Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Habt ihr Angst vor dem Tod ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich habe höchstens Angst, dass ich noch jung sterbe, zB. bei einem Unfall.
    Aber vor dem Tod im Alter nicht, nein.
    __________________________________________________
    Close your eyes and count to seven, when you wake you'll be in heaven.

    Kommentar


      Nein, aber vor dem Weg dorthin. Wenn das Licht plötzlich ausgeht, finde ich es auf jeden Fall besser, als siechend im Krankenhaus zu liegen.

      Kommentar


        Das natürlichste auf der Welt.

        Was für eine frage in unserem alter.? Daran gedacht habe ich auch schon mal.
        Aber angst vor dem Tod ? nein ! Ich habe eher angst vor dem Sterben aber nicht vor dem Tod.

        Kommentar


          Zitat von Moorleiche Beitrag anzeigen
          am realistischsten ist nichts.
          ist doch auch nicht schwer vorzustellen. traumloser schlaf/bewusstlosigkeit dürften die meisten schon erlebt haben.
          Davon bin ich auch überzeugt.

          Kommentar


            Vor den Tod habe ich keine Angst. Ich frage mich eher, ob sich dahinter mehr verbirgt oder ob dann einfach das Licht ausgeht und die Seele sich ebenfalls verflüchtigt bzw auflöst. Aber ich hoffe, dass nur der Körper das vergängliche Teil sein wird und die Seele irgendwo ins Jenseits kehrt und dort ein friedvolles unendliches Leben oder etwas in dieser Art führt.
            Ich hoffe einfach, dass das Leben nur die Vorbereitung auf etwas größeres mit mehr Bedeutung ist und nicht einfach nur Geburt, Arbeit, Fortpflanzung, Tod und Ende. Ansonsten finde ich, ist das Leben das sinnloste überhaupt..
            Naja sorry, zurück zur Frage.. nein ich habe keine Angst vorm Tod, aber vor dem Sterben. Jedoch würde ich lieber jung und zufrieden anstatt alt, einsam, depressiv und mit körperlichen Schmerzen oder Krankheiten sterben. Ich habe einfach Angst vor dem mögl. Leid beim Sterben.

            Kommentar


              Zitat von Moorleiche Beitrag anzeigen
              am realistischsten ist nichts.
              ist doch auch nicht schwer vorzustellen. traumloser schlaf/bewusstlosigkeit dürften die meisten schon erlebt haben.
              Ich stelle mir nichts eher als das vor unserer Geburt vor. Man ist nicht da. Milliarden von Jahren vergehen in einer Mikrosekunde, so scheint es.. Das Universum geht unter, entsteht neu aus den selben Stoffen. Alles wird recycelt. Wir sind ja auch Sternenstaub... Und irgendwann entstehen wir wieder, in tausend Teile aufgesplittert und vermischt. Als völlig anderes Wesen. Vielleicht sind wir keine Menschen sondern irgendwelche Ausserirdische oder Pflanzen.

              Kommentar


                Schreib hier wiedervwas hin...Nochmals: Ich habe Angst vor dem Tod. Man weiss einfach nicht, was kommt. Es gibt paar die sagen Wiedergeburt, Vorbereitung auf was Grösseres und was weiss ich. Aber von wo kommt die Bestätigung? Hat man nicht viel mehr verstamden, wenn man sich eingesteht nichts verstanden zu haben? Klar, man kann sich auch die schönste "Wahrheit" zurechtlegen. Ist auch gut. Ich hatte früher keine Angst vor dem Tod, sondern dem Sterben alias den damit verbundenden Schmerzen. Aber ich fürchte das Sterben nicht. Ich glaube, dass meine Gedanken während dem Sterben so sehr beim Tod wären und der Erkenntnis, dass ich am Ende angelangt bin (Man bedenke die panische Angst und den Schock), dass es dann wieder gar nicht soooo wehtut. Ich rechne auch nicht damit, dass ich über Tage hinweg übelst gefoltert wäre. Naja, mir fallen noch mehr Dinge ein, aber das wäre wohl zu provokant.

                Kommentar


                  Nein. Iwann stirbt ja jeder , ich will natürlich nicht jz sofort sterben , es kann schon noch länger dauern.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X