Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zerstörungs-Tob-Wut-Anfall?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zerstörungs-Tob-Wut-Anfall?

    Hattet ihr schonmal aus lauter Frust einen Zerstörungs-Tob-Wut-Anfall?

    Wieso und was habt ihr dann angestellt?
    Wart ihr dabei bei Sinnen? Oder einfach nur *tobschnauf*?


    Quietschpink macht lustig......Gucci Gucci, Prada Prada? xD Brzzz Brzzz?
    Wenn Mädchen flennen, flenn ich mit. '-'
    Stell’ Dir vor es geht...und keiner kriegt’s hin. (W. Neuss)
    Was sitzt aufm Baum und winkt?... > Ein Huhu!... = LOL
    Ich weiss, dass ich ein Rad ab habe. Aber guck doch mal, wie schön es rollt...? Huiiiii!
    "Ich werde meinen nächsten Karneval nicht mehr erleben" (Karl Lauterbach zu Coronäh)
    "Ohhh...Nooooo!?" (Jar Jar Binks)
    The pen is blue. The pen is blue?! The GOD DAMN PEN IS BLUE!!!

    #2
    Ich hab mal unsere Badtür zerstört, weil ich mich einschließen hatte. Das war definitiv Frust...

    Ne Minute Sparer kam mein Vater nach Hause, der mich auch hätte befreien können

    Kommentar


      #3
      Nein. Ich bin zwar oft wütend, aber auch dann weiß ich, dass das Zerstören von Gegenständen meine Situation nicht verbessern würde.
      Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

      Kommentar


        #4
        Bin schon einige Male ausgerastet und hab dabei auch Gegenstände rumgeworfen und/oder getreten/geschlagen, aber ich habe noch nie etwas dabei zerstört, zum Glück. Wobei doch, eine Sache fällt mir grad ein: Hab als ich klein war Nintendogs auf dem DS gezockt, und irgendwie hat dieser eine Hund beim Wettbewerb nicht das gemacht, was ich wollte, also hab ich irgendwann aus Wut so fest mit dem Stift auf den Touchscreen gedrückt, dass dieser kaputt gegangen ist. Also er ging noch, aber alles war danach zur Seite verschoben. Weiß gar nicht mehr wie alt ich da war, muss in der Grundschulzeit gewesen sein.
        Danach habe ich nie wieder etwas durch Wut kaputt gemacht, auch wenn das bei bestimmten Ausrastern vielleicht gar nicht mal unwahrscheinlich gewesen wäre. Als Kind hatte ich sowas aber auch öfter, als Teenager wurde es immer weniger, mittlerweile seit vielen Jahren fast gar nicht mehr.
        __________________________________________________
        Close your eyes and count to seven, when you wake you'll be in heaven.

        Kommentar


          #5
          hab mit 14 ne zimmerpalme umgeworfen weil dernfireur mein haare "zu kurz" geschnitten ahtte

          Kommentar


            #6
            Hab schonmal Gläser zerdeppert. Ansonsten ist nie was kaputt gegangen.

            Kommentar


              #7
              Nö, ich kenn solche Tobsuchtsanfälle von mir selbst überhaupt nicht, kommt bei mir nicht vor.
              Wenn ich mal wütend bin, werd ich eher zur Eiskönigin mit Mörderblick.

              Kommentar


                #8
                Wenn ich mal wütend bin, werd ich eher zur Eiskönigin mit Mörderblick.
                Muss mir grad vorstellen, wie jemand der wütend wird einfach anfängt laut let it go zu singen... kann man das noch ernst nehmen?

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von sweet377 Beitrag anzeigen
                  Muss mir grad vorstellen, wie jemand der wütend wird einfach anfängt laut let it go zu singen... kann man das noch ernst nehmen?
                  Jo also würde bestimmt gegen Wut/Zerstörungsanfälle helfen

                  Kommentar


                    #10
                    manchmal raste ich kommplett aus , zb. wenn ne gabel runterfällt oder einen bei assassins creed die wachen wieder erwischen....aber sonst gehts mir gut....

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von sasalein Beitrag anzeigen
                      Bin schon einige Male ausgerastet und hab dabei auch Gegenstände rumgeworfen und/oder getreten/geschlagen, aber ich habe noch nie etwas dabei zerstört, zum Glück.


                      Als Kind hatte ich sowas aber auch öfter, als Teenager wurde es immer weniger, mittlerweile seit vielen Jahren fast gar nicht mehr.
                      Bei mir genauso. Als Kind hatte ich das häufig, hab auch rumgeschrien, geweint, Dinge geworfen oder geschlagen (gerade Türen zuknallen konnte ich immer wahnsinnig gut), in der Pubertät ist das auch noch ein paar mal vorgekommen, wurde aber mit der Zeit immer weniger.
                      Ich bin zwar normalerweise ein recht ausgeglichener Mensch, manchmal habe ich aber immernoch Momente, wo Wut/Frust/Trauer in mir hoch kochen, ich hab mich dann aber zumindest so weit unter Kontrolle, dass ich nicht mehr ausraste, sondern mich eher in irgendeinem Ballerspiel abreagiere.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Elleth Beitrag anzeigen
                        (gerade Türen zuknallen konnte ich immer wahnsinnig gut)
                        ich nicht einmal wollte ich meine wut dadurch zum ausdruckbringen dass ich die tür voll knalle, aber die haustür war offen und von unten zog die luft halt. ich nahm all meine kraft zusammen und es macchte nur ein sanftes klick. alle vor lachen zusammen gebrochen.

                        dramatische abgänge eh nicht so mein ding. einmal hat mein papa umgeschaltet als ich eie konzertübertragung gesehen hab auf die ich mich schon ewig gefreut hab. bin heulend rausgerannt und wollte so übelst böse abstampfen und bin über n tritt gestolpert

                        Kommentar


                          #13
                          Ich hatte zu meiner Kifferzeit keine Impulskontrolle mehr.
                          Habe Dinge kaputt geschlagen und auch Leute angegriffen plus viel mit der Polizei zu tun.

                          Nach einem Entzug in der Psychatrie wars wieder weg.

                          Kommentar


                            #14
                            Ich hatte so mit 15/16 mitten in der schlimmsten Pubertät mal einige solcher Ausraster und hab mit Sachen geworfen. Einmal ist mein Handy dabei gegen die Wand geflogen (aber das gute alte Nokia 3310 hat es unbeschadet überstanden!), ansonsten eher Sachen, die keinen größeren Schaden anrichten. Nur ein Buch ist bei so einem Anfall mal kaputt gegangen, das steht heute noch so zerstört in meinem Regal...

                            Nach Ende der Pubertät war ich eigentlich nur zweimal so wütend, dass ich was zerstören wollte. Einmal hab ich dabei einen Schuh geschmissen und der ist so blöd auf die Fernbedienung gefallen, dass die in tausend Teile zerbrochen ist und beim zweiten Mal hab ichs mir trotz riesiger Wut verkniffen mit Sachen zu schmeißen weil nicht greifbar war, was mir gehörte und ich mir sicher noch ne Anzeige und jede Menge Ärger eingehandelt hätte. Hab mich dann drauf beschränkt, sämtlich Türen zu knallen (inkl. aller Schranktüren).

                            Kommentar


                              #15
                              Mich hatte mal ein Typ total ver*rscht, und aus lauter Wut habe ich dann in meinem Zimmer das erstbeste arme Buch geschnappt und in totalem Hass zerfetzt. Das war echt nur noch balla. So kannte ich mich selbst nicht.
                              Mein letzter Urlaub in Tunesien war viel schöner als der in Donesien!
                              ________

                              Johann Wolfgang von Goethe neulich in einem Interview zur Coronakrise: "Von hier und heute geht eine neue Epoche der Weltgeschichte aus, und ihr könnt sagen, ihr seid dabei gewesen."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X