Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

In letzter Zeit so traurig.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    In letzter Zeit so traurig.

    hallo. ich bin in letzter zeit oft traurig und denke viel nach auch über meinem papa, weil er gestorben ist. das macht mich immer noch total fertig. und weil wir das thema tod in religion haben, ist sowieso alles wieder hochgekommen. was kann ich tuen, damit mirs nicht mehr so schlecht geht? bitte helft mir.

    #2
    hey ich würde mich an deiner stelle mit jemanden reden darüber, freunde und so, wen das nicht hilf schreibe deine gedanken auf einen zettel, zerschneit in und lass in irgent wo an einem ort weg wehen lassen das hilf wirklich,

    Kommentar


      #3
      dankeschön, werd ich mal ausprobieren.

      Kommentar


        #4
        Das mit deinem Papa tut mir echt Leid.
        Ich hatte das auch, dass wir in Religion das Thema Tod hatten, als ein guter Freund meines Vaters gestorben ist, der Vater eines Kumpels auch und das Attentat in Winnenden, da wird einem alles zu viel.
        Ich kann dir nur raten, dass du den Frust und Trauer herauslässt und weinst, wenn dir danach ist. Das hilft. Du kannst auch alles aufschreiben, z.B. in einem Brief an deinen Papa.Und den kannst du dann entweder verbrennen oder verstecken.
        Vielleicht hast du eine liebe Freundin, der du dich anvertrauen kannst, die dich einfach nur in den Arm nimmt.

        Kommentar


          #5
          Hey du, dass dein vater gestorben ist, tut mir sehr leid, bei uns war das so, als wir das thema tod in reli hatten, dass wenn man gerade jemanden verloren hat und das thema einem nahe geht, einfach ein paar stunden aussetzt und nicht kommen musste, kannst ja mit deiner Lehrerin sprechen

          Kommentar


            #6
            danke.

            Kommentar


              #7
              Hey du
              Das mit deinem Vater tut mir echt Leidt. Meine Tante ist auch kürzlich verstorben und mit ihr hatte ich noch ein besseres verhältnis als mit meinem Vater.
              Naja mir gings da auch ziemlich scheiße und mir ist oft alles hochgekommen..
              Aber seit ich mich wieder ein bischen abgelenkt habe und diesen süßen Jungen kennengelernt habe gehts mir schon viel besser
              Vllt solltest du auch einfach mal mit jemanden drüber reden oder dich ablenken.
              Ich hoffe ich konnte dir jetzt helfen...^^
              Lg ♥♥♥

              Kommentar


                #8
                Mir tut das wirklich leid das dein Vater gestorben ist. Vllt. hielft es dir darüber zu reden/schreiben um das alles besser zu verarbeiten.

                Kommentar


                  #9
                  Wenn dein Vater erst vor kurzem gestorben ist, dann ist es natürlich klar, dass du sehr traurig bist. Wenn du dann auch noch zusätzlich im Unterricht mit dem Thema konfrontiert wirst, dann ist das Thema oft präsent für dich. In der ersten Zeit solltest du deine Trauer zulassen und dich nicht dagegen wehren, um deine Trauer zu verarbeiten. Nach einer Zeit fängst du wieder an dich auf andere Dinge zu konzentrieren und dich abzulenken. Sprich auch mit deinen Freunden und deiner Familie über deine Gefühle. Sie können dir auch sehr bei deiner Trauerarbeit weiterhelfen. Ich hoffe, dass es dir bald besser geht. Es tut mir wirklich sehr Leid mit deinem Vater.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X