Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Enttäuscht von mir, andere sind einfach besser!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Enttäuscht von mir, andere sind einfach besser!

    Ich bin jetzt "schöne" 18 Jahre alt. Aber zurzeit bin ich irgendwie einfach nur noch enttäuscht von mir. Bevor ich 18 wurde hab ich mir nicht wirklich viel Gedanken gemacht wie das so ist mit 18. Das Alter in dem man erwachsen wird, in dem die meisten schon ihren Führerschein haben und einfach ein Stück frei sind. Da scheitert es bei mir schon, ich hab es bis jetzt einfach noch nicht fertig gebracht meinen Führerschein zu machen. Ich bin jetzt 4 Monate 18 und mein Fehler war es irgendwann in der Praxis eine Pause zu machen. Es hat nicht mehr soo viel gefehlt doch ich habe es irgendwie nicht mehr zustande gebracht, war fertig mit meinen Nerven einerseits wegen ein paar privater Dinge andererseits einfach an der Tätigkeit Autofahren an sich, das hat mich manchmal einfach total unter Stress gebracht. Auch muss ich mir die GANZE Zeit fragen anhören warum ich meinen Führerschein noch nicht habe und das ich ja solange dazu brauche und und und. Mein Gott ich bin jetzt 4 Monate 18.. Ich bin schon soweit dass ich einfach lüge unb gesagt hab ich hab den Führerschein schon.. Weil es mich einfach so sehr nervt jedesmal zu erklären warum ich noch keinen Führerschein habe, ja sorry ich bin einfach ein kleines dummes faules Mädchen, dass es nicht auf die Reihe bringt.
    So außerdem bin ich enttäuscht von mir in meiner Ausbildung. Mein Chef hat mich eingestellt, weil er in mir ein lustiges, offenes Mädchen gesehen hat dass seine Arbeit gut erledigt.
    Mir kommts es einfach so vor, als wären andere viel besser als ich. Ich weiß selber von mir ich arbeite zu langsam und egal was ich mache mir passieren ständig Fehler. So jemand wollt mein Chef sicherlich nicht einstellen und irgendwann sagte er auch zu mir er findet etwas schade, dass ich so schüchtern bin ich kam im Vorstellungsgespräch ganz anders rüber. Ja das stimmt vllt auch aber es ist für mich einfach noch ungewohnt mit Erwachsenen zu arbeiten und zu Fremden bin ich einfach auch schüchtern bzw. Leute die ich nicht oft sehe,(und mein Chef ist ca. 3/4 im Jahr im Ausland) ich weiß einfach nicht genau worüber ich mit meiner abteilung reden soll.. Auch nach jeder Abteilung müssen wir eine Abteilungspräsentation halten, bei der mir jedesmal gesagt wird, dass ich zu schüchtern präsentiere und zu auswendig gelernt. Jedesmal geb ich mir Mühe im präsentieren aber ich bin halt einfach aufgeregt vor jeder Präsentation ich kann dagegen irgendwie nichts tun. Damit enttäusche ich natürlich auch meine Abteilung und mich selber und jedes mal denke ich mir andere hätten es wahrscheinlich viel besser gemacht, warum haben die nur mich eingestellt. So wäre ich wenigstens in der Schule gut wäre das ja wenigstens ertragbar aber Nein nichtmal das. Ich geb mir wirklich Mühe, habe im ersten Jahr auch gemerkt, dass ich Nachhilfe brauche und nehme jetzt auch Nachhilfe. Auf die BWL Arbeit hab ich wirklich viel gelernt, leider hatte ich in der Arbeit auch noch einen Blackout und am Ende kam eine 5 raus. Obwohl ich soviel gelernt habe.. Okay nicht nur ich hatte eine 5 aber es ändert nichts am Ergebnis. Ich war mal wieder einfach enttäuscht von mir. Auch im ersten Jahr hab ich schon 4er geschrieben, ich finde die Fächer einfach schwierig nehme jetzt ja sogar Nachhilfe aber immer wieder vergesse ich gelerntes oder weiß nicht wie ich es anwenden soll.. Letztes Jahr habe ich dann sogar einen Schnitt von 2,3 geschafft(so ein Problemfall bin ich noch nicht ;P) aber wenn mir sogar bei 2,3 gesagt wird da sollen nur 2er im Zeugnis stehen, wie enttäuscht werden die dann dieses Jahr sein? Klar wird mir nicht gekündigt aber ich finde es einfach peinlich wenn ich Ende dieses Jahres schlechte Noten im Zeugnis stehen hätte. Ich weiß dass ich dieses Jahr mich richtig anstrengen muss aber ich lern schon soviel trotzdem schreibe ich oft schlecht Noten und ich gehe doch schon in die Nachhilfe manchmal 2 mal in der Woche was muss ich denn noch alles tun? Außerdem hab ich seit einem Monat es nicht geschafft mein Berichtsheft zu schicken bzw meine Abteilungsbewertung die nicht gut ausgefallen ist weil ich einfach Angst vor Kommentaren dazu habe.. ach ich weiß nicht ich bin einfach enttäuscht von mir und würde wirklich gerne erfolgreich in meiner Ausbildung sein, bzw. meine Ausbildung erfolgreich beenden.. Ich war immerhin schon auf dem Gymnasium(musste dann leider runtergehen gerade wegen Angst vor Klassenarbeiten und habe dann Realschulabschluss gemacht)Hab mich dann als Industriekauffrau beworben und bei mir gibt es sehr viele in der Klasse, die Abitur, wirtschafltiches Gymnasium und Fachhochschulreife haben bzw. Vorkenntnisse.. Ich muss auch sagen ich habe wirkllich ein gutes Unternehmen erwischt und oft denk ich dabei ich bin einfach nicht den Anforderungen von diesem Unternehmen gewachsen, ich meine ich bin die bestbezahlte aus meiner Klasse aber schreibe die schlechtesten Noten ich fühl mich einfach schuldig.

    Sorry ist ein langer Text ich wollte mir einfach mal meine Zweifel losschreiben, die ich leider gerade oft habe.. Falls sich irgendjemand diesen Text durchliest und ein paar Verbesserungsvorschläge hat, wie ich das alles erfolgreich gebacken kriege würd ich mich sehr freuen!
    Zuletzt geändert von mileyfinja; 26.11.2013, 18:39.

    #2
    Ich glaube, mehr als das du dich wirklich bemühst, kannst du nicht tun. Es gibt einfach Leute, denen manches einfacher gelingt und andere müssen sich doppelt anstrengen. Du bist ja nicht faul, sondern machst ja etwas, von daher brauchst du dir nichts vorzuwerfen. Vielleicht fehlt dir nur die gewisse Lockerheit, an Dinge heranzugehen. Und dann merkt man dir deine Aufgeregtheit und Unsicherheit auch an.

    Kommentar


      #3
      Ich bin jetzt "schöne" 18 Jahre alt. Aber zurzeit bin ich irgendwie einfach nur noch enttäuscht von mir. Bevor ich 18 wurde hab ich mir nicht wirklich viel Gedanken gemacht wie das so ist mit 18. Das Alter in dem man erwachsen wird, in dem die meisten schon ihren Führerschein haben und einfach ein Stück frei sind.
      Sorry ich musste grade herzlich lachen
      Man ist mit 18 vieles, aber doch sicherlich noch nicht erwachsen oder wirklich frei.
      Viele sitzen im Abi, der Ausbildung oder auch noch bei den Eltern fest.
      Da ist nicht viel mit frei sein. Und auch als Besitzerin eines Autos und eines Führerscheins kann ich dir sagen: Da ist nicht viel mit frei sein. Klar, du kommst schneller von A nach B aber letzten Endes bedeutet es hauptsächlich eins: Rechnungen.

      Da scheitert es bei mir schon, ich hab es bis jetzt einfach noch nicht fertig gebracht meinen Führerschein zu machen. Ich bin jetzt 4 Monate 18 und mein Fehler war es irgendwann in der Praxis eine Pause zu machen. Es hat nicht mehr soo viel gefehlt doch ich habe es irgendwie nicht mehr zustande gebracht, war fertig mit meinen Nerven einerseits wegen ein paar privater Dinge andererseits einfach an der Tätigkeit Autofahren an sich, das hat mich manchmal einfach total unter Stress gebracht. Auch muss ich mir die GANZE Zeit fragen anhören warum ich meinen Führerschein noch nicht habe und das ich ja solange dazu brauche und und und. Mein Gott ich bin jetzt 4 Monate 18.. Ich bin schon soweit dass ich einfach lüge unb gesagt hab ich hab den Führerschein schon.. Weil es mich einfach so sehr nervt jedesmal zu erklären warum ich noch keinen Führerschein habe, ja sorry ich bin einfach ein kleines dummes faules Mädchen, dass es nicht auf die Reihe bringt.
      Auch auf die Gefahr hin mich lächerlich zu machen: Ich habe 6 Anläufe gebraucht! Mir viel es schwer, ich hatte verdammte Prüfungsangst aber ich habe es immer und immer wieder versucht und mich durchgebissen. Was denkst du wie oft ich erklären musste das ich ihn noch nicht hatte? Und ich war 22! (Als wenn das was mit dem Alter zu tun hätte)
      Ich hatte schon einen Job und war auf mein Auto angewiesen. Ich MUSSTE mir also jedes Mal die Peinlichkeit geben.
      Das du ihn mit 18 noch nicht hast ist doch vollkommen normal bis Pille Palle.

      So außerdem bin ich enttäuscht von mir in meiner Ausbildung. Mein Chef hat mich eingestellt, weil er in mir ein lustiges, offenes Mädchen gesehen hat dass seine Arbeit gut erledigt.
      Mir kommts es einfach so vor, als wären andere viel besser als ich. Ich weiß selber von mir ich arbeite zu langsam und egal was ich mache mir passieren ständig Fehler. So jemand wollt mein Chef sicherlich nicht einstellen und irgendwann sagte er auch zu mir er findet etwas schade, dass ich so schüchtern bin ich kam im Vorstellungsgespräch ganz anders rüber. Ja das stimmt vllt auch aber es ist für mich einfach noch ungewohnt mit Erwachsenen zu arbeiten und zu Fremden bin ich einfach auch schüchtern bzw. Leute die ich nicht oft sehe,(und mein Chef ist ca. 3/4 im Jahr im Ausland) ich weiß einfach nicht genau worüber ich mit meiner abteilung reden soll.. Auch nach jeder Abteilung müssen wir eine Abteilungspräsentation halten, bei der mir jedesmal gesagt wird, dass ich zu schüchtern präsentiere und zu auswendig gelernt. Jedesmal geb ich mir Mühe im präsentieren aber ich bin halt einfach aufgeregt vor jeder Präsentation ich kann dagegen irgendwie nichts tun. Damit enttäusche ich natürlich auch meine Abteilung und mich selber und jedes mal denke ich mir andere hätten es wahrscheinlich viel besser gemacht, warum haben die nur mich eingestellt. So wäre ich wenigstens in der Schule gut wäre das ja wenigstens ertragbar aber Nein nichtmal das.
      Es wird immer jemand besser sein als du. Was schlimm wäre ist, wenn du diesen Zustand einfach so lassen würdest. Du kennst deine Fehler also versuch doch was dran zu ändern? Setz dich mit deinem Chef oder Kollegen zusammen und findet eine Lösung. Dir fallen Präsentationen schwer? Dann übe sie immer und immer wieder vor Familie, Freunden oder dem Spiegel.


      Was mir auffällt: Du misst deinem Alter viel zu viel Bedeutung bei. Du bist nicht schon 18 sondern erst 18 und niemand kann alles am Anfang. Erst recht nicht in der Ausbildung.
      Ich bin 24 und auch ich mache in meinem neuen Job ab und zu noch Fehler. Dann jammere ich aber nicht rum oder behaupte das man in meinem Alter schon alles können muss, sondern lasse mir von Kollegen oder meiner Chefin helfen damit es das nächste Mal besser wird.

      Kommentar


        #4
        Zuerstmal solltest du dich nicht so extrem reinsteigern und dir einreden, dass du nichts kannst oder zu nichts gut bist. Ich weiss das ist schwer, aber du bist in der sache selbst dein schlimmster feind wenn du das tust. Ich bin älter als du und hab bisher weniger erreicht, also sei nicht so hart zu dir selbst. Und wie schon gesagt wurde du bist erst 18 und nicht schon. Nur weil du jetz auf dem papier erwachsen bist braucht niemand erwarten dass du alles schon perfekt kannst. Du bräuchtest dringend mal ein erfolgserlebnis, das würde dir sicher gut tun. Klar vernachlässigen darfst du nichts, aber vielleicht solltest du dich erstmal auf eine sache konzentrieren. Und das mit dem führerschein, ich hab den auch vor kurzen gemacht. Ich fand die fahrstunden viel schlimmer als jetzt selbst zu fahren. In der prüfung bin ich an parkenden Autos viel zu nah vorbeigefahren und danach durfte ich mir richtig was anhören vom lehrer und vom prüfer, aber davon darfst du dich nicht runterziehen lassen. Wenn du schon praxiserfahrung hast, hast du ja jetzt einen vorteil. Wenns mit den nerven wieder geht würde ich es einfach nochmal versuchen und dann siehst du ja wie es weitergeht.

        Kommentar


          #5
          Mir kommt es so rüber als würdest du dir zu viel Druck machen. Du bist seit 4 Monate! 18. Du musst deswegen nicht alles aufeinmal schaffen. Wenn du noch Zeit für den Führerschein brachst, ist das halt so. Versuch nicht so viel darüber nachzudenken, was andere jetzt darüber denken. Tu alles so gut wie du kannst und ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn du dir weniger Druck machen würdest was andere jetzt dadrüber denken, würdest du auch mehr schaffen. Den Druck abzubauen ist schwer, aber vielleicht musst du dich selber mal ins kalte Wasser schmeißen. Wenn du mal etwas unvorbereiteter dein vortrag hälst, nicht so viel an die anderen denkst währenddessen und vielleicht kannst du ja jemanden aus der Firma fragen, wie er es schafft so gute Vorträge zu halten. Das ist ja auch oft Übungssache. Vieles ist Übungssache. Deswegen mach dir nicht so viel Druck alles gleich können zu wollen/müssen. Und zum Thema Kritik: Jeder muss sich sein Leben lang Kiritik stellen und jeder entscheidet selber wie er mit ihr umgeht. Sie ignorieren, sich deswegen zum verzweifeln bringen oder man nimmt die Kritikpunkte an und arbeitet, wenn man das den möchte, an ihnen und ansonsten bleibt man wie man ist und tut alles so gut man kann. Schreib dir vielleicht auch mal auf was du gut kannst bzw. worauf du selber stolz bist. Vergeleich dich dabei aber bitte nicht mit anderen, sondern nim wirklich nur das, was du einfach an dir magst, du gut kannst..

          Kommentar

          Lädt...
          X