Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ohrfeige

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    1. ohrfeige, wirksam oder schwachsinn? Wirksam
    2. habt ihr schonmal eine bekommen? Ziemlich oft
    wenn ja, warum? z.B Weil ich nur eine 2 in Mathe hatte und meiner Mutter wiedersprochen habe
    3. wie habt ihr euch gefühlt? Gedemütigt und erniedrigt
    4. bis wann sind ohrfeigen noch ok, ab wann sind die kinder dazu zu alt? eigentlich ist sie immer wirksam

    Kommentar


      #32
      1. ohrfeige, wirksam oder schwachsinn?
      jegliche Gewalt am kind ist schwachsinnig

      2. habt ihr schonmal eine bekommen?
      ja, wäre schön gewesen wenn es nur ohrfeigen gewesen wären

      wenn ja, warum?
      für alles mögliche, hab sogar eine geklatscht bekommen wenn ich beim wäscheaufhängen mir etwas auf dem Boden gefallen ist

      3. wie habt ihr euch gefühlt?
      nicht glücklich

      4. bis wann sind ohrfeigen noch ok, ab wann sind die kinder dazu zu alt?
      ohrfeigen sind nie ok, bei mir hat es aufgehört als ich volljährig wurde und ausgezogen bin

      Kommentar


        #33
        Wie heißt es so schön "die Dosis macht das Gift "
        Optimale Erziehung kommt ohne aus das ist keine Frage.
        Ich glaube aber nicht, dass jemand ein Trauma erleidet,
        wenn einem Elternteil in einer absoluten Ausnahmesituation die Hand
        ausrutscht und es ein oder zweimal im leben zu einem Klaps auf den Hintern, oder einer Ohrfeige kommt. Als reguläre und bewußt genutzte Strafe ist es allerdings absolut schwachsinnig.

        Kommentar


          #34
          1. Ohrfeige, wirksam oder Schwachsinn? Generell darf ein Kind überhaupt nicht geschlagen werden und mit Ohrfeigen schon mal gar nicht. Ein Klaps auf den Hintern ist vll noch tolerierbar, aber wirksam ist auch das nur scheinbar und kurzfristig, also auch Schwachsinn.
          2. Habt ihr schon mal eine bekommen? Unser Vater hat niemals geschlagen. Von unserer Mutter gabs schon mal einen Klaps auf den Hintern.
          wenn ja, warum? Weil wir (also ich oder mein Bruder) bockig waren oder irgendwelchen Scheiß angestellt haben.
          3. Wie habt ihr euch gefühlt? Gedemütigt.
          4. Bis wann sind Ohrfeigen noch ok, ab wann sind die Kinder dazu zu alt? Ok sind sie niemals, aber wenn dann sollte spätestens mit 10 oder 11 damit aufgehört werden, sonst sind Persönlichkeitsstörungen vorprogrammiert.

          Kommentar


            #35
            Ich finde, Gewalt (auch in Form einer Ohrfeige zur Erziehung) ist nie die richtige Lösung. Das muss anders gehen.

            Kommentar


              #36
              In den meisten Fällen ist Gewalt ein Ausdruck von Hilflosigkeit und man sollte es nicht persönlich nehmen, aber sich natürlich auch nicht gefallen lassen.
              In manchen Situationen ist Gewalt aber unvermeidbar, wenn sonst nichts anderes mehr hilft. Sowohl zum Schutz derer, die man liebt (auch vor der eigenen Naivität), als auch zum eigenen Schutz.
              Ich denke man muss da immer differenzieren, in manchen Situation ist es sinnvoll, in manchen unangebracht, manchmal ist es nur ein verzweifeltes Zeichen von Kontrollverlust etc..

              Kommentar


                #37
                Zitat von romanza Beitrag anzeigen
                4. bis wann sind ohrfeigen noch ok, ab wann sind die kinder dazu zu alt?

                die von meiner mutter hatte den auslöser, dass ich mich nachts rausgeschlichen habe um freunde zu treffen, und meinen vater habe ich beschimpft, worauf er mir eine gewatscht hat.
                Zuersteinmal: In Deutschland ist es Eltern verboten, ihre Kinder zu schlagen. Auch eine Ohrfeige ist eine Straftat nach § 223 StGB. Wenn deine Eltern dich schlagen, kannst du sie also anzeigen.

                Außerdem ist die Beziehung zwischen Eltern und Kindern schon gestört, wenn es zu einer Ohrfeige kommt. In der Situation, dass die Mutter das Kind schlägt, weil es sich nachts rausschleicht, gibt es ja zwei Möglichkeiten: Entweder ist das Kind schon so alt, dass es auch mal länger abends raus darf. Dann wird es Zeit, dass die Mutter ihre Erwartungen an die Realität anpasst. Oder das Kind ist tatächlich noch zu "klein", "gehorcht" der Mutter aber nicht. Dann muss die Mutter an ihren Erziehungsmethoden arbeiten. Dazu kann der Besuch bei einer Psychologin hilfreich sein. Kurz: Die Mutter hat in allen Fällen die Aufgabe, an sich selbst zu arbeiten.

                Dasselbe gilt für die Ohrfeige des Vaters. Wenn das Kind den Vater beschimpft, dann war die Beziehung zwischen Vater und Tochter auch davor schon nicht harmonisch. Da läuft schon länger was schief, denn Kinder beschimpfen ihre Eltern nicht plötzlich und ohne Grund. Wenn der Vater ständig die Grenzen den Kindes übertritt, dann wird es sich irgendwann aggressiv wehren. Dann ist es, wie vorher bei der Mutter, Aufgabe des Vaters, sich mal zu fragen, ob er sich zu seiner 16-Jährigen vielleicht verhält als wäre sie zwölf, und ob das noch angemessen ist. Wenn das Kind aber ohne Grund aggressiv ist, dann hat es vielleicht eine Impulskontrollstörung oder ähnliches und profitiert von einer Psychotherapie (damit das Mädchen als Erwachsene dann nicht die eigenen Kinder schlägt oder den Ehemann).

                Kommentar


                  #38
                  Zuersteinmal: In Deutschland ist es Eltern verboten, ihre Kinder zu schlagen. Auch eine Ohrfeige ist eine Straftat nach § 223 StGB. Wenn deine Eltern dich schlagen, kannst du sie also anzeigen.
                  Und von wo sollte es ein 3 jähriger wissen?? Zudem sollte man seine eigenen Eltern nicht anzeigen nur wenn einem einmal die Hand ausrutscht. Man muss das Gesamtbild betrachten bevor man gleiche als und jeden stupide anzeigt

                  Außerdem ist die Beziehung zwischen Eltern und Kindern schon gestört, wenn es zu einer Ohrfeige kommt. In der Situation, dass die Mutter das Kind schlägt, weil es sich nachts rausschleicht, gibt es ja zwei Möglichkeiten: Entweder ist das Kind schon so alt, dass es auch mal länger abends raus darf. Dann wird es Zeit, dass die Mutter ihre Erwartungen an die Realität anpasst. Oder das Kind ist tatächlich noch zu "klein", "gehorcht" der Mutter aber nicht. Dann muss die Mutter an ihren Erziehungsmethoden arbeiten. Dazu kann der Besuch bei einer Psychologin hilfreich sein. Kurz: Die Mutter hat in allen Fällen die Aufgabe, an sich selbst zu arbeiten.
                  Und was ist mit arcshlochkinder? Mutter geht arbeiten, das 15 jähriges Kind hat kein Bock auf gar nichts, macht kein essen, räumt nicht auf, klaut geld aus dem Geldbeutel der Mutter beschimpft sie die ganze zeit, wenn es ur Diskussion kommt schreit sie nur rum. Wenn das Kind die Mutter anschließend schlägt und die Mutter eine ohrfeigen fertigt sollte sie dann zum Psychologen gehen oder besser nich, das eigene Kind anzeigen?? Denke eine familientherapie ist da angemessener als die Polizei oder ein Psychologe


                  Dasselbe gilt für die Ohrfeige des Vaters. Wenn das Kind den Vater beschimpft, dann war die Beziehung zwischen Vater und Tochter auch davor schon nicht harmonisch. Da läuft schon länger was schief, denn Kinder beschimpfen ihre Eltern nicht plötzlich und ohne Grund. Wenn der Vater ständig die Grenzen den Kindes übertritt, dann wird es sich irgendwann aggressiv wehren. Dann ist es, wie vorher bei der Mutter, Aufgabe des Vaters, sich mal zu fragen, ob er sich zu seiner 16-Jährigen vielleicht verhält als wäre sie zwölf, und ob das noch angemessen ist. Wenn das Kind aber ohne Grund aggressiv ist, dann hat es vielleicht eine Impulskontrollstörung oder ähnliches und profitiert von einer Psychotherapie (damit das Mädchen als Erwachsene dann nicht die eigenen Kinder schlägt oder den Ehemann).
                  Schon mal etwas von der pubertären gehöhrt??
                  Entschuldige mal aber du stellst es immer so dar als ob ältere immer daran schuld sind und die Kinder die liebsten Lämmer auf erden!
                  Zuletzt geändert von TwinkleTwinkle; 08.05.2016, 10:55.

                  Kommentar


                    #39
                    Und was ist mit arcshlochkinder? Mutter geht arbeiten, das 15 jähriges Kind hat kein Bock auf gar nichts, macht kein essen, räumt nicht auf, klaut geld aus dem Geldbeutel der Mutter beschimpft sie die ganze zeit, wenn es ur Diskussion kommt schreit sie nur rum. Wenn das Kind die Mutter anschließend schlägt und die Mutter eine ohrfeigen fertigt sollte sie dann zum Psychologen gehen oder besser nich, das eigene Kind anzeigen?? Denke eine familientherapie ist da angemessener als die Polizei oder ein Psychologe
                    Warst bestimmt eins wa ?

                    Übrigens sind Familientherpeuten häufig Psyochologen.


                    Arbeite mal an deiner Audrucksweise und Rechtschreibung. Ist ja zum Teil nicht nachzuvollziehen was du meinst


                    Schon mal etwas von der pubertären gehöhrt??
                    Selbst die Pubertät ist keine Ausrede dafür das Kinder ihre Eltern schlagen oder anschreien dürfen.

                    Kommentar


                      #40
                      Zitat von TwinkleTwinkle Beitrag anzeigen
                      Und von wo sollte es ein 3 jähriger wissen??
                      Die Leserinnen hier im Forum, die gefragt wurden, ob sie Ohrfeigen nützlich finden, sind nicht mehr drei.

                      Kommentar


                        #41
                        Zitat von bananabones Beitrag anzeigen
                        Die Leserinnen hier im Forum, die gefragt wurden, ob sie Ohrfeigen nützlich finden, sind nicht mehr drei.
                        Das war eher auf die bezogen die als jüngere ein auf den deckel bekommen haben, was auch von vielen geschildert wurde. Macht es da noch sinn eltern anzuzeigen obwohl dieses handeln jahre zurück liegt?

                        Kommentar


                          #42
                          Zitat von TwinkleTwinkle Beitrag anzeigen
                          Das war eher auf die bezogen die als jüngere ein auf den deckel bekommen haben, was auch von vielen geschildert wurde. Macht es da noch sinn eltern anzuzeigen obwohl dieses handeln jahre zurück liegt?
                          Der oder die Fragestellerin wurde in jugendlichem Alter georfeigt. Es geht also nicht um Ereignisse in weiter Vergangenheit, sondern um die Gegenwart, und in der haben Jugendliche durchaus das Wissen, die Fähigkeit und die Möglichkeit, ihre Eltern anzuzeigen. Manche tun das auch.

                          Ich habe aber nicht geschrieben, dass irgendjemand seine Eltern anzeigen soll. Ich denke, es ist schon gut und hilfreich, wenn man weiß, dass die Eltern gegen geltendes Recht verstoßen. Das gibt einem schon mehr Sicherheit. Man kann sie z.B. auf das Gesetz hinweisen, und dass man erwartet, dass sie einen nicht mehr schlagen. Dabei muss man gar nicht mit einer Anzeige drohen, allein der Hinweis auf das Gesetz wirkt oft schon Wunder.

                          Dazu gehört aber natürlich auch, ein entsprechend reifes eigenes Verhalten. Wer von seinen Eltern erwartet, dass sie einen nicht schlagen, der sollte natürlich auch die Eltern nicht beschimpfen und seine Freiheiten verhandeln, statt sich heimlich aus dem Haus zu schleichen.

                          Zu jedem Konflikt gehören immer zwei Parteien, und jeder trägt seinen Teil dazu bei. Insofern müssen auch die Kinder an sich arbeiten, nicht nur die Eltern. Von den Eltern darf man aber erwarten, dass sie dazu bereit und in der Lage sind, die Kinder (auch Jugendliche) lernen das noch. Was keine Ausrede für die Kinder ist, aber den Eltern die Pflicht auferlegt, ruhig und bedächtig zu handeln und sich nicht provozieren zu lassen.

                          Mein Hauptargument aber war, dass Schläge niemals nützlich sind. Deshalb gibt es auch das Gesetz. Schläge sind Notlösungen in Situationen, die schon längst und lange vor den Schlägen aus dem Ruder gelaufen sind. Die Schläge lösen das Problem nicht. Das muss man anders bearbeiten.

                          Kommentar


                            #43
                            Kinder zu schlagen egal ob Ohrfeige oder etwas härter geht einfach mal gar nicht. Egal im welchen Alter man geschlagen wird...was bringt es? Lernen die was davon? Eher nicht, weil es einfach keine Lösung ist.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X