Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Weisheitszahn entfernen lassen - wer hat damit Erfahrungen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Weisheitszahn entfernen lassen - wer hat damit Erfahrungen?

    Hallo zusammen,
    wie es aussieht, muss ich mir bald meine Weisheitszähne ziehen lassen. Ich wollte das eigentlich vermeiden und hatte gehofft, dass sie normal rauswachsen werden. Aber der Zahnarzt meinte, die gehören wirklich bald raus. Ich habe ein wenig Angst davor, weil ich mir vorstelle, dass man die nächsten Tage davon recht viele Schmerzen haben wird. Hat wer die Behandlung schon mal gemacht und Erfahrungen damit?
    Bin gespannt auf eure Antworten. Danke schon mal.

    #2
    ich hatte null komma null probleme, wenige stunden später hab ichs nicht mehr gemerkt. meine waren schon fast ganz draußen und mussten nur gezogen, rausgehebelt, werden

    bei denen die ich kenne wo operiert wurde wars ganz unterschiedlich

    Kommentar


      #3
      Mir wurden vor ein paar Jahren alle vier auf einmal entfernt, mit lokaler Betäubung. Ich fand's echt unangenehm und wenn ich das nochmal durchmachen müsste, würde ich mich auf jeden fall für die Vollnarkose entscheiden (und die zur not auch zahlen). Die ersten paar tage tut es schon weh und man kann den Mund kaum öffnen, aber gibt ja Schmerzmittel dafür.

      Muss aber sagen, dass ich im Verhältnis zu anderen noch relativ gut weggekommen bin. Ich hatte nur ne leichte Schwellung in der einen Gerichtshälfte und kaum blaue flecken, keine sonstigen Komplikationen und konnte am dritten oder vierten tag auch wieder ganz gut essen. Kenne auch leute, die direkt am nächsten tag schon wieder top fit waren und denen man es auch im Gesicht nicht angesehen hat, bis hin zu Leuten, die 2 wochen ins Krankenhaus mussten, weil sich was entzündet hat.
      smd's süßer und beliebter gender swap account

      Kommentar


        #4
        Fast jeder hat damit Erfahrungen gemacht!? Klingt bei dir, als wäre das eine exotische Seltenheit.

        Bei mir wurden vor drei Jahren oderso die beiden unteren Weisheitszähne mit lokaler Betäubung gezogen bzw. heraus operiert. Waren noch nicht draußen und standen quer. Teilweise mussten die da richtig bohren und knacken und so nen Mist, was ich selbst durch meine Musik gehört und gemerkt habe. Von wegen "man merkt nichts". Echt eklig.

        Kurz danach hatte ich einen kleinen Kreislaufkollaps und ansonsten verlief die Heilung größtenteils ganz normal. Wenige Schmerzen, bisschen Schwellungen und mehrere Tage nicht essen können, erst nach über einer Woche wieder richtig. Das hat mir auch mit am meisten zugesetzt, hatte später kaum noch Energie.

        Am nervigsten war aber, dass die Wunden ewig geeitert haben und monatelang richtige Löcher da hinten waren, wo sich richtig schön das Essen gesammelt hat. Ist heute nicht mehr ganz so schlimm.

        Kommentar


          #5
          Hab die mit 15 oder so rausbekommen.
          Die Ärztin meinte, bei meinem Minikiefer würde sie erstmal eine Seite machen und dann schauen, wie's mir geht. Hatte ne lokale Betäubung und noch nie so hart in meinem Leben gechillt bei einem Zahnarztbesuch. Würde dir empfehlen, Kopfhörer mitzunehmen, weil sich die Geräusche teilweise echt eklig anhören und die ganze Situation schlimmer erscheinen lassen, als sie wirklich ist, siehe Venoms Beitrag. Gespürt hab ich allerdings wirklich nichts, hab direkt alle vier entfernen lassen und bin dann direkt nach Hause gegangen, keine Schmerzen, keine Tabletten genommen, keine Komplikationen danach, hatte nichtmal Hamsterbacken.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Donatella Beitrag anzeigen
            Hab die mit 15 oder so rausbekommen.
            Die Ärztin meinte, bei meinem Minikiefer würde sie erstmal eine Seite machen und dann schauen, wie's mir geht. Hatte ne lokale Betäubung und noch nie so hart in meinem Leben gechillt bei einem Zahnarztbesuch. Würde dir empfehlen, Kopfhörer mitzunehmen, weil sich die Geräusche teilweise echt eklig anhören und die ganze Situation schlimmer erscheinen lassen, als sie wirklich ist, siehe Venoms Beitrag. Gespürt hab ich allerdings wirklich nichts, hab direkt alle vier entfernen lassen und bin dann direkt nach Hause gegangen, keine Schmerzen, keine Tabletten genommen, keine Komplikationen danach, hatte nichtmal Hamsterbacken.
            Noch nie so hart gechillt bei allen vier Zähnen? Für mich war das einer der schlimmsten Zahnarztsachen überhaupt. Habe sogar leicht was gespürt bei dem Rumgebreche in meinem Kiefer.

            Aber ja, da ist jeder unterschiedlich und du hattest wohl etwas Glück.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Venom Beitrag anzeigen
              Für mich war das einer der schlimmsten Zahnarztsachen überhaupt.
              Me. Bei mir musste zwei oder dreimal Betäubung nachgespritzt werden, obwohl es bei mir für alle vier zähne nur 25 minuten oder so gedauert hat...
              smd's süßer und beliebter gender swap account

              Kommentar


                #8
                Oben links war kein Problem...ging schnell und schmerzlos....unten rechts war heftig.

                Kommentar


                  #9
                  Kommt halt drauf an, wie tief die Zähne drin sind. Bei mir musste man sie einfach nur rausziehen, am gleichen Tag noch ein bisschen Ibu und das wars. wenn sie noch tiefer drin sind oder schief liegen, muss man sie evtl. zerbrechen, das ist natürlich unangenehmer. Und es kommt auch drauf an, wie schmerzempfindlich man selber ist
                  I am not crazy. My reality is just different than yours

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Venom Beitrag anzeigen

                    Noch nie so hart gechillt bei allen vier Zähnen? Für mich war das einer der schlimmsten Zahnarztsachen überhaupt. Habe sogar leicht was gespürt bei dem Rumgebreche in meinem Kiefer.

                    Aber ja, da ist jeder unterschiedlich und du hattest wohl etwas Glück.
                    Die Geräusche waren halt fies, aber irgendwie auch lustig und ich war zu der Zeit voll auf meinem Marilyn Manson Trip. Weisheitszahnentfernung zu "Holy Wood" ist schon was für sich haha.
                    Hätte das bestimmt weniger spaßig gefunden, wenn ich im Nachgang Probleme gehabt hätte.

                    Kommentar


                      #11
                      Die Geräusche waren nicht ganz angenehm, aber da sie sich eh innerhalb des Kopfes übertragen, ändert Musik auch nicht allzu viel dran, man wird sie trotzdem immer hören.

                      Bisher ist nur ein Weisheitszahn rausgeflogen, das war eine recht unkomplizierte Sache, trotz seines Verstecks unterhalb des Zahnfleisches. Die Horrorgeschichten, die man so von anderen Leuten hört, sind allesamt nicht eingetreten, der Mund war fast normal beweglich, ich muss mich nichtmal mit Schmerztabletten vollpumpen. Nur morgens habe ich die ersten Tage eine halbe genommen, weil es durch das nächtliche drauf liegen dann doch etwas wehtat. Nicht viel, aber es nervte.

                      Der nächste wird aber wohl demnächst rausfliegen. Da fehlt ein Stück des Zahnes, das Zahnfleisch ist etwas drübergewachsen und tut immer mal wieder gut weh. Heute zum Beispiel...

                      Kommentar


                        #12
                        Ich habe es machen lassen, weil meine Mum das damals mit dem zahnarzt besprochen hatte. es war nicht angenehm und ob es nötig war kann ich heute nicht mehr sagen..

                        Kommentar


                          #13
                          Hello, sorry, ich habe voll auf meine Frage vergessen. Zeigt glaube ich, dass ich mehr als nur Angst vor dieser OP habe.
                          Danke euch für die Antworten. Das gibt mehr mal mehr Mut. Zumindest die meisten Antworten. Würdet ihr lieber alle vier auf einmal raus oder die OP auf zwei mal zwei aufteilen?

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo,
                            Ich habe damals auch alle 4 auf einmal rausbekommen, war 16 Jahre oder so. Schmerzen hatte ich während der OP keine, das einzige was grausam war, waren die Geräusche. Da ist ein bisschen bohren beim Zahnarzt ein **** dagegen... Die Stunden und Tage nach der OP gingen eigentlich, das hatte ich mir viel schlimmer vorgestellt. Anscheinend hat der Arzt wirklich sehr gute Arbeit geleistet. Ich denke es kommt immer darauf an, wie die Zähne liegen und wie gut die Wunde nach der OP verheilt. Aber wenn dein Arzt meint sie sollen besser raus, dann mach das auch. Wäre echt schade wenn sie sonst deinen Kiefer oder Biss schädigen, was sich aber vermeiden hätte können.
                            LG

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X