Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sammelbeitrag Essstörungen - N°8

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Maedchen1990 Beitrag anzeigen
    ...
    Ich wollte mal fragen, ob Ihr ähnliche Erfahrung gemacht habt, wie Eure Fingernägel aussehen und ob Ihr Tipps habt (außer natürlich richtig ernähren).
    Also die Freundin meines Vaters ist Apothekerin und sie hat mir mal den Tipp gegeben, Schüßler Salze zu nehmen, die stärken Fingernägel und Haare (ich glaube... 1 und 11 habe ich eine Zeit lang genommen, als ich brüchige Fingernägel hatte ).

    Kommentar


      Zitat von Maedchen1990 Beitrag anzeigen
      Jetzt noch mal was in eigener Sache aus gegebenem Anlaß.
      Ich war immer so stolz auf meine langen und gepflegten Fingernägel um deren Länge mich alle beneidet haben.
      Seit etwa einem halben Jahr, brechen sie mir ständig ab, kaum habe ich mal einen mm geschafft brechen schon wieder zwei ab. Sicherlich Nährstoffmangen durch meine Mangelernährung.

      Ich wollte mal fragen, ob Ihr ähnliche Erfahrung gemacht habt, wie Eure Fingernägel aussehen und ob Ihr Tipps habt (außer natürlich richtig ernähren).
      Das ist bei mir ganz genau so. Früher hatte ich auch mal richtig lange, schöne Fingernägel, aber jetzt sind sie ganz kurz und brechen total schnell.
      Ich habe jetzt so einen Calcium-Lack der den Nagel stärkt und regeneriert von p2, da gibt es auch noch einen Lack gegen das Abspilittern der Nagelspitze. Ich finde den Lack ganz gut, die größte Wirkung hat er jetzt nicht, aber er ist durchaus ok und verhindert das schnelle absplittern zumindest ein wenig.

      Kommentar


        Zitat von polska-beauty Beitrag anzeigen
        ...
        Hi

        Entschuldigung das du jetzt so lange auf eine Antwort warten musstest!

        Ja, ich weiß. Aber im Moment fühl ich mich so mies das ich am liebsten gar nichts mehr will. In den letzten paar Wochen hab ich viel zu viel gegessen. Ich hab zwar (laut Waage) nicht sooo viel zugenommen, doch dafür fühl ich mich umso dicker.

        Wie geht es dir denn zur Zeit?
        Findest du denn nichts an deinem Körper schön worauf du dich konzentrieren könntest?
        Wie ging es dir im Camp? Habt ihr viel über Essstörungen und SVV geredet?
        Sorry das ich dir nicht eher zurückschreiben konnte, ich glaube fest daran das du es geschafft hast, auch mit dem Schwimmen.
        Konntest du dich wegen dem Drang zum SVV noch ablenken?
        Du musst dich nicht entschuldigen, das hört sich auch nicht selbstmitleidig an.

        Ich war schon immer im unteren NG.

        Das ist doch schonmal ein super Fortschritt Weiter so! Es ist wichtig das man sich nicht so leicht unterbuttern lässt und seinen eigenen Weg geht (damit meine ich jetzt nicht die ES oder SVV!)
        Ja stimmt! Das ist ein großer Unterschied im Vergleich zu deinen früheren Beiträgen.
        Das ist unterschiedlich. Wenn es mir gut geht dann bin ich gerne unter Leuten. Wenn ich mir zu viel Gedanken um das Essen mache oder mich ziemlich unwohl fühle bin ich am liebsten alleine. Ich bin aber auch eher schüchtern.

        Ja, da bin ich auch froh drüber. Allerdings würde ich keine Therapie wegen dem Ess- Problem beginnen sondern wegen einer anderen Sache. Ich kann es meinen Eltern nicht anvertrauen da ich sonst unsere ganze Familie auseinanderreißen würde. Das will ich auf keinen Fall! Ich will jetzt keine Aufmerksamkeit. Versteh mich bitte nicht falsch

        Wie ich oben schon geschrieben hab gehts mir zur Zeit nicht so gut. Es kam wieder eine alte Erinnerung hoch, ich esse im Moment mMn zu viel und hab auch wieder gebrochen. Heute wollte ich joggen gehen aber ich hatte es abgebrochen weil ich mich total unwohl gefühlt hatte. Ich hatte Angst von anderen ausgelacht zu werden. Mensch, hört sich das kindisch an!

        Liebe Grüße und viel Kraft



        edit: An Alle:

        Entschuldigung das ich nicht (oder sehr selten) auf eure Beiträge eingehe aber ich fühle mich oft zu gesund. Ich möchte von mir auch nicht behaupten das ich eine ES hätte, sondern eher ein Ess- Problem. Ich hoffe das sich das jetzt nicht zu albern anhört
        Zuletzt geändert von Chocostar; 06.03.2013, 21:15.

        Kommentar


          Zitat von FragAlice Beitrag anzeigen
          Das hört sich auf jeden Fall interessant an. Und sich mal mit anderen auszutauscgen ist echt mega hilfreich.
          Sind da virle in deinem Alter oder eher Erwachsene?
          Ja. Das ist auf jeden Fall interessant. Es ist auch wichtig, sich gegenseitig Mut zu machen.
          Ich glaube, da ist von fast jedem Alter was dabei, Diie jüngsten sind so um die 16 die ältesten schätze ich mal so um die 55. Die älteste die ich da gesehen habe war 78, aber die habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

          Kommentar


            Zitat von DarkenedDays1 Beitrag anzeigen


            Maedchen1990: Das mit den Fingernägeln hatte ich auch, aber viel extremer war mein Haarausfall. Klar, das liegt an deinem Nährstoffmangel. Einen guten Tipp (bis auf ausreichender essen, ist ja logisch ) habe ich nicht. Erst dadurch verbessert sich so einiges.

            Bei mir sieht es sehr gut aus derzeit. Gestern ging es mir eher schlecht, weil ich teilweise ziemliche Schlafprobleme habe, mich wieder in einige Dinge reingesteigert habe ( gefühlt zuviel gegessen, so ein Schwachsinn) und mich generell doof fand, kann ich nicht gut beschreiben. Heute fühle ich mich dafür um einiges besser und habe sehr gute Laune, obwohl ich lange Schule habe. Und ich bin froh, dass ich trotz übler Stimmung keinen Rückfall hatte.
            Ja, ist klar, hätte so einer meiner Vorsätze für das neue Jahr sein können, mich wieder regelmässig ind richtig zu ernähren, aber ich denke, da bin ich noch zu weit weg, ich will mir ja immer noch nicht richtig eingestehen, dass ich eine ES hab, obwohl ich weiß, dass da einiges im Argen ist bei mir.

            Das mir den Schlafstörungen hängt ubrigens auch damit zusammmen.
            Schön, dass es Dir hete gut geht. Mir geht es heute nicht so toll, erst gestritten und damit sovel Zeit kaputtgemacht, dass wieder mal das Essen ausgefallen ist.

            Kommentar


              Zitat von franzi87 Beitrag anzeigen
              @maedchen1990:

              also ich schaffe es seit einigen wochen nun schon mein gewicht zu halten, aber wie gesagt ist das eben auch schwer, denn unter der woche ess ich dann wenig und am wochenende gönne ich mir dann auch mal fast food, süßes usw. und nehme dann bisschen zu und dann unter der woche wieder ab.
              aber die gedanken rundherum bleiben eben, es gab bei mir wirklich keinen ausschlaggebenden grund dafür, ich wollte wirklich nur dieses 1 kg abnehmen und da ich psychisch leider sehr labil und anfällig für sowas bin (hatte auch schonmal kaufsucht) ist es wohl so ausgeartet. aber wie gesagt sehe ich bei mir absolut keine gefahr abzumagern, denn jetzt fühl ich mich ja wohl. aber es ist schon krass was für eigenarten man mit der zeit dann entwickelt, durch dieses weniger essen und die abnahme habe ich viel schneller ein sättigungsgefühl und bin total schnell voll, wohl weil mein magen sich an die wenigen portionen gewöhnt hat, das find ich aber gar nicht schlecht, da ich vorher gefressen habe bis mir schlecht wurde, jetzt höre ich rechtzeitig auf damit. und dann mekr ich leider, dass ich nur gut drauf bin wenn ich mein gewicht gehalten habe, sobald ich nur ein paar gramm mehw iege habe ich schlechte laune und mir gehts mies, es ist irgendwie wie ein ziel was man dann eben nicht erreicht hat. ich hoffe, dass sich meine gedanken mal wieder nromalisieren, es ist einfach nur die große angst vor wieder zu nehmen und ich weiß, dass ich in kürze wieder alles drauf hätte wenn ich wie früher alles und viel essen würde und dann wäre alles umsonst gewesen und mir würde es schlecht gehen damit. da ich leider ein stoffwechselproblem und zudem eine schilddrüsenunterfunktion habe bin ich leider sehr gefährdet was übergewicht und zunahme angeht, war noch nie richtig dick aber ziemlich weiblich sag ich mal, also vor allem ab Hüfte sehr stämmig und breit.

              Eines vorweg. Versuche mal ein paar Absätze einzubauen, es ließt sich dann leichter. Ich mache immer wieder die Erfahrung, dass in so langen Texte wichtige Dinge drinstehen, die nur leider von kaum einem gelesen werden, weil der lange Text die Leute abschreckt.

              Das ist schonmal gut, dass Du es halten kannst. Ich weiß, dass das schwr ist, zm einen will man immer eniger haben, zum anderen weiß man, dass es so nict weitergehen kann und man kämpft gegen sich selbst.

              Das früher eintretende Sättigingsgefühl, hat man deshalb, weil man kleinere Mengen gewöhnt ist, manche sagen auch, das wären Magenschrumpfungen, wieweit das jetzt stimmt, weiß ich nicht.

              Was heißt, gefressen, bis Dir schlecht war? Hast Du Dich auch übergben?
              Das ist auch wieder ein Zeichnfür diese Krankheit, dass wir uns eben schlecht fühlen, wenn wir wieder zunehmen obwohl wir wissen, dass Abnehmen der Weg in die falsche Richtung ist.

              Ich habe auch schon dass Umgekehrte kennengelernt, dass Leute Probleme mit der Schiddrüse haben und damit abgenommen haben. Versuche auf jeden Fall dein Gewicht zu halten, denn Du scheint ja wenigstens im Normalgewicht zu sein, das ist schon mal viel wert.

              Kommentar


                Zitat von polska-beauty Beitrag anzeigen
                Das ist bei mir ganz genau so. Früher hatte ich auch mal richtig lange, schöne Fingernägel, aber jetzt sind sie ganz kurz und brechen total schnell.
                Ich habe jetzt so einen Calcium-Lack der den Nagel stärkt und regeneriert von p2, da gibt es auch noch einen Lack gegen das Abspilittern der Nagelspitze. Ich finde den Lack ganz gut, die größte Wirkung hat er jetzt nicht, aber er ist durchaus ok und verhindert das schnelle absplittern zumindest ein wenig.
                Von P2 gibt es da den grünen und den gelben/beigen. Und gegen Absplittern zwei durchsichtige einer heißt "8 in 1" und den "Fast help". Ist das einer von denen, die Du meinst?

                Danke auch an die anderen für die Tipps
                Zuletzt geändert von Maedchen1990; 07.03.2013, 22:51.

                Kommentar


                  .

                  Kommentar


                    Hallo ihr Lieben, da bin ich wieder...

                    Hab gerade die drei schlimmsten Wochen meines Lebens hinter mir. Ich will da nie wieder hin, nie, nie, nie wieder. Diese 3 Wochen haben mich so fertig gemacht, ich hab nichts mehr gegessen, hab fast wieder mein Tiefstgewicht erreicht. Ich habe zum ersten mal wirklich ernsthafte, konkrete Suizidgedanken.. Ich wurde wirklich behandelt wie der letzte Dreck, es war einfach eine Frechheit, wie mit mir gesprochen worden ist. Die letzten Tage haben sie mir mit Sonde gedroht, weil ich die Ersatznahrung nicht trinken wollte. Habe keine Minute Ausgang gehabt, musste rund um die Uhr im Aufenthaltsraum sitzen, damit sie mich beobachten können.
                    Gestern haben mich meine Eltern endlich da raus geholt, ich kann's garnicht glauben, dass ich gerade eben in meinem Zimmer aufgewacht bin..
                    Es geht mir wirklich schlecht, körperlich bin ich wieder zu nichts im Stande, Hals entzündet bis zum geht nicht mehr, Gewicht sinkt immer weiter, obwohl ich jetzt wieder begonnen habe, etwas mehr zu essen. Ich schau wieder aus wie der Tod... Wie letztes Jahr zu der Zeit, vor der Klinik.
                    Ein Betreuer in der Psychatrie hat gesagt, er habe nach 30 Jahren Psychatrie-Erfahrung noch nie eine so stark chronifizierte Essstörung bei einer Jugendlichen gesehen. Das macht mir schon zu denken...

                    Baaah... Ich will diese Krankheit nicht mehr, ich hab's einfach so satt! Ich will diesen Egomanen dort in der Klapse zeigen, dass ich kein hoffnungsloser Fall bin, nachdem sie mir das alle 5 Minuten unter die Nase gerieben haben!
                    Deshalb geht's für mich in 1-2 Wochen wieder nach Prien. Und diesmal lasse ich mir wirklich die Zeit, die ich brauche um ENDGÜLTIG gesund zu werden!

                    Kommentar


                      Zitat von Kryptonite Beitrag anzeigen
                      Hallo ihr Lieben, da bin ich wieder...

                      Hab gerade die drei schlimmsten Wochen meines Lebens hinter mir. Ich will da nie wieder hin, nie, nie, nie wieder. Diese 3 Wochen haben mich so fertig gemacht, ich hab nichts mehr gegessen, hab fast wieder mein Tiefstgewicht erreicht. Ich habe zum ersten mal wirklich ernsthafte, konkrete Suizidgedanken.. Ich wurde wirklich behandelt wie der letzte Dreck, es war einfach eine Frechheit, wie mit mir gesprochen worden ist. Die letzten Tage haben sie mir mit Sonde gedroht, weil ich die Ersatznahrung nicht trinken wollte. Habe keine Minute Ausgang gehabt, musste rund um die Uhr im Aufenthaltsraum sitzen, damit sie mich beobachten können.
                      Gestern haben mich meine Eltern endlich da raus geholt, ich kann's garnicht glauben, dass ich gerade eben in meinem Zimmer aufgewacht bin..
                      Es geht mir wirklich schlecht, körperlich bin ich wieder zu nichts im Stande, Hals entzündet bis zum geht nicht mehr, Gewicht sinkt immer weiter, obwohl ich jetzt wieder begonnen habe, etwas mehr zu essen. Ich schau wieder aus wie der Tod... Wie letztes Jahr zu der Zeit, vor der Klinik.
                      Ein Betreuer in der Psychatrie hat gesagt, er habe nach 30 Jahren Psychatrie-Erfahrung noch nie eine so stark chronifizierte Essstörung bei einer Jugendlichen gesehen. Das macht mir schon zu denken...

                      Baaah... Ich will diese Krankheit nicht mehr, ich hab's einfach so satt! Ich will diesen Egomanen dort in der Klapse zeigen, dass ich kein hoffnungsloser Fall bin, nachdem sie mir das alle 5 Minuten unter die Nase gerieben haben!
                      Deshalb geht's für mich in 1-2 Wochen wieder nach Prien. Und diesmal lasse ich mir wirklich die Zeit, die ich brauche um ENDGÜLTIG gesund zu werden!
                      Oh man, ich weiß garnicht, was ich sagen soll. Außer, dass ich dir alles erdenklich Gute wünsche, du hast ein besseres, gesünderes Leben so sehr verdient.<3

                      Kommentar


                        Zitat von Kryptonite Beitrag anzeigen
                        Hallo ihr Lieben, da bin ich wieder...

                        Hab gerade die drei schlimmsten Wochen meines Lebens hinter mir. Ich will da nie wieder hin, nie, nie, nie wieder. Diese 3 Wochen haben mich so fertig gemacht, ich hab nichts mehr gegessen, hab fast wieder mein Tiefstgewicht erreicht. Ich habe zum ersten mal wirklich ernsthafte, konkrete Suizidgedanken.. Ich wurde wirklich behandelt wie der letzte Dreck, es war einfach eine Frechheit, wie mit mir gesprochen worden ist. Die letzten Tage haben sie mir mit Sonde gedroht, weil ich die Ersatznahrung nicht trinken wollte. Habe keine Minute Ausgang gehabt, musste rund um die Uhr im Aufenthaltsraum sitzen, damit sie mich beobachten können.
                        Gestern haben mich meine Eltern endlich da raus geholt, ich kann's garnicht glauben, dass ich gerade eben in meinem Zimmer aufgewacht bin..
                        Es geht mir wirklich schlecht, körperlich bin ich wieder zu nichts im Stande, Hals entzündet bis zum geht nicht mehr, Gewicht sinkt immer weiter, obwohl ich jetzt wieder begonnen habe, etwas mehr zu essen. Ich schau wieder aus wie der Tod... Wie letztes Jahr zu der Zeit, vor der Klinik.
                        Ein Betreuer in der Psychatrie hat gesagt, er habe nach 30 Jahren Psychatrie-Erfahrung noch nie eine so stark chronifizierte Essstörung bei einer Jugendlichen gesehen. Das macht mir schon zu denken...

                        Baaah... Ich will diese Krankheit nicht mehr, ich hab's einfach so satt! Ich will diesen Egomanen dort in der Klapse zeigen, dass ich kein hoffnungsloser Fall bin, nachdem sie mir das alle 5 Minuten unter die Nase gerieben haben!
                        Deshalb geht's für mich in 1-2 Wochen wieder nach Prien. Und diesmal lasse ich mir wirklich die Zeit, die ich brauche um ENDGÜLTIG gesund zu werden!
                        Das hört sich echt gar nicht gut an. Bitte bitte nutz die Zeit in Prien. Und alles andere ist egal. Du kannst es ja noch nachholen. Hauptsache du lebst weiter!
                        Ich wünsch dir alles alles Gute und dass du endlich deine ES besiegen kannst! Du schaffst es diesmal!
                        Viel Kraft<3

                        Kommentar


                          Zitat von Kryptonite Beitrag anzeigen
                          Hallo ihr Lieben, da bin ich wieder...

                          Hab gerade die drei schlimmsten Wochen meines Lebens hinter mir. Ich will da nie wieder hin, nie, nie, nie wieder. Diese 3 Wochen haben mich so fertig gemacht, ich hab nichts mehr gegessen, hab fast wieder mein Tiefstgewicht erreicht. Ich habe zum ersten mal wirklich ernsthafte, konkrete Suizidgedanken.. Ich wurde wirklich behandelt wie der letzte Dreck, es war einfach eine Frechheit, wie mit mir gesprochen worden ist. Die letzten Tage haben sie mir mit Sonde gedroht, weil ich die Ersatznahrung nicht trinken wollte. Habe keine Minute Ausgang gehabt, musste rund um die Uhr im Aufenthaltsraum sitzen, damit sie mich beobachten können.
                          Gestern haben mich meine Eltern endlich da raus geholt, ich kann's garnicht glauben, dass ich gerade eben in meinem Zimmer aufgewacht bin..
                          Es geht mir wirklich schlecht, körperlich bin ich wieder zu nichts im Stande, Hals entzündet bis zum geht nicht mehr, Gewicht sinkt immer weiter, obwohl ich jetzt wieder begonnen habe, etwas mehr zu essen. Ich schau wieder aus wie der Tod... Wie letztes Jahr zu der Zeit, vor der Klinik.
                          Ein Betreuer in der Psychatrie hat gesagt, er habe nach 30 Jahren Psychatrie-Erfahrung noch nie eine so stark chronifizierte Essstörung bei einer Jugendlichen gesehen. Das macht mir schon zu denken...

                          Baaah... Ich will diese Krankheit nicht mehr, ich hab's einfach so satt! Ich will diesen Egomanen dort in der Klapse zeigen, dass ich kein hoffnungsloser Fall bin, nachdem sie mir das alle 5 Minuten unter die Nase gerieben haben!
                          Deshalb geht's für mich in 1-2 Wochen wieder nach Prien. Und diesmal lasse ich mir wirklich die Zeit, die ich brauche um ENDGÜLTIG gesund zu werden!
                          das tut mir wirklich sehr leid. Ich kenne dich zwar nicht direkt,lese aber öfters im Es-therad und schreibe auch manchmal etwas ...
                          Ich wünsche dir ganz ganz viel Glück ,Kraft und Lebensmut. Du schffst das
                          (Ich habe auch mehr als einen Anlauf gebraucht..)

                          Du kannst das schaffen

                          Kommentar


                            Zitat von Kryptonite Beitrag anzeigen
                            Hallo ihr Lieben, da bin ich wieder...

                            Hab gerade die drei schlimmsten Wochen meines Lebens hinter mir. Ich will da nie wieder hin, nie, nie, nie wieder. Diese 3 Wochen haben mich so fertig gemacht, ich hab nichts mehr gegessen, hab fast wieder mein Tiefstgewicht erreicht. Ich habe zum ersten mal wirklich ernsthafte, konkrete Suizidgedanken.. Ich wurde wirklich behandelt wie der letzte Dreck, es war einfach eine Frechheit, wie mit mir gesprochen worden ist. Die letzten Tage haben sie mir mit Sonde gedroht, weil ich die Ersatznahrung nicht trinken wollte. Habe keine Minute Ausgang gehabt, musste rund um die Uhr im Aufenthaltsraum sitzen, damit sie mich beobachten können.
                            Gestern haben mich meine Eltern endlich da raus geholt, ich kann's garnicht glauben, dass ich gerade eben in meinem Zimmer aufgewacht bin..
                            Es geht mir wirklich schlecht, körperlich bin ich wieder zu nichts im Stande, Hals entzündet bis zum geht nicht mehr, Gewicht sinkt immer weiter, obwohl ich jetzt wieder begonnen habe, etwas mehr zu essen. Ich schau wieder aus wie der Tod... Wie letztes Jahr zu der Zeit, vor der Klinik.
                            Ein Betreuer in der Psychatrie hat gesagt, er habe nach 30 Jahren Psychatrie-Erfahrung noch nie eine so stark chronifizierte Essstörung bei einer Jugendlichen gesehen. Das macht mir schon zu denken...

                            Baaah... Ich will diese Krankheit nicht mehr, ich hab's einfach so satt! Ich will diesen Egomanen dort in der Klapse zeigen, dass ich kein hoffnungsloser Fall bin, nachdem sie mir das alle 5 Minuten unter die Nase gerieben haben!
                            Deshalb geht's für mich in 1-2 Wochen wieder nach Prien. Und diesmal lasse ich mir wirklich die Zeit, die ich brauche um ENDGÜLTIG gesund zu werden!
                            Das klingt wirklich schrecklich... Aber das ist doch schon mal ein Antrieb, den Leuten dort zu zeigen, das du was auf dem Kasten hast, du WILLST kämpfen! Und, ganz ehrlich, wenn man seinen, ich nenns mal "Schützlingen", sagt, dass sie hoffnungslose Fälle sind, ist man doch auch im falschen Job!
                            Ich wünsche dir alle Kraft, viel Mut und eine schöne Zeit in Prien! Du hast ein besseres Leben verdient!

                            Kommentar


                              Zitat von spiegelmoment Beitrag anzeigen
                              Ja, ich bin schon im ziemlichen UG zurzeit.
                              Wenn das mit der ES überwinden nur so einfach wäre... :/ in der letzten Aprilwoche hatte ich sie das letzte mal.. dann gings abwärts & die ES nahm Überhand über mich. toll..



                              Wouuuh, 6 Monate ist schon eine lange Zeit..
                              Ich meine, soll ich zum Arzt gehen? Oder eher nicht? Ich mach mir halt totale Sorgen.. ist das irgendeine Vorstufe fürs "Später-Keine-Kinderkriegen" oder so? Nein, oder?
                              Geh lieber mal zum Arzt nicht das noch was schlimmes mit deinem Körper ist.

                              Kommentar


                                Hier kommt mal ein nächtlicher Post von mir.
                                Und zwar bin ich im Moment etwas durcheinander. Ich habe riesige Fortschritte gemacht in letzter Zeit, in Sachen ES, SvV und allgemein. Habe mehr Selbstvertrauen, kann besser mit schwierigen Situationen umgehen usw.. nur manchmal habe ich ziemliche seelische Abstürze. Besonders in letzter Zeit. Es ist ja klar, dass nicht alles von jetzt auf gleich weg sein kann, aber diese Momente sind ziemlich furchtbar und kommen auch schonmal wie aus dem Nichts. Heute war z.B. ein echt guter Tag, ich unternehme was, habe Spaß und das Essen klappt. Richtung Abend/Nacht geht es manchmal dann garnicht mehr. Ich liege nur noch rum und heule. Oft weiß ich nichtmal, wieso. Dann habe ich totale Selbstzweifel, weil ich jetzt ja so "gesund" bin und mich aber eben trotzdem noch manchmal sehr deprimiert fühle. Ich habe dann richtig das Bedürfnis, mich irgendwo auszuheulen, nur weiß ich nicht, bei wem/wo, weil ich niemanden nerven/triggern will und es mir v.a. nicht "erlaube". Also schreibe ich heute hier
                                Klar, mir geht es besser. Es kommt mir so bescheuert vor, das jetzt zu schreiben, aber manchmal geht es mir trotzdem richtig beschissen. Es kostet so eine Kraft, weiterzumachen, das hätte ich niemals gedacht. Und dabei fühle ich mich nicht mehr "krank genug", als dass ich es wert wäre, dass sich jemand um mich sorgt. Ich will auf keinen Fall, dass es wieder umschlägt und ich in irgendeiner Form komplett rückfällig werde. Am liebsten garnicht mehr. Das würde ich aus jetziger Sicht rein nervlich nicht nochmal überstehen. Nichts hasse ich so sehr wie meine Essstörung, das kann ich mittlerweile wirklich sagen. Das Problem ist nur, dass ich eine riesige Angst habe, dass sie mich trotzdem einholt und kaputtmacht, weil ich merke, wie ich gedanklich richtig abdriften und komplett krank denken kann, wenn ich mich hilflos fühle. Und das ist immer öfter der Fall. Hilflos trifft es richtig, eigentlich ist es nämlich ziemlich gut, wenn mich die ES nicht beherrscht, nur brauche ich wohl wirklich einen Notfallplan für diese depressiven Momente.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X