Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jugendarrest

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Jugendarrest

    Also eine Freundin von mir - sie ist 17 - ist mit dem Auto von ihren Eltern ohne Führerschein gefahren. Sie ist jetzt total fertig weil sie statt Sozialstunden Jugendarrest bekommen hat. Hat das jemand schon mal gehabt? Also sie hat Klaustrophobie und ist deshalb in Panik wegen einsperren und so.

    #2
    Würde empfehlen einen Psychater zuzuziehen und ein Gutachten einzureichen.

    Kommentar


      #3
      Vorher nachdenken ist wohl zuviel verlangt. Was wäre der Dame denn genehm?

      Zitat von Knallgirl Beitrag anzeigen
      Würde empfehlen einen Psychater zuzuziehen und ein Gutachten einzureichen.
      Keine Angst, Jugendarrest ist eine Strafe und keine Folter in einem winzigen finstren Burgverlies.

      Die Idee, wegen Jugendarrest ein Gutachten einzuholen, die finde ich ausgesprochen gut. Auch, dass dies nicht beim Psychologen, sondern gleich beim Psychiater geschehen soll. Immer mit Kanonen auf Spatzen schiessen. Das sichert meinen zukünftigen Arbeitskollegen den Arbeitsplatz.

      Am besten erst einmal eine vorläufige Einweisung in die Psychiatrie (natürlich nur zur Beobachtung) und dann im Fall der Fälle das volle Programm. Hauptsache die Dame muss nicht zum Jugendarrest...

      Kommentar


        #4
        Zitat von Die_Lotta Beitrag anzeigen
        Keine Angst, Jugendarrest ist eine Strafe und keine Folter in einem winzigen finstren Burgverlies.

        Die Idee, wegen Jugendarrest ein Gutachten einzuholen, die finde ich ausgesprochen gut. Auch, dass dies nicht beim Psychologen, sondern gleich beim Psychiater geschehen soll. Immer mit Kanonen auf Spatzen schiessen. Das sichert meinen zukünftigen Arbeitskollegen den Arbeitsplatz.

        Am besten erst einmal eine vorläufige Einweisung in die Psychiatrie (natürlich nur zur Beobachtung) und dann im Fall der Fälle das volle Programm. Hauptsache die Dame muss nicht zum Jugendarrest...
        Für eine Sekunde war ich stark irritiert, weil ich glaubte einen vernünftigen Beitrag von die gelesen zu haben in dem wir sogar mal einer Meinung sind.
        Aber irgendwie hört sich das mal wieder nach unkundiger Verarschung an.

        Wenn sie Klaustrophobie hat sollte natürlich eine Prüfung auf Haftfähigkeit erfolgen.
        Das ist bei psychisch Kranken Straftätern ein ganz normales Vorgehen.
        Daher ist die Idee zur Beobachtung in eine Klinik zu gehen nicht schlecht.

        Kommentar


          #5
          Ja, klar - sie hat ja keinen übergefahren oder so. Noch nicht einmal ein Kratzer, nur wegen der Kontrolle. Und ins Krankenhaus geht sie schon mal gar nicht - Klaustrophobie ist nichts ungewöhnliches - das haben viele. Ich hoffe,man kann da noch Einspruch einlegen oder sowas.

          Kommentar


            #6
            : D : D : D
            Umso besser, dann zieht sie sich daraus vielleicht mal ne Lehre... wie kann man so doof sein, eh.

            Kommentar


              #7
              Danke für dein "Verständnis" - Du hast bestimmt noch nie in dein Leben was falsch gemacht?? Sie weiß auch, dass das nicht ok war und hätte auch Sozialstunden gemacht, aber das ist ja wohl total übertrieben, dass sie deswegen eingesperrt wird!

              Kommentar


                #8
                Zitat von SarahMarie2000 Beitrag anzeigen
                Danke für dein "Verständnis" - Du hast bestimmt noch nie in dein Leben was falsch gemacht?? Sie weiß auch, dass das nicht ok war und hätte auch Sozialstunden gemacht, aber das ist ja wohl total übertrieben, dass sie deswegen eingesperrt wird!
                Der Richter wird sich bei seiner Entscheidung schon was gedacht haben. Er hat ja sein Urteil sicher auch begründet - was hat er denn da zu ihr gesagt?
                Die Monate vergehen schneller als ich zählen kann

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von SarahMarie2000 Beitrag anzeigen
                  aber das ist ja wohl total übertrieben, dass sie deswegen eingesperrt wird!
                  Es kommt ja auch auf die Dauer an.
                  Als Schwarzfahrer kann man auch ins Gefängnis kommen.

                  Kommentar


                    #10
                    Ja - 2 Wochen! - Obwohl sie keinen angefahren hat - das total übertrieben. Kann sein, wenn du tausendmal erwischt wirst - ich hatte bisher immer nur so ein Strafgeld für Schwarzfahren

                    Kommentar


                      #11
                      naja, also wenn sie nicht in n Krankenhaus oder zum Arzt will, um sich die Klaustrophobie "bescheinigen" zu lassen wird das wohl nix werden mit dem Einspruch, außer das Gutachten wir dann vom Gericht angeordnet.
                      Die Strafe an sich finde ich durchaus gerechtfertigt, da sie andere Menschen verletzen und im schlimmsten Fall hätte töten können, soll ja dann auch als Abschreckung wirken.

                      Kommentar


                        #12
                        Vor Gericht haben die zu ihr gesagt, dass sie darüber nachdenken soll - dafür brauch sie aber keine 2 Wochen - ich finde das ist sowas von übertrieben und hilft ihr ganz bestimmt auch nicht zur Abschreckung - sie weiß ja, dass es falsch war und wird es nicht nochmal machen. Kann sie so ein Gutachten auch bekommen ohne in die Klinik zu gehen?

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von SarahMarie2000 Beitrag anzeigen
                          Also eine Freundin von mir - sie ist 17 - ist mit dem Auto von ihren Eltern ohne Führerschein gefahren.
                          Du meinst sicher, ohne Fahrerlaubnis. Da wird vom Gesetzgeber ein deutlicher Unterschied gemacht. Wenn du z.B. den Führerschein zu Hause liegen gelassen hast, bist du zwar ohne Füherschein gefahren, hast aber eine gültige Fahrerlaubnis.

                          Es ist eigentlich ungewöhnlich, dass bei einem Ersttäter Arrest verhängt wird. Meistens bleibt es bei einer Geldstrafe und einer Sperre zur Erlangung des Führerscheines. Letztendlich ist eine Urteil immer von den weiteren Umständen und dem Richter abhängig.
                          Möglicherweise ist sie schon einmal, in irgendeiner Form, strafrechtlich auffällig geworden. Das fließt in das Urteil dann mit ein.

                          Zitat von SarahMarie2000 Beitrag anzeigen
                          Kann sie so ein Gutachten auch bekommen ohne in die Klinik zu gehen?
                          Das wird dir hier wohl kaum jemand beantworten können.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von SarahMarie2000 Beitrag anzeigen
                            Ja, klar - sie hat ja keinen übergefahren oder so. Noch nicht einmal ein Kratzer, nur wegen der Kontrolle. Und ins Krankenhaus geht sie schon mal gar nicht - Klaustrophobie ist nichts ungewöhnliches - das haben viele. Ich hoffe,man kann da noch Einspruch einlegen oder sowas.
                            Und genau deshalb wird auch kein Hahn danach schreien wenn sie in ihrer Zelle sitzt. Ohne Führerschein zu fahren ist nunmal verboten, vorallem für jemanden der noch keinen hat.

                            Kommentar


                              #15
                              Wie wäre es, wenn sie, anstatt ihre ganze Kraft in die Suche nach einem Entkommen zu stecken, versuchen würde, was Positives für sich selbst aus der Erfahrung zu machen ? Dann könnte die Erzählung davon später zu ihrem Stolz gehören.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X