Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

ich hasse mein leben suche jemanden der mich vertsteht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ich hasse mein leben suche jemanden der mich vertsteht

    also lange geschichte würde mich freuen wen jemand schreibt !!

    also vor ungefähr 2 jahren als ich 11 war hat sich meine mutter von meinem vater getrennt weil mein vater soo physich krank war er dachte immer das meine mutter fremdgeht er hat sie angeschrien das telefon duchsucht er hat sie verfolgt er ist halt ein phsycho das mussten wir ein halbes jahr aushalten weil meine mutter sich einfach nicht trennen wollte das hinterließ natürlich spuren da ich sehr darunter gelitten habe. Ich war überglücklich aus wir rausgezogen sind wir haben keine schöne wohnung gefunden da haben wir einfach irgendeine genommen die noch in der nähe von allen war.Meine mutter hatte immer noch depresionen und machte sich vorwürfe das sie nix auf die reihe bekommt und alles. sie mustte a immer starke tabletten einnehmen wegen der deprsion.Eines tages kam ich nach hause ich wollte den schlüssel in das schlüsselloch stecken aber es ging nicht also musste von der anderen seite ein schlüssel drinne sein ich habe mich gewundert da meine mutter eigentlich arbeiten musste ich rief bei der arbeit und und sie sagten mir sie sei noch nicht da. tausend gedanken schossen mir durch den kopf nur das nicht was dann geschah ich musste sturmkligeln aufeinmal hörte ich das jemand hingefallen ist nach kurzer zeit machte meine mutter die tür auf sie sah ganz komisch aus und konnte kaum laufen ich hab michh soo erschrocken und hab soo geweint als ich ddann die leeren tabletten schachtel gesehen habe sie wollte sich umbringen es war ein albtraum. ich rief meine tante an und sie kam sofort notartz war auch schon unterwegs. nach 4 tagen im krnkenhaus würde sie entlassen ich hatte immer noch soo angst das sie sich umbringen will nach der schule bin ich gar nict mehr nachhause gekommen bin imme rzu meiner tante gefahren hab meine mutter erzählt ja ich fahr da hin weil da was los ist und da meine freunde habe, das hat sie mir natürlich abgekauft
    nach ner woche rief bei meiner tante mein bruder an er sagte das meine mutter sich schon wieder versucht hat umzubringen aber nur noch schlimmer sie wollte sich die pulsadren aufritzen ich hab soo ein schreck bekommen sie musste ins karnkenhaus und dann in die physachtrie ich und mein bruder lebten fast ein halbes jahr bei meiner tante als dann der entschluss von meiner mutter kam sie will wieder zurück zu meinem vater ich war am boden zerstört ich habe ihn vom ganzen herzen gehasst ich hab ihm nur noch sein tod gewünshct das was er uns angetahn hat
    ich leben wir fast 2 jahre wieder hier und ich fühle mich soo unwohl ich hasse es mit ihm zu sprechen ich bin immer alleine im meinem zimmer weil ich ihn nicht sehen will er macht zwar keine scheiße mehr aber ich hasse ihn trozdem .und ich hab immer noch angst das sich meine mutter was antuhn will bei mir ist das jetzt alles in den gadanken geblieben manchmal träume ich sogar davon =(
    aus aussen hin wirk ich immer glücklich und zufrieden obwohl ich mein leben hasse


    wär cool wen ihr es euch duchlest und bissl mit mir darüber reden könntet da ich sonst mit niemanden darüber rede=(

    #2
    ooohh meeensch des is ja mal scheiße.. süße, du hast mein agnzes beileid. ist mein ernst.. wenn jeamnd den ernst des lebens kennst dann du.. ich kann wirklich sehr gut vertsehen das du nicht bei deinem vater sien willst.. er hat euch schließlich kaputtgemacht!! kannst du denn nciht zu deiner Tante ziehen??
    oder willst du das nicht wegen deiner Mutter?? kannst du sie nciht überreden wieder auszuzeihen??
    rede vielleicht auch mal mit einer Freudinn darüber viellericht kann die dir helfen oder rede mit deiner Tante sie weiß vielleich einen ausweg..
    in gedanken bei dir.
    Tina <3

    Kommentar


      #3
      Hey

      Oh Gott steckst du in einer misslichen lage cih würde mich an deiner Stelle von den Eltern trennen und zu irgent einem Verwandten gehen denn so wie es ausieht bist du deinen Eltern egal auch wenns krass klingt deine Mutter wird sich nie einkriegen sie ist wirklich krank du lebst in einer Welt wo du leidest und zwar unter den tschuldigung Problemen und Qualen deiner eltern geh wirklich zu jemanden der dir zuhört den Kinder sollten nicht mit ihren Eltern leiden und vorallem könnte das deine ganze Zukunft zerstören.Deine Mutter wird dir nicht zuhören besessen ihrem Leben ein Ende zu setzen wenn sie nicht deinen Vater hat,sie ist krank nicht nur er.Bitte tu das wo du nur du dich wohl fühlst.Geh

      unendliches Glück nur für dich aus tiefstem Mitgefühl.
      Tempe

      Kommentar


        #4
        hmm

        hmm

        Kommentar


          #5
          *Mit den Tränen kämpf*
          Du tust einem echt leid...

          Sche** Antidepressiva...
          Die nebenwürkungen davon sind katastrofal...

          Naja...
          Viel Glück !!!

          Kommentar


            #6
            Das ist wirklich schlimm, aber hast du wirklich keine Person, mit der du darüber reden kannst? Weil hier im Internet ist das nicht das gleiche, wie wenn du es jemanden persönlich erzählen würdest, denn du kennst. Hier kann dir eigentlich keiner so richtig helfen.
            Geh mal deine ganze Familie durch, die bei dir in der Nähe wohnt und finde einen, der dir zuhört und Tipps gibt und es auch nicht weitererzählt - Vielleicht deine Tante? Oder hast du Cousinen die ein wenig älter sind als du, mit denen man reden kann? Aber such dir auf jeden Fall eine ältere Person aus, die kann dir da mehr Tipps geben als eine gleichaltrige.
            Viel Glück!

            Kommentar


              #7
              ja, das stimmt, deine mutter hat eine krankheit. sie ist sozusagen krank nach deinem vater. du musst jetzt stark sein. versuche dich abzulenken. suche leute denen du dich anvertrauen kannst.
              oder versuche mal mit deinem vater zu reden und ihm zusagen das du ihn nicht magst u. ihn fragen, warum er sich damals so verhalten hat. vll gibt er dir eine antwort die du einsiehst u. kannst ihm dann verzeihn.
              viel glück, egal für was du dich entscheidest!
              larissa

              Kommentar

              Lädt...
              X