Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Probleme mit mir selbst

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von rockdog_reloaded Beitrag anzeigen
    wie ich schon sagte... das ist eine ganz normale angst di jederspürt--- also lass dich dabonnicht unterkriegen und greif an dann wirst du es sicher packen
    ich kann dem nur zustimmen!
    ich kenne ähnliches verhalten von mir selbst und ich habe es geschafft besser daran zu gehen,indem ich mich für jeden kleinen erfolg selbst belohnt habe.ich hab mir zum beispiel eine kleinigkeit gekauft oder etwas besonderes für mich zu essen gemacht oder mir einfach mal zeit gezielt zum entspannen gegönnt.
    dadurch fällt es mir leichter,mit erfolgen umzugehen und auch mit niederlagen,denn ich habe mehr selbstbewusstsein bekommen wei diese selbstbelohnung mir überhaupt erst klar gemacht hat,was ich alles kann

    Kommentar


      #17
      Ich finds gut, dass du das erstmal selber probieren willst. Nur, tu mir den Gefallen, warte nicht so lang bis es zu spät ist. Ich habe und lege immer noch sehr ähnliche Verhaltensweisen an den Tag wie du, nur noch mal ne ganze Ecke extremer. Das war mir immer bewusst und ich dachte lange, geht ja auch irgendwie so und hab dabei ignoriert, dass es eben alleine doch nicht mehr geht. Ich hab das so lange ignoriert, bis ich nen Zusammenbruch hatte. Das wäre vermeidbar gewesen, ich hätte nur früher was tun müssen. Also, falls du das Gefühl hast, du kriegst das doch nicht alleine hin, hol dir Hilfe und zwar früh genug.

      Kommentar


        #18
        Und inwiefern hilft dir die professionelle Hilfe?
        Zuletzt geändert von Maliarda; 26.01.2011, 17:35.

        Kommentar


          #19
          Ich hab heute meine Zwischenbeurteilung bekommen und sie ist noch schlechter ausgefallen, als ich erwartet habe.

          Ich hab nun auch zum ersten Mal über meine Probleme gesprochen, dass ich eben unsicher bin, Angst habe Fehler zu machen, kein Selbstvertrauen hab und halt eine Blockade hab, die ich erstmal überwinden muss.

          Meine Anleiterin hat dazu nur gesagt, dass sie es mir nicht leichter machen kann, mir das nicht abnehmen kann und ich das alleine schaffen muss, womit sie ja auch recht hab.

          Ich glaube selbst nicht mehr daran, dass ich das alles packe und sie eben auch nicht wirklich. Sie kann zur Zeit nicht behaupten, dass ich für den Beruf eeignet bin und das, wenn ich mich nicht ändere und meine Leistung besser wird, ich mir eingestehen sollte, dass der Beruf nichts für mich ist.

          Ich gestehe mir ein, dass ich überfordert bin, ich gestehe mir ein, dass ich noch mehr Zeit brauche und das Anerkennungsjahr wohlmöglich wiederholen muss, wobei das schon schlimm für mich wäre, aber ich kann mir nichts anderes als diesen Beruf vorstellen, ich will das so sehr, ich hab sonst keine andere Perspektive, ich kann diesen Traum einfach nicht aufgeben.

          Ich fühle mich einfach wie der letzte Versager, zu nichts zu gebrauchen und es ist einfach alles so schwer für mich, die Probleme mit mir selbst, die Praxisaufgaben und mit dem ganzen Druck und Stress umzugehen. Ich hab so viele Sorgen, die mich plagen, so viel Last, die ich mit mir herumschleppe, ich muss zugeben, ich bin dem nicht gewachsen.

          Mir fehlt auch einfach die Erfahrung. Meine Anleiterin hat mir auch zugestimmt, dass die Ausbildung in Verbindung mit dem Abitur uns nicht gut genug vorbereitet, dass wir einfach zu wenig Praxis haben und zu wenig lernen und das es mir an allen Ecken und Kanten fehlt das merke ich immer mehr.

          Ich gebe nicht auf und mache nun das Beste daraus. Ich werde mich bemühen, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit werde ich das nicht packen und das macht mich einfach total fertig. Mir geht es so end beschissen und keiner kann mir helfen. :cry:

          Kommentar

          Lädt...
          X