Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir in den kommenden Tagen das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Ich habe Keratokonus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich habe Keratokonus

    Was nun? Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, was ich machen oder nicht machen soll. Kann mir jmd ein paar hilfreiche Seiten empfehlen? Irgwie ist alles so ein Wischwasch, ich komme zur Zeit gar nicht klar.

    #2
    Du glaubst doch nicht im Ernst, hier zu dem Thema bei geschätzen 50 Schreibern hilfreiche Antworten zu bekommen.
    Mit dem Problem bist Du bei einer Augenklinik sicherlich besser beraten.
    Um einen Überblick zu bekommen, hilft Dir Google weiter.

    Kommentar


      #3
      Musste selbst Google bemühen um zu wissen was das überhaupt ist.

      Kommentar


        #4
        Der Grund, warum alles so wischwasch ist könnte sein, dass der Krankheitsverlauf extrem individuel und daher nicht vorhersehbar ist.

        Zitat aus Wiki:" Bei einigen Betroffenen ist bereits nach kurzer Zeit, zum Beispiel in Wochen oder Monaten nach dem ersten Auftreten der Erkrankung, eine Transplantation notwendig, andere kommen Jahrzehnte oder dauerhaft mit Brille oder Kontaktlinsen zurecht.

        Die einzige Beobachtung, die von Betroffenen und Behandlern allgemein bestätigt wird, ist die Erfahrung, dass ein Keratokonus häufig zwischen dem 15. und 20. Lebensjahr beginnt und oft zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr zum Stillstand kommt."

        Die beste Beratung kann dir eigentlich nur dein behandelder Augenarzt oder wie sanddorn richt schreibt eine Augenklinik geben. In jedem Fall alles Gute für dich.
        Macht’s gut und danke für den Fisch.

        Die dümmste Frage die mir bisher im Forum begegnet ist: "Bist du der Taximensch?" - Nachdem ich ein Jahr hier aktiv war

        Kommentar


          #5
          Zitat von Bzbe Beitrag anzeigen
          Der Grund, warum alles so wischwasch ist könnte sein, dass der Krankheitsverlauf extrem individuel und daher nicht vorhersehbar ist.

          Zitat aus Wiki:" Bei einigen Betroffenen ist bereits nach kurzer Zeit, zum Beispiel in Wochen oder Monaten nach dem ersten Auftreten der Erkrankung, eine Transplantation notwendig, andere kommen Jahrzehnte oder dauerhaft mit Brille oder Kontaktlinsen zurecht.

          Die einzige Beobachtung, die von Betroffenen und Behandlern allgemein bestätigt wird, ist die Erfahrung, dass ein Keratokonus häufig zwischen dem 15. und 20. Lebensjahr beginnt und oft zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr zum Stillstand kommt."

          Die beste Beratung kann dir eigentlich nur dein behandelder Augenartz oder wie sanddorn richt schreibt eine Augenklinik geben. In jedem Fall alles Gute für dich.
          Danke, so hätte man das auch formulieren können sanddorn , anstatt gleich so scharf zu werden.
          Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
            Danke, so hätte man das auch formulieren können sanddorn , anstatt gleich so scharf zu werden.
            Es war nicht scharf gemeint, auch wenn Du es vielleicht so empfindest.
            Aber so eine Frage ist hier einfach an die falschen Leute, denn nahezu keinem - mich eingeschlossen - sagt Keraktokonus etwas, wir müssen auch zunächst Google befragen.
            Und das kann die Betroffene ohne Umweg über das Forum genau so gut selber machen.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
              Danke, so hätte man das auch formulieren können sanddorn , anstatt gleich so scharf zu werden.
              Was ist scharf daran, gleich direkt zur Sache zu kommen? Das spart nicht nur Nerven, sondern mitunter auch erheblich Zeit.

              Zur Sache selber. Auch mein Medizinstudium befähigt mich nicht zu Ferndiagnosen (selbst wenn es abgeschlossen wäre) und ohne eingehende Untersuchung führt das alles nicht weiter. Hat man das hinter sich, dann kann es nicht schaden, eine weitere fachkompetente Meinung einzuholen und sich über mögliche Behandlungsvorschläge Gedanken zu machen.

              Google hingegen wird zum jetzigen Zeitpunkt wenig bringen (ausser veilleicht einen geeigneten Arzt zur genaueren Diagnose zu finden). Die Gefahr, sich selber mit möglichen Google-Funden nur in Panik zu versetzen ist in meine Augen nicht von der Hand zu weisen. Darum rate ich davon auch eher ab.
              Zuletzt geändert von Die_Lotta; 03.09.2019, 17:31.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Imagician Beitrag anzeigen
                Musste selbst Google bemühen um zu wissen was das überhaupt ist.
                Ich auch. Und bin dabei natürlich auf Wikipedia gekommen. Das ganze ist wohl nicht heilbar und bedeutet eine ziemliche Sehschärfen-Beeinträchtigung. Aber etwas beruhigend klingt der Satz "Dann (also in fortgeschrittenem Stadium) muss eine Hornhauttransplantation in Erwägung gezogen werden. Dazu kommt es allerdings nur in ca. 20 % aller Fälle. Die meisten Patienten kommen ihr Leben lang mit Kontaktlinsen gut zurecht."
                Dann wünsche ich der Fragestellerin natürlich, dass sie auch zu den 80% gehört, die auf Dauer mit Kontaktlinsen auskommen.

                Kommentar


                  #9
                  Jo auch wenn dein Beitrag inhaltlich korrekt war, haben wir es hier mit einer Person zu tun die sich gerade ganz offensichtlich in einem psychisch sehr fragilen Zustand befindet. Da kann es eben hilfreich sein diesen Inhalt ein wenig in Watte zu packen damit die Person nicht völlig dicht macht oder einen Nervenzusammenbruch kriegt. Ich persönlich weiß dass du sowas nicht böse meinst, aber wenn ich hier eine neue Userin wäre und dich nicht kennen würde, während ich mich in einem psychischen Ausnahmezustand befinde, hätte ich mich ein wenig vor den Kopf gestoßen gefühlt.
                  Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
                    ...haben wir es hier mit einer Person zu tun die sich gerade ganz offensichtlich in einem psychisch sehr fragilen Zustand befindet...
                    Das dürfte wohl auf gefühlte 90% der Fragesteller hier im Forum zutreffen. Geben wir also jeden eine Anstaltspackung Watte mit und spendieren wir dem Forum noch einen weiteren Satz trostspendender Smileys. Das wird die Probleme der Fragesteller sicher lösen.

                    Bitte, nur kein zu enger Realitätskontakt!

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Die_Lotta Beitrag anzeigen
                      Das dürfte wohl auf gefühlte 90% der Fragesteller hier im Forum zutreffen. Geben wir also jeden eine Anstaltspackung Watte mit und spendieren wir dem Forum noch einen weiteren Satz trostspendender Smileys. Das wird die Probleme der Fragesteller sicher lösen.
                      Verstehe nicht warum du das Konzept der Höflichkeit jetzt als etwas Absurdes darstellst. Tatsächlich machen empathische Menschen genau das jeden Tag.
                      Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

                      Kommentar


                        #12
                        Anhand wie die Frage formuliert wurde lässt sich erkennen daß die Diagnose wohl sehr frisch ist und deswegen die Erstellerin aufgebracht ist und im Moment nicht weiss wie es weitergeht und bestimmt 1000 fragen durch den Kopf gehen.....das wichtigste ist immer erstmal Ruhe bewahren.....Panik bringt erstmal nichts.

                        Da der Fachbegriff genannt wurde kann man davon ausgehen das sie bei einem Arzt war.
                        Er wird bestimmt Aufklärungsarbeit geleistet haben und er wird auch der richtige Ansprechpartner bei weiteren Fragen sein.

                        Ob es Selbsthilfegruppen zu dem Thema gibt müsste entweder im Netz recherchiert oder beim Arzt bzw Krankenkasse nachgefragt werden.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen

                          Es war nicht scharf gemeint, auch wenn Du es vielleicht so empfindest.
                          Aber so eine Frage ist hier einfach an die falschen Leute, denn nahezu keinem - mich eingeschlossen - sagt Keraktokonus etwas, wir müssen auch zunächst Google befragen.
                          Und das kann die Betroffene ohne Umweg über das Forum genau so gut selber machen.
                          Irgendwie ist das aber auch nicht ganz korrekt. Hier schreibst du dass die Antwort "frag Google" unpassend ist.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von AndreaC-99 Beitrag anzeigen
                            Irgendwie ist das aber auch nicht ganz korrekt. [p=18044952#post18044952"]Hier[/URL] schreibst du dass die Antwort "frag Google" unpassend ist.
                            Manchmal ist es aber leider die einzige sinnvolle Anwort, die man geben kann.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
                              Verstehe nicht warum du das Konzept der Höflichkeit jetzt als etwas Absurdes darstellst.
                              Deine Interpretatiion, nicht meine Aussage.

                              Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
                              Tatsächlich machen empathische Menschen genau das jeden Tag.
                              Das mag durchaus sein. Aber mit Smalltalk allein löst man selten tatsächliche Probleme.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X