Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Depression

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • muyguapa
    hat ein Thema erstellt Depression.

    Depression

    Hey,

    was kann man tun, wenn man Depressionen hat? Muss man unbedingt zum Psychologen, oder gibt es eine Möglichkeit sich selbst zu therapieren?

    LG!

  • Aspartam
    antwortet
    Hat bisher fast alles geklappt, bis auf das mit dem heute schon einziehen, aber morgen kann ich dann rein.
    Ihr seid so lieb alle und es bedeutet mir wirklich was dass ihr für mich da seid.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Max_Power
    antwortet
    Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
    Kriege wahrscheinlich nächsten Donnerstag meine neue Wohnung
    Denk dran, was man in der ersten Nacht in einer neuen Wohnung träumt, wird in Erfüllung gehen!
    Hoffe, es hat alles geklappt und träum was Schönes!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • pulsar_
    antwortet
    Ich musste pastellblau nicht überstreichen, dunkles Petrol schon und meine schwarzen Decken musste ich auch weiß streichen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Scarecrow
    antwortet
    Zitat von OEC_163_Transalpin Beitrag anzeigen
    Farbvorgaben sind seit einiger Zeit nicht mehr zulässig, neutral/hellgrundig muss sie aber dennoch sein. Andere Vereinbarungen, z.B. aufgrund eh notwendiger, weiterer Arbeiten, nicht ausgeschlossen.

    Aber das gilt natürlich nur für Deutschland, wobei ich mir vorstellen kann, dass Österreich nicht sooo viel anders ist.
    Okay, ich weiß jetzt nicht das genaue Farbspektrum, aber zumindest dass extreme/knallige Farben nicht gehen...außer halt, der Nachmieter sagt "joa, schwarze wände find ich geil, nehm is so"

    Einen Kommentar schreiben:


  • OEC_163_Transalpin
    antwortet
    Zitat von Knallgirl Beitrag anzeigen
    Da die meisten Vermieter einen ablinken
    Wenn die Mieter mal alle Englein wären... wenn man die Vermieterseite live mitbekommt, fragt man sich zuweilen, wieso es immer nur die armen Mieter und die bösen Vermieter sind.

    Der Vermieter oder Vormieter sollten gestrichen, Tapeziert und Löcher zu gespachtelt haben.
    Zumindest ist es ratsam, weil ansonsten selbst die Klausel "Schönheitsreparaturen" außer Kraft gesetzt werden könnte und der Mieter gar nichts machen muss, weil er dadurch die Wohnung in einen besseren Zustand brächte als bei Mietbeginn.

    Diese Arbeiten dem Nachmieter zuzumuten damit dieser die Kosten trägt ist nicht korrekt.
    Das stimmt allerdings - wenn der Mieter die Arbeiten macht, muss der Vermieter die Kosten übernehmen. In dieser Kombination aber ein sinnvolles Mittel, denn es ist Quatsch, die Wohnung erst komplett weiß zu streichen, nur damit der neue Mieter die Tapeten wieder abreißt und eigene anbringt oder zumindest komplett neu streicht.

    Zitat von Scarecrow Beitrag anzeigen
    darfst auch die wände streichen, müssen aber beim Auszug wieder weiß sein
    Farbvorgaben sind seit einiger Zeit nicht mehr zulässig, neutral/hellgrundig muss sie aber dennoch sein. Andere Vereinbarungen, z.B. aufgrund eh notwendiger, weiterer Arbeiten, nicht ausgeschlossen.

    Aber das gilt natürlich nur für Deutschland, wobei ich mir vorstellen kann, dass Österreich nicht sooo viel anders ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Knallgirl
    antwortet
    Dann bleibt nur zu hoffen, das die Wohnung nicht hellhörig und die Nachbarn keine Spinner sind.
    Das merkt man leider erst nach dem Einzug.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Scarecrow
    antwortet
    Aspartam oh nein (ist innerhalb einer woche die dritte Scheidung von der ich höre ). Ich kann mich eigentlich nur allen anderen anschließen, ich wünsch dir ganz, ganz viel Kraft, dass du das alles packst was sinnvolleres fällt mir grade nicht ein...

    Und keine Panik, zur Miete wohnen ist gar nicht so schlimm. Theoretisch steht im Mietrecht zwar vieles haarklein drin, praktisch ist das meistens gar nicht so schlimm. In 99% der Fälle läuft alles problemlos. Bei uns im wohnzimmer war noch irgendeine kuriose Verkabelung aus den 70ern, an denen ist mein Freund, seine Mama, mein Papa und der Vater der Vermieterin dran gescheitert sind...letztendlich haben sie uns nen Elektriker geschickt. Bis auf ne Glühbirne wechseln und einkaufen musst du in ner Mietwohnung eigentlich so gut wie gar nix machen. Also easy. Ich weiß, wenns schnell gehen muss, hat man da ziemlich Panik, was zu übersehen, aber meistens gibts einfach nix. wenn du auf Nummer sicher gehen willst, empfehle ich auch, bei der Schlüsselübergabe ein Übergabeprotokoll zu machen. Löcher darfst du auch bohren, darfst auch die wände streichen, müssen aber beim Auszug wieder weiß sein...also alles kein Stress

    Einen Kommentar schreiben:


  • Knallgirl
    antwortet
    Aspartam

    ​​​​​​​Ich muss auch eine Lampe anbauen. Hab beim bohren immer Angst eine Leitung zu treffen. Sonst ist das kein Ding. Am besten Strom abschalten. Dann kannst du nur von der Leiter Fallen.

    Mit Wohnung ist das kein Ding. Schau dich um und schick dem Vermieter die Mängel nach. Normal korrigiert der Vermieter die wenn möglich und erforderlich. Wenn dann im Laufe des Mietverhältnises Probleme auftreten ist der Vermieter in der Pflicht. Bei Fragen und Problemen kannst du dich an einen Mieterverein wenden. Da die meisten Vermieter einen ablinken ist es gut seine Rechte zu kennen und Rechtsbeihilfe zu haben. Am besten Mitglied werden.

    Beim Einzug geht das schon los. Der Vermieter oder Vormieter sollten gestrichen, Tapeziert und Löcher zu gespachtelt haben. Diese Arbeiten dem Nachmieter zuzumuten damit dieser die Kosten trägt ist nicht korrekt. Wird aber gerne Versucht.

    und Les noch mal den Vertrag und lass den beim Mieterbund auf Rechtmäßigkeit prüfen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • OEC_163_Transalpin
    antwortet
    Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
    Also wenn ich noch nie in meinem Leben irgendein Kabel angefasst hab, glaubst du ich hätte eine Chance allein eine Lampe anzuschließen ohne mich umzubringen?
    Wenn ich mich recht erinnere, gehörst du ja zu den Frauen, die auch mit Werkzeug umgehen können, also ja, das schaffst du

    Am besten suchst du dir aber noch eine zweite Person, allein ist das je nach Lampe nicht so einfach, wenn man nur zwei Hände hat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Max_Power
    antwortet
    Ich hab in meiner Mietwohnung um die 50 Löcher gebohrt - meine Nachbarn hassen mich, sollte an sich aber kein Problem sein.
    Solltest du bohren müssen, schalte in dem Raum / Bereich am besten den Strom ab (Sicherungskasten sollte im Idealfall in der Wohung hängen und gut beschriftet sein), falls du aus Versehen das Kabel in der Decke/Wand triffst. Kabel laufen normal 'gerade' zur Wand hin, deshalb die Löcher versetzt bohren (ach, wie erklärt man das?)...
    Auch beim Montieren der Lampen am besten den Strom auslassen, wenn du mit den abisolierten Stellen hantierst. Vor allem wenn du alleine in der Wohnung bist, eher bisschen mehr auf die Sicherheit achten.
    Bei neuen Lampen ist die Montage recht einfach.. Löcher bohren, Dübel rein, Lampe befestigen und Kabel anschließen. Wenn das Kabel zu lang ist, schneide das einfach n Stück ab. Erst wenn die Lampe hängt, Strom wieder an.
    Wir können hier sicher noch nen Elektroinstallation-Thread aufmachen!? oO

    Solange der Strom aus ist, ist es recht schwer sich dabei umzubringen.

    edit: das Schwierigste ist, die Lampe an der richtigen Stelle der Decke zu platzieren und dabei die Markierungen für die Bohrlöcher anzuzeichen ; ) Raste jedes Mal aus.
    Zuletzt geändert von Max_Power; 30.03.2019, 19:06.

    Einen Kommentar schreiben:


  • pulsar_
    antwortet
    Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
    Puuuh das ist viel auf einmal aber du erklärst mir das hundertmal verständlicher als Google. Also wenn ich noch nie in meinem Leben irgendein Kabel angefasst hab, glaubst du ich hätte eine Chance allein eine Lampe anzuschließen ohne mich umzubringen?
    Selbst mein Erzeuger kann das und der ist absolut unfähig und holt sich regelmäßig Stromschläge, weil er zu dumm ist, ein freiliegendes Kabel zu ersetzen.

    edit: als ich noch in einer Mietwohnung gewohnt hab, hatte ich meinen eigenen Sicherungskasten in der Wohnung, und jedes Zimmer war einzeln gesichert, trotz Altbau.

    ganz theoretisch könnte ich sogar zu dir kommen, bin in ein paar Wochen eh auf Besuch bei Freunden im Süden Bayerns

    Einen Kommentar schreiben:


  • Aspartam
    antwortet
    Puuuh das ist viel auf einmal aber du erklärst mir das hundertmal verständlicher als Google. Also wenn ich noch nie in meinem Leben irgendein Kabel angefasst hab, glaubst du ich hätte eine Chance allein eine Lampe anzuschließen ohne mich umzubringen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • OEC_163_Transalpin
    antwortet
    Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
    Okay das wär natürlich neat, aber das ist wohl keine Pflicht mit dem Protokoll wenn ich das richtig versteh?
    Meines Wissens nach nicht, aber für Mieter und Vermieter ist es natürlich eine zusätzliche Sicherheit, weil keiner sagen kann "das war schon so" oder "das war aber nicht so".

    Was Kostenübernahmen durch den Mieter angeht, sollte es eigentlich im Mietvertrag drinstehen, bis zu welchem Betrag der Mieter zahlen muss. Umfangreichere Arbeiten wie neue Leitungen verlegen übersteigen den Kostenrahmen aber definitiv Das betrifft eigentlich nur so Sachen wie "neuen Wasserhahn an der Spüle" und sowas.

    Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
    Sind die Lüsterklemmen normalerweise enthalten wenn ich eine Lampe kaufe? Und wie montier ich das Ding an der Decke wenn man ja in Mietwohnungen normalerweise nicht bohren darf? Und wenn das Kabel zu lang ist und ich es halt so ein bisschen unter der Lampe zusammenwuzle damit man's nicht sieht, muss ich da aufpassen dass sich keine abisolierten Stellen berühren? Hat jede Mietwohung ihren eigenen Sicherungskasten oder gibt es einen für das ganze Haus? Man muss bei mir mit den grundlegenden Dingen anfangen.
    - kommt auf die Lampe an Viele haben selbst eine Klemme dran, normalerweise sollten die Leitungen an der Decke aber auch mit einer Klemme abgeschlossen sein
    - Bohren ist normalerweise kein Problem
    - blanke Stellen sollten natürlich nicht zusammenkommen
    - jede Wohnung ist einzeln abgesichert, mal besser, mal schlechter. In Altbauten war man oft sehr sparsam und hat neben evtl. vorhandenem Durchlauferhitzer und Herd nur eine Sicherung für den gesamten Rest. Macht man heute normalerweise nicht mehr, kommt aber auch auf den Vermieter an, wie viel Geld er in die Hand nehmen möchte...

    Achja, und ebenfalls in Altbauten kann es sein, dass die Erde nicht grün-gelb, sondern rot ist und der blaue grau

    Einen Kommentar schreiben:


  • Aspartam
    antwortet
    Zitat von pulsar_ Beitrag anzeigen
    Wenn du Hilfe beim Lampen montieren (...) brauchst, schreib mir (ernstgemeint!)
    !!! Ich brauch Hilfe!!
    Also ich mein ich kapier schon die grundlegenden Anleitungen im Internet, was man mit dem schwarzen Kabel macht und was mit dem Grün-gelben und so, aber mir sind irgendwie die Rahmenbedingungen nicht ganz klar. Sind die Lüsterklemmen normalerweise enthalten wenn ich eine Lampe kaufe? Und wie montier ich das Ding an der Decke wenn man ja in Mietwohnungen normalerweise nicht bohren darf? Und wenn das Kabel zu lang ist und ich es halt so ein bisschen unter der Lampe zusammenwuzle damit man's nicht sieht, muss ich da aufpassen dass sich keine abisolierten Stellen berühren? Hat jede Mietwohung ihren eigenen Sicherungskasten oder gibt es einen für das ganze Haus? Man muss bei mir mit den grundlegenden Dingen anfangen.

    Zitat von Banana-Brain Beitrag anzeigen
    Sag Bescheid wenn du eine Einweihungsparty gibst
    Jeder dreht sein Skype auf und dann sitzen wir alle auf dem Boden mit dem Laptop auf dem Schoß und einem Drink in der Hand und das ganze Forum kann sich dazuschalten!

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X