Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

"kein leben"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    "kein leben"

    ich versuche, mich kurz zu fassen.

    irgendwie mag ich mein leben schon. naja, nicht ganz.
    aber würde ich anderen erzählen, wie mein leben abläuft, würden die sagen, ich hätte kein leben.

    ich liste mal kurz ein paar fakten auf, ihr könnt dann ja mal eure meinung dazu ablassen

    -ich habe keine freunde. nein, gar keine. in der schule gab es 4 mädels, mit denen ich befreundet zu sein schien, jedoch stellte sich heraus , dass ich ihnen bloß lästig war und dass sie nicht wirklich was mit mir zu tun haben wollten. verein, andere freunde? pustekuchen!

    -ich sitze fast nur zu hause rum. der pc ist mein bester freund, mehrere stunden verbringe ich im internet. ich scheine kein real life zu haben. wenn ih mal rausgehe, dann mal kurz in die stadt, shoppen oder so - alleine. oder ich unternehme was mit meinen eltern. mehr leute habe ich nicht.

    ach herrje, mehr fällt mir gerade nicht ein. ich weiß auch gar nicht, ob ich damit wirlklich zufrieden bin? wahrscheinlich rede ich es mir alles nur ein. tief im inneren wünsche ich mir bestimmt ein leben, in dem ich beliebt bin, erfolgreich bin, freunde habe, viel unter leuten bin, einen partner habe. ja, ich verschwinde oft in dieser traumwelt, in der ich glücklich bin, geld hab, im mittelpunkt habe.
    aber wieso sage ich mir denn immer, ich bin zufrieden mit dem, was ich habe?

    #2
    Kommt schon noch.
    Die schule ist nicht das einzige wo man freunde finden kann.
    Bist bestimmt noch voll jung.Also liegt noch viel vor dir.Das leben änders sich noch radikal.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Mogry Beitrag anzeigen
      Bist bestimmt noch voll jung
      und woran machst du das jetzt fest?

      Kommentar


        #4
        Ist nur ne vermutung,sonst nichts.
        Wen du ca.30j. wärst.Wäre es ein problem

        Kommentar


          #5
          Zitat von Mogry Beitrag anzeigen
          Ist nur ne vermutung,sonst nichts.
          Wen du ca.30j. wärst.Wäre es ein problem
          naja, 30 bin ich noch nicht

          Kommentar


            #6
            Was willst du denn nun?
            Bist du zufrieden mit deinem Leben oder nicht? Das solltest du als erstes ergründen. Und wenn du nicht zufrieden bist, dann änder eben was.

            Kommentar


              #7
              Zitat von creyleen Beitrag anzeigen
              Was willst du denn nun?
              Bist du zufrieden mit deinem Leben oder nicht? Das solltest du als erstes ergründen. Und wenn du nicht zufrieden bist, dann änder eben was.
              das weiß ich eben nicht. ich denke, eher weniger, aber ich wüsste auch nicht, wie ich es ändern kann.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Karinsche Beitrag anzeigen
                das weiß ich eben nicht. ich denke, eher weniger, aber ich wüsste auch nicht, wie ich es ändern kann.
                Zum 1. Problem:
                in einen Verein gehen. Neue Leute in der Klasse ansprechen. Als Beispiel.

                Und zum 2.:
                Reduziere einfach drastisch die Zeit, die du am PC sitzt. Und mach den PC dann auch aus, am Besten durch Eltern "kontrolliert". Und dann such dir eben Freunde, mit denen du das alles machen kannst - du wirst sicher welche finden, die mal mit dir shoppen gehen wollen.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von creyleen Beitrag anzeigen
                  Zum 1. Problem:
                  in einen Verein gehen. Neue Leute in der Klasse ansprechen. Als Beispiel.

                  Und zum 2.:
                  Reduziere einfach drastisch die Zeit, die du am PC sitzt. Und mach den PC dann auch aus, am Besten durch Eltern "kontrolliert". Und dann such dir eben Freunde, mit denen du das alles machen kannst - du wirst sicher welche finden, die mal mit dir shoppen gehen wollen.
                  ja, aber was für ein verein? auf sport oder so habe ich überhaupt keine lust.
                  und freunde finden...schwierige sache

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Karinsche Beitrag anzeigen
                    ja, aber was für ein verein? auf sport oder so habe ich überhaupt keine lust.
                    und freunde finden...schwierige sache
                    Du kannst dir auch im Internet welche suche, wenn du eh schon so oft on bist

                    Kommentar


                      #11
                      Dein Leben klingt exakt genauso wie meins, allerdings bin ich eigentlich ganz zufrieden mit meinem Leben. Hab es mir so organisiert, dass ich trotz mangelnder Freunde immer etwas habe, was mir Spaß macht (z.B. Videospiele).

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von RyaReisender Beitrag anzeigen
                        Dein Leben klingt exakt genauso wie meins, allerdings bin ich eigentlich ganz zufrieden mit meinem Leben. Hab es mir so organisiert, dass ich trotz mangelnder Freunde immer etwas habe, was mir Spaß macht (z.B. Videospiele).
                        Ha,ich auch.
                        Habs mir aber so ausgesucht und bin zufrieden.
                        Hab ja trotzdem noch meine grosse familie wo ich fast jeden tag kontakt haben
                        Das reicht mir.

                        Kommentar


                          #13
                          Genau, das meine ich ja auch. Hab es mir auch so ausgesucht, nachdem ich immer nur schlechte Erfahrungen gemacht habe, wenn ich mich anderen Menschen (außer Familie) anvertraut habe.

                          Das Wichtigste ist doch, dass man selbst glücklich ist. Auch wenn man ein ganz ungewöhnliches Leben hat, solange man damit glücklich ist (und keine anderen Menschen damit verletzt), ist es der richtige Weg. :-)

                          Kommentar


                            #14
                            Ich denke, wenn dich dein Leben stört, dann wird es irgendwann den Zeitpunkt geben, wo du es gar nicht mehr zuhause aushälst.

                            So geht es mir manchmal. Ein paar Tage zuhause rumhocken ist gut, aber dann merkt man so eine innere Unzufriedenheit, Wut, keine ahnung und dann hat man einfach den Drang, irgendwas zu tun.

                            Vllt kommt das bei dir auch noch. Ansonsten würde ich mich einfach überwinden, irgendeinen Sport zu machen. Irgendwas wird dir doch gefallen. Tanzen vllt?
                            Glaub mir, wenn du da deine festen leute hast, dann denkst du nicht: bööh, Sport, wie eklig, sondern freust dich, weil du dich mit mehreren Leuten zusammen quälst und nebenbei noch Spaß mit denen hast. xD

                            Kommentar


                              #15
                              Ich kenne das auch zu gut.Dann sitz ich da und weiß nicht, was ich machen soll.Ich hab zwar Freundinnen, aber die wohnen weiter weg. Wir treffen uns selten. Ansonsten hab ich mit einer guten E-mailkontakt. Letztes Jahr haben wir uns fast jeden Tag geschrieben. Mittlerweile schreibt sie nur noch so 3-4 Mal die Woche und manchmal auch noch weniger.

                              Also wenn du wie ich Sport gar nicht magst, dann geh doch zu einer Jugendgruppe. Ich geh z. B. zu einer kirchlichen. Das sind jetzt nicht unbedingt meine Freunde, aber es ist mal was anderes als den ganzen Tag zu Hause zu sitzen. Nur so ne Idee.

                              Hoffe, ich konnte etwas helfen!
                              LG Milton

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X