Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Sammelbeitrag Essstörungen - N°8

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Mirenda Beitrag anzeigen
    Klingt doch super! Ich wünsche dir viel glück und erfolg in der klinik
    Noch ist es ja noch nicht 100%...denke ich...weil es ist ja das Erstgespräch...und ich habe jetzt auf einmal so eine Scheißangst das die Ärztin da so iwie sagt "du bist zu fett für unsere Klinik"....

    Kommentar


      Zitat von MyBrokenHeartBleeds Beitrag anzeigen
      Hallo (:
      Ich habe da eine Frage,vielleicht kann mir da jemand von euch weiterhelfen. Undzwar kämpfe ich seit einem Monat gegen meine ES an, und bisher läuft es nichtmal so schlecht. Aber ich versuche halt da alleine, ohne Proffessionelle Hilfe, rauszukommen, habe aber gleichzeitig Angst,dass es nicht klappt(habe schon ein paar gescheiterte Versuche hinter mir,die am Ende alles nur viel schlimmer machten). Man hört ja oft, dass es sehr schwer und kaum jemandem gelingt, das alleine zu schaffen. Was meint ihr? Stimmt das? Und gibt es hier vielleicht jemanden, dem es alleine gelang?
      Würde mich sehr über Antworten freuen
      Hey, schön, dass du dich mal wieder meldest. (Du kennst mich wahrscheinlich gar nicht, aber ich habe deine Beiträge früher immer sehr gerne gelesen.)
      Ich kann dir vielleicht ein bisschen Mut machen.
      Ich habe schon seit 2-3 Jahren eine Essstörung und seit einem halben Jahr (ca.) versuche ich da richtig rauszukommen und ich muss sagen, dass das wirklich gut klappt. Klar, es gibt mega viele Rückschläge und es ist definitiv härter als in einer Klinik oder einer Therapie, aber man kann es schaffen. Vorausgesetzt du willst wirklich gesund werden. Du musst es von ganzem Herzen wollen.
      Ich bin auch noch nicht komplett "raus", bzw. gesund, aber es geht mir viel besser als früher und wenn ich so weiter mache, werde ich sicherlich in ein paar Wochen "raus" sein.

      ___

      Kleines Update von mir:
      Mir geht's ganz gut. Ich schlage mich so durch und kann die Sommerferien richtig genießen.
      Letzte Woche war ich im Urlaub und das hat mir nochmal extra Kraft gegeben. Ich werde es schaffen; ich werde nicht aufgeben!

      Ich hoffe mal, dass es euch allen gut geht und ich euch in irgendeiner Weise ein bisschen zum Denken anstoße und Mut mache. Das würde mir viel bedeuten und mich freuen.
      Alles Gute euch; ich melde mich bald wieder. <3

      Kommentar


        Zitat von leichtathletik-maedchen Beitrag anzeigen

        Kleines Update von mir:
        Mir geht's ganz gut. Ich schlage mich so durch und kann die Sommerferien richtig genießen.
        Letzte Woche war ich im Urlaub und das hat mir nochmal extra Kraft gegeben. Ich werde es schaffen; ich werde nicht aufgeben!

        Ich hoffe mal, dass es euch allen gut geht und ich euch in irgendeiner Weise ein bisschen zum Denken anstoße und Mut mache. Das würde mir viel bedeuten und mich freuen.
        Alles Gute euch; ich melde mich bald wieder. <3
        Heinz-Günther!

        Du glaubst nicht wie es mich freut, dass du deine Ferien genießen kannst! (:
        Und du hast recht, du wirst das schaffen, ich glaub da ganz fest an dich. :*

        Dir auch alles Gute, meine Liebe! <3

        Kommentar


          Zitat von MyBrokenHeartBleeds Beitrag anzeigen
          [B]
          Und eine Frage habe ich doch noch. Also ich habe schon seit längerem kein Hungergefühl und auch kein Sättigungsgefühl mehr. Weiß jemand, wie lange das ungefähr dauert, bis sich das wieder normalisiert?
          Sobald du wieder etwas mehr isst, stellt sich das normale Hungergefühl auch nach und nach wieder ein.
          Zitat von leichtathletik-maedchen Beitrag anzeigen
          Kleines Update von mir:
          Mir geht's ganz gut. Ich schlage mich so durch und kann die Sommerferien richtig genießen.
          Letzte Woche war ich im Urlaub und das hat mir nochmal extra Kraft gegeben. Ich werde es schaffen; ich werde nicht aufgeben!
          Hört sich supi an. Nicht aufgeben und denk immer schön weiter so. (:

          Kommentar


            Zitat von nobeef Beitrag anzeigen
            Genauso ist das bei mir jetzt auch. Ich versuche einfach jeden Tag aufs neue irgendwas zu ändern, aber es klappt einfach nicht. Entweder ich esse gar nichts, oder es artet in einem FA aus. Ich habe es auch schon mit Essensplänen versucht, aber sobald ich eine normale Portion gegessen habe, eskaliert es wieder.
            Genauso geht es mir auch! Ich überlege seit Tagen hier mal nachzufragen und jetzt lese ich, dass es nicht nur mir so geht.
            Ich bin nur noch am Obst und Gemüse essen, weil ich mich einfach nicht unter Kontrolle hab. Sobald ich ein normales warmes Mittagessen zu mir nehme, hab ich noch mehr Hunger und stopf dann Süßigkeiten in mich rein etc.
            Ich krieg das einfach nicht in den Griff, deswegen fress ich mich halt nur noch mit Obst und Gemüse voll, um mein Gewicht zu halten.

            Kommentar


              Zitat von MyBrokenHeartBleeds Beitrag anzeigen
              Hallo (:
              Ich habe da eine Frage,vielleicht kann mir da jemand von euch weiterhelfen. Undzwar kämpfe ich seit einem Monat gegen meine ES an, und bisher läuft es nichtmal so schlecht. Aber ich versuche halt da alleine, ohne Proffessionelle Hilfe, rauszukommen, habe aber gleichzeitig Angst,dass es nicht klappt(habe schon ein paar gescheiterte Versuche hinter mir,die am Ende alles nur viel schlimmer machten). Man hört ja oft, dass es sehr schwer und kaum jemandem gelingt, das alleine zu schaffen. Was meint ihr? Stimmt das? Und gibt es hier vielleicht jemanden, dem es alleine gelang?
              Würde mich sehr über Antworten freuen
              Ich schreibe hier ja eigentlich nicht, wollte aber dennoch mal etwas dazu sagen.
              Ich war 1,5 Jahre lang stark depressiv und suizidal mit einigen Suizidversuchen, kaum hatte ich es da alleine raus geschafft, trat auch schon eine ES an die Stelle meiner Depressionen, die dann auch gut 1,5 Jahre lang anhielt.
              Nun, ich muss sagen, man kann es wirklich alleine daraus schaffen; ich habe nie eine Therapie gemacht. Mir ist vor Kurzem klar geworden, dass ich meine ES nun wirklich ein für allemal hinter mir gelassen habe und es ist einfach ein unglaublich tolles Gefühl. Ich hätte mir niemals träumen lassen, dass ich das mal hin bekommen würde und ja, mir macht das Essen sogar wieder Spaß, ich kann mich akzeptieren, ich arbeite an mir und bin einfach überglücklich, dass ich das endlich hinter mir habe.
              Das Leben ist ohne ES einfach so viel leichter und ich kann es endlich wieder genießen. Ich sehne mich nur noch selten nach meiner ES. Ich weiß, man kann es sich kaum vorstellen, konnte ich auch nie, aber ohne ES bin ich einfach ein so viel glücklicherer Mensch. Und ich bin mir sicher, damit wäre ich nicht alleine.
              Daher wollte ich hier allen einmal Mut machen - es ist wirklich zu schaffen, ich hätte es vor einem halben Jahr noch selbst nicht geglaubt.
              Ich wünsche euch alles erdenklich Gute und all das Glück dieser Welt, gebt die Hoffnung nicht auf, es lohnt sich wirklich.
              Zuletzt geändert von _Lucinda_; 31.07.2012, 22:03.

              Kommentar


                @TheBlackAngelx3: Okay, danke!

                @leichtathletik-maedchen
                : Hey, danke, das ist lieb von dir . Und doch, ich kenne dich!, und danke, ich habe deine Beiträge auch immer sehr gerne gelesen!(und tue es immer noch) (:
                Dass das alleine um einiges schwerer ist, als in einer Klinik oder Therapie, und man einige Rückschläge erlebt, ist mir klar und macht mir etwas Angst, aber so wie du schon sagtest, ich möchte es wirklich schaffen, vom ganzen Herzen.
                Und danke für deine Antwort!

                Ich finds toll, wie du gegen deine ES ankämpfst und es ist schön zu hören, dass du bald, wenn du so weitermachst, ganz raus bist. Ich wünsche dir alles Gute, du schaffst das ganz bestimmt! :*

                @_Lucinda
                _: Wow, dein Text macht mir wirklich Mut und es ist klasse, dass du deine ES besiegt hast und es dir besser geht!. Und danke für deine Antwort!
                Zuletzt geändert von MyBrokenHeartBleeds; 01.08.2012, 16:15.

                Kommentar


                  Zitat von MyBrokenHeartBleeds Beitrag anzeigen
                  @_Lucinda[/B]_: Wow, dein Text macht mir wirklich Mut und es ist klasse, dass du deine ES besiegt hast und es dir besser geht!. Und danke für deine Antwort!
                  Freut mich, dass er dir Mut macht. Du kannst deine ES ebenso besiegen, du darfst nur nicht die Hoffnung verlieren, kämpfe für dein Ziel, es wird sich auszahlen.

                  Kommentar


                    Zitat von MoChanel Beitrag anzeigen
                    Noch ist es ja noch nicht 100%...denke ich...weil es ist ja das Erstgespräch...und ich habe jetzt auf einmal so eine Scheißangst das die Ärztin da so iwie sagt "du bist zu fett für unsere Klinik"....
                    Das wird sie auf keinen Fall sagen! Das bildest du dir nur ein undich denke das weißt du auch.

                    Kommentar


                      Frage an alle:
                      Wie ist es bei euch mit Beziehungen? Führt ihr derzeit eine/ hatte jemand eine Beziehung während der ES?
                      Meine letzte Beziehung hatte ich bevor die ES "so richtig" ausgebrochen ist. Im Moment könnte ich mir garnicht vorstellen, Nähe zuzulassen. Also kein bisschen.. schon wenn mich jemand männliches umarmt, fühle ich mich mittlerweile total unwohl.
                      Also inwiefern bereitet euch (falls ihr gerade eine Beziehung führt) die ES in der Partnerschaft Schwierigkeiten?

                      Kommentar


                        Zitat von DarkenedDays1 Beitrag anzeigen
                        Frage an alle:
                        Wie ist es bei euch mit Beziehungen? Führt ihr derzeit eine/ hatte jemand eine Beziehung während der ES?
                        Meine letzte Beziehung hatte ich bevor die ES "so richtig" ausgebrochen ist. Im Moment könnte ich mir garnicht vorstellen, Nähe zuzulassen. Also kein bisschen.. schon wenn mich jemand männliches umarmt, fühle ich mich mittlerweile total unwohl.
                        Also inwiefern bereitet euch (falls ihr gerade eine Beziehung führt) die ES in der Partnerschaft Schwierigkeiten?
                        Mir geht es leider genauso wie dir, ich bin da total empfindlich geworden. Für mich ist es schon eine Wahnsinnsübetwindung, im Bikini rumzulaufen, weil ich mich so unwohl fühle. Und wenn mich jemand an kritischen Stellen anfassen oder was dazu sagen würde.. oh, oh. Außerdem habe ich so viel mit mor zu tun, dass ich im Moment gar keine Lust hätte, jemanden kennenzulernen und mich auf was einzulassen. Nee, eine Beziehung wäre grade absolut undenkbar.

                        Kommentar


                          Zur Frage, falls dus nich gelesen hattest (:

                          Zitat von TheBlackAngelx3 Beitrag anzeigen
                          Die Frage kommt genau richtig.. Wir hatten gestern erst wieder das Thema und eben beim telen auch nochma drüber gesprochen..
                          Also ich fang ma von vorn an ^^ Wir haben uns im Internet kennengelernt (daher momentan auch Fernbeziehung. Wird sich aber nächstes Jahr ändern).
                          Als er mich dann mal besuchen kommen wollte, hab ich ihm vorher gleich alles erzählt. Er wusste schon das ich Essstörungen hatte, aber nicht das ich alles genau abwiege, um nicht zu wenig zu essen und weils mir die Angst vor dem Essen nimmt. Hab ihn alles erklärt.. Er hat mich total gut verstanden und aufgebaut. Es hat ihm nicht gestört und er hat auch gesagt er kommt damit klar, egal wie lange ich da noch drinsteck, er wird immer hinter mir stehen und mich unterstützen. Das gibt mir total viel Kraft.
                          Nur gestern war doof.. er war übers wochenende da und musste dann halt wieder los und kommt aber am freitag für 2 Wochen wieder. Er wollte mich so unbedingt mitnehmen (hab ja ferien) und ich konnte mich einfach nich überwinden.. es tat mir so leid.. er hat sogar weinen müssen..
                          Ohne ihn hätte ich schon längst wieder aufgegeben. Mir bringt die Beziehung total viel Kraft.
                          Als ich am Anfang der ES war, hab ich meinen Ex damals verlassen müssen, weil ich zu der Zeit auch beziehungsunfähig war.

                          Kommentar


                            Zitat von _Lucinda_ Beitrag anzeigen
                            Freut mich, dass er dir Mut macht. Du kannst deine ES ebenso besiegen, du darfst nur nicht die Hoffnung verlieren, kämpfe für dein Ziel, es wird sich auszahlen.

                            Jap, ich werde kämpfen, bzw. tue es schon, danke (:

                            Kommentar


                              BreatheInBreatheOut & TheBlackAngelx3: Danke für eure Antworten. Es ist schon interessant zu sehen, dass ein gute Beziehung teilweise bei einer ES nicht möglich ist. Aber auch, dass ein Freund eine tolle Stütze sein kann. So ist es bei mir und meinen Freundinnen auch.. mit manchen mache ich garnichts mehr, weil ich ständig Angst habe, irgendwie mit Essen konfrontiert zu werden. Und mit anderen geht das, weil sie es wissen und mich dann nicht drängen.

                              Kommentar


                                Zitat von BreatheInBreatheOut Beitrag anzeigen
                                Mir geht es leider genauso wie dir, ich bin da total empfindlich geworden. Für mich ist es schon eine Wahnsinnsübetwindung, im Bikini rumzulaufen, weil ich mich so unwohl fühle. Und wenn mich jemand an kritischen Stellen anfassen oder was dazu sagen würde.. oh, oh. Außerdem habe ich so viel mit mor zu tun, dass ich im Moment gar keine Lust hätte, jemanden kennenzulernen und mich auf was einzulassen. Nee, eine Beziehung wäre grade absolut undenkbar.
                                Halloo, ich schreib hier eigentlich auch nicht und hab auch nicht direkt ne ES, beschäftige mich aber mit dem Thema und fühle mich momentan seehr unwohl in meinem Körper (bin aber normalgewichtig), auch wenn ich Sport treibe und auf meine Ernährung achte usw.
                                Jedenfalls geht's mir da genauso wie du beschrieben hast. Ich möchte einfach nicht, dass mich irgendwer so sieht und sage deshalb unzählige Treffen ab. schon allein, damit ich essen kann, was ich will und nicht an die Essgewohnheiten anderer gebunden bin und das essen muss. Ich bin ununterbrochen traurig und reagiere extrem empfindlich darauf, wenn mich jemand kritisiert oder ähnliches. Wenn jemand ein Kommentar ablässt, welches nur von mir falsch aufgenommen wird, drehe ich mich sofort weg um nicht anfangen zu heulen.. hasse es im Moment absolut, wenn mich irgendein Kerl umarmt etc.. wnen ich beispielsweise auf irgendeinem Schoß sitze, denke ich eiegntlich die ganze Zeit nur daran, wie schwrr ich sein muss und wei schlecht ich mich fühle..

                                Wie hat eure ES angefangen bzw. wann habt ihr gemerkt, dass es eine sein könnte?
                                und:
                                Hat jemand aus eurer Familie eine ES bzw. verhält sich in irgendeiner Weise auffällig ..? ich hab nämlich das Gefühl, bei mir könnte das der Fall sein, weiß allerdings nicht so richtig, was ich tun soll..
                                Dankeschön!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X