Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

wechsel auf realschule

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von _Unkreativ Beitrag anzeigen
    Würd ich nicht sagen. Mit nem' nicht so gutem Abi kann man trotzdem studieren, wenn man jetzt nicht unbedingt Arzt werden will.
    und wenn man gar nicht studieren will oder es einfach nicht kann? nicht jeder ist für ein studium geeignet. und mit nem schlechten abi sind die möglichkeiten an fächern (zumindest jetzt) auch nicht gerade rosig.

    Kommentar


      #17
      Zitat von hate_everyone Beitrag anzeigen
      und wenn man gar nicht studieren will oder es einfach nicht kann? nicht jeder ist für ein studium geeignet. und mit nem schlechten abi sind die möglichkeiten an fächern (zumindest jetzt) auch nicht gerade rosig.
      Ja das ist dann wieder was anderes. Und wenn derjenige das auch weiß, ist natürlich der Realabschluss besser, aber meine Antwort war eher auf die bezogen, die auch studieren wollen.

      Kommentar


        #18
        Zitat von Anni2020 Beitrag anzeigen
        wieso sollten sie sauer sein .... lieber einen guten realschulabschluss als ein schlechtes abi
        Nein. Mit dem schlechten Abi kannst Du noch studieren. Über Wartezeiten auch Medizin, wenn es sein muss.

        Mit keinem Realschulabschluss kannst Du das. Auch nicht, wenn der im Schnitt 1+ wäre.

        Kommentar


          #19
          Zitat von eindorfbengel Beitrag anzeigen
          Nein. Mit dem schlechten Abi kannst Du noch studieren. Über Wartezeiten auch Medizin, wenn es sein muss.

          Mit keinem Realschulabschluss kannst Du das. Auch nicht, wenn der im Schnitt 1+ wäre.
          Du kannst danach eine Ausbildung und das fachabi machen und dann studieren.
          Oder wenn du merkst, das dus ja doch voll drauf hast und bock auf Schule hast, kannst du nochmal 3 Jahre zur Schule und dein Abitur machen oder innerhalb von 2 Jahren dein fachabi.
          Oder du machst Ausbildung und hinterher 1-2 Jahre Schule und hast dann auch Abi und eine Ausbildung.
          Oder du merkst. Ah ne eig brauche ich nicht zu studieren. Kann mein traumberuf auch ohne Studium ausüben..
          Wenn ich eh mit Wartezeiten rechnen muss, um zu studieren, kann ich mir auch ein Jahr mehr Zeit lassen und dafür auch noch eine Ausbildung haben..
          Zuletzt geändert von chill_your_life; 18.01.2015, 05:45.

          Kommentar


            #20
            Zitat von eindorfbengel Beitrag anzeigen
            Nein. Mit dem schlechten Abi kannst Du noch studieren. Über Wartezeiten auch Medizin, wenn es sein muss.

            Mit keinem Realschulabschluss kannst Du das. Auch nicht, wenn der im Schnitt 1+ wäre.
            Es gibt inzwischen verdammt viele Wege, wie du nach der Realschule dein Abi machen kannst, siehe den Beitrag von chill your life.
            ICh kenne einige, die vom Gymi auf die Realschule oder Mittelschule gewechseln sind und dann dort einen erfolgreichen Abschluss gemacht haben.
            Viele von denen haben dann mehrere Jahre gearbeitet und nen Beruf, der ihnen gefällt. Eine nicht geringe Anzahl ist anschließend dann doch wieder zur Schule (BOS) gegangen, haben dort das Abi nachgeholt und studieren jetzt.

            Wenn die TE weiß, dass das ABi nicht das Richtige für sie ist, dann soll sie wechseln. ICh finde es gibt nichts schlimmeres, als Schüler am Gymnasium, die dort eigentlich nicht unbdingt hin sollten, aber dort sitzen, weil ihre Eltern es so wollen.
            Die Monate vergehen schneller als ich zählen kann

            Kommentar


              #21
              Zitat von eindorfbengel Beitrag anzeigen
              Nein. Mit dem schlechten Abi kannst Du noch studieren. Über Wartezeiten auch Medizin, wenn es sein muss.

              Mit keinem Realschulabschluss kannst Du das. Auch nicht, wenn der im Schnitt 1+ wäre.
              ach komm, mal abgesehen davon, dass sie nach dem (guten) realschulabschluss immer noch ziemlich problemlos direkt auf das gymnasium/gesamtschule gehen und das abi machen könnte... wer sagt denn, dass sie überhaupt studieren will? und selbst wenn sie das später noch feststellen sollte, kann sie immer noch ihr (fach)abi nachmachen, außerdem gibt es mitterweile für viele studiengänge auch möglichkeiten, da ohne abitur reinzukommen.

              Kommentar


                #22
                Zitat von hate_everyone Beitrag anzeigen
                ach komm, mal abgesehen davon, dass sie nach dem (guten) realschulabschluss immer noch ziemlich problemlos direkt auf das gymnasium/gesamtschule gehen und das abi machen könnte... wer sagt denn, dass sie überhaupt studieren will? und selbst wenn sie das später noch feststellen sollte, kann sie immer noch ihr (fach)abi nachmachen, außerdem gibt es mitterweile für viele studiengänge auch möglichkeiten, da ohne abitur reinzukommen.
                So "problemlos" ist der Wechsel nun gerade nicht.

                Die Möglichkeiten, ins Studium zu kommen, gibt es sogar für ALLE Studiengänge. Aber so einfach ist das in der Praxis dann nicht.

                Beides kenne ich nicht nur vom Hören-Sagen, sondern aus eigener Erfahrung.

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von eindorfbengel Beitrag anzeigen
                  So "problemlos" ist der Wechsel nun gerade nicht.

                  Die Möglichkeiten, ins Studium zu kommen, gibt es sogar für ALLE Studiengänge. Aber so einfach ist das in der Praxis dann nicht.

                  Beides kenne ich nicht nur vom Hören-Sagen, sondern aus eigener Erfahrung.
                  ich hab freunde, bei denen der wechsel immer problemlos möglich war. aber wie auch immer. all das ist sowieso eine diskussion in der luft, wenn die threaderstellerin noch gar nicht weiß, ob sie studieren will oder sogar weiß, dass sie es nicht will.

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von Dimethylsulfoxid Beitrag anzeigen
                    Versuche alles um auf dem Gymi zu bleiben.
                    Realschule ist mehr oder weniger Hauptschule mit einem anderen Namen.
                    Also zumindest fühle ich mich bei uns schon ziemlich verarscht, da hätte ich genau so gut auf die Hauptschule gehen könne und hät mir ein Jahr gespart.
                    Wenn ich so was höre. Realschulabschluss ist was vollkommen anderes als Hauptschulabschluss.
                    Ich würde wechseln. Lieber gehe ich eine Schulstufe runter und bin dort gut. Und zu deinen Eltern, sie müssen es verstehen,wenn du auf die Realschule willst mache ihnen einfach klar, dass man bessere Aussichten auf einen guten Job hat mit einem super Realschulabschluss als mit einem miserablen Abi.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X