Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Kann ein Mensch wirklich zu "nett" sein?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von sternenmaedchen96 Beitrag anzeigen
    Gibt es eurer Meinung nach wirklich Leute, die zu nett bzw. brav für diese Welt sind?
    Ja definitiv! V.A. wenn sie nur auf Andere achten und nicht auf sich selbst!

    Kommentar


      #17
      Würde ein zu netter Mensch andere, unbekannte Personen als "Bitch" oder "hinterfotzig" beschreiben? Na also, das Problem des zu-nett-seins hast du nicht.

      Ansonsten wurde das wichtigste schon gesagt: Du musst zeigen, wer du bist. Nur lieb und nett sein bringt nichts, solange du bloß darauf bedacht bist, es allen anderen immer recht zu machen, ihnen hinterher zu rennen und als Mensch ohne eigene Meinung da zu stehen.
      Und wenn jemand dein Ich nicht mag, dann ist das eben so. Na und? Es gibt unzählige Menschen, unter denen sich wiederrum genug Menschen finden werden, die mit dir und deinem Charakter etwas anfangen können. Die dich als Bereicherung in ihrem Leben empfinden.
      Aber eben nur, wenn du auch selbstbewusst zu dir und deinen Sichtweisen stehst. Hör auf, dich von anderen und deren Meinungen abhängig zu machen. Je weniger man darauf achtet, was andere von einem denken könnten, desto beliebter ist man letztendlich. Weil die Menschen merken, dass man nicht auf sie angewiesen ist, sondern einfach ganz natürlich man selber und selbstbewusst genug ist, auch mal anecken zu können. Weil man es schlicht und ergreifend nicht nötig hat, "everybody`s darling" zu sein. Man zeigt, dass man sich selbst wertschätzt statt sich für andere zu verbiegen. Das macht einen Menschen letztendlich interessant, sympathisch und attraktiv.

      Zitat von FlyMe Beitrag anzeigen
      Sag/Schreib also beim nächsten mal einfach, dass du es langsam leid bist immer als Auskunft zu dienen und sie doch lieber mal selbst in der Vorlesung erscheinen sollen, statt dich immer auszufragen.
      Oh nein, bloß nicht. Mit dieser beleidigten, oberlehrerhaften Predigt zeigt sie doch bloß, wie verletzt und sauer sie ist. Damit macht sie sich vermutlich gerade noch ziemlich lächerlich.
      Ich würde das wesentlich geschickter und lockerer machen. Einfach das nächste mal mit einer blöden Ausrede ganz kurz angebunden antworten. Also z.B. zurück schreiben: "Sorry, war selbst nicht der VL", als nächste Ausrede wieder etwas ähnliches: "Sorry, habe nicht mitgeschrieben", "Sorry, war nicht in der VL" usw.
      Die anderen sollen ruhig erlennen, dass es sich dabei um Ausreden handelt. Beachte diese Leute nicht mehr großartig, sei aber neutral freundlich, wenn sie dich ansprechen. Falls sie dann fragen, warum du sie anlügst, tu einfach künstlich unschuldig (egal, ob nun im direkten Gespräch oder per Nachricht): "Waaas? Warum sollte ich euch denn anlügen?"
      Denen wird dann schon ein Licht aufgehen. Gut möglich, dass sie sich dann auch bloß gestellt und "ertappt" fühlen.
      Und als Freunde möchtest du diese Kommilitonen ja hoffentlich sowieso nicht mehr haben. Also kann und sollte es dir auch herzlich egal sein, wie sauer sie dann sein werden.
      Könnte natürlich auch sein, dass sie dich dann plötzlich akzeptieren, weil du endlich zeigst, dass du einen Arsch in der Hose hast und dir nicht mehr alles gefallen lässt.

      Kommentar

      Lädt...
      X