Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Albträume... kann ich sie steuern?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Albträume... kann ich sie steuern?

    Also, das hier soll ein Thread werden, in dem es nicht nur um mich und meine Probleme geht, sondern um euch alle.

    Hier könnt ihr verschiedene Tipps ausprobieren, wie man es lernen kann, Träume zu steuern.

    Es gelten natürlich, so wie immer die Forenregeln

    #2
    So... ich fang dann gleich mal an:

    Ich träume fast jede Nacht. Es ist immer das Selbe.
    Jemand wird umgebracht, und ich muss zusehn. Es spielt auch immer am selben Ort, ein Dachboden mit Wendeltreppe, der grün angestrichen ist. Aber kein frisches Grün, sondern so ein ekelhaftes schimmelgrün.

    Ich bin wie ein Geist, werde weder gehört noch gesehen. Ich kann also nicht eingreifen.
    Ich muss zusehen, wie immer Personen die ich liebe auf grausame Weise umgebracht werden.
    Momentan, ist es die einzige person, der ich wirklich vertraue, und in die ich verliebt bin.

    Es ist aber so, dass ich seit einigen Tagen in der Lage bin, mich zu bewegen.
    Ich kann die Personen aber dadurch nicht retten, und das ganze wird noch schlimmer, weil ich dann selber umgebracht werde.

    Ich kann mein Traum-ich aber soweit steuern, dass ich es schaffe, aus dem Dachfenster zu springen, bevor es wirklich blutig wird. Dadurch wache ich auf. Das Problem:
    Wenn ich wieder einschlafe, träume ich den Traum weiter.

    Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?

    Kommentar


      #3
      Zitat von Kakteenbluete Beitrag anzeigen
      Jemand wird umgebracht, und ich muss zusehn.
      Wird er/sie immer von der selben Person umgebracht? Kannst du diese erkennen?

      Zitat von Kakteenbluete Beitrag anzeigen
      Ich muss zusehen, wie immer Personen die ich liebe auf grausame Weise umgebracht werden.
      Momentan, ist es die einzige person, der ich wirklich vertraue, und in die ich verliebt bin.
      Sind es also immer verschiedene Personen? Und seit kurzem ist es immer die selbe Person, so meinst du das, oder? Kann es nicht einfach sein, dass du Angst um die Person hast, weil du sie gerne hast?

      Zitat von Kakteenbluete Beitrag anzeigen
      Ich kann mein Traum-ich aber soweit steuern, dass ich es schaffe, aus dem Dachfenster zu springen, bevor es wirklich blutig wird.
      Das ist nicht ungewöhnlich. Ich kann mein Traum-Ich auch meistens selbst steuern. Manchmal auch die Handlung gravierend beeinflussen oder bewusst aufwachen, wenn ich nicht mehr will.

      Zitat von Kakteenbluete Beitrag anzeigen
      Dadurch wache ich auf. Das Problem:
      Wenn ich wieder einschlafe, träume ich den Traum weiter.
      Wie lange bleibst du munter? Machst du dir nachher vielleicht einen Tee oder so? Oder schläfst du gleich weiter? Dann ist es klar, dass du das selbe träumst, wenn du ja nur kurz wach bist.

      Wenn du magst, kannst du mir den genauen Traum auch per PN schreiben, wenn du das hier nicht schreiben willst. Ich träume auch oft davon, dass Menschen umgebracht werden, oder ich sie sogar selbst umbringe.

      Kommentar


        #4
        Zitat von MaryShaw Beitrag anzeigen
        Wird er/sie immer von der selben Person umgebracht? Kannst du diese erkennen?

        nein, ich kann nicht erkennen, wer der Mörder ist, da er relativ schattenhaftig ist, und immer verschwimmt wenn man versuch das Gesicht oder die Statur zu erkennen

        Sind es also immer verschiedene Personen? Und seit kurzem ist es immer die selbe Person, so meinst du das, oder? Kann es nicht einfach sein, dass du Angst um die Person hast, weil du sie gerne hast?

        Ja, es hat früher immer gewchselt, nur dass ich sie eben nie retten konnte.
        Momentan ist es die einzige Person, der ich wirklich vertrauen kann und in die ich verliebt bin


        Das ist nicht ungewöhnlich. Ich kann mein Traum-Ich auch meistens selbst steuern. Manchmal auch die Handlung gravierend beeinflussen oder bewusst aufwachen, wenn ich nicht mehr will.

        Bei mir ist es aber so, dass ich mich nur bewegen kann, und ansonsten nicht allzu viel tun kann
        Wie lange bleibst du munter? Machst du dir nachher vielleicht einen Tee oder so? Oder schläfst du gleich weiter? Dann ist es klar, dass du das selbe träumst, wenn du ja nur kurz wach bist.

        Ich bin nach dem Traum meistens so geschockt, dass ich erstmal eine Weile wach liege, und versuche diese ganzen Bilder zu verarbeiten. Allerdings schaffe ich es nicht, aufzustehen, und mir einen Tee zu machen, da ich jedesmal angst habe, dass hinter jeder Ecke der Mörder aus meinem Traum steht.
        Wenn du magst, kannst du mir den genauen Traum auch per PN schreiben, wenn du das hier nicht schreiben willst. Ich träume auch oft davon, dass Menschen umgebracht werden, oder ich sie sogar selbst umbringe.
        Zuletzt geändert von Kakteenbluete; 03.09.2014, 11:23.

        Kommentar


          #5
          Schon als Kind hatte ich immer schlimme Albträume, später dann auch noch sehr häufig und schlimm.
          Richtig besser wurde es glaube ich erst, als ich irgendwann nicht mehr alleine im Bett schlafen musste, da ist es mir dann auch leichter gefallen danach was anderes zu träumen wenn ich doch einen hatte.

          Bei immer wiederkehrenden Träumen ist es mir ab und zu gelungen eine Art Gelassenheit zu entwickeln und so dann aufwachen zu können weil ich mir irgendwann besser ins Bewusstsein rufen konnte dass es nur ein Traum ist.
          Bei mir ist es zumindest sonst immer so, dass ich mir dessen eben nicht bewusst bin.
          Ich finde man kann das aktive aufwachen auch richtig üben.

          Danach so gut es geht an was anderes denken, hat bei mir aber auch nur mäßig funktioniert leider.

          Schaust du dir manchmal grausige Filme an oder liest irgendwelche grausigen Krimis ? Ich zb "darf" sowas gar nicht, sonst wird es sofort schlimmer .

          Kommentar


            #6
            Zitat von Schokokex Beitrag anzeigen
            Schon als Kind hatte ich immer schlimme Albträume, später dann auch noch sehr häufig und schlimm.
            Richtig besser wurde es glaube ich erst, als ich irgendwann nicht mehr alleine im Bett schlafen musste, da ist es mir dann auch leichter gefallen danach was anderes zu träumen wenn ich doch einen hatte.

            Bei immer wiederkehrenden Träumen ist es mir ab und zu gelungen eine Art Gelassenheit zu entwickeln und so dann aufwachen zu können weil ich mir irgendwann besser ins Bewusstsein rufen konnte dass es nur ein Traum ist.
            Bei mir ist es zumindest sonst immer so, dass ich mir dessen eben nicht bewusst bin.
            Ich finde man kann das aktive aufwachen auch richtig üben.

            Danach so gut es geht an was anderes denken, hat bei mir aber auch nur mäßig funktioniert leider.

            Schaust du dir manchmal grausige Filme an oder liest irgendwelche grausigen Krimis ? Ich zb "darf" sowas gar nicht, sonst wird es sofort schlimmer .
            Also Filme nie, Bücher schon manchmal, aber von denen kommen die Träume nicht.
            Das Problem ist, dass die Person von der ich momentan Träume suizidgefährdet ist, und ich einfach wahnsinnige Angst habe, sie zu verlieren. und ich weiß, dass ich ohne diese Person nicht mehr leben kann

            Kommentar


              #7
              Also im Internet steht irgendwo, wie man luzides Träumen lernen kann. Googelt das mal. Soll angeblich funktionieren.

              Kommentar


                #8
                Zitat von MaryShaw Beitrag anzeigen
                Wird er/sie immer von der selben Person umgebracht? Kannst du diese erkennen?
                Man kann auf jeden Fall erkennen, dass immer dieselbe Person umgebracht wird:

                Mein Gott! Sie haben Kenny getötet!

                Kommentar


                  #9
                  Im Traum verarbeiten wir immer, womit wir uns am Tag intensiv beschäftigt haben.
                  Das heißt eigentlich, dass die einzige Art und Weise wie du diese Träume los werden kannst, die ist, dass du sicherstellst das diese Person nicht mehr vom Tod (d.h Suizid) bedroht ist.
                  Rede mal mit dieser Person darüber, vielleicht hilft das.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von whitepearl Beitrag anzeigen
                    Im Traum verarbeiten wir immer, womit wir uns am Tag intensiv beschäftigt haben.
                    Das heißt eigentlich, dass die einzige Art und Weise wie du diese Träume los werden kannst, die ist, dass du sicherstellst das diese Person nicht mehr vom Tod (d.h Suizid) bedroht ist.
                    Rede mal mit dieser Person darüber, vielleicht hilft das.
                    Was meinst du, wie oft ich das schon versucht habe? Ich tu den ganzen tag nichts anderes, als ihn davon abzuhalten....
                    Er ist massiv suizidgefährdet und schon seit jahren depressiv...
                    Ich weiß bei ihm einfach nicht mehr weiter

                    Kommentar


                      #11
                      Das ist höchst gruselig was du erzählst und der perfekte Stoff für einen Horrorfilm .

                      Aber denke an schöne Stimmen, Orte und versuche entspannt an die Sache ranzugehen. Denke nicht soviel über deinen suizid gefährdenden Partner/Freund nach dann ist die Chance vllt höher das es dir besser geht.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X