Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meine Eltern hassen mich

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Meine Eltern hassen mich

    Hallo, ich weiß dass die Überschrift echt hart klingt, aber langsam hab ich echt das gefühl, dass sie mich hassen. Wir streiten so oft über irgendwelche Kleinigkeiten die echt sinnlos sind, und das endet dann meist mit Kratzer, oder änlichem. ... sie unternehmen eigentlich nie was mit mir. Wenn wir mal wieder streiten stellen sie mich vor der Familie oder Freunden bloß, wenns mir nicht gut geht, heißt es, ich erfinde es nur um im Mittelpunkt zu stehen du so weiter. Ich weiß echt nicht mehr weiter...

    #2
    Hi,ich weiss nicht genau wie ich dir helfen soll...
    Aber versuch mit deinen Eltern darueber zu reden...
    Sag ihnen ..wie du dich fuehlst...wie es fuer dich ist...zu fuehlen das die eigenen Eltern das Kind zu hassen...



    Ich hoffe...so sehr...das ich dir ein wenig geholfen habe...
    Falls nicht-dann tut es mir sehr leid....

    Alles glueck der Welt...
    The-story-of-my-Life

    Kommentar


      #3
      warum streitet ihr euch denn? sie müssen ja einen grund haben an die decke zu gehn, mach dir nichts draus ich denke das sind einfach nur diese pupertätskrisen.
      regel nr 1: man streitet nicht wen freunde da sind! wenn deine mutter damit anfängt dann gehst du zusammen mit deinen freunden schnell aus der wohnung, wenn deine mutter will das du zuhause bleibst dann sollen deine freunde gehn und das nächste mal kommt ihr eben nicht mehr nach hause
      regel nr 2: lerne selbst mit probleme klar zu werden! du bist kein kleinkind mehr dessen probleme von mami ausgetragen werden müssen. du bist denk ich mal über 12, also alt genug deine teenagerprobleme selber zu lösen. du musst es sogar für deine eigene entwicklung tun!

      du kannst mit deinen eltern reden, musst du aber nicht zwingend. werde selbstständiger und zeige ihnen das du durch deren verhalten dich immer mehr von ihnen weg bewegen wirst. du wirst sehen wie schnell sie dann das gespräch zu dir suchen werden.

      ich hab mich damit abgefunden das meine eltern(leider nicht hassen) angst vor mir haben und versuchen mich zu ignorieren.
      beim tischdecken wird mal vergessen für mich mitzudecken, bei unseren familiengespräche wird nur von uns drei gesprochen(meine mutter, meine schwester und mein vater) obwohl ich anwesend bin, wen sie an mein zimmer vorbeigehn und ich drinnen bin machen sie einfach die tür zu obwohl ich drinnen einfach nur ein buch lese, sie haben mich aus der wg gezogen damit sie meiner schwester eine eigene wohnung finanzieren können obwohl wir beide im gleichen semester an der gleichen uni sind und ich sogar besser(darf jetzt täglich eineinhalb stunden sbhan fahren), wenn ich einen vorschlag habe höhren sie nicht zu, sie schreien mich an in der hoffnung ich würde es auch tun...
      doch es ist mir wirklich total egal. man kann sich seine familie nicht aussuchen sondern soll sich damit abfinden und das beste daraus machen.
      meine familie zieht mich die runter deshalb halte ich abstand zu ihnen. ich liebe mein leben weil ich weiß das ich menschen um mich herum habe denen ich etwas bedeute weil sie mich mögen und nicht weil sie es müssen. es ist mein leben und sie haben darin einfach nichts zu bestimmten

      wenn du merkst das dich etwas runterzieht, dann lass es los, egal was es ist. wen du jedoch die verbindung nicht trennen kannst dann versuche einen ausgleich zu finden

      Kommentar


        #4
        Tun sie nicht!

        Also zuerst einmal schlägst du dir diesen Gedanken "meine Eltern hassen mich" aus den Kopf!
        Keine Eltern hassen ihre Kinder, niemals!
        Wenn du dich vernachlässigt oder zu unrecht behandelt fühlst, setz dich mit deinen Alten an nen Tisch und rede Klartext. Und dann heisst es reden reden reden, bis ne Lösung gefunden ist. Das soll helfen!

        Kommentar

        Lädt...
        X