Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sammelbeitrag Essstörungen - N°8

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mädels? Ich habe jetzt schon viel zu lange nicht mehr hier mitgelesen und komme deshalb überhaupt nicht mehr hinterher. Daher werde ich jetzt aufhören hier reinzuschauen.

    Ihr könnt mir aber gerne schreiben! Egal, ob ihr Fragen habt oder einfach jemanden zum reden/schreiben braucht. Ich bin da!

    Kommentar


      ich weiß langsam einfach gar nicht mehr weiter.

      ich bin jetzt irgendwie schon raus aus der magersucht...rein in die fresssucht, oder was?

      morgens beim frühstücken ist noch alles ok, da krieg ich eine ganz normale portion auf die reihe. in der schule esse ich dann entweder gar nichts, oder kaufe mir beim bäcker etwas, auch okay.
      dann mittags kann ich auch ganz normal zugreifen, und dann geht nachmittags das gefresse los, und das geht quer von toastbrot, käse über joghurt, milchshake, bis zu schokolade, kekse usw.
      ich verzweifel langsam einfach, weil ich angst habe sehr sehr dick zu werden, wenn ich so weitermache da ich mittlerweile 4 kg zugenommen habe...in 2 wochen....

      eigentlich denke ich mir während ich das alles esse: hör auf du hast keinen hunger, wieso isst du das jetzt?
      aber ich mache es trotzem, ich weiß nicht, was mit mir los ist. dabei finde ich mich eigentlich sogar schon wieder zu dick, aber ich kann nicht aufhören.

      jeder tag fängt an mit: heute isst du normal!!!
      aber ich schaffe es nie nie nie nie nie....

      Kommentar


        Zitat von clariiss Beitrag anzeigen
        ich weiß langsam einfach gar nicht mehr weiter.

        ich bin jetzt irgendwie schon raus aus der magersucht...rein in die fresssucht, oder was?

        morgens beim frühstücken ist noch alles ok, da krieg ich eine ganz normale portion auf die reihe. in der schule esse ich dann entweder gar nichts, oder kaufe mir beim bäcker etwas, auch okay.
        dann mittags kann ich auch ganz normal zugreifen, und dann geht nachmittags das gefresse los, und das geht quer von toastbrot, käse über joghurt, milchshake, bis zu schokolade, kekse usw.
        ich verzweifel langsam einfach, weil ich angst habe sehr sehr dick zu werden, wenn ich so weitermache da ich mittlerweile 4 kg zugenommen habe...in 2 wochen....

        eigentlich denke ich mir während ich das alles esse: hör auf du hast keinen hunger, wieso isst du das jetzt?
        aber ich mache es trotzem, ich weiß nicht, was mit mir los ist. dabei finde ich mich eigentlich sogar schon wieder zu dick, aber ich kann nicht aufhören.

        jeder tag fängt an mit: heute isst du normal!!!
        aber ich schaffe es nie nie nie nie nie....
        Klingt für mich nicht so als seist du raus aus der Magersucht.
        Bist du in Therapie?

        Und nochwas:
        Bitte nicht so detaliert beschreiben was du gegessen hast: Siehe Regeln

        Kommentar


          Zitat von twiggytwenty Beitrag anzeigen
          Klingt für mich nicht so als seist du raus aus der Magersucht.
          Bist du in Therapie?

          Und nochwas:
          Bitte nicht so detaliert beschreiben was du gegessen hast: Siehe Regeln
          Nach so einer Phase bin ich wieder komplett ins Hungern verfallen. An clariis(?) :dein Körper versucht im Moment, möglichst schnell alles wieder an Energie zu bekommen, was du ihm so lange nicht gegeben hast. Das hatte ich auch. Wenn du erneut anfängst, zu hungern, werden die FAs noch schlimmer.. halte durch!

          Zitat von Anywhere Beitrag anzeigen
          Okay danke. (: Aber bei mir ist es so, dass wenn ich einen Monat durchhalte die Schmerzen trotzdem kommen und gehen. -.-'
          Vielleicht solltest du dann mal zum Arzt gehen..

          Kommentar


            Hallo ihr lieben.
            Ich möchte mich auch mal wieder melden, und ein bisschen von meiner aktuellen Situation berichten.
            Also momentan ist es auf jeden Fall um einiges besser geworden, ich habe immer weniger Probleme mit dem Essen. Klar, bei manchen Sachen und manchen Mengen (Öl zum Beispiel )ist einfach dieses 'Nein' da, und das geht auch noch nicht weg, aber es ist längst nicht mehr so schlimm wie vor ein paar Monaten.
            Zugenommen habe ich noch nicht wirklich, nur ein paar Gramm. Ich habe mittlerweile sogar wieder angefangen, zu naschen, und mich nicht mehr so sehr zu beschränken! Aaaaber - Das einzige Problem ist jetzt das Überfressen (hauptsächlich mit kalorienreicherem..). Vor allem am Wochenende, weil ich mir irgendwie eingeredet habe, zu einem Film oder einem Buch gehören Knabbereien Jedenfalls fängt es mit einem kleinen Schälchen Erdnüsse an, wird dann zu einem großen Schälchen Erdnüsse, dann kommen noch Pistazien, Joghurt und am Ende Schokolade dazu. Das macht mich total fertig, auch wenn ich das Essen zu 100% genieße. Auch wenn ich momentan nichtmal davon zunehme - ich habe echt panisch Angst davor, dass ich irgendwann (vor Allem wenn sich in meinem Körper alles wieder ein bisschen eingependelt hat) nicht mehr davon wegkomme und genau dann sehr viel zunehme. Momentan kann es mir noch ''egal'' sein (ist es natürlich nicht, aber mein Wille, gegen die ES zu kämpfen, ist doch ein bisschen stärker als die Rückschlaggefahr, auch wenn ich manchmal kurz vor dem Hungern bin).. Aber wenn ich wieder etwas mehr wiege, was dann? Ohje, ich habe echt Angst davor, dann einer Esssucht zu verfallen o.o
            Ich bin aber sehr glücklich darüber, dass ich momentan - abgesehen von dem Überessen - wenigstens wieder etwas normaler essen und leben kann, das tut echt sehr sehr gut! Ich hätte nie gedacht, dass es möglich sein wird, wieder mehr genießen zu können, und auch mal ''Scheiß drauf!!'' sagen zu können und glücklich darüber zu sein
            Ich hoffe, dass auch alle anderen, die die ES endlich hinter sich lassen wollen, so weit kommen wie ich es gerade bin!
            Liebste Grüße <3
            Zuletzt geändert von 11einself; 12.11.2012, 18:58.

            Kommentar


              Zitat von WinniLove Beitrag anzeigen
              Ich bin 13 fast 14
              und esse eig ganz normal wie andere auch doch ich bin ---- groß und wiege ---- ???
              Das ist doch nicht normal oder..?
              O.k ich frühstücke nicht und esse bis 14.00 uhr nichts also erst wenn ich aus der schule komme..
              ich & meine Eltern haben jetzt schon öfter überlegt ob ich vllt auf kur gehe um mein Gewicht in ordnung zu bringen..
              ich muss dazu sagen das meine mama ( ---- auch nur ---- kg wiegt) auch sehr schlank ist und ich ja auch ...

              Aber bin ich deshalb krank?! HILFEEEE.. Mache mir Sorgen könnt ihr mir helfen???
              1. Keine Gewichtsangaben, wurde hier schon sehr oft erwähnt!
              2. bist du stark untergewichtig, das ist auf keinen Fall gut.
              3. Fange an, zu frühstücken, ernsthaft. Es muss zu Anfang ja nichts großes sein, wenn du frühs keinen riesen Hunger hast. Ein Frühstück tut dir ganz sicher gut, glaub mir.

              Wie fühlst du dich denn überhaupt? Bist du oft müde und kraftlos, oder fühlst du dich ''normal stark''?
              Gut, dass du dir Sorgen machst, dein Gewicht ist nämlich sehr ungesund. Dein Körper entwickelt sich ja gerade jetzt am meisten, das Untergewicht macht sich da nicht besonders gut.
              Lass dich doch mal untersuchen, dann hast du schon mal einen ersten Schritt gemacht.

              Kommentar


                Zitat von polska-beauty Beitrag anzeigen
                ...
                Hi Entschuldigung das ich jetzt erst antworte.
                Das ist schade das du mit deinen Freunden nicht darüber reden kannst. Ich glaube ich würde dann genauso handeln wie du und niemandem etwas erzählen.

                Aber wenn du etwas gegessen hast trotzdem hungrig bist, dann merkt man mal wieviel der Körper noch braucht und wieviel man ihm sozusagen wegnahm.
                Wenn du nichts isst oder viel zu wenig, dann wird es deinem Körper auf Dauer noch schlechter gehen und das Risiko für FA`s wrd noch weiter ansteigen.
                Du wirst vom Essen aber auch nicht direkt dick.
                Ich hatte einmal abends viel zu viele Süßigkeiten gegessen, doch die Waage zeigte am nächsten Morgen genauso viel an wie am Tag davor und das ohne Sport.
                Es ist schwerer gesagt als getan, aber wir müssen alle lernen unseren Körper so zu akzeptieren wie er ist.

                Nein, ist schon okay. Ich glaube dir das du nicht FÜR die Magersucht bist.

                Hast du dir denn schon mal überlegt wegen deinen Depressionen und SVV zu einer Beratungsstelle zu gehen?

                Mit dem ständigen Vergleichen, hab ich auch so mein Problem. Ich vergleiche mich auch oft mit anderen und komme mir daneben fett und schwer vor.
                Wenn ich an Schaufenstern vorbei laufe muss ich immer wieder hinsehen wie das aussieht. Total bescheuert eigentlich.

                Ja, das stimmt. Im Unterricht wird das Thema zu wenig durchgenommen. Was aber vielleicht auch nicht verkehrt sein könnte, da sich dann viele davon triggern lassen könnten.
                Man sollte aber auf jeden Fall mehr auf die Gefahren von Essstörungen hinweisen und über die Gedanken von Essgestörten.

                Das tut mir leid, das deine Mutter so reagiert. Aber ich denke mal das sie sich auch große Sorgen um dich macht. Du hast ja geschrieben, das ihr schon auffiel das du abgenommen hast. Sie weiß dann sicherlich nicht, wie sie darauf reagieren soll. Darf ich fragen wie alt du bist? Vielleicht denkt sie das es nur eine Pubertätsphase ist, falls das vom Alter her hinhauen würde. Willst du ihr denn nichts darüber erzählen?

                Ja, es kann natürlich sein, dass das jemand ernst gemeint hat. Aber dann sollte doch trotzdem jeder wissen was man mit seinem Körper machen will. Ob man abnehmen möchte, oder ob der eigene Körper einem gefällt. Man sollte sich in seinem Körper schließlich selber wohlfühlen.
                Oft steckt aber auch Neid dahinter wenn eine Person sagt: "Du bist voll dick. Nimm mal ab!". Wenn man ohnehin im NG ist, sollte man sich von den Kommentaren aber auch nicht verwirren oder verleiten lassen eine Diät zu beginnen. Es gehört sich aber auch nicht jemandem zu sagen wie fett man doch sei, obwohl es gar nicht stimmt. Aber solche Idioten (Entschuldigung ) gibt es leider immer noch zu viele.
                Aber du darfst nicht an dir zweifeln, du musst an dich glauben! Du bist toll so wie du bist! Versuch diese dummen Kommentare auszublenden, auch wenn es schwer ist.

                Das mit deiner Freundin ist auch eine blöde Situation. Was ist wenn du ihr eine E- Mail schreibst oder in Facebook (falls ihr beide das habt) Kontakt mit ihr aufnimmst? Sie wird sich bestimmt darüber freuen.
                Weiß sie denn das ihr Freundin Bulimie hat? Oder hättest du es ihr sonst erzählt? Oder meinst du mit dem "würde es ihr gerne erzählen" deine Situation?

                Nein, du musst dich nicht entschuldigen. Dafür ist der Thread doch da

                Es hatte an Ostern angefangen mit ein bisschen weniger essen, manchmal Mahlzeiten auslassen und ab und zu erbrechen. Wobei das Letztere nicht immer klappt.
                Bis heute hat sich daran eigentlich kaum was geändert. Es gibt aber auch Tage an denen ich mich nicht erbrechen konnte, warum weiß ich allerdings nicht.
                Vor ca. zwei Wochen war alles okay, die Gedanken blieben zwar, aber ansonsten ging es mir gut. Dann dachte ich mir das es wohl nur eine Phase gewesen sei, doch jetzt fängt wieder alles an. Ich versuche auf einige Lebensmittel zu verzichten, etwas weniger zu essen, öfters zu erbrechen, nahm auch schon Tabletten zum Abnehmen (aber nicht viel) und überschlage die Kalorienzahlen im Kopf. Die Gedanken sind etwas weniger geworden als am Anfang, nur ca. 50%.
                Besonders schrecklich finde ich es wegen dem Essen zu lügen. Aber es geht nicht mehr anders.
                Mit dem SVV ist es auch schlimmer geworden.
                Ich hatte mir schon überlegt vielleicht mit einer Lehrerin darüber zu reden, aber ich trau mich nicht. Dafür bin ich viel zu feige.

                Okay, das wärs von mir.

                Wie geht es dir eigentlich?

                Alles Gute

                Kommentar


                  Hallo
                  Ich hab mich hier eigentlich nie getraut zu schreiben, verfolge aber schon länger hier den Thread. Ich hab schon seit Jahren ne Essstörung, aber es hatte sich vor ca. 2 Jahren durch Tabletten eingependelt irgendwie und als ich letztes Jahr auf meine jetzige Schule gekommen bin, war ich eher pummelig. Meine Essstörung ist jetzt auch wieder voll zurück seit einem ¾ Jahr und ich hab sehr viel abgenommen und bin im Untergewicht. Seit diesem Jahr merke ich aber immer mehr, wie sich die Leute in meiner Schule einmischen.
                  Dass die Mädchen aus der Klasse reden, hat mich nicht gewundert, aber inzwischen sind es auch die Lehrer. Ich hab gestern erfahren, dass ich regelmäßiges Thema im Lehrerzimmer bin, wo fleißig darüber getratscht wird, wie essgestört, abgemagert ich sei und selbst von meinen Narben (ich hab mich früher selbstverletzt) wissen sie und dann denken sie, dass ich Drogen nehmen würde (?). Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass es einfach ne relativ kleine Schule ist, auf die ich gehe, oder ob das immer so ist, aber es hat mich irgendwie total traurig gemacht.
                  Wird über euch auch geredet/gelästert? Und wenn ja, wie geht ihr damit um?

                  Kommentar


                    Zitat von MirrowWintergirl Beitrag anzeigen
                    Hallo
                    Ich hab mich hier eigentlich nie getraut zu schreiben, verfolge aber schon länger hier den Thread. Ich hab schon seit Jahren ne Essstörung, aber es hatte sich vor ca. 2 Jahren durch Tabletten eingependelt irgendwie und als ich letztes Jahr auf meine jetzige Schule gekommen bin, war ich eher pummelig. Meine Essstörung ist jetzt auch wieder voll zurück seit einem ¾ Jahr und ich hab sehr viel abgenommen und bin im Untergewicht. Seit diesem Jahr merke ich aber immer mehr, wie sich die Leute in meiner Schule einmischen.
                    Dass die Mädchen aus der Klasse reden, hat mich nicht gewundert, aber inzwischen sind es auch die Lehrer. Ich hab gestern erfahren, dass ich regelmäßiges Thema im Lehrerzimmer bin, wo fleißig darüber getratscht wird, wie essgestört, abgemagert ich sei und selbst von meinen Narben (ich hab mich früher selbstverletzt) wissen sie und dann denken sie, dass ich Drogen nehmen würde (?). Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass es einfach ne relativ kleine Schule ist, auf die ich gehe, oder ob das immer so ist, aber es hat mich irgendwie total traurig gemacht.
                    Wird über euch auch geredet/gelästert? Und wenn ja, wie geht ihr damit um?
                    Wie: deine ES hat sich durch Tabletten eingependelt?
                    Das Einzige, was ich an Tabletten in der Richtung kenne, sind bestimmte Antidepressiva gegen Heißhungerattacken speziell bei Bulimie. Was hattest du denn für eins?
                    Joa, über mich wurde auch schon abgelästert und ich habs mitbekommen. Es ist besser, sowas zu ignorieren. Die Leute,die da rumquatschen, haben keinen Plan.

                    Kommentar


                      Zitat von DarkenedDays1 Beitrag anzeigen
                      Wie: deine ES hat sich durch Tabletten eingependelt?
                      Das Einzige, was ich an Tabletten in der Richtung kenne, sind bestimmte Antidepressiva gegen Heißhungerattacken speziell bei Bulimie. Was hattest du denn für eins?
                      Joa, über mich wurde auch schon abgelästert und ich habs mitbekommen. Es ist besser, sowas zu ignorieren. Die Leute,die da rumquatschen, haben keinen Plan.
                      oh nein das war blöd formuliert

                      Ich hab Tabletten gegen Depressionen bekommen,deswegen viel zugelegt und irgendwie war das dann auch ne Zeitlang ok für mich. War doof formuliert, sorry

                      Ja, so ist es bei mir auch immer. Ich glaub, ohne Scheunenklappen kommt man bei solchen Leuten echt nicht weiter

                      Kommentar


                        Zitat von MirrowWintergirl Beitrag anzeigen
                        Dass die Mädchen aus der Klasse reden, hat mich nicht gewundert, aber inzwischen sind es auch die Lehrer. Ich hab gestern erfahren, dass ich regelmäßiges Thema im Lehrerzimmer bin, wo fleißig darüber getratscht wird, wie essgestört, abgemagert ich sei und selbst von meinen Narben (ich hab mich früher selbstverletzt) wissen sie und dann denken sie, dass ich Drogen nehmen würde (?). Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass es einfach ne relativ kleine Schule ist, auf die ich gehe, oder ob das immer so ist, aber es hat mich irgendwie total traurig gemacht.
                        Wird über euch auch geredet/gelästert? Und wenn ja, wie geht ihr damit um?
                        Aus der Ferne lässt sich das natürlich schlecht beurteilen, aber bist du sicher, dass die Lehrer LÄSTERN? Woher hast du das erfahren?
                        Ich arbeite selbst im pädagogischen Bereich und weiß, dass es einfach wichtig ist, ein Auge auf die Schüler zu haben. Dass sich die Lehrer darüber austauschen, ist in gewissem Maße auch logisch, wenn es sehr auffällig ist und die Lehrer da unsicher sind, besser auf dich achten wollen, sich bei den Kollegen vergewissern wollen, was Sache ist und im besten Fall vor allem gemeinsam darüber sprechen, ob und wie sie dir helfen können.
                        Das alles passiert nicht, um jemanden bloßzustellen, sondern zu dessen Schutz und als Beginn einer möglichen Hilfe.
                        Sprechen die Lehrer dich denn auch direkt darauf an, bieten sie dir Hilfe an, fragen sie nach oder ähnliches?
                        Ich glaube kaum, dass die böswillig über dich sprechen. Auch wenn ich verstehe, dass es sich für dich so anfühlt.

                        Kommentar


                          Zitat von MirrowWintergirl Beitrag anzeigen
                          oh nein das war blöd formuliert

                          Ich hab Tabletten gegen Depressionen bekommen,deswegen viel zugelegt und irgendwie war das dann auch ne Zeitlang ok für mich. War doof formuliert, sorry

                          Ja, so ist es bei mir auch immer. Ich glaub, ohne Scheunenklappen kommt man bei solchen Leuten echt nicht weiter
                          Achso, dann hast du trizyklische bekommen? Ich habe von meinen nicht zugenommen. (anderes Thema :P )
                          Die kannst du dir aber aneignen. Das ist wahre Stärke

                          Kommentar


                            Es tut mir immer noch leid, dass ich nicht großartig auf eure Beiträge eingehe und eigentlich immer nur enttäuschendes zu berichten habe, aber es hilft mir gerade einfach es irgendwo nieder zuschreiben.

                            Es geht mir irgendwie so schlecht wie schon lange nicht. Ich habe keine Kontrolle über mein Essverhalten und esse daher sehr unregelmäßig. Also ich bin wieder total auf dem "ich muss unbedingt dünn sein und abnehmen" -Trip, weswegen ich mich sehr oft wiege, Kalorien zähle und jetzt des öfteren wieder erbreche. Und das allerschlimmste ist eigentlich, dass ich mich wirklich wieder der allergrößte Versager fühle und einfach keine Ahnung habe was ich noch tun kann um mich einfach mal so zu akzeptieren wie ich bin.
                            Ich wünschte, ich könnte mal das Gute in mir sehen. Aber da ist nur der Hass. Ehrlich, ich hasse mich und diese grausam hohe Zahl auf der Waage so sehr. Und ich hasse meine Figur.
                            Ich weiß nicht wie das passieren konnte. Ich meine, ich war schon wirklich weit und habe ALLEINE so viel erreicht. Und schwupps, innerhalb von ein paar Wochen ist alles was ich mir fast ein ganzes Jahr lang erarbeitet habe wieder weg? Ja klasse.

                            Ich bin einfach total unten wieder und nehme trotzdem nurnoch mehr zu. Und das sagt mir jetzt nicht die ES-Stimmt, sondern mein normaler Verstand. Ich bin relativ schlank, ja. Aber überhaupt nicht dünn oder so.
                            Und ah, ich halte es einfach nicht mehr aus.

                            WIESO kann ich es nicht ein einziges mal schaffen? Wieso muss ich immer versagen?
                            Und alles was irgendwer zu mir sagt tut mir zur Zeit so weh, das glaubt ihr gar nicht. Ich bin einfach total am Ende, irgendwie.

                            Kommentar


                              Zitat von leichtathletik-maedchen Beitrag anzeigen
                              Es tut mir immer noch leid, dass ich nicht großartig auf eure Beiträge eingehe und eigentlich immer nur enttäuschendes zu berichten habe, aber es hilft mir gerade einfach es irgendwo nieder zuschreiben.

                              Es geht mir irgendwie so schlecht wie schon lange nicht. Ich habe keine Kontrolle über mein Essverhalten und esse daher sehr unregelmäßig. Also ich bin wieder total auf dem "ich muss unbedingt dünn sein und abnehmen" -Trip, weswegen ich mich sehr oft wiege, Kalorien zähle und jetzt des öfteren wieder erbreche. Und das allerschlimmste ist eigentlich, dass ich mich wirklich wieder der allergrößte Versager fühle und einfach keine Ahnung habe was ich noch tun kann um mich einfach mal so zu akzeptieren wie ich bin.
                              Ich wünschte, ich könnte mal das Gute in mir sehen. Aber da ist nur der Hass. Ehrlich, ich hasse mich und diese grausam hohe Zahl auf der Waage so sehr. Und ich hasse meine Figur.
                              Ich weiß nicht wie das passieren konnte. Ich meine, ich war schon wirklich weit und habe ALLEINE so viel erreicht. Und schwupps, innerhalb von ein paar Wochen ist alles was ich mir fast ein ganzes Jahr lang erarbeitet habe wieder weg? Ja klasse.

                              Ich bin einfach total unten wieder und nehme trotzdem nurnoch mehr zu. Und das sagt mir jetzt nicht die ES-Stimmt, sondern mein normaler Verstand. Ich bin relativ schlank, ja. Aber überhaupt nicht dünn oder so.
                              Und ah, ich halte es einfach nicht mehr aus.

                              WIESO kann ich es nicht ein einziges mal schaffen? Wieso muss ich immer versagen?
                              Und alles was irgendwer zu mir sagt tut mir zur Zeit so weh, das glaubt ihr gar nicht. Ich bin einfach total am Ende, irgendwie.
                              Ohje, fühl dich erstmal ganz doll gedrückt!:*
                              Wie wäre es, wenn du dich nach professioneller Hilfe umschauen würdest? Wirklich, bei mir ist es ähnlich und ich schaffe es alleine einfach nicht. Es war so lange ganz okay/gut, aber manchmal braucht man halt von außen Hilfe. Bitte gib dich nicht auf! <3

                              Kommentar


                                Hallo
                                Ich bin nicht Essgestört aber ich schreibe meine Fachsbereitsarbeit über Anorexia Athletica. ICh wollte jetzt mal fragen, ob jemand von euch Erfahrung mit dieser Form der ES gemacht hat?
                                Ich hoffe, dass die Frage nicht unangemessen ist! Wer mir auch Details berichten kann/will dann fühlt euch frei mir eine PN zu schreiben!
                                Danke schon im Voraus !
                                Zuletzt geändert von la_belle; 14.11.2012, 13:49.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X