Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tränen zurückhalten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tränen zurückhalten

    Hey ihr,

    ich habe momentan das Problem, dass ich noch ziemlichen Liebeskummer wegen der Trennung von meinem Freund habe und bin momentan dabei, mich davon abzulenken. Ich begegne ihm auch ab und zu noch und liebe ihn über alles, versuche aber ihm zu signalisieren, dass mir die Trennung am Arsch vorbeigeht und ich ihm nicht hinterher trauere.

    Trotzdem gibt es immer wieder Situationen, wo mir einfach die Tränen in die Augen steigen und ich nichts dagegen unternehmen kann... Habt ihr vielleicht irgendwelche Ideen und Tricks, wie man es schafft, in so einem Moment nicht vor anderen loszuheulen? Ich kann mir nichts schlimmeres vorstellen, als vor anderen Menschen zu weinen, erst recht vor meinem Ex möchte ich stark wirken...

    Wie geht ihr mit solchen Situationen um? Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht und ne Lösung dafür gefunden?

    #2
    Augen zusammenkneifen vielleicht ?... Sonst keine Ahnung :*)

    Kommentar


      #3
      Gefühle weg zu bekommen geht nicht.

      Allerdings kannst du Sie durch viel
      Training Kontrolliert Unterdrücken
      das dauert aber ne Weile bist du das
      schaffst und du brauchst eine Art
      ,, Ventil '' um sie abzulassen

      Kommentar


        #4
        Zitat von Streetfighter19 Beitrag anzeigen
        Gefühle weg zu bekommen geht nicht.

        Allerdings kannst du Sie durch viel
        Training Kontrolliert Unterdrücken
        das dauert aber ne Weile bist du das
        schaffst und du brauchst eine Art
        ,, Ventil '' um sie abzulassen

        Und wie sieht so ein Training deiner Meinung nach aus?

        Kommentar


          #5
          Ich beherrsche diese Technik teilweise
          und Sage dir es ist nichts erstrebenswertes

          Als erstes muss du den Grund der
          Emotionen herrausfinden

          Danach muss du Sie lernen zu vergessen
          und Sie zu unterdrücken.

          Kommentar


            #6
            Ich hab gehört es sollte helfen wenn man den Nagel leicht bin in die andre Handfläche drückt also so dass es pixt und nicht weh tut.
            Bei mir hat es geholffen.
            Fühl dich lieb gedrückt

            Kommentar


              #7
              Mir hilft auf die Lippen zu beißen.

              Kommentar


                #8
                Oh und hochgucken!

                Kommentar


                  #9
                  Mir hilft hochgucken auch, oder so tun als ob ich auf was anderes schaue.

                  Kommentar


                    #10
                    Mir hat immer geholfen, die Augen fest zu verdrehen und meinem Fingernagel in die Hand zu drücken.
                    Aber ich finde es nicht wirklich gut, dass du es dir "verkneifen" willst.
                    Man muss seine Gefühle rauslassen und nicht einsperren, sonst leidet man später noch drunter.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von LadyMcBeth- Beitrag anzeigen
                      Man muss seine Gefühle rauslassen und nicht einsperren, sonst leidet man später noch drunter.
                      Aber nicht immer und überall.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von LadyMcBeth- Beitrag anzeigen
                        Mir hat immer geholfen, die Augen fest zu verdrehen und meinem Fingernagel in die Hand zu drücken.
                        Aber ich finde es nicht wirklich gut, dass du es dir "verkneifen" willst.
                        Man muss seine Gefühle rauslassen und nicht einsperren, sonst leidet man später noch drunter.

                        Dauerhaft verkneifen kann ich mir das sowieso nicht, aber ich weine grundsätzlich lieber zuhause alleine in meinem Zimmer, so dass es niemand mitbekommt.
                        Und ich weiß, dass ich bei meinem Ex eh nie wieder ne Chance habe, wenn ich jetzt auch noch vor ihm heule und ihm zeige, dass ich wahnsinnig unter der Trennung leide und ihn zurück will. Aber wenn er jetzt merkt, dass ich ihn gar nicht brauche und es mir trotzdem super geht, fällt ihm eher auf, wie bescheuert er war, Schluss zu machen...
                        Außerdem will ich anderen Leuten nicht mit solchen unfreiwilligen Gefühlsausbrüchen zur Last fallen, das trag ich lieber mit mir alleine aus.


                        Und danke für die Antworten, ich werds demnächst mal ausprobieren...

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von nudelsuppe Beitrag anzeigen
                          Aber nicht immer und überall.
                          Ich hab das jetzt so verstanden, dass sie es generell machen möchte.
                          Ja natürlich ist es vor anderen Leuten nicht so prickelnd, aber manchmal muss es echt raus und man fühlt sich danach meistens besser auch wenn man getröstet usw. wird..

                          Kommentar


                            #14
                            Ich weine auch sehr schnell und oft, vor allem, wenn ich traurig bin.
                            Ich trinke immer massig, einfach um mich irgendwie zu beschäftigen. Schreibe, lese oder rede schnell etwas - eigentlich egal was. Ein und Ausatmen, am besten die Augen noch dabei zu machen und bis 10 Zählen.
                            Ja das ist jetzt das, was mir auf die Schnelle einfällt, wirklich in Griff kriege ich es aber auch nie.

                            Kommentar


                              #15
                              Und ich weiß, dass ich bei meinem Ex eh nie wieder ne Chance habe, wenn ich jetzt auch noch vor ihm heule und ihm zeige, dass ich wahnsinnig unter der Trennung leide und ihn zurück will. Aber wenn er jetzt merkt, dass ich ihn gar nicht brauche und es mir trotzdem super geht, fällt ihm eher auf, wie bescheuert er war, Schluss zu machen...
                              Das wirft die Frage auf: Die einzige Chance, wieder mit ihm zusammen zu kommen, besteht für dich scheinbar darin, dich zu verstellen (die Tränen zurückzuhalten, weil Du auf ihn stark wirken willst) - glaubst Du, das wäre eine gute Basis für einen Neuanfang, wenn ihr tatsächlich wieder zusammen kommen solltet?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X