Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Das Leben verdient?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von LeoLiebtTim Beitrag anzeigen
    Das mit dem Kontakten ist bei mir genauso. Ich hatte beim Konfirmationsunterricht auch zwei Mädchen, mit denen ich mich wirklich gut verstand. Aber als ich konfirmiert wurde, hatte ich nie wieder Kontakt zu ihnen. Jedoch ist das bei mir eher zwiespältig. Zum einen möchte ich gerne Freunde, aber zum anderen wüsste ich gar nicht, wie ich die Beziehung zu den Mädchen halten sollte. Die Gemeinsamkeit (also der Konfirmationsunterricht) ist weggefallen.
    Ich musste erst einmal nachschauen, was SVV überhaupt ist. Glücklicherweise gibt es ja einen großen Thread darüber, wo ich das schnell herausfinden konnte. Ich selbst habe mich nur ein paar Monate lang selbstverletzt, konnte damit aber sofort aufhören, da ich es hauptsächlich aus Langeweile und nur nebensächlich zum Frustabbau gemacht habe (das muss sich jetzt bestimmt komisch anhören).
    Ist das mit der Nadel metaphorisch gemeint oder ernst. Weil wenn das ernst gemeint ist, dann wäre das schon nicht mehr §223 StGB, sondern sogar §224 StGB.
    Ich soll die Gesamtsituation ändern, ohne mich selbst zu ändern? Darf ich fragen, wie du dir das vorstellst? Ich habe darauf bezogen keine genauen Vorstellungen. Und zu dem zurückschlagen: Das hilft mir in meinem Fall nicht weiter, denn den anderen interessiert mein Verhalten. Wenn ich nicht reagiere, dann haben sie gelernt, dass ich mir alles gefallen lasse und wenn ich mich wehre, dann finden sie das lustig, weil ich mich sonst nicht rege. Und wenn andere über mich lachen, dann kann ich schlecht demonstrieren, dass ich auf ihrem Niveau oder höher bin, da ich nicht ernst genommen werde.
    Kann man auf maedchen.de überhaupt Nachrichten schreiben? Wie funktioniert das?
    Ja, genau. Das Grundproblem ist der Mangel an Gesprächsstoffen oder Unternehmensmöglichkeiten. Ich bin einfach zu passiv für sowas. Deshalb telefoniere ich auch nicht gerne. Ich liebe Twitter, aber das ist ja auch unpersönlich und eben passiv. Keine Freunde. Man schreibt einfach, was man denkt und die Leute können selbst entscheiden, ob sie es lesen wollen, oder nicht, verstehst du? Bei sms geht das ja schon wieder nicht. Und beim Telefonieren schon gleich nicht.
    Das war ja nichtmal das einzige. Das selbst Verletzen konnte ich auch irgendwann aufhören. Ich hab mir eingebildet, dass es alles besser machen würde, aber das war Wunschdenken. Als ich ein kleines Kind war, hab ich mir immer die Haare ausgerissen und die letzte Aktion (und zT auch noch Situation) ist eine Essstörung [weil ich auf Grund der Situation mit dem Mobbing dachte, dass es an meinem Äußeren liegen würde und.. ja..]. Ich glaub ich bin der Mensch für /extreme/ Sachen. Mh..
    (und nein, der Punkt mit dem "Frustabbau" hört sich nicht komisch an, ich weiß, was du meinst!)
    Doch doch, das mit der Nadel war mein Ernst. Im Physikunterricht war das immer. Die Idioten haben mir das zT auch schon die Stunden zuvor angekündigt "In Physik hauen wir der Nicole wieder die Nadel ins Kreuz"..minderbemittelte Psychopathen. Mit kann keiner zum Vorwurf machen, dass ich das alles noch nicht verarbeitet habe und Montag erneut eine Therapie beginne.
    Nein, ich meinte, dass du allgemein aufhören sollst, dich zu verstellen. Das führt zu gar nichts. Merkst du ja selbst. Und lieber für was gehasst, was man ist, als für was gehasst, was man nicht ist. Oder für was geliebt, was man nicht ist. Wie man mag.
    Mh..und wenn du einfach weggehst, wenn die Anfangen? Oder schrei einfach ganz laut "Feuer", bei der Polizei wird einem weiß gemacht, dass dann die Leute zumindest hellhörig werden. Ich weiß ja nicht, wie dein Charakterbild so ist, aber wenn du an und für sich Selbstbewusst bist, dann solltest du vielleicht darauf bauen. So nach dem Motto "Ihr könnt machen was ihr wollt, ihr bekommt mich nicht klein. Nie."
    Du klickst auf den verlinkten Usernamen links von dem Post dieses Users, dann kommst du auf dessen Profil. Und da steht dann auch schon "Nachricht schreiben". Und da klickst du drauf und der Rest erklärt sich von selbst (:

    Liebe Grüße (:

    Kommentar


      #47


      Bei mir is es genauso ich werde von meinen freunden nicht ernstgenommen , aber bei dir ist es echt schlimm, aber lass dich nicht runterzeihen schlage zurück ! nimand darf so behandelt werden nicht ich und auch nicht du . Sag es deinen Eltern jemanden den du vertrauen kannst denn dieser mensch wird dir heldefn! Alles wird gut !

      Deine Mona <3

      Kommentar


        #48
        ich finde es erstmal sehr schön für dich, dass du so liebe ehrliche antworten bekommen hast und ich kann dir raten, dass du vielleicht mal anderen rat als von eltern oder familie und so einholst. Zum beispiel einmal zum psychologen gehen, der das vielleicht gut beurteilen kann und dir auch hilft damit umzugehen und dich unterstützt.

        Ich wünsch dir gaaanz viel glück auf deinem weiteren lebensweg
        Liebe Grüße

        Kommentar


          #49
          Auch wenn ich deinen Text als ein bisschen weit hergeholt und selbstbemitleidend ansehe, so würde ich dir genau einen Ratschlag geben: Schule wechseln.

          Es steht ausser Frage, dass deine Mitschüler dich ungerecht behandeln, aber mal ehrlich: Warum legst du so viel Wert darauf, um bei anderen gut anzukommen? Es gibt genug Menschen auf der Welt mit denen du dich abgeben kannst. Aber von diesen Menschen sind deine Mitschüler ausgeschlossen.

          Kommentar


            #50
            du tust mir wirklich leid, das, was deine mitschüler dir tagtäglich zumuten, ist mit absolut nichts zu rechtfertigen. selbst wenn du 3 augen und 4 arme hättest, würde es ihnen nicht das recht geben, sich dir gegenüber so unfassbar verletztend auf zu führen.

            Abgesehen davon wirkt das verhalten deiner mitschüler auf mich im ersten moment unheimlich kindisch und albern. halbwegs vernunftbegabte leute würden dir, wenn sie dich schon nicht leiden können, einfach aus dem weg gehen, aber diese #*?! scheinen es einfach witzig zu finden, dich zu tyrannisieren. da kannst du dich vermutlich noch so sehr anstrengen, du wirst es ihnen nie recht machen können, weil sie dich nicht wirklich sehen wollen.

            trotzdem, oder gerade deshalb, hast du natürlich ein recht auf leben!!! das hat jeder, und leute wie du ganz besonders. auch wenn du keine gefühle zeigst - das mach ich auch eher selten und dann meistens nicht vor fremden, alllerdings, weil ich es so will, und nicht weil ich es nicht kann, was für einen selbst vermutlich ein riesiger unterschied ist, du würdest vermutlich gerne ein wenig mehr gefühl zeigen können - das ist dein leben. lass es dir nicht von solchen idioten verbauen, du lebst es nur einmal. und sie mögen dir zwar die schulzeit zur hölle machen, aber danach musst du sie nie wieder sehen.

            es wäre vermutlich wirklich gut für dich, wenn du mit jemandem darüber reden könntest, aber wenn du das nicht kannst, kann ich da leider nicht viel für dich tun. ansonsten würde ich an deiner stelle die schule wechseln, und zwar sofort.

            ich hoffe, du konntest das wichtigste aus meinen bandwurmsätzen herausfiltern. wenn nicht, tut es mir leid, dass ich mich mal wieder so unverständlich umständlich ausgedrückt habe.

            Kommentar


              #51
              Das ist kein petzen wenn man gemobbt wird und etwas gegen die Mobber unternimmt. Es ist nicht in Ordnung was die tun.

              Kommentar


                #52
                Zitat von LeoLiebtTim Beitrag anzeigen
                Nicht erschrecken: Ein Großteil besteht nur aus Zitaten, also nicht über die Länge des Posts wundern.


                Nun ja, eigentlich möchte ich auch gerne dorthin. Aber ich mache mir Sorgen um die Auswirkungen. Nicht nur, dass meine Eltern sich für mich schämen, weil ich mit meinen Problemen nicht alleine zurechtkomme, sondern sie müssen sich auch vor den Reaktionen der Mitmenschen fürchten. Denn generell findet die Allgemeinheit durch Zufälle immer heraus, wenn jemand zu Beratungsstellen, Psychologen o.Ä. geht.
                In eine betreute Wohnung würde ich auf keinem Fall hinwollen. Dort würde ich doch auch nur ignoriert werden. Zudem bin ich immer diejenige, die bei Gruppenarbeiten das Meiste machen muss und ich denke, dass eine Wohngruppe nichts anderes ist.
                1. Ob deine Eltern sich für dich schämen kann dir egal sein. Es ist dein Leben, nur weil sie sich nicht schämen gehts dir auch nicht besser.
                2. Ich halte es für mehr als unwahrscheinlich, dass jemals jemand von einer Therapie, wenn du eine machen würdest, herausfinden wird. Wie denn auch?
                3. Du kannst nicht hellsehen. Du kannst nicht wissen, was dort passieren wird.
                Zur Veränderung gehört nun mal der Sprung ins kalte Wasser. Entweder du wagst es und versuchst, etwas in deinem Leben zu ändern und auch deine Art, mit dem Leben umzugehen zu ändern oder es bleibt alles beim alten.

                Kommentar


                  #53
                  Also wenn du sterben willst, dann mach es doch oder worauf willst du hinaus? Also von mir bekommst du kein Mitleid, aber wenn ich mir die andren Kommentare ansehe, dann hast du ja bereits genug. Also mach was du willst. Hier kann dir niemand helfen, sondern nur der Psychiater.

                  Kommentar


                    #54
                    Zitat von __hopeless Beitrag anzeigen
                    Unglaublich, dass es Menschen gibt, die anderen so etwas antun. Das tut mir wirklich Leid für dich, auch wenns dir nichts bringt. Hast du schonmal darüber nachgedacht die Schule zu wechseln? Gibt es irgendjemanden mit dem du reden kannst, irgendwelche Freunde?
                    sehe ich genauso!

                    Kommentar


                      #55
                      Hallo. Ich glaube, ich weiß in etwa, wie deine Lage ist. Ich bin auch anders als die anderen, ich sehe sogar anders aus und werde deshalb öfter von irgendwelchen Menschen angestarrt, allerdings werde ich nicht so krass gemobbt wie du. Ich sehe ebenfalls den Fehler bei mir und habe schon öfter gedacht, dass ich sterben muss, weil ich kein Recht habe, zu leben.
                      Von dem, was du schreibst her würde ich vermuten, dass du das Asperger-Syndrom oder etwas ähnliches hast. Ich kenne dich natürlich nicht und sollte eigentlich nicht irgendetwas diagnostizieren, aber es könnte zutreffen. Ich denke, du solltest mit deinem Hausarzt sprechen oder versuchen, einen Therapeuten zu finden - oder, wenn das nicht reicht, einen stationären Therapieplatz. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei und..du bist nicht schlecht. An dir ist nichts falsch, nur weil du eventuell anders bist und keiner in deiner Umgebung Verständnis dafür zeigt.
                      Zuletzt geändert von Lapislazuli; 25.06.2012, 18:34.

                      Kommentar


                        #56
                        Liebe Leo,
                        Auf mich machst du einen so liebevollen Eindruck! Es ist so unglaublich zu hören, wie Menschen mit anderen Menschen umspringen. Keiner hat so eine Behandlung verdient. Ich möchte hier nicht auch so einen langen Text, schreiben, (auch wenn ich das sicherlich könnte) denn die Mädchen (oder Jungs) vor mir haben schon alles gesagt und alle möglichen Wörte benutzt um ihr Entsetzen und ihren Schock auszudrücken und natürlich auch ihr Mitleid, so würde mein Text wie eine einfache Kopie wirken. Ich möchte dich trotzdem wissen lassen, dass ich allen vor mir zustimme, dass du ein unglaubliches Leid ertragen musst und deine ganzen Probleme ein unglaubliches Ausmaß angenommen haben. Mist jetzt habe ich wieder einen längeren Text geschrieben, als ich eigentlich wollte
                        Was mir aber an all deinen Antworten und Beiträgen extremst aufgefallen ist (ist wirklich nicht böse gemeint, ich möchte dir echt helfen!), dass du immer negativ denkst!
                        Vllt. denkst du jetzt, die kenn meine Situation doch garnicht und wenn du das denken solltest hast du auch Recht, ich kenne deine Situation nicht und kann mich nur schlecht in deine Lage versetzten. Und trotzdem denke ich, dass du einer Wohngemeinschaft einem Internat oder einer Therapiegruppen einfach die Chance lassen solltest, dich zu begeistern. Nur weil eine Gruppe dich wiederum schlecht behandelt hat, du dich in dieser nicht wohlgefühlt hast, ist nicht jede so, denn wirkliche Therapiegruppen möchten dir helfen und dich nicht weiter abschrecken!
                        Du solltest etwas mehr positiv denken, auch wenn dir das vllt, nicht leicht fällt! Freu dich über die Möglichkeit, einer Therapie, dein jetztiges Leben zu verbessern, dass du nach deiner Schule in eine schöne Zukunft schauen kannst und lass die Freude ,die Angst über die anderen Mitglieder, überwiegen. Auch sie haben solche Probleme, auch sie mussten sich überwinden in diese Gruppe einzusteigen und nach Abschluss einer solchen (hoffentlich) erfolgreichen Therapie wirst du ein wunderschönes Leben führen können und sehen, dass das Leben zu unglaublich ist, um es mit negativen Gedanken zu verschwenden!
                        Ich würde dir gerne noch so mehr sagen, doch ich glaube jeder Beitrag hat irgendwann sein Limt erreicht und ich würde mich schließlich doch nur wiederholen !
                        Ich wünsche dir alles Gute für deine Zukunft und du kannst das, Du allein kannst es schaffen, dein Leben zu ändern, ich denke wir stehen alle hinter dir und glauben fest an Dich und das solltest du auch, AN DICH GLAUBEN <3

                        Kommentar


                          #57
                          Ich bin fassungslos. Nicht nur das der Schulleiter sich damit rechtfertig das du komisch bist, auch das deine Mitschüler dich dermassen erniedrigen. Ich habe großen Respekt vor dir wie du das aushältst. Ich kann dir den Tipp geben, es deinen Eltern sagen, mit ihnen in die Direktion zu gehen und einmal zu klären was das eigentlich soll! Das kann doch kein Umgang miteinander sein. Und noch eins DU BIST AUF KEINEN FALL SCHULD! Ich würde die Personen anzeigen, die dich filmen, wenn sie es noch einmal tun, aber zuerst würde ich es der Direktion, und wenn keiner etwas macht der Schulbehörde melden. Wenn es auf gar keinen Fall mehr geht, dann würde ich die Schule wechseln.

                          Viele liebe Grüße und viel, viel Glück!

                          Kommentar


                            #58
                            Ich habe auch deinen Text gelesen und kann mich den anderen Kommentaren nur anschließen! Es ist echt schlimm, was dir wiederfahren ist und das sollte wirklich keinem Menschen passieren.
                            Aber wichtig ist, dass du dir im Klaren wirst, das du es verdient hast zu leben!
                            Du hast es wirklich verdient!
                            Ich hab eine Zeit lang auch mal gedacht, ich habe es nicht verdient aufgrund vieler Fehler, doch man hat mir gezeigt, dass es nicht so ist.
                            Und wenn hier schon so viele schreiben, dass du es verdienst hast, dann ist das wahr!

                            Ich wollte dir noch sagen, dass ich deinen Schreibstil sehr schön finde.
                            Du formulierst so gekonnt und präzise und jaa ich finde das einfach echt toll! Es liest sich sehr gut und es entsteht währenddessen ein klares Bild im Kopf.
                            Auf deinen Schreibstil bin ich sogar neidisch :P
                            So positiv neidisch, hoffe du verstehst wie ich das meine.

                            Gib nicht auf und merke dir, dass du es verdienst hast zu leben!

                            Kommentar


                              #59
                              Hey.

                              Erstmal finde ich es sehr mutig von dir, dass du deine Gefühle nämlich genau auf diese weise ausgedrückt hast. du hast dir alles von der seele geschrieben, was bestimmt gut tat, oder?
                              Ich kann dich gut verstehen, es muss schlimm sein, wenn andere einen so behandeln. Und ja, du hast vollkommen recht, es ist respektlos von deinen Mitschülern. Ich weiß nicht, wie ich in solch einer Situaion handeln würde, daher kann ich dir nur sagen, wie ich es mir für dich wünschen würde. Erstmal würde es dir bestimmt helfen, wenn du mit deinen Eltern oder deiner großen Schwester darüber sprichst. Erzähl ihr alles, und bitte sie um vollkommene Verschwiegenheit vor den anderen. Erkläre ihnen auch genau wie du dich fühlst und was in dir vorgeht. Erzähl ihnen, wie du in der Schule behandelt wirst und wie schlecht es dir geht.

                              Zweitens möchte ich dir sagen, dass du sehr wohl das leben verdient hat. Du hast nichts falsch gemacht. Du bist du Du und das ist richtig so. Versuche dich bitte nicht zu verstellen, nur damit du anderen gefällst. versuche einfach du selbst zu sein und dich zu akzeptieren. Wenn du dich selbst magst, dann wirst du auch auf andere ganz anders wirken.
                              Du bist keines Falls die Schuldige. Deine Mitschüler sind das Problem und ich hoffe, du weißt das auch. Geb nicht dir die Schuld, für das dumme Verhalten der anderenen.

                              Oft ist es schwierig das Verhalten der anderen komplett zu ändern und auch wenn weglaufen oftmals keine Lösung ist, würde ich mir an deiner Stelle überlegen, die Schule zu wechseln. Dort könntest du einen Neuanfang starten und einfach alles hinter dir lassen.

                              Und noch als Tipp:
                              Sei du selbst und versuche kleine Schritte auf Leute, die dir nett erscheinen zu zugehen.
                              Oft geht Mobbing nur von einer Person aus und die anderen gehen mit. Suche dir Leute, mit denen du reden kannst und die bei der dummen aktion, dich fertig zu machen nicht mitmachen. Ganz wichtig: Lass diese dummen Leute nicht an dich heran. Du darfst dir das nicht zu herzen nehmen, was sie sagen. Du bist perfekt, so wie du bist.

                              Die Gründe wesshalb sie dich ärgern sind meist Langeweile, eigene Probleme, mit denen sie nicht zurecht kommen und Gruppenzwang. Das ist alles nicht deine Schuld!

                              Ich wünsche dir von ganzem Herzen, alles alles gute für die Zukunft und hoffe so sehr, dass sich dein leben bald zum positiven verändert.

                              Viele Grüße
                              Jana

                              Kommentar


                                #60
                                Es würde mich sehr interessieren, wie es dir (Threaderstellerin) inwzischen geht?
                                Was hat sich in deinem Leben verbessert/verschlechtert?
                                Wäre super, wenn wir mal wieder etwas von dir lesen könnten!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X