Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

charakter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    charakter

    Haii, wenn ihr euren Charakter verändern wollen würdet, weil ihr euch so nicht mögt, aber euch endlich mögen wollen würdet. Wie würdet ihr das anstellen euch zu verändern? Ich bin seit paar Wochen in einem Tanzverein. Der ist einmal in der Woche und ich fahr auch mit dem Fahrrad hin und wieder zurück. Und auch mit dem Fahrrad zum bus, ich lerne eine neue Sprache in der Schule und werde auch ein Auslandspraktikum schulisch machen. Und durch neue Schule auch neue Leute kennengelernt. Aber es hat sich nicht wirklich viel verändert und mich hat das auch nicht verändert. Wie würdet ihr euren Charakter verändern? Wie würdet ihr das anstellen?

    #2
    Zitat von Kimmi8 Beitrag anzeigen
    Haii, wenn ihr euren Charakter verändern wollen würdet, weil ihr euch so nicht mögt, aber euch endlich mögen wollen würdet. Wie würdet ihr das anstellen euch zu verändern?
    Ich würde lieber lernen mich so zu akzeptieren wie ich bin und dann Selbstbewusstsein aufbauen. Du kannst natürlich auch so tun als wärst du jemand anderes, aber ob du das auf Dauer aufrecht erhalten kannst bzw. damit glücklich wirst bezweifle ich stark.

    Kommentar


      #3
      Zitat von KanekiKen Beitrag anzeigen
      Ich würde lieber lernen mich so zu akzeptieren wie ich bin und dann Selbstbewusstsein aufbauen. Du kannst natürlich auch so tun als wärst du jemand anderes, aber ob du das auf Dauer aufrecht erhalten kannst bzw. damit glücklich wirst bezweifle ich stark.
      Du hast Recht. Man sollte lernen sich so zu akzeptieren wie man ist. Aber ich kann es nicht.. ich will einfach nur ein anderer Mensch sein. Ich werde niemals damit glücklich werden so zu sein wie ich bin, weißt du?

      Kommentar


        #4
        was genau willst denn verändern, an n paar sachen kann man ja arbeiten

        Kommentar


          #5
          Wie schon gesagt, es geht nicht, durch ein Praktikum oder einen Tanzverein seinen kompletten Charakter zu verändern. Wenn du wirklich was verändern willst, fang schrittweise an, Kleinigkeiten zu ändern, einzelne Eigenschaften oder Verhaltensweisen. Aber sowas dauert...lange. Erwarte nicht, dass du von heute auf morgen ein neuer Mensch wirst.

          Und werd dir auch über deine Gründe klar, wenn du sowas willst, musst du es schon für dich wollen und nicht für andere, z.B. um beliebter zu werden, um nem Typen zu gefallen etc.
          I am not crazy. My reality is just different than yours

          Kommentar


            #6
            Zitat von Scarecrow Beitrag anzeigen
            Wie schon gesagt, es geht nicht, durch ein Praktikum oder einen Tanzverein seinen kompletten Charakter zu verändern. Wenn du wirklich was verändern willst, fang schrittweise an, Kleinigkeiten zu ändern, einzelne Eigenschaften oder Verhaltensweisen. Aber sowas dauert...lange. Erwarte nicht, dass du von heute auf morgen ein neuer Mensch wirst.

            Und werd dir auch über deine Gründe klar, wenn du sowas willst, musst du es schon für dich wollen und nicht für andere, z.B. um beliebter zu werden, um nem Typen zu gefallen etc.
            Gute Antwort - und von wegen "sich selbst akzeptieren"...ich finde das nur begrenzt richtig. Warum sollte ich mich mit was zufrieden geben, was mich stört, was ich aber ändern kann?

            Ich hasse es zum Beispiel, dass ich Leuten extrem oft ins Wort falle, also warum dann einfach so weitermachen und drauf warten, dass ich das irgendwann akzeptiere? Lieber schau ich einfach, dass ich mich bestenfalls öfters dabei ertappe und es dann sein lasse. Das klappt nicht immer und oft mache ich es trotzdem noch, aber es hilft einfach schon sich selbst für das zu sensibilisieren, was einen stört. Sobald es einem dann viel mehr auffällt, lässt man es auch automatisch öfter bleiben.

            Kommentar


              #7
              Zitat von warheart Beitrag anzeigen
              Gute Antwort - und von wegen "sich selbst akzeptieren"...ich finde das nur begrenzt richtig. Warum sollte ich mich mit was zufrieden geben, was mich stört, was ich aber ändern kann?

              Ich hasse es zum Beispiel, dass ich Leuten extrem oft ins Wort falle, also warum dann einfach so weitermachen und drauf warten, dass ich das irgendwann akzeptiere? Lieber schau ich einfach, dass ich mich bestenfalls öfters dabei ertappe und es dann sein lasse. Das klappt nicht immer und oft mache ich es trotzdem noch, aber es hilft einfach schon sich selbst für das zu sensibilisieren, was einen stört. Sobald es einem dann viel mehr auffällt, lässt man es auch automatisch öfter bleiben.
              Wenn jemand von "Charakter" spricht versteh ich darunter eher seine Charakterzüge und nicht irgendwelche schlechten Angewohnheiten an die man arbeiten kann.
              Wenn man z.B. eher introvertiert ist, dann kann man vermutlich so viel an sich arbeiten wie man will, das wird sich langfristig nicht ändern lassen.

              Kommentar


                #8
                Zitat von KanekiKen Beitrag anzeigen
                Wenn jemand von "Charakter" spricht versteh ich darunter eher seine Charakterzüge und nicht irgendwelche schlechten Angewohnheiten an die man arbeiten kann.
                Wenn man z.B. eher introvertiert ist, dann kann man vermutlich so viel an sich arbeiten wie man will, das wird sich langfristig nicht ändern lassen.
                Doch selbst das kann man doch modifizieren. Was ich beschrieben habe sind ja dann eher Ausdrücke des Charakters. Sprich jemand ist introvertiert ---> Ausdruck des ganzen wäre z.B. Augenkontakt meiden im Gespräch. Da kann man dann eben verstärkt drauf achten und sich wenn man merkt, dass man es schon wieder macht, immer mal wieder zwingen das Gegenteil zu tun. Mit der Zeit wird es leichter, da auch Verhaltensweisen und Gedankenspiralen übungs-, trainings- und gewohnheitsabhängig sind, und dementsprechend kann man zwar vielleicht nicht sofort was ändern und auch nicht zu 100%, aber pauschal zu sagen man kann da langfristig nichts ändern, stimmt einfach nicht. Das kommt einfach auf die Ressourcen der betreffenden Person an. Wenn man geistig super ausgelaugt ist und motivations- und hoffnungstechnisch ganz unten, dann ist es natürlich wesentlich schwerer Energie zu mobilisieren um sein Verhalten zu beobachten und zu ändern. Ggf. braucht man dann halt professionelle Hilfe oder muss vorerst dran scheitern.

                Kommentar


                  #9
                  Danke für eure Ratschläge

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X