Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

wechsel auf realschule

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    wechsel auf realschule

    Hallo ihr ich habe gerade ein problem ich gehe in die 8. klasse eines gymnasiums ich hab aber leider richtig schlechte noten und überlege mir daher auf die realschule zu wechseln doch leider habe ich angst auf die reaktion meiner eltern... ich glaube sie werden dann ziemlich entäuscht von mir sein...was soll ich machen soll ich mit ihnen darüber reden oder soll ich es weiter mit mir herumtragen...wisst ihr eigentlich will ich gar nicht runter aber es geht einfach nicht mehr mit den noten trotzt nschhilfe und ich erhoffe mir das es dann leichter wird was denkt ihr habt ihr erfahrungen was ratet ihr mir?

    #2
    Wenn du es deinen Eltern sagst, hast du wenigstens das hinter dir. Ich würde nicht zu lange warten damit.

    Dass sie enttäuscht sind, kann man sogar positiv sehen - es wäre ja viel schlimmer, wenn es ihnen einfach egal wäre.

    Kommentar


      #3
      Versuche alles um auf dem Gymi zu bleiben.
      Realschule ist mehr oder weniger Hauptschule mit einem anderen Namen.
      Also zumindest fühle ich mich bei uns schon ziehmlich verarscht, da hätte ich genau so gut auf die Hauptschule gehen könne und hät mir ein Jahr gespart.

      Kommentar


        #4
        oder dann fachabi

        Kommentar


          #5
          Ich würd' sagen, versuch dein bestes um auf dem Gymnasium zu bleiben. Bekommt man mit genug Disziplin eigentlich auch hin. Ich komm im Unterricht auch teilweise nicht mit, aber man kann sich das zu Hause selber nochmal erarbeiten, es liegt halt immer an einem selbst was man daraus macht.

          Kommentar


            #6
            Zitat von _Unkreativ Beitrag anzeigen
            Ich würd' sagen, versuch dein bestes um auf dem Gymnasium zu bleiben. Bekommt man mit genug Disziplin eigentlich auch hin.
            das kann man so aber nicht sagen. das würde ja beuten, dass alle, die kein abi packen, einfach faul/disziplinlos sind. das ist aber nicht so.
            klar, kann man mit mehr lernaufwand etwas bessere noten erreichen. aber alles kann man damit nicht kaschieren.

            Kommentar


              #7
              Zitat von _Unkreativ Beitrag anzeigen
              Ich würd' sagen, versuch dein bestes um auf dem Gymnasium zu bleiben. Bekommt man mit genug Disziplin eigentlich auch hin. Ich komm im Unterricht auch teilweise nicht mit, aber man kann sich das zu Hause selber nochmal erarbeiten, es liegt halt immer an einem selbst was man daraus macht.
              Das stimmt nur zum Teil, es ist für manche einfach besser, die Schule zu wechseln. (spreche da aus Erfahrung)

              @ TE, wenn du dir sicher bist, dass du wechseln willst, dann würde ich es deinen Eltern direkt sagen. Es bringt wenig, wenn du es ihnen verheimlichst - dann gibt es wahrscheinlich eher Stress zwischen euch.
              Vielleicht kannst du ja auch deinen Klassenlehrer bitten, dass er mal mit deinen Eltern redet und ihnen erklärt, warum ein Schulwechsel für dich sinnvoll ist.
              Die Monate vergehen schneller als ich zählen kann

              Kommentar


                #8
                Bei Schülern in deiner Situation, ist das Schulsystem via 2. Bildungsweg etc... mittlerweile so durchlässig, dass ein Verbleib auf dem Gymnasium nicht unbedingt oberstes Ziel sein muss. Den momentanen Druck rauszunehmen und sich neu orientieren kann (!) auch eine gute Option sein. Gut durchdacht wills trotzdem sein.

                Kommentar


                  #9
                  Ich bin inner 7. auch auf die Realschule gewechselt. Nach der 10 bin ich dann wieder aufs Gymnasium gegangen(allerdings ein anderes, was fast ne Stunde Schulweg beansprucht) und das war echt gut für mich mit dem wechsel. Ich bin in eine echt super Klasse gekommen und meine Noten...naja ich hab meinen Abschluss mit 1,8 gemacht^^ und damit konnte ich auch wieder aufs Gymnasium, und komme auch gut im Unterricht mit(bin jetzt inner 11).

                  Also wenn du nicht mehr damit klarkommt, dann wechsel lieber, als dich jetzt schon jahrelang extrem zu stressen. Dat is auch net gut(auch nicht gesundheitlich^^)

                  Kommentar


                    #10
                    warum sollten sie denn enttäuscht sein??
                    also ich persönlich will lieber das mein kind realschule anstatt gym macht, war selber dort und sudiere auch.
                    realschule hast du mehr freizeit und auch durch drei zusätzliche jahre dazu dein abi, also nur ein jahr länger als gym

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von moni15_11 Beitrag anzeigen
                      Hallo ihr ich habe gerade ein problem ich gehe in die 8. klasse eines gymnasiums ich hab aber leider richtig schlechte noten und überlege mir daher auf die realschule zu wechseln doch leider habe ich angst auf die reaktion meiner eltern... ich glaube sie werden dann ziemlich entäuscht von mir sein...was soll ich machen soll ich mit ihnen darüber reden oder soll ich es weiter mit mir herumtragen...wisst ihr eigentlich will ich gar nicht runter aber es geht einfach nicht mehr mit den noten trotzt nschhilfe und ich erhoffe mir das es dann leichter wird was denkt ihr habt ihr erfahrungen was ratet ihr mir?
                      Es wird ganz sicher leichter. Du wirst in der 9. Klasse der RS quasi Deine 8. noch mal machen, vielleicht sogar noch in der 10. Weil es da nämlich viel langsamer zugeht. Du kannst dann von dem schon Gelernten profitieren und wirst nur noch wenig Neues machen müssen.

                      Entsprechend leicht wird es Dir fallen. Ob Du das dann entspannend empfindest oder eher unterfordernd, kann ich natürlich nicht vorher sagen.

                      Zum Abi und/oder einem Studium kannst Du auch noch auf einigen anderen Wegen kommen als nur über das GY. Es dauert nur eines bis ein paar Jahre länger. Unbedingt auf das GY meinen zu müssen, ist ängstliches Prestige-Denken kleinkarierter Leute und nichts Rationelles.



                      Zitat von Dimethylsulfoxid Beitrag anzeigen
                      Versuche alles um auf dem Gymi zu bleiben.
                      Realschule ist mehr oder weniger Hauptschule mit einem anderen Namen.
                      Also zumindest fühle ich mich bei uns schon ziehmlich verarscht, da hätte ich genau so gut auf die Hauptschule gehen könne und hät mir ein Jahr gespart.
                      Nein. Es ist nicht Dasselbe. Es gibt einen höherwertigen Abschluss.

                      Kommentar


                        #12
                        rede doch mit deinen eltern mal in ruhe. wenn du wirklich schlechte noten hast, hats doch auch keinen sinn, auf dem gymnasium zu bleiben. würde auf die realschule wechseln, und mit dem realschulabschluss kannst du ja (bei entsprechenden noten) immer noch danach auf die gesamtschule oder das gymnasium wechseln & das abitur immer noch machen oder das fachabitur machen oder du bleibst beim realschulabschluss & machst eine ausbildung.

                        Kommentar


                          #13
                          wieso sollten sie sauer sein .... lieber einen guten realschulabschluss als ein schlechtes abi

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Anni2020 Beitrag anzeigen
                            wieso sollten sie sauer sein .... lieber einen guten realschulabschluss als ein schlechtes abi
                            Würd ich nicht sagen. Mit nem' nicht so gutem Abi kann man trotzdem studieren, wenn man jetzt nicht unbedingt Arzt werden will.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Moorleiche Beitrag anzeigen
                              das kann man so aber nicht sagen. das würde ja beuten, dass alle, die kein abi packen, einfach faul/disziplinlos sind. das ist aber nicht so.
                              klar, kann man mit mehr lernaufwand etwas bessere noten erreichen. aber alles kann man damit nicht kaschieren.
                              Hab ich so nicht gemeint. Und ich denke jeder ist in der Lage gute Noten zu schreiben, manche brauchen halt viel Hilfe dabei und es wird sich schwierig gestalten, aber man wird es hinbekommen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X