Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Sammelbeitrag Essstörungen - N°8

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von PierrotTheClown Beitrag anzeigen
    ich schreibe jetzt auch einfach mal, was mir so durch den kopf geht

    ich hasse es, ich hasse es ständig darüber nachdenken zu müssen, was ich wann und wie esse und dass jeden tag
    ich kann entweder nur noch zunehmen oder abnehmen, den mittelweg finde ich nicht mehr,
    ich habe das gefühl mein normales essverhalten verloren zu haben, ich habe aber keine lust mehr, mir ständig gedanken über essen bzw nicht essen zu machen, ich will wieder normal essen können, ohne ständig kalorien zu zählen und auch mal jeden tag ein wenig süßes essen, als einmal die woche 3 tafeln schokolade, ich weiß aber nicht wie ich das wieder schaffen kann, wie gesagt, entweder esse ich zu wenig und nehme ab oder viel zu viel, ich möchte einfach nur mein gewicht halten
    wie schafft ihr es aus diesem kalorienzählen wieder rauszukommen und wieder einen sinn für normale portionsgrößen, bzw zeiten zwischen den mahlzeiten zu bekommen? ich finde es so schlimm, dass mein leben nur noch von essgedanken dominiert wird...

    Bei mir genauso
    Weiß jemand, wie man einfach Gewicht halten kann, ohne dass man nachzählen muss, wie viel man essen darf/muss? (Ich bin langsam wieder im Normalgewicht, aber nur durch Muskelzunahme)

    Und ich wollte noch fragen, ob das bei jemandem auch so war, dass bei Gewichtsverlust die Haut gelblicher wurde ??
    Das ist meine eigene Erfahrung und ich wollte nur mal wissen, ob ich da ein Einzelfall bin

    Kommentar


      Zitat von LoveLy1296 Beitrag anzeigen
      Und ich wollte noch fragen, ob das bei jemandem auch so war, dass bei Gewichtsverlust die Haut gelblicher wurde ??
      Das ist meine eigene Erfahrung und ich wollte nur mal wissen, ob ich da ein Einzelfall bin
      Meine Haut ist ziemlich gelb, aber das kann auch daher kommen, dass ich wirklich viele Karotten esse und das Carotin darin färbt.

      Kommentar


        Zitat von Elleany Beitrag anzeigen
        Meine Haut ist ziemlich gelb, aber das kann auch daher kommen, dass ich wirklich viele Karotten esse und das Carotin darin färbt.

        Das dachte ich auch erst (ich liebe carotin-haltige Nahrung wie Kürbis, Mango etc.) aber ich nehme genauso viel Carotin wie andere, "normale" Menschen zu mir.
        Und ich hab das wirklich schon öfter beobachtet, dass ich, wenn ich wieder abnehme, bisschen orange werde ...
        Zuletzt geändert von LoveLy1296; 14.10.2012, 11:18.

        Kommentar


          Zitat von Fetus Beitrag anzeigen
          Ja, das stimmt sicher. Wie ich schon im Beitrag gerade eben geschrieben habe, wissen sie bereits, dass ich teilweise seltsame Ansichten gegenüber Essen habe. Ich bin mir da nicht sicher, aber eventuell können sie sich schon denken, dass das bisher nicht alles ist.
          Außerdem bin ich gar nicht "zu dünn", deshalb kann's ja nichts schaden abzunehmen.
          Ganz falsche Einstellung. Das sagt dir gerade dein "krankes Ich", weil du nicht mehr zwischen normal und unnormal unterscheiden kannst.
          Sprich es doch wenigstens mal beiläufig an. Glaub mir, du hast doch nichts zu verlieren.

          Kommentar


            Zitat von TelephoneGirrl Beitrag anzeigen
            Ich habe irgendwie angst, das ich gerade in den anfängen einer essstörung stecke.
            Ich hab vorher einen teller randvoll mit nudeln gegessen, und als ich fertig war , war ich richtig satt. Und dann habe ich mich total schlecht gefühlt, weil ich eben so satt und rund und voll war. Und dann habe ich automatisch in kopf die kalorien , die ich an diesen ganzen tag gegessen hatte überschlagen, und habe mich noch schlechter gefühlt, weil es so viel war.
            Aber das ist doch eigentlich nicht ganz normal, das man sich dann so schlecht danach fühlt, oder?
            Ich weiß auch nicht, ich habe ja schonmal hierrein geschrieben, das ich neuerdings irgendwie jedes mal kalorien zähle, sobald ich irgendwas esse und das ich mich immer so freue, wenn ich nur die hälfte des eigentlichen tagesbedarf gegessen habe.
            Und das macht mir jetzt gerade etwas angst.
            weil ich nicht magersüchtig werden will. ich will nur etwas abnehmen und schlank bleiben.

            aber wie kann man gleich zu anfang verhindern, das man irgendwie in sowas wie eine magersucht reingerät?
            also ohne zu einer therapie zu gehen.
            ich würde sagen, in dem du nicht kalorien zählst sondern einfach nur gesunde sahcen isst, dannn nimmst du ausreichend nährstoffe zu dir und alles ist gut bei mir leider zu spät ich zähl auch immer aklorien, auch wenn meine freunde versuchen mich davon abzuhalten.

            Kommentar


              Zitat von leichtathletik-maedchen Beitrag anzeigen
              Ganz falsche Einstellung. Das sagt dir gerade dein "krankes Ich", weil du nicht mehr zwischen normal und unnormal unterscheiden kannst.
              Sprich es doch wenigstens mal beiläufig an. Glaub mir, du hast doch nichts zu verlieren.
              Na ja, ich weiß ja anhand meines Gewichts, dass ich Normalgewicht habe. Mit dem, was ich geschrieben habe, meinte ich nur, dass ich eventuell zufrieden bin, wenn ich wirklich an der unteren Grenze bin.
              Aber danke für den Rat

              Kommentar


                Zitat von Fetus Beitrag anzeigen
                Na ja, ich weiß ja anhand meines Gewichts, dass ich Normalgewicht habe. Mit dem, was ich geschrieben habe, meinte ich nur, dass ich eventuell zufrieden bin, wenn ich wirklich an der unteren Grenze bin.
                Aber danke für den Rat
                Du wirst nicht zufrieden sein. Als nächstes wirst du ins Untergewicht wollen, dann wenn du im UG bist, willst du ins starke UG usw. Glaub mir, du wirst nie zufrieden sein, ich spreche aus Erfahrung, anfangs wollte ich auch nur ins untere Normalgewicht.

                Kommentar


                  Zitat von leichtathletik-maedchen Beitrag anzeigen
                  Ich würde es an deiner Stelle deinen Eltern sagen. Dann können sie dich besser verstehen und wenn du ihnen zeigst und sagst wie du behandelt werden willst, dann werden sie dich mit Sicherheit nicht in eine Klinik "stecken".
                  Glaub mir, die Wahrheit ist am besten.


                  Danke
                  Ich versuche wirklich jeden Tag positiv zu denken, aber so Kleinigkeiten ziehen mich immer noch wahnsinnig runter ..

                  Oh, du Glückliche! Aber da ich bald auch Ferien habe, gehts dann hoffentlich weiter voran.
                  Genieß die Ferien und denk nicht zu viel an deine ES.
                  Ja, mich ziehen Kleinigkeiten auch total runter. Selbst wenn ich einen guten Tag habe stell ich mir plötzlich vor das meine Freundin mich dick findet, obwohl sie rein garnichts in die Richtung gesagt hat, ist natürlich nur Einbildung aber allein bei dem Gedanken zu viel zu essen, werde ich direkt wieder voll unsicher. Auch wenn ich mich mit meiner Mutter oder so streite, über meist unwichtige Sachen, bin ich immer voll verletzt und reagiere total über. Ich heul dann einfach und weiß nichtmal wieso.

                  Aber im Moment wirds besser, der Sport hilft mir sehr! Das ist das Beste was ich seit langem gemacht habe. Die Ferien genieße ich auch, ist ur blöd das ich immer mit der Familie zusammen essen muss. Bald habe ich Geburtstag, und ich weiß einfach nicht wie ich das machen soll, mit dem Essen Das ist einfach zu viel für mich! Wenn ich esse, fühle ich mich scheiße, und wenn ich nicht esse fühlen die anderen sich scheiße und machen sich Sorgen... Aber wenn meine Freunde dabei sind, vergess ich die ES mal für ein paar Stunden (es sei denn sie wollen was essen!). Aber ich hab das Gefühl ich hab zu viele falsche Freunde, die hinter meinem Rücken reden und so.

                  Du genieß die Ferien auch <3

                  Kommentar


                    Zitat von Elleany Beitrag anzeigen
                    Du wirst nicht zufrieden sein. Als nächstes wirst du ins Untergewicht wollen, dann wenn du im UG bist, willst du ins starke UG usw. Glaub mir, du wirst nie zufrieden sein, ich spreche aus Erfahrung, anfangs wollte ich auch nur ins untere Normalgewicht.
                    Ja, ich weiß, dass das so bei den meisten Magersüchtigen anfängt. Aber wenn ich an der unteren Grenze bin werde ich mich wirklich dazu zwingen aufzuhören. Ich kann das ganz sicher und für den Fall, dass es doch nicht klappt, werden meine Eltern sowieso mich zu irgendeinem Arzt schicken. Das wäre allerdings nur im Notfall, da ich mich selbst etwas dafür schämen würde, das nicht selbst in den Griff zu kriegen.

                    Kommentar


                      Zitat von Fetus Beitrag anzeigen
                      Ja, ich weiß, dass das so bei den meisten Magersüchtigen anfängt. Aber wenn ich an der unteren Grenze bin werde ich mich wirklich dazu zwingen aufzuhören. Ich kann das ganz sicher und für den Fall, dass es doch nicht klappt, werden meine Eltern sowieso mich zu irgendeinem Arzt schicken. Das wäre allerdings nur im Notfall, da ich mich selbst etwas dafür schämen würde, das nicht selbst in den Griff zu kriegen.
                      Das haben ich und tausende andere Magesüchtige doch auch gedacht...Gut aber, dass deine Eltern dich im Falle eines Falles zum Arzt schicken würden, aber wissen sie denn von deiner Essstörung? Schämen musst du dich übrigens nicht, das ist immerhin eine Krankheit, und zwar die tödlichste! aller psychischen Krankheiten, unterschätz das nicht.

                      Kommentar


                        Hey.
                        Ich soll nur schnell Bescheid sagen, dass MyBrokenHeartBleeds sich bei euch entschuldigen möchte dafür, dass sie sich lange nicht mehr gemeldet hat. Aber sie ist sonst immer mit ihrem Handy online, und das ist momentan nicht funktionsfähig und das wird wohl auch noch ein Weilchen dauern. Die Nachricht geht besonders an Leichtathletik-maedchen, DarkenedDays1 und LovelyLena, euch konnte sie wegen den Handyprobleme nicht antworten.
                        Das wars auch schon.

                        Kommentar


                          Zitat von Elleany Beitrag anzeigen
                          Das haben ich und tausende andere Magesüchtige doch auch gedacht...Gut aber, dass deine Eltern dich im Falle eines Falles zum Arzt schicken würden, aber wissen sie denn von deiner Essstörung? Schämen musst du dich übrigens nicht, das ist immerhin eine Krankheit, und zwar die tödlichste! aller psychischen Krankheiten, unterschätz das nicht.
                          Ich bin in meiner Selbsteinschätzung sehr zaghaft, aber das traue ich mir wirklich zu.

                          Meine Eltern wissen es ein Stück weit. Sie wissen, dass ich weiter abnehmen möchte und sehr auf Kalorien schaue, aber nicht wie ich wirklich darüber denke oder manchmal handle.

                          Kommentar


                            Zitat von polska-beauty Beitrag anzeigen
                            Ja, mich ziehen Kleinigkeiten auch total runter. Selbst wenn ich einen guten Tag habe stell ich mir plötzlich vor das meine Freundin mich dick findet, obwohl sie rein garnichts in die Richtung gesagt hat, ist natürlich nur Einbildung aber allein bei dem Gedanken zu viel zu essen, werde ich direkt wieder voll unsicher. Auch wenn ich mich mit meiner Mutter oder so streite, über meist unwichtige Sachen, bin ich immer voll verletzt und reagiere total über. Ich heul dann einfach und weiß nichtmal wieso.

                            Aber im Moment wirds besser, der Sport hilft mir sehr! Das ist das Beste was ich seit langem gemacht habe. Die Ferien genieße ich auch, ist ur blöd das ich immer mit der Familie zusammen essen muss. Bald habe ich Geburtstag, und ich weiß einfach nicht wie ich das machen soll, mit dem Essen Das ist einfach zu viel für mich! Wenn ich esse, fühle ich mich scheiße, und wenn ich nicht esse fühlen die anderen sich scheiße und machen sich Sorgen... Aber wenn meine Freunde dabei sind, vergess ich die ES mal für ein paar Stunden (es sei denn sie wollen was essen!). Aber ich hab das Gefühl ich hab zu viele falsche Freunde, die hinter meinem Rücken reden und so.

                            Du genieß die Ferien auch <3
                            Das kenne ich alles so gut! Vorallem allem das letzte. Ich denke mir auch immer, dass viele meiner Freunde in gewisser Weise gar nicht meine Freunde sind, weil ich ihnen nicht vertrauen kann ...

                            Danke! Noch drei Tage Schule und dann erstmal 2 Wochen Pause, yeah.Ich hoffe, dass ich dann wieder mehr Zeit für mich habe.

                            Genieß es , dass es dir relativ gut geht und mach weiter so :>

                            Zitat von Fetus Beitrag anzeigen
                            Na ja, ich weiß ja anhand meines Gewichts, dass ich Normalgewicht habe. Mit dem, was ich geschrieben habe, meinte ich nur, dass ich eventuell zufrieden bin, wenn ich wirklich an der unteren Grenze bin.
                            Aber danke für den Rat
                            Ich will dir auch auf keinen Fall einreden, dass du dich als richtig krank ansehen sollst und in Therapie gehen sollst, aber ich würde mir für dich wünschen,
                            dass du gerade jetzt etwas mehr aufpasst und die Krankheit nicht unterschätzt.
                            Wenn du wirklich noch das alles gesund einschätzen kannst, dann ist das prima,
                            aber es gibt leider auch allzu viele, die das eben nicht mehr können.

                            Zitat von Nadinetoertchen Beitrag anzeigen
                            Hey.
                            Ich soll nur schnell Bescheid sagen, dass MyBrokenHeartBleeds sich bei euch entschuldigen möchte dafür, dass sie sich lange nicht mehr gemeldet hat. Aber sie ist sonst immer mit ihrem Handy online, und das ist momentan nicht funktionsfähig und das wird wohl auch noch ein Weilchen dauern. Die Nachricht geht besonders an Leichtathletik-maedchen, DarkenedDays1 und LovelyLena, euch konnte sie wegen den Handyprobleme nicht antworten.
                            Das wars auch schon.
                            Oh, das ist aber lieb von ihr! Danke, dass du das geschrieben hast.
                            Grüß sie mal bitte lieb von mir und sag ihr, dass ich mir wünsche, dass es ihr gut geht. <3

                            Kommentar


                              Zitat von Nadinetoertchen Beitrag anzeigen
                              Hey.
                              Ich soll nur schnell Bescheid sagen, dass MyBrokenHeartBleeds sich bei euch entschuldigen möchte dafür, dass sie sich lange nicht mehr gemeldet hat. Aber sie ist sonst immer mit ihrem Handy online, und das ist momentan nicht funktionsfähig und das wird wohl auch noch ein Weilchen dauern. Die Nachricht geht besonders an Leichtathletik-maedchen, DarkenedDays1 und LovelyLena, euch konnte sie wegen den Handyprobleme nicht antworten.
                              Das wars auch schon.
                              Danke. Aber ich bin in letzter Zeit auch der größte Fiesling, was das posten hier angeht. :x

                              Kommentar


                                Zitat von leichtathletik-maedchen Beitrag anzeigen
                                Ich will dir auch auf keinen Fall einreden, dass du dich als richtig krank ansehen sollst und in Therapie gehen sollst, aber ich würde mir für dich wünschen,dass du gerade jetzt etwas mehr aufpasst und die Krankheit nicht unterschätzt.
                                Wenn du wirklich noch das alles gesund einschätzen kannst, dann ist das prima,
                                aber es gibt leider auch allzu viele, die das eben nicht mehr können.
                                Meine Gedanken und Meinungen darüber sind vielleicht nicht mehr im gesunden Bereich, aber ich versuche meine Einstellung nach "normalen" Menschen zu richten.

                                Ich werde aufpassen und bin bei sowas auch nicht leichtsinnig.

                                Danke für die Antwort

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X