Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sammelbeitrag Essstörungen - N°8

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Maedchen1990 Beitrag anzeigen

    Kleiner Gag am Rande: Ich nehme die Pille, damit bin ich wenigstens 21 Tage im Monat zuverlässig gegen Erbrechen geschützt.
    Es ist echt gut, dass dich das davon abhält. Bei vielen Essgestörten ist die Pille sicher zwecklos, vorausgesetzt, sie erbrechen auch dann noch (was wohl oft der Fall wäre).

    Wie liefen die Ostertage bisher bei euch so?

    Kommentar


      feiertage sind zum einen immer mist, weil man nicht viel macht und den ganzen tag zeit hat sich über essen etc. gedanken zu machen und wenn man dann zuhause chillt kommt immer wieder der gedanke was man essen darf/kann usw., zudem ist man dann noch irgendwo eingeladen, gestern war ich bei meinen eltern zum brunch und da habe ich dann vorher schon dran gedacht was ich esse, damit nicht von allen wieder blöde kommentare kommen.als ich dorthin fuhr und daran dachte was es wieder alles geben wird wurde ir schon schlecht, habe dann aber ein bort mit käse und bisschen gruke, tomaten usw. gegessen, aber wiedermal von omi, mutti etc. die kommentare, iss doch noch was, dein essverhalten ist doch krank und wir machen uns sorgen blabla...dann gabs nachmittags noch kuchen, den habe ich abgelehnt. heute gehts dann weiter und nachmittags sind wir zu kaffee und kuchen eingeladen...ich esse ja, aber eben weniger und anders als andere, nur weil ostern ist und man eingeladen ist muss man doch nicht "fressen" aber leider hat sich das irgendwie so eingebürgert bei den Menschen. ich bin nicht magersüchtig, habe eben ein etwas anderes essverhalten aber esse immer soviel wie ich brauche, nur eben nicht zu viel oder wenn ich mal süßes nasche gibts nächsten tag eben weniger und ich pass auf, warum können andere es nicht kapieren, ich lebe noch, habe auch normalgewicht und immer wieder diese kommentare, es nervt einfach nur noch, nur weil ich diesen ganzen essenswahnsinn nicht mitmache und nicht für gut empfinde, im gegenteil, ich finds einfach nur eklig wie sich die gesellschaft heutzutage vollstopft und gar nicht mehr überlegt. deshalb habe ich mein essverhalten geändert, nur deshalb, nicht um unbedingt abzunehmen oder so, ich halte mein gewicht schon ewig und ab und zu habe ich sogar mal 1 kg mehr...

      Kommentar


        Bei mir sind die Feiertage auch immer schlimm...
        Ja, was soll ich sagen, man hockt den ganzen Tag zu Hause, nach einer Woche Ferien hat man auch nichts mehr für die Schule zu tun und dann war in den letzten Tagen auch noch so schlechtes Wetter...
        Ich sitzt dann halt zu Hause rum und versuch mich von der Kücher fernzuhalten, nicht weil ich Angst habe was aus dem Kühlschrank zu nehmen, sondern eher wegen dem großen Schokoosterhasen.
        Ich hab ja schon länger nichts Süßes mehr gegessen, aber bei diesen Dinger (ich hab die früher geliebt) hab ich echt Angst, dass ich schwach werde...
        Kennt ihr das Gefühl?

        Kommentar


          Zitat von franzi87 Beitrag anzeigen
          feiertage sind zum einen immer mist, weil man nicht viel macht und den ganzen tag zeit hat sich über essen etc. gedanken zu machen und wenn man dann zuhause chillt kommt immer wieder der gedanke was man essen darf/kann usw., zudem ist man dann noch irgendwo eingeladen, gestern war ich bei meinen eltern zum brunch und da habe ich dann vorher schon dran gedacht was ich esse, damit nicht von allen wieder blöde kommentare kommen.als ich dorthin fuhr und daran dachte was es wieder alles geben wird wurde ir schon schlecht, habe dann aber ein bort mit käse und bisschen gruke, tomaten usw. gegessen, aber wiedermal von omi, mutti etc. die kommentare, iss doch noch was, dein essverhalten ist doch krank und wir machen uns sorgen blabla...dann gabs nachmittags noch kuchen, den habe ich abgelehnt. heute gehts dann weiter und nachmittags sind wir zu kaffee und kuchen eingeladen...ich esse ja, aber eben weniger und anders als andere, nur weil ostern ist und man eingeladen ist muss man doch nicht "fressen" aber leider hat sich das irgendwie so eingebürgert bei den Menschen. ich bin nicht magersüchtig, habe eben ein etwas anderes essverhalten aber esse immer soviel wie ich brauche, nur eben nicht zu viel oder wenn ich mal süßes nasche gibts nächsten tag eben weniger und ich pass auf, warum können andere es nicht kapieren, ich lebe noch, habe auch normalgewicht und immer wieder diese kommentare, es nervt einfach nur noch, nur weil ich diesen ganzen essenswahnsinn nicht mitmache und nicht für gut empfinde, im gegenteil, ich finds einfach nur eklig wie sich die gesellschaft heutzutage vollstopft und gar nicht mehr überlegt. deshalb habe ich mein essverhalten geändert, nur deshalb, nicht um unbedingt abzunehmen oder so, ich halte mein gewicht schon ewig und ab und zu habe ich sogar mal 1 kg mehr...
          Du Arme... genau so geht's mir auch...
          Ich versteh dich wirklich, aber ich kann dir leider keine Tipps geben,denn ich weiß selbst nicht, was ich dagegen tun soll...

          Kommentar


            Zitat von Maedchen223 Beitrag anzeigen
            Ich kann verstehen,wie schlecht es dir geht.Ich hatte auch so eine Phase ...am Besten nimmt zu regelmäßig genug zu dir,hörst auf deinen Körper und versuchst dich zu entspannen .leichter gesagt,als getan .

            Wahrscheinlich hast du noch kein normales Gewicht,was dein Körper benötigt .er versucht sich ,alles zurückzuholen.das hatte ich leider auch .trotzdem ,irgendwann hört das auf ! Dann hast du ein Gewicht,bei dem alle wichtigen Körperfunktionen gut funktionieren und du kannst bei normaler kcal-Zufuhr dein Gewicht halten
            in den letzten tagen hab ich versucht, "normal" zu essen, das heißt drei mahlzeiten und so, dass ich ausreichend satt bin.. aber ich habe teilwiese nach 2 stunden wieder hunger, dann esse ich meistens obst oder so als zwischenmahlzeit, aber selbst wenn ich keinen hunger habe, esse ich unmengen an schokolade, kuchen etc. besonders jetzt während der feiertage. ich kann mich nicht stoppen, ich hole mir immer wieder mehr, auch wenn ich mir jedes mal sage, dass es das letzte mal war, danach fühle ich mich immer furchtbar schlecht.. das schlimmste ist, dass ich glaub ich wirklich gar nicht im starken untergewicht war, aber jetzt so eine riesenangst habe viel zuzunehmen, so dass es nicht mehr schön aussieht. ich hab schon oft darübernachgedacht, mich zu übergeben, aber es dann gelassen, weil das 1. endgültig bedeuten würden , dass ich in eine essstörung abrutsche und 2. ich angst davor habe dass es jemand merkt ich dann zum arzt, nach hause und da in die klinik müsste denn das möchte ich auf keinen fall!
            Zuletzt geändert von maarie143; 01.04.2013, 16:19.

            Kommentar


              maarie143, du bist ja noch relativ neu hier (?), aber lies dir vielleicht nochmal den Startpost und die Regeln speziell für's Figurforum durch. Das ist gar nicht böse gemeint, aber v.a. hier sind BMI- und Gewichtsangaben nicht erlaubt und auch nicht förderlich, weil sich viele Mädchen hier schnell getriggert oder "inspiriert" fühlen.
              Wie gesagt - absolut nicht böse gemeint, nur ein Hinweis am Rand

              Edit: und bezüglich deiner immer-mehr-essen-Problematik: Ich kann dich wirklich soso gut verstehen. Ich hatte eine ähnliche Phase auch mal, vor 2 Jahren im Winter. Ich weiß ja nicht, wie das bei dir ist, aber bei mir zumindest war es immer so, dass ich mich so geärgert habe, überhaupt was zu essen, dass ich dann einfach noch mehr gegessen habe. Daraus resultierte dann das beschissenste Körpergefühl, aus dem heraus ich dann NOCH mehr gegessen habe. Ich hab mir auch jeden Tag vorgenommen, endlich wieder "normal" zu essen, was ich aber gefühlt sehr lange nicht geschafft habe.
              Also, es kann a) sein, dass dein Körper immer noch ziemliche Mängel aufweist und er deswegen auch, wenn du keinen Hunger hast, unterbewusst Essen verlangt. Da heißt es dann Ruhe bewahren und diese "Gelüste" vielleicht auf gesünderes als Schokolade umzulagern, falls das bei dir geht. Müsli mit Obst, Joghurt etc. Ich weiß, das ist schwer. Aber der Körper braucht wirklich viel Zeit und Energie, um sich wieder zu regenerieren. Und unterschätz das bitte mit dem Untergewicht nicht... Wenn man von Natur aus nicht so schlank ist, ist UG ein wirklich ungesunder Zustand für einen Körper, weil es quasi an allen Ecken und Enden fehlt. Und noch was - setz dich bitte nicht so unter Druck. Ich weiß, dass das Gefühl von Zunahme mit eins der schlimmsten sein kann, aber dein BMI (den wir an dieser Stelle nicht detailierter diskutieren müssen) war schon nicht gesund, und da hattest du schon noch ziemlich Platz nach oben, falls du verstehst.
              Variante b) wäre - wie bei mir - dass du aus einer Emotion oder einem Gemütszustand heraus noch mehr isst. Eben z.B., weil du dich ärgerst, xy gegessen zu haben, weil irgendwas nicht so funktioniert, wie du es dir vorstellst, etc pp. Auch in diesem Fall gilt - tief durchatmen und möglichst Ruhe bewahren. Es ist wirklich nicht leicht und ein ziemlicher Kampf, aber man kann das überwinden. Hast du schonmal versucht, in dem Moment, kurz bevor du dir was holst, nochmal ruhig durchzuatmen und dich zu fragen: Moment mal. Warum möchte ich das jetzt essen? Habe ich noch Hunger? Oder esse ich jetzt womöglich nur, weil es mir schlecht mit was auch immer geht? Falls du dann feststellst, dass es quasi "Frustessen" ist, würde ich versuchen, mich bestmöglichst abzulenken. Geh raus, ruf eine Freundin an, lies ein Buch, gestalte ein Fotoalbum, mal ein Bild, hör Musik, schreib eine Geschichte, bastel was (ein Geschenk für einen anstehenden Geburtstag vielleicht?) oder versuch in dem Moment mal, was zu trinken. Wenn du v.a. Lust auf Süßes hast und da nicht aufhören kannst, versuch's mal mit nem Glas Fruchtsaft oder einer Banane. Uuuund... ich kann mich echt nur wiederholen - Ruhe bewahren. Ich hab echt die Erfahrung gemacht, dass wenn die Panik erstmal ausgebrochen ist, ist es meist schon der way of no return und quasi für das Mal "zu spät". Aber selbst wenn's noch 12318726301823123 Mal schiefgeht - gib nicht auf. Versuch's wieder. Ich hab das auch nach vielem hin und her geschafft.
              Zuletzt geändert von dieNo; 01.04.2013, 16:32.

              Kommentar


                Zitat von dieNo Beitrag anzeigen
                maarie143, du bist ja noch relativ neu hier (?), aber lies dir vielleicht nochmal den Startpost und die Regeln speziell für's Figurforum durch. Das ist gar nicht böse gemeint, aber v.a. hier sind BMI- und Gewichtsangaben nicht erlaubt und auch nicht förderlich, weil sich viele Mädchen hier schnell getriggert oder "inspiriert" fühlen.
                Wie gesagt - absolut nicht böse gemeint, nur ein Hinweis am Rand
                sorry, hab's schon gelöscht..

                Kommentar


                  Zitat von Mimi203 Beitrag anzeigen
                  Ja sehr schwer nachvollziehbar.Okay ich versuch es mich nicht verrückt zu machen.
                  Oha das muss wirkich schlimm gewesen sein.Kann ich verstehen das das nicht so passt.

                  Okay ich werde an deine Worte denken.Aber kann es wirklich nicht so sein?Meine Eltern haben mir gesagt das sie mir nicht mehr vertrauen können.Das tut so weh die eigenen Eltern vertrauen einen nicht mehr.

                  Danke schön
                  Bitte kein Problem ich gebe gerne unterstützung.
                  Eltern sagen generell vieles, wenn Sie Mit Der Situartion nicht recht klar kommen. Du hast eine ES und Die anderen Umstände machen es nicht grade leicht. Für keinen.
                  Vielleicht sind deine Eltern grade etwas verletzt Von dir, Aber Das legt sich wieder.
                  Und ich glaube nicht, dass Das Vertrauen wirklich vollkommen weg Ist, du bist deren Tochter und Sie lieben dich. Denk daran.
                  Auch Eltern kommen manchmal an ihre Grenze, wo sie unüberlegte Dinge sagen.

                  @FragAlice: ich weiß ich habe mich lange nicht gemeldet, Aber ich hatte wirklich einiges Um Die Ohren.
                  Wie geht es dir?
                  Hast du nun einen Therapieplatz?
                  <3

                  Kommentar


                    Hey

                    ich hab früher hier ab und zu mal etwas gepostet. Dann war ich lange Zeit hier nicht mehr so aktiv, nur manchmal gelesen...

                    Jedenfalls ging es mir wirklich essenstechnisch eine Zeit lang sehr gut. Ich hab alles gegessen, auch Süßes und Essen mit mehr Kalorien...
                    Ich hab mich zwar trotzdem nie 100% wohlgefühlt, aber immerhin war es besser.

                    So. Meine Eltern wissen nun überhaupt nicht, dass ich eben mal große Probleme mit dem Essen hatte, sie haben gemerkt dass ich stark abgenommen habe, haben das aber auf den Stress bezogen, den ich in dieser Zeit auch hatte.

                    Jetzt hab ich durch das normal Essen natürlich wieder sehr viel zugenommen (aber nie ins Übergewicht, also ich hab Normalgewicht) und mein Vater hat ab und zu stichelnde Kommentare abgelassen, wodurch ich mich schon wieder ein Stückchen schlechter gefhült habe.
                    Vor 2 Tagen ist die Bombe dann aber echt geplatzt. Wir waren gerade beim Frühstück und er sagte zur mir, ich solle doch mal mehr auf meinen Fettkonsum achten (ich muss dazu sagen, ich esse ganz normal viel, hier und da etwas Süßes...und ich bin auch nicht übergewichtig!!).
                    Ich war in dem Moment irgendwie so geschockt. Ich hab angefangen zu weinen, bin auf mein Zimmer gegangen, und alles geht wieder von vorne los, sogar noch extremer als vorher. Und obwohl meine Eltern das auch mitbekommen, scheint es sie irgendwie überhaupt nicht zu interessieren. Von meinem Vater kam bisher auch keine Entschuldigung für seine verletzenden Worte (auch wenn das auch irgendwie nichts ändern würde, daran wie er es gemeint hat...aber irgendwie hab ich wenigstens sowas erwartet)

                    Ich versteh das Verhalten meiner Eltern überhaupt nicht, und irgendwie enttäuscht es mich sehr...vorallem weil mein Vater mich jetzt wieder in die Essstörung getrieben hat Viele wissen einfach nicht, wie verletzend Kommentare über Figur/Essverhalten sein können....
                    Reagier ich vielleicht auch über? :/

                    naja, alles Gute an euch alle...
                    LG

                    Kommentar


                      Zitat von Tally2011 Beitrag anzeigen
                      Eltern sagen generell vieles, wenn Sie Mit Der Situartion nicht recht klar kommen. Du hast eine ES und Die anderen Umstände machen es nicht grade leicht. Für keinen.
                      Vielleicht sind deine Eltern grade etwas verletzt Von dir, Aber Das legt sich wieder.
                      Und ich glaube nicht, dass Das Vertrauen wirklich vollkommen weg Ist, du bist deren Tochter und Sie lieben dich. Denk daran.
                      Auch Eltern kommen manchmal an ihre Grenze, wo sie unüberlegte Dinge sagen.
                      Ja merke ich bei meinen sehr stark.Immer wenn was ist dann wissen sie nicht wie sie damit nicht klarkommen.Ich weiß das es nun mal so ist und ich habe ihnen von Mobbing erzählt aber sie nehmen es nicht ernst.Was soll das?
                      Meinst du den sie haben echt ernst geklungen als sie mir das gesagt haben.Ich kann meine Eltern leider selber nicht mehr einschätzen aber ich hoffe das ich das bald wieder kann.
                      Okay danke.

                      Kommentar


                        Zitat von Maedchen1990 Beitrag anzeigen
                        Ich arbeite an mir. Wie auch immer.

                        Ich hasse Feiertage eher aus anderen Gründen. Versuche das ein Bisschen unter Kontrolle zu kriegen. Ich weiß, dass ist schwer. Versuche Dir mal alle Nachteile vom Erbrechen aufzuschreiben, vllt hilft Dir das ein Bisschen davon wegzukommen.

                        Kleiner Gag am Rande: Ich nehme die Pille, damit bin ich wenigstens 21 Tage im Monat zuverlässig gegen Erbrechen geschützt.
                        Danke werde es versuchen.Es ist zwar schwer aber hoffentlich zu packen.Mache ich zwar immer aber Drang ist dann stärker und es hält mich dann nicht ab.
                        Ich bin froh das meine Freunde mir dadurch helfen.Aber auch für sie ist es nicht einfach und deswegen versuche ich mich in ihrer Nähe zu beherrschen.
                        Morgen übernachte ich bei einer Freundin wo die Mutter nichts weiß.Ich zerbreche mir den
                        Kopf das ich es ja nicht tun darf und wenn der Druckzu groß ist was ich dann tun soll.

                        Kommentar


                          Hey ihr,
                          ich leide seit über 2 Jahren an Magersucht, ich bin in ärztlicher Behandlung aber ich merke langsam, dass es wieder schlimmer wird... ich will einfach normal essen, möchte endlich von dieser Essstörung frei sein, will normal sein... ich habe so oft das gefühl dass mich einfach keiner versteht und dass ich komplett alleine bin falls sich jemand austauschen möchte und ähnliche probleme hat ich freue mich gerne über Nachrichten, ich will davon loskommen aber das ist deutlich leichter gesagt als getan...

                          Kommentar


                            Zitat von Mimi203 Beitrag anzeigen
                            Ja merke ich bei meinen sehr stark.Immer wenn was ist dann wissen sie nicht wie sie damit nicht klarkommen.Ich weiß das es nun mal so ist und ich habe ihnen von Mobbing erzählt aber sie nehmen es nicht ernst.Was soll das?
                            Meinst du den sie haben echt ernst geklungen als sie mir das gesagt haben.Ich kann meine Eltern leider selber nicht mehr einschätzen aber ich hoffe das ich das bald wieder kann.
                            Okay danke.
                            Dann sprech nochmal Mit ihnen, Mobbing Ist ein sehr starkes Thema und Kein Wunder, wenn du dich damit immer Mehr in Die ES flüchtest.
                            Mach ihnen klar, Wie kritisch diese Situartion für dich Ist und Das es wirklich ernst Ist, dass es an Der Zeit Ist, wirklich etwas dagegen zu unternehmen.
                            Das Mit dem einschätzen kenne ich auch Nur zugut. Bei Mir gab es mal Phasen, in denen ich meine komplette Familie nicht Mehr erkannt habe, weil ich ihre Persönlichkeiten bzw einzelne Charakterzüge einfach vollkommen anders wahrgenommen habe.
                            Eine ES verfälscht Sichtweisen oft, egal in welcher Hinsicht. Du überdenkst deine komplette Denkweise.
                            Vielleicht solltest du dich einfach mal Mit deinen Eltern an einen Tisch setzen und wirklich über alles reden.
                            Das tat ich auch, weil ich total verzweifelt war und kurz vorm richtigen Absturz stand.
                            Sowas bewirkt Wunder

                            Kommentar


                              @FragAlice: ich weiß ich habe mich lange nicht gemeldet, Aber ich hatte wirklich einiges Um Die Ohren.
                              Wie geht es dir?
                              Hast du nun einen Therapieplatz?
                              <3[/QUOTE]

                              Hey
                              Schön vom dir zu hören. Wie geht es dir denn?
                              Mir geht es mal so und mal so. Ostern war hart wegen dem Essen und ich hab gefühlte 4 Kilo zugenommen.
                              Und ja, ich habe einen Therapieplatz bekommen. Heute gehe ich da zum ersten Mal hin. Ich hab wieder dieselbe Therapeutin wie vor einigen Monaten bekommen. Das ist nicht so gut weil sie mir ja nicht wirklich helfen konnte...
                              Falls wir mal so Mailen wollen: lottalebtihrleben@gmail.com
                              <3<3

                              Kommentar


                                Zitat von Lotusfly Beitrag anzeigen
                                Hey ihr,
                                ich leide seit über 2 Jahren an Magersucht, ich bin in ärztlicher Behandlung aber ich merke langsam, dass es wieder schlimmer wirwd... ich will einfach normal essen, möchte endlich von dieser Essstörung frei sein, will normal sein... ich habe so oft das gefühl dass mich einfach keiner versteht und dass ich komplett alleine bin falls sich jemand austauschen möchte und ähnliche probleme hat ich freue mich gerne über Nachrichten, ich will davon loskommen aber das ist deutlich leichter gesagt als getan...
                                Hey. Keine Sorge du bist ganz und gar nicht allein. Hier sind sehr viele denen es genauso geht wie dir.
                                Und wir versuchen so gut es geht zu helfen.
                                Woran merkst du denn zum Beispiel dass es wieder schlimmer wird?
                                LG <3

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X