Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

wann und wieso hast du das letzte mal geweint?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Gerade eben, weil mein Freund ein Idiot ist

    Kommentar


      #62
      vorhin fast weil der nachmittag mit ihm so shcön war und ich heute abend erfahren musste das er doch wohl ein griff ins klo ist wie immer bei mir

      dann kamen diese reportage über kinder in afrika und meine enttäuschung zusammen.

      Kommentar


        #63
        gestern abend...

        ein lied, ein gedanke und shon ist dieser Pfosten wieder in meinem Kopf!!!.....

        Kommentar


          #64
          vor über einem jahr. ich weine nicht oft, & wenn dann meistens weil ich mich aufrege, nicht weil ich traurig bin ... liegt wahrscheinlich dadran, dass ich in der grundschule wegen jedem scheiß dewient hab & deswegen ausgelacht wurde. auch von meinen freunnden.... dann hab ich mir irgendwann "abgewöhnt" zu weinen & das in mich reingefressen & das mein ich jetzt auch so. wenn ich traurig bin hab ich gegessen. hatte ja niemand zum reden... also das dachte ich ...

          ehm. vor einem jahr wars am letzen tag im ferienlager, weil ich nicht wieder nach hause wollte, wegen stress mit meiner mum & so. weil sie mir zu dem zeitpunkt fast jeden tag erzählt hat ich wäre zu fett, als ob ich das nicht selbst merken würde! & weil ich nicht von den ganzen tollen leuten weg wollte. & überhaupt...
          da hat mich dann auch zum ersten mal seit langem wer getröstet. sonst merkt es entweder niemand wenn ich traurig bin, oder ich reg mich auf. da brauch ich das nicht.

          Kommentar


            #65
            Gerade eben.- Weil es weh tut, zu wissen, was mein Vater über mich denkt.

            Kommentar


              #66
              Heute Morgen.
              Wir sangen in Musik ein trauriges Lied. Ich hatte schon Tränen in den Augen, als ich sah welches Lied wir singen. Unser Musikleher erzählte dann auch noch die Vorgeschichte (also warum dieser Sänger dieses Lied geschrieben hat)
              Ich konnte danach gar nicht mehr singen, die Tränene sind mir einfach so runtergeloffen. ich und zwei Freundinnen sassen dann nur so heulend rum. Ich glaube unser Deutschlehrer hat sich in der nächsten Stunde ziemlich gewundert, als wir alle mit verheulten Augen ins Schulzimmer gekommen sind.

              Kommentar


                #67
                In letzter Zeit häufiger mal.

                Kommentar


                  #68
                  gestern Abend im KH weil alles so scheiße war.
                  und heute morgen auch, selber grund.

                  Kommentar


                    #69
                    vorhin weil ich mien ex zurück haben will):

                    Kommentar


                      #70
                      So vor ca. einem Monat, Grund: Streit mit meiner Freundin - also, sie war wegen irgendeiner Sache wütend oder frustriert oder beides, ich wollte mit ihr darüber reden, aber sie hat nur abgeblockt und mir Dinge an den Kopf geworfen und ich wollte, dass sie damit aufhört, aber konnte nichts tun und hab mich einfach irgendwie verlassen und machtlos gefühlt, echt harter Stoff. Dementsprechend haben meine Augen angefangen zu pullern.

                      Kommentar


                        #71
                        Vor ein paar Stunden, Sehnsucht..

                        Kommentar


                          #72
                          Vor einer Woche als ich total stress mit einer Freundin hatte. Komischer Weise heul ich in letzter Zeit oft ^^

                          Kommentar


                            #73
                            oh

                            was hat er denn gemacht wenn ich fragen darf .

                            Kommentar


                              #74
                              @Honey-Money: Meinst du mich (bzw. meine Freundin) oder redest du mit Lotusblume?

                              Neuester Stand: Letzte Nacht, habe ich vor dem Schlafengehen 2 Kapitel aus Art Spiegelman's Maus gelesen (hielt ich für eine gute Idee) und musste bei einer Szene, in der Wladek sich von Auschwitz I nach Birkenau hineingeschleust hat, um mit seiner Frau zu reden, von der er seit seiner Inhaftierung nichts mehr gehört hatte, kurz anfangen zu weinen. Das gab sich schnell wieder, aber nachdem ich das Buch beiseite gelegt und eine Weile in die Dunkelheit gestarrt hatte, fing ich über den ganzen Bildern, den Trennungen, den unmotivierten Erschießungen, den Beschreibungen der Gaskammern und den Massengräbern, mit dem Benzin und dem flüssigen Fett, hemmungslos an zu schluchzen und habe mich für mindestens 20 Minuten nicht mehr eingekriegt. Das klang so lächerlich, als würde ich lachen, während ich stöhne und gleichzeitig nach Luft schnappe, aber ich bin trotzdem nicht rausgekommen. Ich glaube, diese todtraurige Geschichte hat irgendwie ein Ventil geöffnet für etwas, das sich schon sehr viel länger angestaut hatte. Es war krank und ich habe mich lächerlich gefühlt, aber irgendwie tat es auch gut. Auch später in der Nacht habe ich noch gelegentlich geschluchzt und ich habe mehr Wasser getrunken als gewöhnlich. Aber heute Morgen war wieder alles wie gehabt.

                              Kommentar


                                #75
                                letzte wohche

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X