Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verliert ihr dadurch euer Selbstbewusstsein und euer Selbstwertgefühl ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verliert ihr dadurch euer Selbstbewusstsein und euer Selbstwertgefühl ?

    Hallo,

    zurzeit mache ich eine Phase durch in der ich nicht Leben möchte. Das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl ist einfach weg ,weil die Menschen die mir sehr wichtig waren, sind von mir gegangen und stehe nun alleine da.

    Wenn ihr z.b das verliert was euch sehr wichtig war , verliert ihr dadurch das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl ?

    Wie baut ihr dann alles auf ( Selbstbewusstsein udn Selbstwertgefühl) ?

  • Ziggy-Stardust
    antwortet
    Zitat von allyuoneedislove Beitrag anzeigen
    Mir gehts noch so.. Hoffe aber auch, dass es so kommt wie bei euch und man sich das Selbstbewusstsein und das Vertrauen in andere wieder aufbauen kann.
    Ich habe das noch heute und ich glaube ganz gehen diese Selbst- und Weltzweifel nie weg. Manchmal zieht es mich nach wie vor extrem runter und ich will nicht mehr. Richtig offen kann ich darüber auch nicht reden, ich habe aber heraus gefunden, wie ich damit am besten umgehe. Viel hilft es auch darüber zu lachen und es lächerlich zu machen. Selbst wenn es eigentlich nicht witzig ist, mit ein wenig Albernheit geht es leichter.

    Einen Kommentar schreiben:


  • allyuoneedislove
    antwortet
    Zitat von alec506 Beitrag anzeigen
    Wow mir ging's mal genau so...
    Mir gehts noch so.. Hoffe aber auch, dass es so kommt wie bei euch und man sich das Selbstbewusstsein und das Vertrauen in andere wieder aufbauen kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MrAnderson
    antwortet
    Zitat von Ziggy-Stardust Beitrag anzeigen
    Wozu ich noch sagen muss, dass du dir wirklich was suchen musst, was du machst. Ob das jetzt schreiben, malen oder sonstwas ist. Wenn du dich mit dir selbst auseinandersetzt, vielleicht Fehler einsiehst oder Schwächen bemerkst kann das sehr niederschmetternd sein. Du machst dir dann ja nicht nur deine Stärken bewusst.

    Dann musst du dir zwangläufig was suchen, womit du dich ablenkst und verarbeitest. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich deine Situation nur noch verschlimmert.
    die Ziggy spricht mir aus der Seele
    Word kann ich da nur sagen!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ziggy-Stardust
    antwortet
    Wozu ich noch sagen muss, dass du dir wirklich was suchen musst, was du machst. Ob das jetzt schreiben, malen oder sonstwas ist. Wenn du dich mit dir selbst auseinandersetzt, vielleicht Fehler einsiehst oder Schwächen bemerkst kann das sehr niederschmetternd sein. Du machst dir dann ja nicht nur deine Stärken bewusst.

    Dann musst du dir zwangläufig was suchen, womit du dich ablenkst und verarbeitest. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich deine Situation nur noch verschlimmert.

    Einen Kommentar schreiben:


  • alec506
    antwortet
    Zitat von Ziggy-Stardust Beitrag anzeigen
    Ein ähnliche Phase hatte ich auch einmal. Ich war dann eine Zeit lang ziemlich still, hab auch wenig gemacht und kein Vertrauen mehr zu anderen. Ich dachte alle hassen mich und ich werde nur verarscht.

    Um da wieder raus zu kommen brauchte ich ersteinmal sehr viel Zeit für mich. Ich habe mich sehr zurückgezogen und mit mir selbst beschäftigt. Meine Interessen ausgebaut, bin meinen Hobbys nach gegangen, hab gemerkt was meine Talente sind, was ich gut kann und daraus Selbstbewusstsein gezogen. Ich habe mich solange eingeigelt, bis ich mich wieder mochte.

    Kannst die Wörter ja mal auseinander nehmen. Selstbewusstsein und Selbstsicherheit. Heißt nicht viel mehr, als dass du weißt wer du bist, dich kennst und akzeptierst. Wenn du gerne du bist, dann kommt die Souverenität von allein.

    Jetzt wo ich etwas zufriedener bin, kann ich auch wieder platonische Beziehungen eingehen und mich Menschen öffnen. Ein grundlegendes Misstrauen und eine pessimistische Einstellung Menschen gegenüber ist aber geblieben.
    Wow mir ging's mal genau so...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ziggy-Stardust
    antwortet
    Ein ähnliche Phase hatte ich auch einmal. Ich war dann eine Zeit lang ziemlich still, hab auch wenig gemacht und kein Vertrauen mehr zu anderen. Ich dachte alle hassen mich und ich werde nur verarscht.

    Um da wieder raus zu kommen brauchte ich ersteinmal sehr viel Zeit für mich. Ich habe mich sehr zurückgezogen und mit mir selbst beschäftigt. Meine Interessen ausgebaut, bin meinen Hobbys nach gegangen, hab gemerkt was meine Talente sind, was ich gut kann und daraus Selbstbewusstsein gezogen. Ich habe mich solange eingeigelt, bis ich mich wieder mochte.

    Kannst die Wörter ja mal auseinander nehmen. Selstbewusstsein und Selbstsicherheit. Heißt nicht viel mehr, als dass du weißt wer du bist, dich kennst und akzeptierst. Wenn du gerne du bist, dann kommt die Souverenität von allein.

    Jetzt wo ich etwas zufriedener bin, kann ich auch wieder platonische Beziehungen eingehen und mich Menschen öffnen. Ein grundlegendes Misstrauen und eine pessimistische Einstellung Menschen gegenüber ist aber geblieben.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X