Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Soziale Phobie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Soziale Phobie

    Leidet noch jemand an einer sozialen phobie? Und NEIN es ist NICHT die angst vor menschenmassen..

    #2
    Was ist es denn?

    Kommentar


      #3
      Ein Mädchen auf unserem Internat litt sehr stark darunter. Seit sie sich in regelmäßigen Therapiestunden befindet, geht es ihr deutlich besser.
      Sie hat im Februar erstmals vor der Klasse ein Gesicht aufsagen können und es war sehr sicher und gut vorgetragen.

      Kommentar


        #4
        Hmm das macht mir n bisschen Mut (: aber meine therapie brachte mir irgendwie gar nix -.-

        Kommentar


          #5
          Vielleicht wäre es gut wenn Du Dir einen anderen Therapeuten suchen würdest? Wie lange bist Du schon bei Deinem jetztigen?

          Kommentar


            #6
            Ich hab jetzt über 2 Jahre lang Therapie gemacht und meine Stundenzahl aufgebraucht.. deswegen zahlt die krankenkasse jetzt erstmal nix mehr.. aber ich glaub nicht dass es an der therapeutin lag sondern einfach daran weil ich nicht daran glaub wie man durch therapiegespräche "gesund" werden kann

            Kommentar


              #7
              Zitat von XxLady-NxX Beitrag anzeigen
              Leidet noch jemand an einer sozialen phobie? Und NEIN es ist NICHT die angst vor menschenmassen..
              Zitat von Wikipedia
              Menschen mit sozialer Phobie meiden gesellschaftliche Zusammenkünfte, [...]
              Zitat von XxLady-NxX Beitrag anzeigen
              Hmm das macht mir n bisschen Mut (: aber meine therapie brachte mir irgendwie gar nix -.-
              Bisschen Mut ist schon mal besser als kein Mut.
              Fragt mich gerade nur, was dazu führt, dass du dich traust, ein Foto hier hochzuladen? Aber wie dem auch sei.

              Zitat von XxLady-NxX Beitrag anzeigen
              Ich hab jetzt über 2 Jahre lang Therapie gemacht und meine Stundenzahl aufgebraucht.. deswegen zahlt die krankenkasse jetzt erstmal nix mehr.. aber ich glaub nicht dass es an der therapeutin lag sondern einfach daran weil ich nicht daran glaub wie man durch therapiegespräche "gesund" werden kann
              Mit der Theorie und der Praxis, der Gespräche und der tatsächlichen Verbesserung, damit ist es immer so ne Sache.
              Gespräche und Gedanken sind da oft der Anfang einer Besserung, aber dazu braucht man dann noch etwas mehr. Mut, Halt und die Tat. Wurde dir da auch geholfen?

              Kommentar


                #8
                Glaubst du mir nicht dass ich eine Soziale Phobie hab nur wegen dem Bild ? .. Im Internet trau ich mich ja auch alles schreiben aber das ist das Gegenteil in der Realität..
                Und ich denke dass mir eine Verhaltenstherapie besser helfen würde als die normale Gesprächstherapie..

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von XxLady-NxX Beitrag anzeigen
                  Glaubst du mir nicht dass ich eine Soziale Phobie hab nur wegen dem Bild ? .. Im Internet trau ich mich ja auch alles schreiben aber das ist das Gegenteil in der Realität..
                  Und ich denke dass mir eine Verhaltenstherapie besser helfen würde als die normale Gesprächstherapie..
                  Weißt du denn, woran es genau liegt, dass du dich im Internet traust, aber in der Realität nicht?

                  Mal eine direkte Frage: wie schaut es bei dir mit Freunden aus?
                  Und wie mit Bezugspersonen? Vorbildern? Sonstwas?

                  Kommentar


                    #10
                    Eine Freundin hat eine sozial Phobie und ich bin mit die einzige Person, ausgenommen ihrer Familie, mit der sie offen und ehrlich reden kann. Sie ist in einer Psychotherapie und war für paar Monate in einer Tagesklinik, beides hilft ihr ganz gut. Was ihr auch noch sehr geholfen hat, war, dass sie ihrer Klasse gestanden hat, dass sie eine sozial Phobie und Depressionen hat, nach einigen Erklärungen nimmt ihre Klasse sie nun besser auf und bindet sie auch in Freizeitaktivitäten mit ein. (Übrigens geht es ihr genauso wie dir, im Internet kann sie auch vollkommen offen sein). Vielleicht wäre das ja auch ein Lösungsweg für dich?
                    Zuletzt geändert von HorrorLike; 28.04.2012, 20:27.

                    Kommentar


                      #11
                      Ja ich denke es würde mir auch sehr helfen wenn es meine klasse wüsste weil man halt vllt dann doch anders über mich denken würde..

                      Also "Freunde" hab ich direkt eigt nicht.. Ich hab 2 mädels mit denen ich ab und zu was machen könnte wenn ich wollen würde.. Aber die in der schule .. ich kann halt mit ihnen reden und versteh mich gut mit ihnen aber freunde nenn ich das nicht

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X