Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Sammelbeitrag Essstörungen - N°8

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von polska-beauty Beitrag anzeigen
    ...
    Nochmals Entschuldigung das meine Antworten immer so spät kommen. Das wird sich ab nächster Woche ändern.

    Ich finde es echt super das du es ohne SvV aushälst! Ja genau diese Skills (?). Ich bin wieder rückfällig geworden, leider.

    Wenn du abnimmst obwohl du ausreichend isst, dann nimmt sich dein Körper die Stoffe die er so dringend braucht. Da du nicht mehr genug gegessen hast (und deinem Körper dann logischerweise die Stoffe fehlten) speichert er viel davon ab, für den Fall das du wieder hungerst.
    Ich hoffe mal das ich das einigermaßen richtig verstanden hab und hier keinen Blödsinn schreibe. Wenn deine Tage ausbleiben, dann spricht man von Amenorrhoe. Am besten googelst du danach oder schaust mal auf wikipedia. Aber am allerbesten wäre es jemandem davon zu erzählen. Schreib dir doch deswegen mal eine Pro und Contra Liste. Ich hoffe das es dir bald wieder besser geht!

    Ja, ich fand es von ihr auch komisch und war danach auch etwas sauer und enttäuscht. Ich bin erst mal rot geworden und fing fast an zu heulen und stammelte: "Hmm... nö...Normal!" . Dann hatten wir zum Glück das Thema gewechselt. Ich hatte mich total verarscht gefühlt. Du hast Recht, aber ich denke dann immer viel essen = dick sein. Das ist zwar falsch, aber ich werde den Gedanken nicht los. Auf manche Sprüche darf man echt nichts geben. Wie gehst du mit solchen Situationen um?

    Das frag ich mich auch immer wieder, ob man erst ganz unten sein muss um zu begreifen das man krank ist. Das wünsche ich auch niemandem, denn es gibt wichtigeres im Leben als Abnehmen und sich Gedanken über das Essen zu machen.
    Bei mir weiß ich nicht zu welcher Art ES sich mein Essverhalten entwickelt oder entwickeln kann, da ich viel Süßigkeiten esse, was vielleicht stark an der Weihnachtszeit liegt.
    Oh ja! Aber bald sind Ferien, da kann man dann etwas runterkommen.
    Ich denk mal mit dem Perfektionismus ist es bei jeder Magersüchtigen anders. Ein Mädchen aus meiner alten Klasse war auch magersüchtig und hatte einen Notendurchschnitt von 3 .
    Aber stell dir mal vor du würdest das Essen nicht "vorgesetzt" bekommen, dann würde es dir körperlich noch schlechter gehen. Kämpf weiter! Du sollst gewinnen, nicht die ES!!
    Da bin ich auch wirklich froh drüber, allerdings weiß ich nicht wie lange ich das noch durchhalte, nächste Woche wird es sehr viel zu Essen geben (was ich nicht verstecken kann) und dann kommt ja auch schon Weihnachten Danke, dir auch!

    So seh ich das auch. Im Spiegel und auf Fotos nehme ich mich total anders war, der Blick auf der Waage bestätigt das zur Zeit.
    Der Vorschlag Fotos zu machen wäre bei mir nicht so gut, da ich mich dort viel zu dick finde. Ich war gestern Shoppen gewesen und hatte ein cooles Kleid gefunden. Dann dachte ich mir "Boah! Ne das kann ich nicht anziehen, dafür sind meine Beine und der Po viel zu fett und alle lachen mich aus!". Ich habs mir aber dann doch noch gekauft als Ansporn abzunehmen. Aber der Tag war sowieso schrecklich. Ich hab mich beim Vergleich mit anderen Leuten noch dicker gefühlt und gesehen. Das war noch nie so extrem
    Aber danke für deine Tipps! Vielleicht klappt davon doch etwas!

    Zu deinem anderen Beitrag mit dem Weihnachtsfrühstück:
    Ich versteh dich. Mir geht es zwar noch lange nicht so schlecht wie dir, hab aber auch Angst vor der kommenden Woche.
    Morgen fahren wir zu einem Weihnachtsmarkt, am Mittwoch gibts in der Schule eine Weihnachtsfeier mit Frühstück und Kuchen und mein Geburtstag mit genauso viel Essen. Ich hab mir schon überlegt was ich machen könnte um nicht oder nur sehr wenig zuzunehmen. Aber die Angst schwerer und dicker zu werden ist zu groß.
    Ich hoffe (und bin mir sicher!) das du schlauer bist als ich.
    Versuch so viel es geht zu essen, damit meine ich jetzt nicht zu übertreiben aber eine gesunde Portion. Schau dann mal einem aus deiner Klasse zu, der viel isst, dann klappt es bestimmt besser mit dem essen. So schwer es einem auch fällt versuch die Kommentare der anderen auszublenden. Was anderes fällt mir dazu leider nicht ein.

    Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft! Du schaffst das!

    Kommentar


      Derzeit kotzt mich meine Essstörung so an. Ich hasse es einfach zu merken, wie sie immer mehr von meiner Persönlichkeit nimmt. Ich kann den ganzen Tag an nichts anderes als an die Essstörung, ob ich sie loswerden will oder nicht, wie ich das machen soll und an Essen denken. Kennt ihr das, dass irgendwie alles andere im Leben so bedeutungslos erscheint?

      Ich gammle den ganzen Tag nur rum, manchmal habe ich das Gefühl, ich würde nur aufstehen um auf die Mahlzeiten, die ich mir erlaube zu warten und dann wieder ins Bett zu gehen.
      Außerdem merke ich, dass ich gar nicht mehr weiß, was ich überhaupt mag am Leben außer Essen. Ich habe vergessen, was mir Spaß macht, was ich im Leben erreichen will, alles andere scheint so bedeutungslos.

      Kommentar


        Zitat von Elleany Beitrag anzeigen
        Derzeit kotzt mich meine Essstörung so an. Ich hasse es einfach zu merken, wie sie immer mehr von meiner Persönlichkeit nimmt. Ich kann den ganzen Tag an nichts anderes als an die Essstörung, ob ich sie loswerden will oder nicht, wie ich das machen soll und an Essen denken. Kennt ihr das, dass irgendwie alles andere im Leben so bedeutungslos erscheint?

        Ich gammle den ganzen Tag nur rum, manchmal habe ich das Gefühl, ich würde nur aufstehen um auf die Mahlzeiten, die ich mir erlaube zu warten und dann wieder ins Bett zu gehen.
        Außerdem merke ich, dass ich gar nicht mehr weiß, was ich überhaupt mag am Leben außer Essen. Ich habe vergessen, was mir Spaß macht, was ich im Leben erreichen will, alles andere scheint so bedeutungslos.
        Ohhhja, das kenne ich zu gut. Man denkt nichts anderes, man macht nichts anderes. Teilweise bin ich nur noch wie der Körper, in dem sich die ES ausgebreitet hat. Und funktioniere, so gut wies eben geht. Das ist echt schade

        Kommentar


          Zitat von Elleany Beitrag anzeigen
          Derzeit kotzt mich meine Essstörung so an. Ich hasse es einfach zu merken, wie sie immer mehr von meiner Persönlichkeit nimmt. Ich kann den ganzen Tag an nichts anderes als an die Essstörung, ob ich sie loswerden will oder nicht, wie ich das machen soll und an Essen denken. Kennt ihr das, dass irgendwie alles andere im Leben so bedeutungslos erscheint?

          Ich gammle den ganzen Tag nur rum, manchmal habe ich das Gefühl, ich würde nur aufstehen um auf die Mahlzeiten, die ich mir erlaube zu warten und dann wieder ins Bett zu gehen.
          Außerdem merke ich, dass ich gar nicht mehr weiß, was ich überhaupt mag am Leben außer Essen. Ich habe vergessen, was mir Spaß macht, was ich im Leben erreichen will, alles andere scheint so bedeutungslos.
          Du bringst es genau auf den Punkt. Dabei wäre es doch so schön, Spaß am Leben zu haben und nicht ständig übers Essen nachzudenken.

          Trotz meiner Therapie ist bei mir zur Zeit Stillstand. Es geht irgendwie nichts weiter und ich hab das Gefühl ich drehe mich im Kreis.

          Kommentar


            Zitat von Elleany Beitrag anzeigen
            Derzeit kotzt mich meine Essstörung so an. Ich hasse es einfach zu merken, wie sie immer mehr von meiner Persönlichkeit nimmt. Ich kann den ganzen Tag an nichts anderes als an die Essstörung, ob ich sie loswerden will oder nicht, wie ich das machen soll und an Essen denken. Kennt ihr das, dass irgendwie alles andere im Leben so bedeutungslos erscheint?

            Ich gammle den ganzen Tag nur rum, manchmal habe ich das Gefühl, ich würde nur aufstehen um auf die Mahlzeiten, die ich mir erlaube zu warten und dann wieder ins Bett zu gehen.
            Außerdem merke ich, dass ich gar nicht mehr weiß, was ich überhaupt mag am Leben außer Essen. Ich habe vergessen, was mir Spaß macht, was ich im Leben erreichen will, alles andere scheint so bedeutungslos.
            Kenne ich :/

            Kommentar


              Zitat von Tinas-Welt Beitrag anzeigen
              Hallo Tina,

              danke für deine Offenheit. Ich glaube daran, dass wenn man ehrlich zu anderen, man auch ehrlicher zu sich selbst wird.
              Es ist sehr schlimm, was dir passiert ist. Du hast dich ja regelrecht für ihn aufgeopfert. Natürlich kann er nichts für sein Schicksal, seine Krankheit, aber es ist nicht in Ordnung, dass du so darunter leiden musst. Es tut mir leid, dass ich so unsensibel frage, aber lebt er heute noch? Wenn nein: Wann ist das passiert? Wie geht es dir heute?
              Du scheinst ein sehr hilfsbereiter Mensch zu sein. Das bin ich auch. Wenn Mitmenschen von mir Probleme haben, dann kamen sie früher immer zu mir. Heute tun sie das nicht mehr. Ich kann von nichts anderem reden als vom Essen. Es ist schrecklich. Es ist wie ein Zwang. Ich kann niemanden anschauen, ohne mir zu denken, dass er bestimmt denkt "Die ist fett!". Ich verzweifle. Ich weiß eigentlich, dass ich nicht dick bin. Aber ich will ja gar nicht dünn sein, ich will lieber weg sein, wegfliegen und endlich frei sein...

              Euch allen eine gute Nacht,
              Tina
              Hallo Tina, auf was war jetzt Dein erster Satz bezogen?

              Wieso ist es nicht in Ordnung, wenn ich darunter leide? Ich werde deshalb bestimmt keinene Freudentanz aufführen (Entschuldigung, das ist jetzt nicht so gemeint, wie es sich vllt anhört)

              Du kannst ruhig fragen. Nein mein Freund lebt nicht mehr, er ist am 3.6.2012 gestorben. Ob er jetzt an seinem Herzfehler gestorben ist oder weil er sich zu Tode gehungert hat, weiß ich nicht.
              In der Nacht als der Anruf kam hatte ich Nachtschicht, habe mich dann nur noch um einen Kunden gekümmert, Feierabend gemacht und bin durch die Nacht gefahren und habe geweint.
              In der Nacht hatte ich ein rosa T-shirt und einen blauen Rock an. Seit dem nur noch schwarz.
              Am nächsten Tag hatte meine Mama Geburtstag, ich hatte gar keine Lust auf feiern.

              Wie es mir heute geht? Ich weiß es gar nicht genau. War gestern bei meiner Zahnärztin, sie hat sich gewundert, weil ich doch sonst immer rosa und helle Farben anhätte und warum ich so dunkel angezogen wäre.
              Ich hätte Lust mich jetzt mit Weihnachten ein Bisschen aufzumuntern, aber es kommt so überhaupt keine Stimmung auf.
              Ja, stimmt.Ich bin hilfsbereit und kann mich sicherlich besser um andere kümmern, als um mich selbst.
              Was soll das heißen. Heute kommt keiner mehr zu Dir? Was heißt Du kannst nur noch vom essen reden?
              Du bist bestimmt nicht zu dick. Ich habe mal ein Biespiel gebracht, was mich nahenklich gestimmt hat. Ich habe nach langer Zeit meine Ex.Beste Freundin wiedergetroffen (nicht verstitten, aber vom Schicksaal gestrennt)
              Ich bin erschrocken wie dünn sie doch war. Dabei woegt sie __kg mehr als ich ( ich lasse die zahlen mal weg, bevor sich wieder einer aufregt, auch wenn die zweistellige Diferenz ja nicht unsere Absolozgewichte angibt )
              Ich habe mir gedacht, wenn sie mir schon so dünn vorkommt, was denken die Leute dann erst über mich, ich wiege ja erheblich weniger als sie.

              LG, Tina

              Kommentar


                Huhu. Ich wollte nur mal sagen, dass es im Moment nicht wirklich rosig bei mir aussieht. Die letzten Tage waren in jeder Hinsicht rückfallmäßig extrem, das hätte ich auch nie gedacht, aber...

                Kommentar


                  Zitat von DarkenedDays1 Beitrag anzeigen
                  Huhu. Ich wollte nur mal sagen, dass es im Moment nicht wirklich rosig bei mir aussieht. Die letzten Tage waren in jeder Hinsicht rückfallmäßig extrem, das hätte ich auch nie gedacht, aber...
                  Hey,fühle dich mal gedrückt
                  Mir geht es aus verschiedchen Gründen auch nicht gut(total schlecht in der Schule geworden,ES!,Sebsthass und noch genug andere Probleme).
                  aber du bist nicht alleine mit deinem Problemen.
                  Ich nehme seit einigen Wochen an einer Gruppentherapie für Jugendliche teil.Da sind Jugendliche,mit ganz verschiedenen Problemen.Nach einer Sitzung,merke ich immer:hey,du bist nicht alleine mit deinen Problemen!

                  Wenn du schreiben willst ,gerne

                  Sonst hilft es,sich immer wieder kalr zu machen,was man will und was die Es einem zerstört

                  Du schaffst das

                  Kommentar


                    Ich kann euch das Buch Magersucht ist kein Zuckerschlecken empfehlen.Es wurde geschrieben von Mara Schwarz.

                    Kommentar


                      Zitat von Maedchen223 Beitrag anzeigen
                      Ich kann euch das Buch Magersucht ist kein Zuckerschlecken empfehlen.Es wurde geschrieben von Mara Schwarz.
                      Erstmal danke für deine Antwort. Es stimmt ja auch, das alles macht einen total kaputt. Dabei sehe ich total normal aus, was dieses "ich-muss-besonders-krank-aussehen" leider verstärkt. :S
                      Fandest du das Buch triggernd?

                      Kommentar


                        Hey,erstmal vielen Dank für deine Nachricht
                        Ich fand das Buch nicht so sehr triggernd.Alles ,was da drin stand,weiß ich (leider) schon.
                        Das Buch hat gut verdeutlicht,wie hartnäckig die Magersucht ist und wie sie einen verstören kann.
                        Die Hauptperson (Mara) stand kurz vor dem Tod

                        Kommentar


                          Zitat von Chocostar Beitrag anzeigen
                          Nochmals Entschuldigung das meine Antworten immer so spät kommen. Das wird sich ab nächster Woche ändern.

                          Ich finde es echt super das du es ohne SvV aushälst! Ja genau diese Skills (?). Ich bin wieder rückfällig geworden, leider.

                          Wenn du abnimmst obwohl du ausreichend isst, dann nimmt sich dein Körper die Stoffe die er so dringend braucht. Da du nicht mehr genug gegessen hast (und deinem Körper dann logischerweise die Stoffe fehlten) speichert er viel davon ab, für den Fall das du wieder hungerst.
                          Ich hoffe mal das ich das einigermaßen richtig verstanden hab und hier keinen Blödsinn schreibe. Wenn deine Tage ausbleiben, dann spricht man von Amenorrhoe. Am besten googelst du danach oder schaust mal auf wikipedia. Aber am allerbesten wäre es jemandem davon zu erzählen. Schreib dir doch deswegen mal eine Pro und Contra Liste. Ich hoffe das es dir bald wieder besser geht!

                          Ja, ich fand es von ihr auch komisch und war danach auch etwas sauer und enttäuscht. Ich bin erst mal rot geworden und fing fast an zu heulen und stammelte: "Hmm... nö...Normal!" . Dann hatten wir zum Glück das Thema gewechselt. Ich hatte mich total verarscht gefühlt. Du hast Recht, aber ich denke dann immer viel essen = dick sein. Das ist zwar falsch, aber ich werde den Gedanken nicht los. Auf manche Sprüche darf man echt nichts geben. Wie gehst du mit solchen Situationen um?

                          Das frag ich mich auch immer wieder, ob man erst ganz unten sein muss um zu begreifen das man krank ist. Das wünsche ich auch niemandem, denn es gibt wichtigeres im Leben als Abnehmen und sich Gedanken über das Essen zu machen.
                          Bei mir weiß ich nicht zu welcher Art ES sich mein Essverhalten entwickelt oder entwickeln kann, da ich viel Süßigkeiten esse, was vielleicht stark an der Weihnachtszeit liegt.
                          Oh ja! Aber bald sind Ferien, da kann man dann etwas runterkommen.
                          Ich denk mal mit dem Perfektionismus ist es bei jeder Magersüchtigen anders. Ein Mädchen aus meiner alten Klasse war auch magersüchtig und hatte einen Notendurchschnitt von 3 .
                          Aber stell dir mal vor du würdest das Essen nicht "vorgesetzt" bekommen, dann würde es dir körperlich noch schlechter gehen. Kämpf weiter! Du sollst gewinnen, nicht die ES!!
                          Da bin ich auch wirklich froh drüber, allerdings weiß ich nicht wie lange ich das noch durchhalte, nächste Woche wird es sehr viel zu Essen geben (was ich nicht verstecken kann) und dann kommt ja auch schon Weihnachten Danke, dir auch!

                          So seh ich das auch. Im Spiegel und auf Fotos nehme ich mich total anders war, der Blick auf der Waage bestätigt das zur Zeit.
                          Der Vorschlag Fotos zu machen wäre bei mir nicht so gut, da ich mich dort viel zu dick finde. Ich war gestern Shoppen gewesen und hatte ein cooles Kleid gefunden. Dann dachte ich mir "Boah! Ne das kann ich nicht anziehen, dafür sind meine Beine und der Po viel zu fett und alle lachen mich aus!". Ich habs mir aber dann doch noch gekauft als Ansporn abzunehmen. Aber der Tag war sowieso schrecklich. Ich hab mich beim Vergleich mit anderen Leuten noch dicker gefühlt und gesehen. Das war noch nie so extrem
                          Aber danke für deine Tipps! Vielleicht klappt davon doch etwas!

                          Zu deinem anderen Beitrag mit dem Weihnachtsfrühstück:
                          Ich versteh dich. Mir geht es zwar noch lange nicht so schlecht wie dir, hab aber auch Angst vor der kommenden Woche.
                          Morgen fahren wir zu einem Weihnachtsmarkt, am Mittwoch gibts in der Schule eine Weihnachtsfeier mit Frühstück und Kuchen und mein Geburtstag mit genauso viel Essen. Ich hab mir schon überlegt was ich machen könnte um nicht oder nur sehr wenig zuzunehmen. Aber die Angst schwerer und dicker zu werden ist zu groß.
                          Ich hoffe (und bin mir sicher!) das du schlauer bist als ich.
                          Versuch so viel es geht zu essen, damit meine ich jetzt nicht zu übertreiben aber eine gesunde Portion. Schau dann mal einem aus deiner Klasse zu, der viel isst, dann klappt es bestimmt besser mit dem essen. So schwer es einem auch fällt versuch die Kommentare der anderen auszublenden. Was anderes fällt mir dazu leider nicht ein.

                          Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft! Du schaffst das!
                          Kein Problem, ich hab auch immer Stress. Aber jetzt sind ja Ferien

                          Ich glaube man muss einfach eine Alternative zum SvV haben, zum Beispiel ein Sport, dann fällt der Verzicht vielleicht leichter. Ich habe im Moment einen guten Ausgleich gefunden, aber da fange ich auch irgendwie an zu perfektionistisch zu werden und habe fast einen Zwang nicht aufzuhören wenn ich einmal angefangen habe mit dem Sport. Aber es geht aufjedenfall noch, es gibt mir soviel Kraft und sogar ein wenig mehr Selbstvertrauen.

                          Danke für die Erklärung Ich habe wieder aufgehört vernünftig zu essen, weil ich an einem Tag einen Kilo mehr als zuvor drauf hatte. Den hab ich zwar längst runter, aber ich werd jetzt wieder nicht aufhören können. Ich bin eigentlich ganz "zufrieden" so, wenn ich normal essen würde, würde das alles noch schwerer machen. Aber ich glaube ich hab nur drauf gewartet zu zunehmen, damit ich wieder abnehmen kann. Ja ich glaube echt das war mein Ziel Ich ignoriere wiegesagt jetzt jeden dummen Spruch, weil ich es akzeptiert habe das es einfach blöde Leute gibt und jeder mal so einen sinnlosen Kommentar abkriegt. Aber jetzt merke ich auch das es noch so viele andere Probleme gibt, außer dem was andere von einem denken. Jetzt nehme ich mehr war. Manchmal kommen meine Tage wieder, aber dann nur 3 Tage oder so und vieeel zu spät. Ich bin fast enttäuscht wenn ich sie bekomme, obwohl ich unbedingt mal Kinder haben möchte.

                          Denkst du noch an diese Situation? Also ich rate dir sie einfach zu vergessen. Ich reagiere am Anfang genau so wie du, ich könnte heulen und werde richtig sauer. Und dann sage ich nichts und versuche die Situation auzuklären und mich ins beste Licht zu rücken, aber ganz ehrlich: die Leute werden ihre ("falsch" gesehene) Meinung dadurch auch nicht ändern. Darauf muss man sch**ßen. Mir wird gesagt ich sei sehr hübsch, dann das ich eine Häßlichkeit sei. Man weiß doch selbst am besten wer man ist!

                          Versuche dich so ausgewogen wie möglich zu ernähren, und in der Weihnachtszeit greift fast jeder zu mehr Süßigkeiten, aber es gibt auch gute Alternativen. Aber was das Essverhalten angeht bin ich die Letzte die dir einen guten Rat geben könnte, hör am besten nicht auf mich. Ich verstehe dich, mit der Frage welche ES du eigentlich hast oder in welche Richtung du gehst, versuch doch mal dich im Internet zu erkunden. Man muss nicht die drei typischsten Essstörungen haben um wahrgenommen zu werden!

                          Oh, ich kaufe mir auch ständig Klamotten die mich zum abnehmen anspornen sollen... Du bist einzigartig, vergleich dich nicht mit anderen! Du bist schön so wie du bist! Und wenn du das weißt merken das auch die anderen, schau doch mal auf die die nicht so hübsch oder dünn sind wie du! Und ziehe Sachen an in denen du dich wohl fühlst.

                          Wann hast du denn Geburtstag? Wenn du ihn schon hattest, dann alles Gute! Aber schau mal: in der Weihnachtszeit treibt man doch auf viel "Sport" bei dem man die kcal wieder abtrainiert, zum Beispiel beim Schlittschuh laufen, spazieren gehen usw. Gönn dir etwas! Und wenn du dann mehr auf der Waage hast wird sich das bestimmt schnell ausgleichen. Oh mann, ich geb hier schlaue Ratschläge und krieg selbst nichts auf die Reihe. Ich habe das Frühstück überstanden. Juhu! Es war sowieso nicht viel für Vegetarier da, eigentlich nur Käse, und der war nach 5 min alle. Ich habe einfach langsam ein Brot gegessen und Gemüse. Die anderen haben zwar Kuchen gegessen und ihre Sandwiches dick belegt und davon viele, aber niemand hat was gesagt und ich hab mich normal verhalten. Puh, bin ich froh, ich hab mich auch nicht so doll beobachtet gefühlt wie ich dachte.

                          Danke dir auch viel Kraft! Du schaffst das auch, gib nicht auf

                          Kommentar


                            Inzwischen ist aus irgendeinem Grund meine Stimmung wieder besser. Ich denke nicht mehr so zwanghaft ans Essen und finde wieder Dinge, die mir wichtig sind im Leben, die hatte ich in dieser blöden Phase nämlich total vergessen. Ich habe auch seit einer Woche versucht, wieder normal zu essen, also Gesamtumsatz nach diesen diversen Kalorienrechnern. Das blöde ist, dass ich es genau fühle und sehe, wie ich zugenommen habe. Ich hasse es, warum ist mein Stoffwechsel so am Arsch, dass ich von normalem Essen zunehme?

                            Dazu habe ich das Gefühl, es nicht zu verdienen, gesund zu werden, solange ich nicht richtig stark im UG war. Irgendwelche Ideen, wie man damit zurechtkommen kann? Momentan will ich einfach nur wieder abnehmen, aber ich weiß, dass das keine Lösung ist. Zumal ich es in letzter Zeit aus irgendeinem Grund auch gar nicht mehr kann, mein Körper nimmt einfach nicht mehr ab. Eigentlich ja gut, aber mich frustriert das einfach so sehr.

                            Kommentar


                              Zitat von Elleany Beitrag anzeigen
                              Inzwischen ist aus irgendeinem Grund meine Stimmung wieder besser. Ich denke nicht mehr so zwanghaft ans Essen und finde wieder Dinge, die mir wichtig sind im Leben, die hatte ich in dieser blöden Phase nämlich total vergessen. Ich habe auch seit einer Woche versucht, wieder normal zu essen, also Gesamtumsatz nach diesen diversen Kalorienrechnern. Das blöde ist, dass ich es genau fühle und sehe, wie ich zugenommen habe. Ich hasse es, warum ist mein Stoffwechsel so am Arsch, dass ich von normalem Essen zunehme?

                              Dazu habe ich das Gefühl, es nicht zu verdienen, gesund zu werden, solange ich nicht richtig stark im UG war. Irgendwelche Ideen, wie man damit zurechtkommen kann? Momentan will ich einfach nur wieder abnehmen, aber ich weiß, dass das keine Lösung ist. Zumal ich es in letzter Zeit aus irgendeinem Grund auch gar nicht mehr kann, mein Körper nimmt einfach nicht mehr ab. Eigentlich ja gut, aber mich frustriert das einfach so sehr.
                              Same here. Aber mal ehrlich, dieser "Umweg" bringt doch rein garnichts..
                              Dein Stoffwechsel ist einfach so im A****, dass einfach nichts mehr passiert. Vor einiger Zeit war das auch bei mir der Fall. Das für mich Unverständliche (nur zu dem Zeitpunkt) : als ich wirklich deutlich mehr gegessen habe, echt normal viel, habe ich erst kurz zugenommen (auch nicht viel), und nach ganz kurzer Zeit einfach so wieder ab, ohne etwas zu verändern. Der Körper bemerkt dann ja auch, dass man ihm nichts mehr vorenthält, wenn man es länger durchzieht und möglichst normal isst.
                              Meine Angst, wieder mehr zu essen hängt auch damit zusammen, dass ich eine Riesenangst vor FA habe. Ich weiß, mit Hungern provoziere ich sie noch mehr, aber ich bekomme in 99% der Fälle FA, wenn ich versuche, normal viel zu essen, nachdem ich davor länger sehr wenig gegessen habe. Mein Körper denkt dann wahrscheinlich: "Okay, jetzt gibts die Möglichkeit, an Nahrung zu kommen, mal sehen wie lange es diesmal hält. Da brauch ich erstmal Reserven." Das ist so anstrengend.

                              Kommentar


                                Ich bin gerade sooooooo stolz auf mich!
                                Gestern haben wir mit unserer Klassenlehrerin gefrühstückt und vorher hatte ich echt Schiss. Ich hab zwar nicht unbedingt normal viel oder normal schnell gegessen (ich hab echt lange gebraucht) und das tollste Gefühl war es auch nicht gerade, aber ich habs geschafft! Das gleiche muss ich morgen noch mal in Latein schaffen, aber das wird wesentlich schwieriger. Gestern hatte ich ja wenigstens noch meine beste Freundin und meine Lehrerin, die ja von der ES weiß, dabei, morgen nicht. Aber das krieg ich auch irgendwie hin.

                                Was ich euch noch sagen will, versucht Weihnachten so gut es geht zu genießen! An Weihnachten sollte man sich erst recht nicht so viele Gedanken um das ganze Essen machen (ich weiß, leichter gesagt als getan). Weihnachten ist sooooo toll, das sollten wir uns echt nicht von der ES versauen lassen!
                                Fühlt euch alle gedrückt! <3

                                DarkenedDays1:
                                Dein Geschenk ist unterwegs, hihihi. <3

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X