Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Alkohol-Verbot in Zügen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Ich finde, es kommt doch stark auf den Grad des Trinkens an. Wenn jemand schon echt stark betrunken ist, sollten die Schaffner auch das Recht haben, demjenigen das Weitertrinken zu verbieten. Aber gerade Pendler trinken doch auf der Heimfahrt gerne mal ein Feierabendbier. Das jetzt jedem zu verbieten, finde ich schwachsinnig. Klar, wenn jemand stark betrunken ist, wird er sich aufregen, wenn man ihm das Weitertrinken verbietet, aber solche Leute scheren sich dann auch nicht drum, wenn ein generelles Alkoholverbot besteht. Und, wie Knallgirl sagt, werden dann einfach die Getränke in eine andere Flasche umgefüllt und das Problem ist gelöst.

    Man muss auch einfach sagen, dass Alkohol nunmal eine legale Droge ist, die, zumindest in Deutschland, auch in der Öffentlichkeit konsumiert werden darf. Und das Alkohol einige unangenehme Nebenwirkungen hat, ist wohl auch bekannt. Aber nur, weil ich jemanden verbiete, im Zug zu trinken, heißt das nicht, dass derjenige sich nicht schon vor der Zugfahrt komplett wegleuchten kann und dann zB in den Zug kotzt, aggressiv wird und sonstiges. Und betrunkenen Leuten komplett zu verbieten, im Zug mitzufahren, ist wohl auch keine Lösung.

    Ich habe auch schon viele betrunkene im Zug erlebt, die zum Teil echt unangenehm waren. Aber da muss man halt mal durch, es gibt ja auch viele nüchterne Leute, die Scheiße bauen und andere nerven, da muss man meiner Meinung nach einfach durch, wenn man mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt. Menschen sind halt nicht immer bloß angenehm...

    Kommentar


      #17
      Es ist besser,dass es verboten ist!

      Kommentar


        #18
        Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
        Ich bin für ein generelles Alkoholverbot in sämtlichen öffentlichen Verkehrsmitteln ohne Wenn und Aber.
        Ich kann mir ja auch nicht mitten in einem ICE einen Joint reinziehen.
        Bin sofort dafür, mich kotzen die Typen mit ihren Bierdosen am Vormittag schon zB. dermassen an!

        Kommentar


          #19
          In Berlin ist es sehr stringent geregelt, hahaha. In der U-Bahn, Tram und Bus herrscht Alkoholverbot. In der S-Bahn dagegen darf nur nicht übermäßig hart gebechert werden. Versteht jeder sofort. Sind halt unterschiedliche Betreiber.

          Grundsätzlich hängt es immer von den Linien und auch Streckenabschnitten ab, wieviel und wie oft tatsächlich getrunken wird. Ich persönlich finde es einfach nervend, wenn die Bahn eh schon voll und stickig ist dann jemand neben mir in 20 Minuten das 3. Bier kippt. Schon wegen des Alk-Geruchs. Asiaimbiss, Döner oder Fischbrötchen finde ich auch nicht so nen geilen Duft im Berufsverkehr.

          In in den USA geht es ja auch ohne. Zumindest wird sich weitgehend daran gehalten und nicht nur im Bus oder Pendlerzug.

          Kommentar


            #20
            Das allgemeine Dönerverbot ist sowieso die oberste ungeschriebene Regel des öffentlichen Verkehrs.

            Kommentar


              #21
              Bei 3 Bier und nem Döner fängt eine Bahnfahrt doch erst an Spaß zu machen

              Kommentar


                #22
                Ich hasse es, wenn sich Leute im Zug ihren mitgebrachten stinkigen Fast Food Fraß reinschüren, u.a. auch, weil ich das niemals machen würde.

                Zum Thema Alkohol: Wenn ich mal in die Verlegenheit komme in einen ICE zu steigen, trinke ich auch gerne 1-2 überteuerte Flaschen Bier im Bordbistro.
                Bayern ist eine Weltmarke, Bayern ist ein Premiumland, Bayern ist die Vorstufe zum Paradies!

                Kommentar


                  #23
                  Ich genieße Alkohol in vollen Zügen!
                  Ein Verbot halte ich auch für Schwachsinn.. wenn viele Betrunkene Zug fahren (Volksfest/Fußballspiele etc.) traut sich erfahrungsgemäß eh kein Kontrolleur in den Zug!

                  Kommentar


                    #24
                    Das ist was, wo ich nen Anfall bekomme. Nicht die Kontrolettis. Diese Sicherheitsleute in den Zügen und Bahnhöfen, sicher mies bezahlt aber das ist auch keine Entschuldigung. Neulich stand ein verwirrter älterer Herr , so über 80 etwa, am Bahnhof und hat laut vor sich hin erzählt aber keinen beleidigt oder bedrängt. Kamen doch tatsächlich 4 Sicherheitsleute um den zu vertreiben. Der ist ganz ruhig rausgegangen.
                    Aber:
                    Einmal Besäufnis in der Bahn incl. Rauchen im Zug, die Sicherheitsfuzzis verlassen den Wagen und steigen in den nächsten. Das nächste mal gibts ne Rangelei, der Zug fährt in den Bahnhof, oh da sind die Securitys , denkste, die sehen das und drehen sich um und gehen zur anderen Linie.
                    Driite Aktion, Schlägerei im Zug, richtig heftig mit blutigem Gesicht, die Herren verpissen sich tatenlos aus dem Wagen. Da fühle ich mich mächtig sicher.

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von Godot Beitrag anzeigen
                      Das ist was, wo ich nen Anfall bekomme. Nicht die Kontrolettis. Diese Sicherheitsleute in den Zügen und Bahnhöfen, sicher mies bezahlt aber das ist auch keine Entschuldigung. Neulich stand ein verwirrter älterer Herr , so über 80 etwa, am Bahnhof und hat laut vor sich hin erzählt aber keinen beleidigt oder bedrängt. Kamen doch tatsächlich 4 Sicherheitsleute um den zu vertreiben. Der ist ganz ruhig rausgegangen.
                      Aber:
                      Einmal Besäufnis in der Bahn incl. Rauchen im Zug, die Sicherheitsfuzzis verlassen den Wagen und steigen in den nächsten. Das nächste mal gibts ne Rangelei, der Zug fährt in den Bahnhof, oh da sind die Securitys , denkste, die sehen das und drehen sich um und gehen zur anderen Linie.
                      Driite Aktion, Schlägerei im Zug, richtig heftig mit blutigem Gesicht, die Herren verpissen sich tatenlos aus dem Wagen. Da fühle ich mich mächtig sicher.
                      https://www.youtube.com/watch?v=Jeia8C4Xpog

                      musste ich gleich dran denken

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von TaxiDriver Beitrag anzeigen

                        https://www.youtube.com/watch?v=Jeia8C4Xpog

                        musste ich gleich dran denken
                        Das ist leider Realsatire. Und wo gedreht: Natürlich in Berlin.

                        Kommentar


                          #27
                          Damit will man ja nur etwas Kontrolle von sich abgeben. Selbst kann man es nicht kontrollieren oder durchsetzen. Wenn es ein Verbot gibt und es dann trotzdem jemand tut dann holt man die Polizei und die kann sich dann damit herumschlagen.
                          Halte da nichts davon, auch nicht, dass man nicht mehr essen darf in Öffis und Zügen. Da hat man in der Arbeit keine Zeit mehr und dann darf man in der unnötigen Zeit auf den Heimweg nicht mal mehr etwas machen. Wenn das Handy klingelt schaut man einen ja auch schon schief an.

                          Kommentar


                            #28
                            Zitat von Stezwy Beitrag anzeigen
                            . Wenn das Handy klingelt schaut man einen ja auch schon schief an.
                            Im Ruheabteil auch absolut gerechtfertigt.

                            Kommentar


                              #29
                              Ich finde das super!!! Menschen unter Alkohol Einfluss machen Dinge die sie sonst nie tun würden. Gerade als Frau in Zügen und eine Horde besoffener Kerle. Das muss nicht sein!

                              Kommentar


                                #30
                                Zitat von Noemi96 Beitrag anzeigen
                                Ich finde das super!!! Menschen unter Alkohol Einfluss machen Dinge die sie sonst nie tun würden. Gerade als Frau in Zügen und eine Horde besoffener Kerle. Das muss nicht sein!
                                Ich habe mal eine Horde besoffener Frauen im Zug erlebt. Die kamen zurück von der Ahr. Da kann man nur sagen, dass die Emanzipation deutliche Fortschritte gemacht hat. Der Schaffner war ihr Opfer.......

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X