Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Sammelbeitrag Essstörungen - N°8

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    -
    Zuletzt geändert von sunbeam; 25.04.2013, 14:48.

    Kommentar


      Zitat von Mimi203 Beitrag anzeigen
      Hey
      Wie war euer Tag so? Meiner war doof
      Naja vom essen mal abgesehen habe ich heute wieder mal einen Spruch gehört bei dem ich fast geheult hätte.
      Es ging darum weil wir in der Schule so Stühle haben die sich drehen und Höhen verstellbar sind.
      Eine aus meiner klasse hat was am Fuß und ein Stuhl war ihr dafür zu hoch.
      Ich sollte mich drauf setzten um ihn runter zu machen. Das klappte nicht.
      Sie dann so zu mir nimm mal mehr zu.
      Ich ging und saß auf meinem Platz und fing fast an zu heulen.
      Ist es wirklich schon so eindeutig habe ich mir gedacht
      Du Arme...
      Ich hatte auch keinen besonders guten Tag.#Ich hatte am Mittag (meines Erachtens nach) zu viel gegessen und deswegen bin ich sofort rausgerannt und wollte Sort machen. Ich bin mit den Inlinern los und habe noch eine Bekannte getroffen, wir hatten viel Spaß.
      Naja...Am Abend bin ich noch zu einer Freundin.
      Ich hab in letzter Zeit öfter das Bedürfnis, ihr (und zwar nur ihr, ich weiß selbst nicht genau, warum sie) von meiner ES zu erzählen. (Es weiß niemand davon.)
      Aber als ich dann da war, war sie so glücklich und ich wollte sie nicht belasten. Ich hab dann irgendwie an dich gedacht. Dein Kumpel kommt damit nicht gut klar und meine Freundin ist seit langem mal wieder glücklich, da konnte ich ihr nichts sagen....
      Ich habe aber das Bedürfnis, es ihr zu sagen, nicht irgendwem, sondern ihr.
      Aber als ich so darüber nachgedacht habe, wusste ich auch plötzlich nicht mehr, was ich sagen wolltte.
      Ich hab ihr dann nichts gesagt, aber nach dem Besuch war ich doch ziemlich down...
      Und als ich da so bei ihr saß, und mir gesagt hatte: "Ne, das kannst du ihr jetzt nicht antun." Da hab ich mir auch eingeredet, ja, es ist ja noch nicht solange und eigentlich bin ich nicht wirklich krank oder so...ich binja nichtmal wirklich zu dünn....
      Ich weiß, dass solche Gedanken nicht wirklich hilfreich sind, aber sie kamen von ganz allein...

      Was willst du der Vertrauenslehrerin erzählen?

      EDIT: Ich will hier deine Probleme nicht verherrlichen, aber die Sache mit dem Stuhl...manchmal klemmen die Dinger auch.
      Viel eher würde ich über das, was deine Mitschüler sagen, gedanken machen.
      Ja, es fällt auf. Dein Kumpel hat es bemerkt. Die Mitschülerin weiß, wie dünn du bist, deine Eltern haben es bemerkt. Mach dir nichts vor, die anderen sehen es. Deswegen musst du dir jetzt darüber klar werden, dass sie dich sicher auch darauf ansprechen werden. Aber wenn sie es bemerken, bekommst du Hilfe und das ist doch eine gute Sache.

      Wie lief eigentlich die Geburtstagsfeier bei deinem Opa?
      Zuletzt geändert von SnoopyloveME; 23.04.2013, 20:42.

      Kommentar


        Zitat von SnoopyloveME Beitrag anzeigen
        Du Arme...
        Ich hatte auch keinen besonders guten Tag.#Ich hatte am Mittag (meines Erachtens nach) zu viel gegessen und deswegen bin ich sofort rausgerannt und wollte Sort machen. Ich bin mit den Inlinern los und habe noch eine Bekannte getroffen, wir hatten viel Spaß.
        Naja...Am Abend bin ich noch zu einer Freundin.
        Ich hab in letzter Zeit öfter das Bedürfnis, ihr (und zwar nur ihr, ich weiß selbst nicht genau, warum sie) von meiner ES zu erzählen. (Es weiß niemand davon.)
        Aber als ich dann da war, war sie so glücklich und ich wollte sie nicht belasten. Ich hab dann irgendwie an dich gedacht. Dein Kumpel kommt damit nicht gut klar und meine Freundin ist seit langem mal wieder glücklich, da konnte ich ihr nichts sagen....
        Ich habe aber das Bedürfnis, es ihr zu sagen, nicht irgendwem, sondern ihr.
        Aber als ich so darüber nachgedacht habe, wusste ich auch plötzlich nicht mehr, was ich sagen wolltte.
        Ich hab ihr dann nichts gesagt, aber nach dem Besuch war ich doch ziemlich down...
        Und als ich da so bei ihr saß, und mir gesagt hatte: "Ne, das kannst du ihr jetzt nicht antun." Da hab ich mir auch eingeredet, ja, es ist ja noch nicht solange und eigentlich bin ich nicht wirklich krank oder so...ich binja nichtmal wirklich zu dünn....
        Ich weiß, dass solche Gedanken nicht wirklich hilfreich sind, aber sie kamen von ganz allein...

        Was willst du der Vertrauenslehrerin erzählen?
        Hey
        Danke das kann ich nur zurück geben. Das kenne ich nur zu gut.
        Man ist bei einer Person die davon nichts weis aber man muss es ihr erzählen. Diese Person ist aber dann so glücklich das man sich einredet das hat noch zeit und ich will sie damit nicht belasten und man sieht ja nichts von daher hat sich das gegessen.
        Genau so ging es mir heute auch. Ich saß in der klasse hate was gegessen und dachte es sei zu viel. Ich saß da und habe fast geheult dann kam noch der Spruch und ich musste meine Tränen echt zurück halten.
        Ich will ihr mein Problem mit dem essen erklären und sagen das ich schon abgenommen habe und ihr erzählen das ich in SSV reingerutscht bin und nicht mehr raus komme.
        Ich wünsche dir viel kraft und mut vielleicht packt's du ja ihr irgendwann davon zu erzählen. Glaub an dich.

        Kommentar


          Hi zusammen

          Ich hoffe ich störe hier nicht.
          Also..folgendes:

          Ich schreibe eine Abschlussarbeit über Magersucht und dabei möchte ich gerne ein Interview mit einer Person führen, die mit Magersucht diagnostiziert ist. Das Interview würde ich dann gerne per Mail oder Facebook durchführen.

          Bei Interesse bitte bei mir melden oder direkt hier antworten.

          Ich hoffe ich kann da auf jemanden zählen )

          100Engel

          Kommentar


            Hey
            Ich habe einen Termin mit ihr für Freitag aus gemacht.
            Dann habe ich mich mit meinem Klassenlehrer unterhalten weil mir jemand aus der klasse was gesagt hat wegen meinem Essverhalten.
            Ich habe ihm das erzählt und auch mein Problem mit essen
            Er meinte Hör drüber hinweg und bevor ich gegangen bin hat er noch gesagt esse mal wieder Was.
            Als er das gesag hatte bin ich aus allen Wolken gefallen und musste mich echt zusammen reißen nicht gleich los zu heulen

            Kommentar


              Zitat von Mimi203 Beitrag anzeigen
              Hey
              Ich habe einen Termin mit ihr für Freitag aus gemacht.
              Dann habe ich mich mit meinem Klassenlehrer unterhalten weil mir jemand aus der klasse was gesagt hat wegen meinem Essverhalten.
              Ich habe ihm das erzählt und auch mein Problem mit essen
              Er meinte Hör drüber hinweg und bevor ich gegangen bin hat er noch gesagt esse mal wieder Was.
              Als er das gesag hatte bin ich aus allen Wolken gefallen und musste mich echt zusammen reißen nicht gleich los zu heulen
              Ich kann mir vorstellen, dass das hart für dich ist....Jetzt wo alle davon wissen....
              Und wahrscheinlich hat dein Klassenlehrer nicht sonderlich viel Ahnung von dem, was er sagt, also rede mit der Vertrauenslehrerin. Sie kann dir vielleicht auch helfen, mit den anderen umzugehen und mit solchen Sprüchen.
              Aber zöger das Gespräch nicht noch länger hinaus...
              Ich wünsch dir viel Glück <3

              Kommentar


                Zitat von SnoopyloveME Beitrag anzeigen
                Ich kann mir vorstellen, dass das hart für dich ist....Jetzt wo alle davon wissen....
                Und wahrscheinlich hat dein Klassenlehrer nicht sonderlich viel Ahnung von dem, was er sagt, also rede mit der Vertrauenslehrerin. Sie kann dir vielleicht auch helfen, mit den anderen umzugehen und mit solchen Sprüchen.
                Aber zöger das Gespräch nicht noch länger hinaus...
                Ich wünsch dir viel Glück <3
                Danke
                Das ist wirklich hart. Ich denke auch das er keine Ahnung davon hat. Trotzdem hätte er sich anders ausdrücken können.
                Am Freitag habe ich einen Termin mit ihr vereinbart. Dann werde ich ihr das alles erzählen.
                Meine Französischlehrerin hat mich heute auch drauf angesprochen.
                Immer mehr Lehrer bei denen ich Unterricht habe sprechen mich in der Pause drauf an.
                Dankeschön

                Kommentar


                  Zitat von JarmilaJeunesse Beitrag anzeigen
                  Hallo!

                  Ich finde das, was du beschreibst, schon sehr beunruhigend. Daraus könnte, ich betone könnte, eine manifeste Essstörung entstehen. Eine ES fängt ja im Kopf an, und deine Gedanken sind schon sehr "gestört" (ich hoffe, du weißt, wie ich das meine, ist nicht abwertend oder so ). Ebenso deine Körperwahrnehmung und die Tatsache, dass du dir schon mal den Finger in den Hals gesteckt hast.

                  Ich weiß nicht, in wie fern du schon mal therapeutische Hilfe in Anspruch genommen hast. Vielleicht verwechsel ich dich, aber hattest du nicht auch mit Depressionen zu tun? Ich bin mir nicht sicher. Wie dem auch sei: Ich würde vielleicht mal zu einer Beratungsstelle gehen. Wir haben hier direkt eine für Essstörungen, und eine für Mädchen und Frauen. Ich weiß nicht, wo du wohnst, aber vielleicht gibt es bei dir in der Nähe so etwas auch. Die meisten arbeiten anonym und kostenlos.

                  Wenn ich dir persönlich einen Rat geben darf: Ich würde keine Bilder mehr im Style-Diary posten, denn so wie es scheint, triggert dich das. Sagt jemand, etwas sieht unvorteilhaft oder so aus, siehst du ein "Du bist fett"! Macht dir jemand Komplimente, kannst du das nicht annehmen. Das meine ich mit der verzerrten Körperwahrnehmung. Wirklich, ich würde (erst mal) keine Bilder mehr posten, denn offentsichtlich tut dir das ja überhaupt nicht gut.

                  Joa, ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen .
                  Danke für deine ausführliche Antwort!
                  Gut, dann lag ich ja gar nicht mal allzu weit daneben mit meiner Selbsteinschätzung. Zumindest diese Kommentare waren das, was mich sehr beunruhigt hat. Wobei das mit dem Kotzen jetzt nichts damit zu tun hatte, dass ich abnehmen wollte. Ich denke auch nicht, dass ich irgendwann mal zu wenig essen werde bzw. Mahlzeiten auslasse, hungere usw., denn das könnte ich arbeitsbedingt auch gar nicht, zudem würde es zu Hause auch nicht geduldet werden. Und das will ich nicht, zudem habe ich ja keine Probleme, wenn ich mich halbwegs anständig ernähre.
                  Das mit dem keine-Bilder-mehr-posten wird allerdings schwierig. Das gehört einfach so dazu, gerade auch wegen meines Blogs, es ist praktisch eine Art Hobby von mir...
                  Noch habe ich keine therapeutische Hilfe in Anspruch genommen, jedoch habe ich schon einen ziemlichen Verdacht auf was, müsste und will eigentlich dringend zum Psychiater. Aber ich krieg das einfach nicht hin...

                  Kommentar


                    Zitat von Schneegloeckchen Beitrag anzeigen
                    Wobei das mit dem Kotzen jetzt nichts damit zu tun hatte, dass ich abnehmen wollte.
                    Das macht es aber nicht weniger gefährlich oder "gestört". Egal, ob man bricht, um abzunehmen oder um psychischen Druck abzubauen - das Ergebnis bleibt dasselbe, und auch der "Suchteffekt" bleibt da nicht aus. Denn wenn du merkst, dir geht es danach "besser" (soweit man das so sagen kann), wirst du es wieder tun wollen oder es gedanklich in Erwägung ziehen. Also bittebitte unterschätz das nicht!
                    Zitat von Schneegloeckchen Beitrag anzeigen
                    Ich denke auch nicht, dass ich irgendwann mal zu wenig essen werde bzw. Mahlzeiten auslasse, hungere usw., denn das könnte ich arbeitsbedingt auch gar nicht, zudem würde es zu Hause auch nicht geduldet werden. Und das will ich nicht, zudem habe ich ja keine Probleme, wenn ich mich halbwegs anständig ernähre.
                    Auch da kann ich nur an dich appellieren - unterschätz das und v.a. dich nicht! Du glaubst nicht, welche Kräfte sowas in einem wecken kann. Das denken so viele:"Ach, ich doch nicht! Dafür esse ich Süßes/xy viel zu gerne!" Ich will damit nicht sagen, dass dies und jenes auf jeden Fall bei dir eintreffen wird, das kann keiner vorher sagen. Aber v.a. das wenig oder kontrollierte Essen oder evtl auch Hungern kann nach einer Zeit Glückshormone freisetzen, was dazu führt, dass a) dein Hunger etwas gemildert wird und b) du Bock hast, das öfter zu machen. Das ist dann quasi wie eine Art Sog.

                    Was hindert dich daran, einen Psychologen/Therapeuten aufzusuchen? Hast du Angst vor der Reaktion, nicht ernst genommen zu werden? Schiebst es vor dir her? Hast du schonmal darüber nachgedacht, wen einzuweihen und mitzunehmen? Vielleicht könntest du mit der Person zusammen einen Termin ausmachen und diesen auch wahrnehmen, dann ist die Hemmschwelle größer, abzusagen.
                    Und bzgl des Bilderpostens - letzendlich musst du das für dich selbst wissen, also wie sehr dich das beeinflusst. Wenn du wirklich merkst, dass es dadurch schlimmer wird, würde ich (an deiner Stelle) die Priorität eher an deiner Gesundheit setzen. Das klingt für dich evtl gerade noch total übertrieben, aber wie gesagt... Ich würde es nicht drauf ankommen lassen oder es provozieren, denn Ansätze sind ja auf jeden Fall da.

                    Kommentar


                      Zitat von dieNo Beitrag anzeigen
                      Das macht es aber nicht weniger gefährlich oder "gestört". Egal, ob man bricht, um abzunehmen oder um psychischen Druck abzubauen - das Ergebnis bleibt dasselbe, und auch der "Suchteffekt" bleibt da nicht aus. Denn wenn du merkst, dir geht es danach "besser" (soweit man das so sagen kann), wirst du es wieder tun wollen oder es gedanklich in Erwägung ziehen. Also bittebitte unterschätz das nicht!

                      Auch da kann ich nur an dich appellieren - unterschätz das und v.a. dich nicht! Du glaubst nicht, welche Kräfte sowas in einem wecken kann. Das denken so viele:"Ach, ich doch nicht! Dafür esse ich Süßes/xy viel zu gerne!" Ich will damit nicht sagen, dass dies und jenes auf jeden Fall bei dir eintreffen wird, das kann keiner vorher sagen. Aber v.a. das wenig oder kontrollierte Essen oder evtl auch Hungern kann nach einer Zeit Glückshormone freisetzen, was dazu führt, dass a) dein Hunger etwas gemildert wird und b) du Bock hast, das öfter zu machen. Das ist dann quasi wie eine Art Sog.

                      Was hindert dich daran, einen Psychologen/Therapeuten aufzusuchen? Hast du Angst vor der Reaktion, nicht ernst genommen zu werden? Schiebst es vor dir her? Hast du schonmal darüber nachgedacht, wen einzuweihen und mitzunehmen? Vielleicht könntest du mit der Person zusammen einen Termin ausmachen und diesen auch wahrnehmen, dann ist die Hemmschwelle größer, abzusagen.
                      Und bzgl des Bilderpostens - letzendlich musst du das für dich selbst wissen, also wie sehr dich das beeinflusst. Wenn du wirklich merkst, dass es dadurch schlimmer wird, würde ich (an deiner Stelle) die Priorität eher an deiner Gesundheit setzen. Das klingt für dich evtl gerade noch total übertrieben, aber wie gesagt... Ich würde es nicht drauf ankommen lassen oder es provozieren, denn Ansätze sind ja auf jeden Fall da.
                      Danke auch an dich

                      Ja, schon möglich. Ist mir schon ziemlich klar, dass so ziemlich keine essgestörte Person von sich aus sagen würde, er würde so etwas nie machen. Trotzdem habe ich einfach die Bedenken, da gerade auf der Arbeit darauf geachtet wird und ich zu Hause sonst nur Probleme bekommen würde. Im Großen und Ganzen bin ich mit meiner Figur auch gar nicht mal so unzufrieden, diese Momente, in denen ich mich 'getriggert' fühle, sind größtenteils auch nur da, wenn ich mich generell (psychisch) scheiße fühle. Vondaher wäre es vielleicht ganz sinnvoll, wenn ich ausgerechnet dann keine Bilder poste.

                      Was mich daran hindert, kann ich gar nicht mal genau sagen. Ich will, aber ich mach es einfach nicht. Nicht nur das, das Gleiche gilt z.B. auch für den Zahnarzt, wo ich seit etwa 2 Jahren unbedingt mal wieder einen Termin machen will. Ich krieg es gerade mal so auf die Reihe alle paar Wochen beim Arzt meine Rezepte zu holen.
                      Wenn erst einmal ein Termin stehen würde, hätte ich vermutlich auch nicht das Problem mit dem Hingehen selbst. Aber ich kann z.B. gar nicht damit umgehen, wenn ich noch bestimmte Termine vor mir habe - da bin ich dann bis dahin einfach nur innerlich komplett unruhig. Das ist übrigens nicht anders bei Treffen mit Freunden oder so.
                      Jemandem davon zu erzählen könnte und will ich nicht. Meine Mutter weiß zwar größtenteils davon, dennoch würde ich den Mund dann nicht aufbekommen, wenn sie daneben sitzt.

                      Kommentar


                        @ Mimi203

                        Hast du schon mit deiner Vertrauenslehrerin gesprochen???
                        Und wenn ja, was hat sie denn gasagt? Konnte sie dir helfen?

                        Ich hab auch schon überlegt, ob ich mit unserem Vertrauenslehrer reden soll, aber ich vertraue ihm nicht und finde ihn total unsympathisch.
                        Ich weiß aber auch nicht, was ich sonst tun soll... und deswegen mach ich nichts.
                        Ich weiß, dass das irgendwie bitter ist...

                        Kommentar


                          Zitat von SnoopyloveME Beitrag anzeigen
                          @ Mimi203

                          Hast du schon mit deiner Vertrauenslehrerin gesprochen???
                          Und wenn ja, was hat sie denn gasagt? Konnte sie dir helfen?

                          Ich hab auch schon überlegt, ob ich mit unserem Vertrauenslehrer reden soll, aber ich vertraue ihm nicht und finde ihn total unsympathisch.
                          Ich weiß aber auch nicht, was ich sonst tun soll... und deswegen mach ich nichts.
                          Ich weiß, dass das irgendwie bitter ist...
                          Nein erst morgen. Ich werde ihr auf jeden fall erzählen was mein Klassenlehrer zu diesem Thema gesagt hat denn das war nicht lustig.
                          Ich werde morgen dann berichten was gesagt wurde und ob sie mir helfen konnte.

                          Hmm hast du vielleicht einen Lehrer oder eine Lehrerin der du gut vertraust? Muss ja nicht unbedingt dieser Lehrer sein.
                          Wenn ja würde ich mal versuchen mit demjenigen zu reden vielleicht hilft es dir ja

                          Kommentar


                            Zitat von Mimi203 Beitrag anzeigen
                            Nein erst morgen. Ich werde ihr auf jeden fall erzählen was mein Klassenlehrer zu diesem Thema gesagt hat denn das war nicht lustig.
                            Ich werde morgen dann berichten was gesagt wurde und ob sie mir helfen konnte.

                            Hmm hast du vielleicht einen Lehrer oder eine Lehrerin der du gut vertraust? Muss ja nicht unbedingt dieser Lehrer sein.
                            Wenn ja würde ich mal versuchen mit demjenigen zu reden vielleicht hilft es dir ja
                            Ja, gut, sag ihr das. Ich glaube sie nimmt sich genug Zeit für dich, dass du deine ganze Geschichte von Anfang an erzählen kannst. Am besten fängst du damit an, wie du da reingerutscht bist, wie das weitergegangen ist, was andere zu dir sagen etc.

                            Ja ich habe einen Lehrer, dem ich vertraue, aber ich glaube, er versteht davon nicht viel.
                            Es ist mein Deutschlehrer, und letztens haben wir einen Text gelesen, an dem kurz über Bulimie geredet wurde, und da hat er gemeint, er versteht nichts von ES und findet die Leute, die sich das selbst anun dämlich...
                            Die anderen Lehrer...ich weiß nicht...

                            Kommentar


                              Zitat von SnoopyloveME Beitrag anzeigen
                              Ja, gut, sag ihr das. Ich glaube sie nimmt sich genug Zeit für dich, dass du deine ganze Geschichte von Anfang an erzählen kannst. Am besten fängst du damit an, wie du da reingerutscht bist, wie das weitergegangen ist, was andere zu dir sagen etc.

                              Ja ich habe einen Lehrer, dem ich vertraue, aber ich glaube, er versteht davon nicht viel.
                              Es ist mein Deutschlehrer, und letztens haben wir einen Text gelesen, an dem kurz über Bulimie geredet wurde, und da hat er gemeint, er versteht nichts von ES und findet die Leute, die sich das selbst anun dämlich...
                              Die anderen Lehrer...ich weiß nicht...
                              Okay werde ich tun. Sie hat zwei Stunden zeit ich denke das reicht aus um alles zu erzählen. Mit den Sprüchen und den doofen blicken. Naja wird schon.

                              Hmm das ist echt schwer. Habt ihr Schulpsychologen? Vielleicht wäre das ja was?
                              Dieser Satz ist doof vom Deutschlehrer. So was kann man nicht bringen. So was regt mich voll auf.

                              Boah fühl ich mich wieder mal Mies. Grade gegessen und jetzt wieder diese miese Laune. Dazu mich der Streit mit meiner Stiefmutter eben grade und nun ist alles wieder scheisse.

                              Kommentar


                                Zitat von Mimi203 Beitrag anzeigen
                                Okay werde ich tun. Sie hat zwei Stunden zeit ich denke das reicht aus um alles zu erzählen. Mit den Sprüchen und den doofen blicken. Naja wird schon.

                                Hmm das ist echt schwer. Habt ihr Schulpsychologen? Vielleicht wäre das ja was?
                                Dieser Satz ist doof vom Deutschlehrer. So was kann man nicht bringen. So was regt mich voll auf.

                                Boah fühl ich mich wieder mal Mies. Grade gegessen und jetzt wieder diese miese Laune. Dazu mich der Streit mit meiner Stiefmutter eben grade und nun ist alles wieder scheisse.
                                Ja, ich versteh dich. Mir geht's heute auch nicht so prickelnd.
                                Irgendwie ist alles schiefgelaufen...

                                Ja, das ist gut, dass sie so viel Zeit für dich hat und ich finde es auch gut, dass du dich dafür öffnest.

                                Ja, mein Deutschlehrer ist in dem Sinne bei mir auch unten durch.
                                Ich hab gerade beschlossen, dass ich einer Freundin davon erzähle. Ich hab schon länger überlegt, ihr davon zu erzählen, denn sie hatte ähnliche Probleme mit SVV und diese hat sie überwunden und ich möchte sie um Hilfe bitten.
                                Ich hoffe halt, dass ich über meinen Schatten springen kann.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X