Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sammelbeitrag Essstörungen - N°8

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    hallo

    ich hätte mal ne frage und zwar

    wenn man eine essattacke hat und danach sich übergibt und wenn man dann was im magen hat und sich erst erleichert fühlt nachdem es wieder raus ist ist das dann bulimie?

    das habe ich nämlich!
    Zuletzt geändert von Mimi203; 18.03.2013, 18:07.

    Kommentar


      Zitat von Mimi203 Beitrag anzeigen
      hallo

      ich hätte mal ne frage und zwar

      wenn man eine essattacke hat und danach sich übergibt und wenn man dann was im magen hat und sich erst erleichert fühlt nachdem es wieder raus ist ist das dann bulimie?
      ich finde schon dass es zur Bulimie gehört erst was zu essen bzw eine Essattacke zu haben und dann alles wieder rauszukotzen. vorallem auch wenn man sich danach erst besser fühlt

      Kommentar


        Zitat von FragAlice Beitrag anzeigen
        Oh ja. Das Binge-Eating ist auch nicht gesund. Aber ich weiß leider selber wie schnell das ins komplette Gegenteil umschlagen kann... Und wenn sie dann auch noch gemobbt wird...
        Kommst du denn an sie ran, also dass du mal mit ihr redest oder eher nicht?
        In wiefern nicht normal?
        Wir verstehen uns nicht mehr so toll, es gibt auch viele DInge an ihr, dass ich mir denke, so ne 'Freundin' brauch ich nich, ich glaub auch, dass sie ziemlich neidisch ist, dass ich immer so viel esse und dünn bin, aber das ist rein spekulativ :/ Eine andere FReundin und ich wollen bald aber dennoch mal mit ihr sprechen.

        Kommentar


          Zitat von Mimi203 Beitrag anzeigen
          hallo

          ich hätte mal ne frage und zwar

          wenn man eine essattacke hat und danach sich übergibt und wenn man dann was im magen hat und sich erst erleichert fühlt nachdem es wieder raus ist ist das dann bulimie?

          das habe ich nämlich!
          Das ist für mich eindeutig Bulimie. Hast du mit jmd darüber mal gesprochen?

          Kommentar


            Zitat von Molly13 Beitrag anzeigen
            Hallo

            ich bin leider nicht die schlankste ..würde daher gerne ein wenig abnehmen,da ich auch von vielen gesagt kriege,das ich ordentlich zu gelegt hab.als dick würd ich mich jedoch nicht bezeichnen,trotzdem ist es traurig das zu hören.fit und schlan wie früher fühl ich mich nun leider auch nicht mehr.da schonmal eine diät mit den 'jojoeffekt' gescheitert ist,würde ich dies nicht nochmal machen.auch ist es nicht sonderlich leicht für mich,mich auf so etwas umzustellen.
            jetzt spiele ich mit den gedanken nach mahlzeiten zu erbrechen.davon würde man abnehmen,und man kann noch geniessen.leider weiss ich nur nicht wirklich wie das klappt,denn nach den motto : finger in den hals stecken hilft mir das nicht viel.ich hab schonmal extra eisen zu mir genommen,weil das so ekelig ist.aber leider wollte es nicht hoch kommen.
            Ich kann allen, die vor mir schon geschrieben haben, nur in allen Punkten zustimmen, füge aber noch hinzu, was für dich wahrscheinlich auch wichtig zu wissen wäre: Vom Erbrechen nimmt man nicht ab!
            Das Essen wird schon im Mund aufgenommen und auch schnell verdaut, zusätzlich "bekommt man nie alles raus", sodass es nicht nur furchtbar schädlich sondern schlicht und einfach ineffektiv ist.
            Ach ja, den JOjo provoziert es auch noch.
            Ich denke nur, das beides solltest du auch noch wissen.

            Kommentar


              Hey...eigentlich wollte ich hier nichts in den Thread schreiben ,weil ich Bilder von mir hochgeladen habe und meine Probleme privat bleiben sollte, doch ich habe mich jetzt dazu überwunden .
              Bei mir fing alles letztes Jahr im Herbst an,ich wollte endlich abnehmen.
              Ich dachte mir ,wenn ich meine Kalorienzufuhr einschränken würde ,müsste ich logischerweise auch abnehmen .
              Doch ich kürzte mein Essen immer mehr und stoß dann zu meinem Pech auch noch auf ein Pro Ana Forum . Ich hatte einen Twin ,meine maximale Kalorienanzahl pro Tag und mühte mich bei jedem Bissen mehr mit Sport ab.
              Doch vor einem Monat hielt ich alles nicht mehr aus und zweifelte alles an.
              Ich erzählte meinem Freund davon wie es mir ging ,doch ich glaube er nahm das alles nicht so ernst .
              Naja ich wollte gesund werden und probierte alleine daraus zu kommen.
              Ich aß wieder normal und keine Ahnung wie ich es geschafft habe ,vielleicht war ich in allem nicht so tief drin ,wie manche anderen Mädchen hier ,doch ich aß wieder. Nach ein paar Tagen kam jedoch wieder der Gedanke ,dass ich "einfach" nicht mehr essen müsste und dann endlich dünn wäre . Ich dachte immer "morgen fange ich wieder an " und aß deswegen mehr als sonst ,damit mir der Start am nächsten Tag leichter viel . Das machte ich mehrere Tage ,bis ich jetzt wieder momentan an dem Punkt bin ,an dem ich meinen Kaloiernbedarf ,den ich mir gesetzt habe nicht überschreiten darf .
              Und ich bin noch nicht so lange in der Situation und merke dass ich da alleine nicht mehr rauskomme ,doch ich weiß nicht was ich jetzt machen soll ,oder an wen ich mich wenden soll . Mit meiner Mutter komme ich momentan schon nicht klar und mein Freund nimmt das alles nicht ernst .Außerdem habe ich Angst ,dass ich mit meinem Gewicht keine Hilfe bekomme ,weil ich momentan ja wieder im normalgewicht bin und mir vielleicht niemand glaubt ,dass ich ein Problem mit dem Essen habe :/.
              Zuletzt geändert von Aylissa; 18.03.2013, 18:48.

              Kommentar


                Zitat von MeetMeOnSesameStreet Beitrag anzeigen
                Wir verstehen uns nicht mehr so toll, es gibt auch viele DInge an ihr, dass ich mir denke, so ne 'Freundin' brauch ich nich, ich glaub auch, dass sie ziemlich neidisch ist, dass ich immer so viel esse und dünn bin, aber das ist rein spekulativ :/ Eine andere FReundin und ich wollen bald aber dennoch mal mit ihr sprechen.
                Mach das auf jeden Fall! Vielleicht ist sie so verzweifelt dass sie eibfach nicht weiß wie sie mit euch umgehen soll?
                Aha dann gehörst du also zu diesen Glückspilzen? nicht böse gemeint

                Kommentar


                  Zitat von Aylissa Beitrag anzeigen
                  Hey...eigentlich wollte ich hier nichts in den Thread schreiben ,weil ich Bilder von mir hochgeladen habe und meine Probleme privat bleiben sollte, doch ich habe mich jetzt dazu überwunden .
                  Bei mir fing alles letztes Jahr im Herbst an,ich wollte endlich abnehmen.
                  Ich dachte mir ,wenn ich meine Kalorienzufuhr einschränken würde ,müsste ich logischerweise auch abnehmen .
                  Doch ich kürzte mein Essen immer mehr und stoß dann zu meinem Pech auch noch auf ein Pro Ana Forum . Ich hatte einen Twin ,meine maximale Kalorienanzahl pro Tag und mühte mich bei jedem Bissen mehr mit Sport ab.
                  Doch vor einem Monat hielt ich alles nicht mehr aus und zweifelte alles an.
                  Ich erzählte meinem Freund davon wie es mir ging ,doch ich glaube er nahm das alles nicht so ernst .
                  Naja ich wollte gesund werden und probierte alleine daraus zu kommen.
                  Ich aß wieder normal und keine Ahnung wie ich es geschafft habe ,vielleicht war ich in allem nicht so tief drin ,wie manche anderen Mädchen hier ,doch ich aß wieder. Nach ein paar Tagen kam jedoch wieder der Gedanke ,dass ich "einfach" nicht mehr essen müsste und dann endlich dünn wäre . Ich dachte immer "morgen fange ich wieder an " und aß deswegen mehr als sonst ,damit mir der Start am nächsten Tag leichter viel . Das machte ich mehrere Tage ,bis ich jetzt wieder momentan an dem Punkt bin ,an dem ich meinen Kaloiernbedarf ,den ich mir gesetzt habe nicht überschreiten darf .
                  Und ich bin noch nicht so lange in der Situation und merke dass ich da alleine nicht mehr rauskomme ,doch ich weiß nicht was ich jetzt machen soll ,oder an wen ich mich wenden soll . Mit meiner Mutter komme ich momentan schon nicht klar und mein Freund nimmt das alles nicht ernst .Außerdem habe ich Angst ,dass ich mit meinem Gewicht keine Hilfe bekomme ,weil ich momentan ja wieder im normalgewicht bin und mir vielleicht niemand glaubt ,dass ich ein Problem mit dem Essen habe :/.
                  Hallo!
                  Gut dass du es nicht mehr alleine schaffen willst. Das geht nämlich eigentlich nicht.
                  Man muss sich jemandem anvertrauen, sonst geht man an dieser Krankheit kaputt, manchmal selbst wenn man sich jemandem anvertraut hat.
                  UND DASS DU IM NORMALGEWICHT BIST SPIELT ÜBERHAUPT GAR KEINE ROLLE!!!
                  Glaub mir ich weiß wovon ich rede!
                  Das einzige Problem bei der Sache ist wirklich, dass du anscheinend niemanden zum Reden hast...
                  Wie wäre es, wenn du mal einen Termin bei einer Beratubgsstelle oder Tagesklinik oder Theraputin ausmachst, dann dahin gehst, ihnen deine Probleme so schilderst wie hier und guckst was sie dir sagen?
                  Normalerweise wird dich dort niemand für bekloppt halten.
                  Alles Liebe und viel Kraft <3

                  Kommentar


                    Zitat von FragAlice Beitrag anzeigen
                    Hallo!
                    Gut dass du es nicht mehr alleine schaffen willst. Das geht nämlich eigentlich nicht.
                    Man muss sich jemandem anvertrauen, sonst geht man an dieser Krankheit kaputt, manchmal selbst wenn man sich jemandem anvertraut hat.
                    UND DASS DU IM NORMALGEWICHT BIST SPIELT ÜBERHAUPT GAR KEINE ROLLE!!!
                    Glaub mir ich weiß wovon ich rede!
                    Das einzige Problem bei der Sache ist wirklich, dass du anscheinend niemanden zum Reden hast...
                    Wie wäre es, wenn du mal einen Termin bei einer Beratubgsstelle oder Tagesklinik oder Theraputin ausmachst, dann dahin gehst, ihnen deine Probleme so schilderst wie hier und guckst was sie dir sagen?
                    Normalerweise wird dich dort niemand für bekloppt halten.
                    Alles Liebe und viel Kraft <3
                    Danke für deine schnelle Antwort.
                    Wirklich ? Okay ...ich hoffe dass das wirklich keine Rolle spielt .
                    Kann ich mir denn so ohne weiteres dort einen Termin bekommen ?
                    Vielen lieben Dank für deine schnelle Hilfe ♥

                    Kommentar


                      Zitat von Aylissa Beitrag anzeigen
                      Danke für deine schnelle Antwort.
                      Wirklich ? Okay ...ich hoffe dass das wirklich keine Rolle spielt .
                      Kann ich mir denn so ohne weiteres dort einen Termin bekommen ?
                      Vielen lieben Dank für deine schnelle Hilfe ♥
                      Nein. Wenn du denen wirklich sagst wie ernst es dir ist, müssen die dir zuhören!
                      Ja normalerweise schon. Sag einfach was los ist und bitte um einen Termin. Kann zwar sein dass du noch ein bisscheb abwarten musst (nur ganz selten der Fall, z. B. wenn irgendwelche lebensgefährlichen Fälle vorgezogen werden müsse) aber immerhin hast du dann schon diesen Schritt gemacht.
                      Ich wünsche dir alles alles Gute und berichte mal!
                      Ich helfe dir gerne!
                      <3

                      Kommentar


                        Zitat von Elleany Beitrag anzeigen
                        Ich kann allen, die vor mir schon geschrieben haben, nur in allen Punkten zustimmen, füge aber noch hinzu, was für dich wahrscheinlich auch wichtig zu wissen wäre: Vom Erbrechen nimmt man nicht ab!
                        Das Essen wird schon im Mund aufgenommen und auch schnell verdaut, zusätzlich "bekommt man nie alles raus", sodass es nicht nur furchtbar schädlich sondern schlicht und einfach ineffektiv ist.
                        Ach ja, den JOjo provoziert es auch noch.
                        Ich denke nur, das beides solltest du auch noch wissen.
                        Das kann man jetzt aber auch nicht verallgemeinern. Im Grunde stimmt es aber schon. Erbrechen ist auch einfach das Blödeste, wirklich das Blödeste was man tun kann. Du machst deine Zähne kaputt, Organe und Speiseröhre können auch geschädigt werden und und und.

                        Kommentar


                          Zitat von MeetMeOnSesameStreet Beitrag anzeigen
                          Das ist für mich eindeutig Bulimie. Hast du mit jmd darüber mal gesprochen?
                          Nee ich habe ich nicht mit wem denn?

                          Kommentar


                            Zitat von Mimi203 Beitrag anzeigen
                            Nee ich habe ich nicht mit wem denn?
                            Hast du denn niemanden dem du vertrauen kannst? Deiner Mutter, einer Freundin, einem Lehrer? Es ist wirklich wichtig, dass du dich so schnell wie möglich jemandem anvertraust. Je eher dir geholfen wird, desto höher ist die Chance, dass du da nicht total reinrutscht.

                            Kommentar


                              Zitat von FragAlice Beitrag anzeigen
                              Nein. Wenn du denen wirklich sagst wie ernst es dir ist, müssen die dir zuhören!
                              Ja normalerweise schon. Sag einfach was los ist und bitte um einen Termin. Kann zwar sein dass du noch ein bisscheb abwarten musst (nur ganz selten der Fall, z. B. wenn irgendwelche lebensgefährlichen Fälle vorgezogen werden müsse) aber immerhin hast du dann schon diesen Schritt gemacht.
                              Ich wünsche dir alles alles Gute und berichte mal!
                              Ich helfe dir gerne!
                              <3
                              Okay es gibt hier in der Nähe eine Beratungsstelle für Essgestörte ,dort werde ich mich morgen mal melden und hier alles berichten .
                              Ich bin dir wirklich dankbar ,dass du dir die Zeit genommen hast .

                              Kommentar


                                Zitat von Temmy Beitrag anzeigen
                                Hast du denn niemanden dem du vertrauen kannst? Deiner Mutter, einer Freundin, einem Lehrer? Es ist wirklich wichtig, dass du dich so schnell wie möglich jemandem anvertraust. Je eher dir geholfen wird, desto höher ist die Chance, dass du da nicht total reinrutscht.
                                Ich habe vor meinem Klassenlehrer das morgen zu sagen,das er bescheidt weißt.Stimmt.Ich will da nämlich nicht total reinrutschen.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X