Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie sind denn eure Erfahrungen mit Homöopathie?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    !!! Ich möchte damit niemanden beleidigen, der an Homöopathie glaubt oder sogar Hilfe darin findet. Es ist eure Entscheidung und wenn es wirklich hilft, schön für euch !!!

    Ich halte null von Alternativmedizin, alternativen Heilmethoden, Homöopathie und was es in der Richtung gibt. Leute geben sich als Wunderheiler aus, ziehen kranken Menschen, oder noch schlimmer, Eltern von schwerkranken Kindern, die das nicht mal mitbekommen, Geld aus der Tasche, um ihnen Säftchen zu verkaufen, deren "Wirkstoffe" so stark verdünnt sind, dass sie nicht mal wirken könnten in dieser Mixtur. Behaupten, schwere Krankheiten heilen zu können, in dem sie Nadeln in den Körper stochern, mit Duftkerzen und Klangschalen herumturnen oder den Patienten massieren.
    Meine Eltern sind selbst auch mit mir, als ich in der Grundschule war, ein Jahr lang wöchentlich zu einem Reiki-Kerl gegangen, weil er ihnen versprochen hat, mich heilen zu können. Die "Massage" tat mir jedes Mal weh, hat nichts gebracht, war teuer und wann immer meine Mutter mit ihm die Behandlungs"fortschritte" besprochen hat, hat er ihr ausgeredet, zu Ärzten zu gehen. Das würde die Fortschritte einbremsen. Es würde nicht mehr lange dauern, bis ich gesund wäre. Beim ersten Mal hat sie ihm geglaubt und wollte noch ein paar Monate warten, da wir kurz davor nur bei Ärzten waren, die sich mit meiner Krankheit nicht auskannten und nicht weiterhelfen konnten. Außerdem war meiner Mutter klar, dass Massage nicht innerhalb ein paar Wochen Wunder vollbringen kann.
    Sie suchte dennoch weiter nach anderen Ärzten und dabei erfuhr meine Mutter mehr über diesen Alternativ-Massage-Kram und war sich sicher, dass es Betrug war. Anzeichen waren da: nur Barzahlung, keine Rechnung, für Betrüger bekanntes Gelaber über Wunder und "es dauert nicht mehr lang" und ständiges Lästern über herkömmliche Medizin.
    Sie sagt, dass ihr das sowieso von Anfang an komisch vorkam, aber wenn man keine Ärzte findet, die wirklich was für dein Kind tun können, und dann ein Angebot bekommt, das angeblich hilft, will man es auch nicht riskieren, die Chance auszulassen.
    Das ist auch das Gefährliche, diese Leute werden reich, weil sie die Verzweiflung von Kranken und ihren Angehörigen ausnutzen.

    Kommentar


      Zitat von AndreaC-99 Beitrag anzeigen
      Erst mal ist das Schütteln zum Erdmittelpunkt hin wichtig. Mit so einem hochwirksamen homöopathischen Wässerchen darf nicht wild in der Luft herumgefuchtelt werden so wie der Barmixer das mit dem Shaker macht. Sonst verliert das Wasser sein Gedächtnis. Ja, das ist das Prinzip des Herstellungsverfahrens solcher "Medizin". Je mehr verdünnt wird umso wirksamer ist das Zeugs weil sich das Wasser alles merkt. .
      Ich musste in der Uni im Arzneiformenlehre-Praktikum das homöopathische Präparat nochmal neu herstellen, weil meine Laborpartnerin nur "schütteln" statt "10 mal zum Erdmittelpunkt schütteln" ins Protokoll geschrieben hatte...abgesehen davon, dass ich es ein Unding finde, dass sowas neben Salben- und Kapselherstellung überhaupt gelehrt wird.

      Weil das jetzt aber kein Schwein glaubt hat man den Begriff der Potenzierung eingeführt. Potenzieren verspricht ja vervielfachen auch wenn von dem Wirkstoff gar nichts mehr vorhanden ist. Z.B. D24 Potenz ist 24 mal ein Tropfen auf 10 Liter Wasser, schütteln, dann wieder ein Tropfen davon auf 10 Liter usw. 24 mal. In der wahnsinnig hohen Potenz kann man sogar Zyankali saufen und es tut nicht das geringste weil gar nichts mehr davon da ist
      Ganz so drastisch ist es auch nicht. Bei der D-Potenz wird im Verhältnis 1:10 verdünnt, also 1ml "wirkstoff" auf 9 ml Lösungsmittel. Deswegen sind in niedrigen Potenzen bis D4 auch teilweise noch Spuren des wirkstoffs enthalten. Lustigerweise sagen sogar manchen Außendienstler von solchen Firmen, dass man bei Substanzen wie Arnika, die ein hohes Allergiepotenzial im Zweifel lieber eine D12 statt einer D4 genommen werden sollte, dass man garantiert keine unerwünschten wirkungen von den Stoffen zu befürchten hat. Damit geben sogar die Firmen selbst zu, dass eine D12 keinerlei realen wirkstoff mehr enthält.

      Zitat von Lindwurm Beitrag anzeigen
      Die meisten denken aber, dass es "nur" einen Placebo Effekt gibt, der aber dennoch Wirkung zeigt. Warum sollte ich also aus seiner Sicht auf den Placebo Effekt verzichten, wenn der doch wirkt?
      Das interessante am Placebo-Effekt ist, dass er sogar dann noch eintritt, wenn man sich dessen bewusst ist. würde ich mir jetzt Kapseln mit Lactose befüllen und mir aber ganz feste einreden, dass das ein Supervitamin ist, mit dem ich viel besser arbeiten kann, dann wäre die wahrscheinlichkeit groß, dass ich mich danach tatsächlich besser und motivierter fühlen würde.
      wenn ich z.B. Regelschmerzen hab und nehm ne Ibu fühl ich mich sofort ein bisschen besser, obwohl die so schnell gar nicht wirken kann.
      A fire in the dark for the fool's gonna find his way
      Gonna run and never get away

      Kommentar


        LilacLyrics Teile deine Meinung zu 100 Prozent

        Kommentar


          Es ist durch eine vergleichende statistische Analyse von mehr als 100 Studien bewiesen, dass der Effekt homöopathischer Mittel nicht über den Placebo-Effekt hinausgeht.

          Kommentar



            That is not dead which can eternal lie
            And with strange aeons, even death may die.

            Kommentar


              Zitat von C10H15N Beitrag anzeigen
              Es ist durch eine vergleichende statistische Analyse von mehr als 100 Studien bewiesen, dass der Effekt homöopathischer Mittel nicht über den Placebo-Effekt hinausgeht.
              Wenn der Placebo-Effekt die beabsichtigte Wirkung hat, ist es auch ok. Gibt es da auch Placebo-Nebenwirkungen? Ihc habe nie davon gehört, wäre natürlich denkbar.
              Viele "echte" Medikamente sind auch völlig wirkungslos - sie sind nur teurer.

              Nur mal so am Rande: Es hat auch schon Placebo-Ops gegeben.

              Kommentar


                Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen
                Viele "echte" Medikamente sind auch völlig wirkungslos - sie sind nur teurer.
                Was teuer ist muss gut sein. DAS ist dann der Placebo-Effekt.
                Schreibfehler in meinen Texten sind nicht von mir,
                sondern von meiner übereifrigen Fehlerkorrektur.

                Tell me I can't do something -- you know I'm gonna be doing it.

                Kommentar


                  Zitat von AndreaC-99 Beitrag anzeigen
                  Was teuer ist muss gut sein. DAS ist dann der Placebo-Effekt.
                  Genau so ist es

                  Kommentar


                    Zitat von pulsar_ Beitrag anzeigen
                    Lieber tanz ich als D20
                    OMG i need das! würd ich am liebsten auf Arbeit tragen

                    Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen
                    Gibt es da auch Placebo-Nebenwirkungen? Ihc habe nie davon gehört, wäre natürlich denkbar.
                    Viele "echte" Medikamente sind auch völlig wirkungslos - sie sind nur teurer.
                    =Nocebo-Effekt. Ansonsten haben 99% aller Medikamente ein paar gemeinsame Nebenwirkungen, z.B. Kopfschmerzen oder Verdauungsbeschwerden. Ganz einfach, weil das so häufig auftritt, ganz unabhängig vom Medikament, dass es zahlenmäßig immer signifikant ist. Im Falle der Homöopathie die klassische "Erstverschlimmerung"

                    Auch wenn bei "richtigen" Medikamenten in den Studien auch immer mal wieder schwarze Schafe mit gefälschten oder "optimierten" Studien durchrutschen so ist doch für 95% der Medikamente die postulierte wirkung da. Ausnahmen sind Medikamente, die noch eine "alte" Zulassung haben und aus Tradition auf dem Markt ist, aber die müssen schon seit einigen Jahren nach und nach Studien liefern, sonst verlieren sie die Zulassung
                    A fire in the dark for the fool's gonna find his way
                    Gonna run and never get away

                    Kommentar


                      Scarecrow, Dr. Luebbers vom Informationsnetzwerk Homöopathie anschreiben, der verteilt die Armbänder
                      That is not dead which can eternal lie
                      And with strange aeons, even death may die.

                      Kommentar


                        Zitat von sanddorn Beitrag anzeigen

                        Viele "echte" Medikamente sind auch völlig wirkungslos - sie sind nur teurer.
                        Das trifft aber nicht auf "echte" Arzneimittel zu - die brauchen nach gesetzlicher Grundlage eine Zulassung nach§ 21 Abs. 1 des Arzneimittelgesetzes (AMG), dort sind die inhaltlichen Anforderungen an die Zulassungsunterlagen in den §§ 22 bis 24 festgelegt.
                        Die Wirksamkeit muss in präklinischen Studien, präklinischen in Vitro Studien, klinischen Studien, Phase I/II/III Studien nachgewiesen werden, erst dann erfolgt eine Arzneimittelzulassung und die Wirksamkeit des Medikaments wird auch dann noch durch Phase IV Studien am Markt überwacht.
                        Eine gute Quelle für Infos zu diesem Thema ist die Site des BfArM.


                        Kommentar

                        Lädt...
                        X