sie moechte Fortschritte sehen ..wir haben uns so angeschrien..ich habe die ganzen letzten Monate SO gekämpft und nur weil ich EIN EINZIGES mal mit abends nicht noch n Toast reingeschoben habe,weil ich satt war,sagt sie ich wäre wieder völlig krank.ich hab die letzten Monate so hartgekaempft,hab 5kg zugenommen ,esse wieder regelmäßig,normal große Portionen,finde mich nicht zu dick,zähle keine Kalorien.mir war so Mega schlecht von den Erdbeeren,dann macht sie son Aufstand.ich dachte sie vertraut mir?!normalerweise kontrolliert sie nichtmehr wieviel ich esse ..!das hört sich vlt alles so dämlich an aber naja ..jedenfalls war ich die ganze zeit am heulen..SIE war sonst immer so Verständnisvoll und alles..am meisten hat mich das mit dem dass sie Fortschritte sehen will ,verletzt.gestern noch hat mich meine Thera so gelobt und meine Mum auch wie gut ich das alles meistere und so..meine Mum macht mit ihrem kontrollieren alles nur viel schlimmer wieder..ich weiß,sie will nur das beste für mich.aber dann würde sie auch nicht einfach sagen,dass es mir Scheiß egal ist wie es ihr geht und ich die letzten Monate nix gg die ES getan habe.
                                Oh man,ich sitze gerade in so einem Ort (ca 4 km von meiner Stadt entfernt) .
                                Bin abgehauen,ich halt's da nichtmehr aus..meine Depressionen und alles ist wieder viel schlimmer geworden in den letzten Tagen..fast jeden Abend am heulen und so ,und dann heute noch das!
                                Ich hoer mich wahrscheinlich so melodramatisch an ,aber da vergeht einem doch echt Lebenslust.
                                Ich glaube ich bin noch nie so extrem ausgerastet wie heute :s
                                Ich kann dich verstehen, dass macht meine Mama auch immer wenn ich mal keinen Hunger habe und weniger esse, oder wenn ich sage ich hab schon bei Freunden gegessen. Dann rastet sie meistens komplett aus und ist total sauer auf mich, meint dann auch das das ja nie was werden kann, dabei geb ich mir auch so wie du richtig viel Mühe und habe auch schon zugenommen! Am besten wäre es denk ich, wenn du mal ( wenn du nachher oder so nicht mehr so sauer auf sie bist) mit ihr drüber redest, das sie weiß das sie dir wieder vertrauen kann und es dir durch ihre Wut noch viel schlechter geht und das sowieso nichts bringt, weder dir noch ihr.
                                Kopf hoch, ich weiß es ist schwer, aber das sag ich mir selbst auch immer, auch wenns oft nicht klappt..
                                Und du hörst dich nicht melodramatisch an. Es kann jedem mal einfach scheiße gehen.
                                :*

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X