Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Depression

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das Letzte was ich will ist, dich beim Futtern zu stressen. Ich hab Zeit.

    Zitat von warheart Beitrag anzeigen
    Ein Freund hat mir dann immer ein Mixtape gebrannt mit ganz anderen Genres drauf, als ich sie sonst höre
    Aus irgendeinem Grund find ich das grade sowas von süß.
    Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

    Kommentar


      Zitat von warheart Beitrag anzeigen

      Einfach nur Katharsis oder nicht? Hab ich lange Zeit so gemacht bis ich bemerkt habe, dass ich Musik ausschließlich nur noch zur Katharsis benutzt habe und ich irgendwie dann nur noch düsteren Kram gehört habe weil meine Stimmungslage auch konstant down war. Ein Freund hat mir dann immer ein Mixtape gebrannt mit ganz anderen Genres drauf, als ich sie sonst höre weil der auch schon festgestellt hat, dass man sich zur sonnigen Laune anscheinend auch manchmal zwingen muss ^^
      Höre in angespannten Situationen aber immernoch sowohl als auch, als düstere als auch sonnige Musik. Erst muss der ganze Hass raus und dann muss aber die Sonne aufgehen Aber gute-Laune-Pop würde ich euch nie vorschlagen, keine Angst das liegt auch mir mehr als fern.

      Aspartam dir antworte ich auch noch aber ich muss erstmal was futtern und will mir da Zeit nehmen, ggf schreib ich auch ne PN
      Ja natürlich. Ist ja eigentlich auch nicht schlecht, die durch jetzt zB Musik erfahren zu können. Ich sagte ja aber auch, begrenzt. Muss aber auch sagen, dass ich im Moment aus der bösen Phase raus bin und sowas auch anders wegstecken und verarbeiten kann. Ist dann natürlich auch noch mal was anderes, als gerade fett drinzuhängen.Ich erinnere mich da gerade halt nur an so eine Situation, wo ich wirklich richtig abfuck war: "Ja, Sie müssen es doch nur wollen, lassen Sie doch die Sonne in ihr Herz und machen sie mit!!!!" wo ich mir dann halt denke: "Ja Alde, gib mir ne Machete und ich veranstalte dir hier gleich den schönsten Tanz aller Zeiten!" und bei irgendeinem Gott ich hätte ihr diese Machete in die grinsende Fresse gehauen. Ich sollte vllt echt mal meine Berufswahl überdenken

      Kommentar


        Zitat von tmpit Beitrag anzeigen
        Was philosophische Literatur angeht gefällt mir ja "Das wahre Buch vom südlichen Blütenland" ganz gut. Ist eins der Hauptwerke des Daoismus und von der Art her wohl etwas anders als so die üblichen Philosophietexte. Hier einfach mal drei kurze Beispiele:

        Die Schildkröte
        Der knorrige Baum
        Dschuang Dsï beim Tode seiner Frau
        Ich identifizier mich ein bisschen zu sehr mit dem Baum.

        Ist das Buch quasi eine Sammlung aus solchen Parabeln? Dafür könnt ich mich nämlich schon begeistern glaub ich. Sollte sowieso mehr Sinnvolles lesen.

        Ansonsten ist Filme schauen bei mir so ziemlich das, was mir am meisten hilft.
        Keine Ahnung ob das noch jemand kennt, aber wenn ich so richtig im Eimer bin schaff ich's nichtmal mir einen kohärenten Film oder Serienfolge reinzuziehen - Dazu müsste ich mich schließlich konzentrieren. Meistens gammel ich dann auf Youtube rum und schau im Dämmerzustand My 600lb life oder sowas. Aber was bei mir ganz gut funzt sind Kinderfilme, bin großer Fan von Pixar u.Ä. Das ist dann eine kleine heile Welt in die man mal kurz verschwinden kann, und wenn man blau genug ist kann man dabei auch ordentlich Emotionen rauslassen.
        Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

        Kommentar


          Gut dann will ich Mal, dass meine Musikauswahl immer mit meiner Stimmung mitgeht, merkt man auch hier. Hab mir Angewöhnt, alles vom SC anzuhören. Ansonsten lass ich mich mitziehen, morgen bin ich wieder beim Essen, Samstag shoppen mit meiner Azubine und ihrer Schwester, Abends streetlife (2km Strassenfest mit viel Livemusik) Das Programm mache nicht wirklich ich, sondern die Mädels ziehen mich mit - nett von denen Aber es hilft......
          Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

          Kommentar


            Kann mir vorstellen dass es hilfreich ist wenn man jemanden hat der einen nach draußen schleift.
            Bei mir ist das der Hund.
            Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

            Kommentar


              Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
              Ich identifizier mich ein bisschen zu sehr mit dem Baum.
              Ist das Buch quasi eine Sammlung aus solchen Parabeln?
              Die Idee vom unnützen knorrigen alten Baum kommt sogar mehrmals drin vor Und jup, das ganze Buch ist ne Sammlung an solchen Parabeln. Eignet sich also auch ganz gut um nur mal zwischendurch die ein oder andere zu lesen^^

              Zitat von Aspartam Beitrag anzeigen
              Keine Ahnung ob das noch jemand kennt, aber wenn ich so richtig im Eimer bin schaff ich's nichtmal mir einen kohärenten Film oder Serienfolge reinzuziehen [..] Aber was bei mir ganz gut funzt sind Kinderfilme, bin großer Fan von Pixar u.Ä. Das ist dann eine kleine heile Welt in die man mal kurz verschwinden kann, und wenn man blau genug ist kann man dabei auch ordentlich Emotionen rauslassen.
              Das trifft bei mir auf so ziemlich alles zu, außer halt eben Filme^^
              Aber jup, Animationsfilme funktionieren bei mir auch richtig gut, vorallem Studio Ghibli, da wirkt die Kombination aus heiler Welt und Emotionen noch besser als Pixar
              Zuletzt geändert von tmpit; 03.05.2018, 23:49.

              Kommentar


                Ja, aber gefährlich ist, wenn ich zwischen durch nach Hause fahre, dann muss ich mich wirklich zwingen wieder raus zu gehen.
                Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

                Kommentar


                  Darf ich sagen dass ich's sehr schön finde dass man hier einfach mit Leuten darüber reden kann?
                  Ihr seid lieb.
                  Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

                  Kommentar


                    Ich fühl mich Mal auch angesprochen - thx btw das mit den Filmen kenn' ich auch, hab' nen Film hier, den ich unbedingt sehen will/wollte. Aber td überfordert es mich schon seit ein paar Wochen ihn anzuschauen.
                    Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

                    Kommentar


                      much love

                      und ja das mit Filmen kenn ich auch, ist irgendwie alles was neu ist. Alte Serien und Fantasyfilme kann ich auch zum 20. mal schauen aber alles was "commitment" verlangt strengt an, sei es ne neue Serie, n neuer Film, n neues Buch..wenn ich mich dann mal durchgerungen habe und ich wirklich drin bin gefällts mir auch und ich schau das dann auch durchaus mal zu Ende, aber jedesmal dieser struggle...muss mich schon wirklich oft zwingen wenn ich nicht wieder in dieses "ich kann nichtmal zähneputzen oder müllrausbringen ohne mir 2h einzuplanen mich dafür aufzuraffen" Ding reinrutschen will. gibt immernoch Tage da ist es so, aber das schreckt mich nicht. Mir gehen immer die Alarmglocken an, wenn das länger als 3-4 Tage anhält, aber gleichzeitig muss ich dann wieder aufpassen mich nicht wieder in die Angst vor nem Rückfall reinzusteigern...ein einziges Minenfeld manchmal oO

                      Kommentar


                        Zitat von warheart Beitrag anzeigen
                        much love

                        und ja das mit Filmen kenn ich auch, ist irgendwie alles was neu ist. Alte Serien und Fantasyfilme kann ich auch zum 20. mal schauen aber alles was "commitment" verlangt strengt an, sei es ne neue Serie, n neuer Film, n neues Buch..wenn ich mich dann mal durchgerungen habe und ich wirklich drin bin gefällts mir auch und ich schau das dann auch durchaus mal zu Ende, aber jedesmal dieser struggle...muss mich schon wirklich oft zwingen wenn ich nicht wieder in dieses "ich kann nichtmal zähneputzen oder müllrausbringen ohne mir 2h einzuplanen mich dafür aufzuraffen" Ding reinrutschen will. gibt immernoch Tage da ist es so, aber das schreckt mich nicht. Mir gehen immer die Alarmglocken an, wenn das länger als 3-4 Tage anhält, aber gleichzeitig muss ich dann wieder aufpassen mich nicht wieder in die Angst vor nem Rückfall reinzusteigern...ein einziges Minenfeld manchmal oO
                        ja. weil du noch die the wire gesehen hast

                        Kommentar


                          Zitat von warheart Beitrag anzeigen
                          und ja das mit Filmen kenn ich auch, ist irgendwie alles was neu ist. Alte Serien und Fantasyfilme kann ich auch zum 20. mal schauen aber alles was "commitment" verlangt strengt an, sei es ne neue Serie, n neuer Film, n neues Buch..wenn ich mich dann mal durchgerungen habe und ich wirklich drin bin gefällts mir auch und ich schau das dann auch durchaus mal zu Ende, aber jedesmal dieser struggle...
                          THIS.
                          Dann hör ich zum hundertsten Mal einen uralten Song obwohl es vom gleichen Musiker seit Monaten etwas Neues gibt aber ich schaff's nicht mich dazu durchzuringen draufzuklicken. Als würde mein Hirn sagen "Alter ich bin schon mit den Dingen überfordert die ich schon kenne, verlang nicht auch noch von mir dass ich was Neues lerne!"

                          muss mich schon wirklich oft zwingen wenn ich nicht wieder in dieses "ich kann nichtmal zähneputzen oder müllrausbringen ohne mir 2h einzuplanen mich dafür aufzuraffen" Ding reinrutschen will. gibt immernoch Tage da ist es so, aber das schreckt mich nicht. Mir gehen immer die Alarmglocken an, wenn das länger als 3-4 Tage anhält, aber gleichzeitig muss ich dann wieder aufpassen mich nicht wieder in die Angst vor nem Rückfall reinzusteigern...ein einziges Minenfeld manchmal oO
                          Hin und wieder ist ein Rumgammel-Tag ja auch wirklich kein Drama und macht wohl jeder mal. Aber wie du sagst, wenn man schon die entsprechende Vorgeschichte hat wird es dann eben saugefährlich dass aus dem einen Tag mehrere Wochen oder Jahre werden. Bin da irgendwie auch unangenehm stark vom Wetter abhängig.
                          Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

                          Kommentar


                            -
                            Zuletzt geändert von TaxiDriver; 04.05.2018, 07:00. Grund: Keine Ahnung, was ich damit sagen wollte

                            Kommentar


                              Den 1. Mai hab' ich verpennt.....
                              Was auch immer das war, bin wieder auf meinen normalen Level

                              Kommentar


                                Ich auch.....
                                Dabei sollte es ja eigentlich im Frühling bergauf gehen...
                                Voluptatis avidus magis quam salutis - Mortuus in anima curam gero cutis.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X