Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Das Leben verdient?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das Leben verdient?

    Hallo,


    ich habe das Bedürfnis, mich mitzuteilen und nur ein einziges Mal, nur dieses Mal bitte ich euch, mich nicht zu ignorieren und mir etwas von eurer kostbaren Zeit zu schenken. Ich weiß, dass ich viel verlange, aber bitte tut mir den Gefallen, denn es wäre das erste Mal.

    Ich bin sehr verzweifelt und weiß nicht, was ich mit dieser Verzweiflung anstellen soll oder wie ich damit umgehen muss. Ich habe das Gefühl, das mich niemand mag. Sogar eher, dass man mich verabscheut und das ich nicht befähigt bin zu leben. Ob ich mich täusche oder tatsächlich Recht habe, kann ich jedoch nicht herausfinden.

    Immer wenn ich in die Schule gehe, fürchte ich mich vor dem Pausenklingeln, denn ich weiß bereits, was mich erwartet. Entweder werde ich mit Schneebällen, Steinen, Müll, Essensresten oder Münzen beworfen, bzw. mit Fußbällen angeschossen oder man schubst, tretet und berührt mich einfach. Und ich kann euch garantieren, dass es schwierig ist, seine Haare wieder sauber zu bekommen, wenn in diesen ein Käsebrot hineingedrückt wurde. Ebenso kann ich euch sagen, wie schmerzhaft es ist, wenn man mit Steinen oder Münzen (vor allem im Gesicht) geschmissen werden oder auf den harten, rauen Steinboden geschubst zu werden. Erniedrigend ist es, wenn andere es als Mutprobe ansehen, mich anzufassen und als Belohnung 5 Euro bekommen. Von den Beleidigungen und menschenverachtenden Kosenamen einmal abgesehen, empfinde ich es als unverschämt, auf Toilette gefilmt zu werden oder mit zerstörten Gegenständen wie z.B. die Kaffeekanne, die mir meine Eltern nur mitgegeben haben, damit sie für den Elternsprechtag genutzt wird, nach Hause kommen, weil sie von meinen Mitschülern zerstört wurden.

    Doch das ist alles meine Schuld! Und das ist eben der Punkt, der mich runterzieht. Denn wenn ich mir ansehe, wie respektvoll die anderen miteinander umgehen, dann fällt mir auf, dass nur ich so behandelt werde. Dementsprechend muss der Fehler auch bei mir liegen. Wo genau, das habe ich nie herausgefunden, aber als Rechtfertigungsgrund vor dem Schulleiter hieß es nur, dass man nicht anders kann, weil ich immer so komisch bin. Und damit haben sie vollkommen Recht. Ich weiß nicht, wie ich mit anderen Menschen reden soll. Das hört sich vielleicht dumm an und das ist es sicher auch, aber ich bin nicht kommunikationsfähig. Schon mein ganzes Leben lang hatte ich Angst vor Telefonaten und wusste auch nie, wie ich andere Menschen ansprechen sollte. Und wenn, dann wusste ich nicht, wie man ein Gespräch weiterführt, ohne das es eine Qual für mich ist. Hinzu kommt, dass ich meine Gefühle nicht ausdrücken kann. Meine Familie beschwert sich ständig, dass ich nie lache und auch als kleines Kind (also Säugling, Kindergarten- und Grundschulkind) nie gelacht habe, so wie sie es von meiner älteren Schwester kennen. Das liegt nicht daran, dass ich keine Gefühle empfinde, sondern daran, dass ich nicht weiß, wie ich diese ausdrücken sollte. Ein weiteres Problem ist, dass diese Gefühlslosigkeit immer als Traurigkeit oder Unzufriedenheit gedeutet wird, ich aber nicht weiß, wie ich richtigstellen soll, dass dem nicht so ist. Einige wenige Gefühle wie Liebe, Hass und sexuelle Erregung (Sind das überhaupt Gefühle? Ich habe keine Ahnung) habe ich noch nie empfunden und komme trotzdem gut zurecht. Wie ihr also seht haben die anderen ein gutes Recht, mich wie ein Tier zu behandeln.

    Aus meiner Sicht finde ich das allerdings ungerecht und ich strenge mich an, so wie alle Menschen zu sein. Ich beteilige mich im Unterricht weder zu häufig, noch zu selten, da die anderen es nicht mögen, wenn man zu „dumm“ oder zu „streberhaft“ ist. Ich betrete den Klassenraum auf zeitlicher Dauer weder zuerst, noch zuletzt, da sie denken, dass die „Erstbetreter“ cool wirken wollen und die „Zuletztbetreter“ uncool sind. Ich bekleide mich weder zu freizügig noch auf eine andere auffällige Art, da sie die Personen dann als „Schlampen“ oder „Tussis“ bezeichnen. Ich bin nicht bei facebook etc. angemeldet, da sie mich dort weder beleidigen können, noch sagen können, dass ich zu wenig, bzw. gar keine Freunde dort habe. Ich esse in der Schule nichts, da ihnen etwas an meinen Essgewohnheiten nicht gefallen könnte, … Ich könnte diese Liste ewig weiterführen und obwohl ich mich nur nach normalen Menschen richte, bin ich trotzdem nur ich und ich befürchte, dass mich die anderen hassen. Da ich selber nie gehasst habe, weiß ich das natürlich nicht, aber ich denke, dass es naheliegend wäre. Ich weiß auch nicht, ob es einen Grund gibt, mich vor anderen Menschen zu fürchten. Das kann ich überhaupt nicht einschätzen, aber ich weiß, dass man mir im Internet keine Schmerzen zufügen kann und deshalb muss ich mich, solange ich nur im Internet bin, mich nicht vor euren Reaktionen fürchten, falls welche kommen sollten. Denn ich bin mir sicher, dass mir niemand von euch etwas zu sagen hat. Was solltet ihr mir auch schon großartig schreiben? Dass ich euch unsympathisch bin? Dass ich selbst schuld bin? Dass ich bestraft werden sollte, weil ich in Erwägung ziehe, dass Menschen böse sein können? Wohl eher nicht. Dennoch wäre ich eigentlich für jeden Kommentar offen. Ich bitte euch nur, mir wenigstens einen Kommentar zu schreiben, egal was drinsteht. Ansonsten kann ich mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass ich weiß, was Hass bedeutet. Aber bitte unterlasst solche „Schreibt nix, die will doch eh nur Aufmerksamkeit“-Kommentare, denn ich gebe offen zu, dass ich ein einziges Mal Aufmerksamkeit haben möchte, ohne dass mir etwas zustößt.

    Im nächsten Schuljahr bin ich bereits in der Oberstufe und dann muss ich meine Zeit für Lernen nutzen und nicht für so etwas. Darum wäre ich auch sehr dankbar, wenn ihr mir einen Ratschlag geben könntet, der nicht gerade „Geh doch in die Ecke“ o.ä. ist. Aber falls ihr keinen anderen habt, dann ist das auch nicht schlimm und ihr könnt dann gerne einen ähnlichen Ratschlag schreiben.

    Und wenn ich euch bis hierhin nicht verschreckt haben sollte, dann will ich mich noch einmal bedanken, dass ihr etwas von eurer Zeit für mich geopfert habt, auch wenn ich eben so anders bin und evtl. kein Recht auf Leben habe. Und auch wenn ich mein „Problem“ umfangreich und relativ verständlich formuliert habe, dann solltet ihr bedenken, dass ich nicht ein einziges Wort davon im echten Leben über die Lippen gebracht hätte. Also bitte lasst euch nicht davon täuschen.

    Liebe Grüße (Das schreibt man doch immer am Ende, oder etwa nicht?)

    #2
    Liebe Leo,

    ich habe großen Respekt vor Dir. Was du da erlebst ist grausam und entwürdigend. Niemand dürfte so behandelt werden. JEDER Mensch hat das Recht zu leben!
    Der Fehler liegt nicht bei Dir! Du scheinst nie die Zuneigung und Unterstützung bekommen zu haben, die man braucht und von daher ist es nicht verwunderlich, dass Du deine Gefühle nicht beschreiben kannst, aber Du hast ganz sicher welche! Man kann erahnen wie schlecht es Dir gerade geht. Wenn es irgendeinen Menschen geben sollte, dem Du Dich anvertrauen kannst, dann tu das bitte. Ich glaube es ist ganz, ganz wichtig dass man Halt hat und jmd an den man sich wenden kann. Bitte gib Dich selbst niemals auf und kämpfe dafür, dass die Menschen um Dich herum Dich wahrnehmen. Es ist ein Unding dass deine Eltern und Lehrer sich nicht für Dich einsetzen, damit Du in der Schule nicht so behandelt wirst..

    Kommentar


      #3
      Ich machs kurz:

      -Zeig das was du hier geschrieben hast deinen Eltern, selbst wenn es sie nicht interessiert ist es ihre Pflicht dich vor sowas zu beschützen
      - Wenn das nichts bringt, geh zum Jugendamt oder evtl. schon Polizei
      - Hör auf dich nach der Normalität der Menschen zu richten und normal sein zu wollen, denn es gibt auf dieser Welt kein normal, sei einfach so wie du Bock hast, ob dazu nun gehört das du halb nackig rumläufst oder in der Schulpause nen Döner verdrückst ist völlig egal
      - Man kann es NIE!!!! allen Recht machen
      - Denk darüber nach die Schule zu wechseln, das sind nämlich keine Zustände(Wenn das was du schreibst wahr ist, frag ich mich wie du es noch schaffst in die Schule zugehen)

      und zu guter letzt: Es gibt kein "Recht" zu leben.

      Kommentar


        #4
        Unglaublich, dass es Menschen gibt, die anderen so etwas antun. Das tut mir wirklich Leid für dich, auch wenns dir nichts bringt. Hast du schonmal darüber nachgedacht die Schule zu wechseln? Gibt es irgendjemanden mit dem du reden kannst, irgendwelche Freunde?

        Kommentar


          #5
          unfassbar, was du alles durchmachen musst und wie manche menschen grausam sind. das tut mir wirklich sehr leid für dich, sowas hat kein mensch verdient.
          bitte denk darüber nach die schule zu wecheln, auf der kannst du nicht bleiben, wie ich finde. und vertrau dich bitte jemanden an, es gibt sicher jemanden, der dich ernst nimmt, sobald du den mund aufmachst. kann auch ein lehrer sein. irgendjemand, dem du wenigstens ein klein wenig vertraust. und falls du angst hast, dass du das vielleicht nicht schaffen würdest. ganz ehrlich, wenn du trotz alldem noch in die schule gehst, bist du ganz schön stark, nutz das, um dir hilfe zu holen. du hast es verdient, ein besseres leben zu haben. du scheinst wirklich ein nettes mädchen zu sein, so einen eindruck hatte ich beim lesen und dass du so behandelt wirst liegt NICHT an dir!. mekr dir das bitte, für so ein verhalten ist man nie selber schuld, man kann nichts dafür und es kann jeden treffen.
          hol dir bitte so schnell es geht hilfe, so kanns wirklich nicht weitergehen. du hast es verdient zu leben, du hast es verdient, ein besseres leben zu haben und ich bin mir sicher, du kannst ein besseres leben haben. und bleib dir selber treu, es nützt nichts, rein gra nichts, wenn du dich für andere verstellst.
          ich wünsch dir alles gute!.

          Kommentar


            #6
            Hey.
            Also erstmal: Jeder hat das Recht zu leben, aber niemand hat das Recht einen anderen Menschen so zu behandeln, wie sie dich behandeln. Niemand hat so etwas verdient. Es ist echt unglaublich, was es für Menschen gibt. Es ist ganz sicher nicht deine Schuld!
            Was ich wirklich erschreckend finde, ist die Reaktion des Schulleiters. In so einer Situation hätte er eingreifen müssen! Ich würde dir raten, die Schule zu wechseln oder das Jugendamt oder die Polizei einzuschalten. Hast du deinen Eltern schon erzählt wie es dir in der Schule ergeht? Vielleicht können sie dir helfen. Und versuch, du selbst zu sein und versuch nicht alles "richtig" und "normal" zu machen. Vergiss nie, dass du genauso ein Recht auf Leben hast wie alle anderen!

            Kommentar


              #7
              Hey LeoLiebtTim,
              ich finbne das ganze was du da oben geschrieben hast richtig schlimm. Niemand darf dich treten ,schubsen e.t.c! Du hast das auch nicht verdient! Niemand verdient sowas! Du bist ein eigenständiger Mensch. Achte nicht so sehr auf *zuerst aus der Türe oder zuletzt rausgehen* Bei mir in der Schule beachtet das niemand... ich denke bei sowas machst du dir zu viele Gedanken.. Ich bin jetzt kein Psychologe oderso aber der Text hat mich schon sehr mitgerissen.Ich glaube aber nicht dass die anderen das wegen deiner Art machen also ich weiss es nicht. meistens machen Jugendliche sowas mit Jugendlichen, die anders aussehen wie : punks, Emos, Gothiks... e.t.c Menschen die solche Menschen schubsen oder beleidigen sind einfach dumm im Hirn und haben keinen klaren Menschenverstand, da sie icht wissen wie es einem geht wenn man beleidigt wird. Einfach nur lächerlich und traurig sowas :/ Dass du deine Gefühle nicht äußern kannst wie die anderen ist schon sehr bedrückend für dich aber es gibt noch andere die sowas nicht können es ist zwar schwer damit klar zu kommen aber du könntest dich Informieren wo es solche Leute och gibt und Kontakt aufnehmen das könnte vielleicht helfen (: Deine Eltern verstehe ich auch nicht. Sie müssen doch wissen was los ist -.- wenn du Hilfe brauchst dann informier dich wo es in deiner nähe Beratungsstellen gibt. Die können dir möglicher Weise helfen Eins versteh ich da nicht ..... Warum heisst du Leo liebt Tim? Ich dachte du kannst keine Gefühle äußern ausßer Trauer ? Falls das hier ein Scherz sein soll find ichs einfach nur schrecklich weil es Menschen gibt denen es so geht. ! Wollt ich nur mal sagen...
              Merk dir folgendes: du bist nicht alleine!!!! Niemand hat das Recht dich so zu behandeln!!!! Und such dir professionelle Hilfe Du bist nicht schuld. Die anderen können nur nicht mit Menschen die ein bisschen anders sind als sie umgehen. So leid es mir auch tut Kopf hoch! Ich glaube an dich..

              Kommentar


                #8
                What doesn't kill you makes you stronger!

                Das Wort stronger bezieht sich nicht auf deine Körperkraft, sondern auf deine Seele und deinen Geist, und damit ist auch nicht unbedingt "Stärke" gemeint, sondern die Schönheit.
                Du hast in deinem Leben schon sehr viel leiden müssen, aber Menschen, die viel gelitten haben, haben oft im Gegensatz zu anderen Menschen eine unglaublich schöne Persönlichkeit. Und das scheint bei dir der Fall zu sein!
                Nur leider zieht die Umwelt dich Tag für Tag weiter hinunter, und schafft es dich mit Selbstzweifeln zu füllen, aber versuche diese Selbstzweifel so gut es geht zu überwinden und die Meinung der anderen völlig auszublenden, denn die haben alle sowas von unrecht und scheinen im Gegensatz zu dir völlig kaputte Persönlichkeiten zu haben, denn kein Mensch mit gesundem Menschenverstand würde einem anderen Mitmenschen so etwas antun...
                Und dein Schuldirektor gehört übrigens auch zu diesen "kaputten" Menschen!
                Aber jene Leute werden nie begreifen wie man mit anderen Menschen umzugehen hat, der Sinn des Lebens: Leben und leben lassen, Liebe weitergeben...
                Aber irgendwan wirst du das Leben in vollen Zügen genießen können und dass du keine Liebe empfunden hast ist bei deinen Mitmenschen auch kein Wunder!
                Aber wenn du das Gefühl hast "Gleichgesinnten" zu begegnen, dann wird sich deine Welt zum positiven wenden, und glaub mir, irgendwo gibt es Gleichgesinnte.

                Mich hat man auch schon als komisch bezeichnet, es war sogar eine Lehrerin, es hat gehießen, dass ich mit mir selber reden würde und sozusagen in meiner eigenen Welt leben würde, aber der Grund dafür, dass ich manchmal mit mir selbst zu reden scheine ist, dass andere mir einfach nicht zuhören, sondern sich etwas abwenden... bin ich also schuld daran? Nein! Und ich denke halt sehr viel nach, manchmal habe ich das Gefühl, dass ich viel zu viel nachdenke, sodass mein Gehirn platzen könnte, und ich versuche es auch immer allen Recht zu machen... aber wie bereits geschrieben wurde, d a s g e h t
                n i c h t !!!

                Ich warte noch auf "Gleichgesinnte", manchmal habe ich das Gefühl bei Leuten, dass es zutrifft, aber bei 90 % ist das leider nicht der Fall!

                Ich kenne eine, die ist auf jedenfall etwas "anders", aber sie ist eine der wenigen mit der ich mich richtig unterhalten kann... nicht nur so Smalltalk wie es bei den meisten der Fall ist... und ich hasse Smalltalk und bin ziemlich miserabel darin!

                Und zur Frage, ob du dein Leben verdient hast: Natürlich hast du das!

                Und falls du dir nutzlos vorkommst, du bist es nicht!
                Denn du weckst mit deinem Thread das Gute in Menschen, den Drang zu helfen, und ich bin mir sicher, dass du auch in der Realität bei anderen Menschen emotional sehr viel auslösen und sie vielleicht zum "Besseren" wenden wirst...
                Die Menschen, die dich quälen machen genau das Gegenteil, sie stiften sich gegenseitig zur Boshaftigkeit an, denn wenn sie alleine wären, würden sie bestimmt nie so handeln...
                Die Gesellschaft kann so grausam sein!
                Siehe es so: Sie schaden der Welt eher, du nützt ihr!
                Deshalb hast du das Leben im Grunde viel mehr verdient als sie!
                Zuletzt geändert von Bittersweet_Nightshade; 28.05.2012, 00:46.

                Kommentar


                  #9
                  Ich würde dir so gerne helfen!
                  Das soll jetzt nicht irgendwie verachtend oder so rüberkommen, aber hast dus mal mit nem Psychologen versucht? Ich glaube nicht, dass das normal ist, auch wenn du merkst, dass da etwas nicht stimmt.
                  Wie schrecklich ist das, seine Gefühle nicht offen zeigen zu können? Dir muss geholfen werden, sonst ists doch schade um dein Leben


                  Aber dass du das Leben nicht verdient hast, darfst du nicht denken. Bitte, denk sowas nicht. Auch, wenns schwierig ist, sich durchzukämpfen. Ich bewundere dich dafür, dass du soviel Kraft dareinstecken kannst. Ich kann mich schlecht mit dir vergleichen, aber ich kann dir sagen, dass ich auch mal so ne 'Phase' hatte (ich wurde nicht beworfen, aber hatte eine Zeit lang wenig Freunde, weil mir übel nachgeredet wurde) - mir vorzustellen, dass du das dein ganzes Leben erleiden musstest, ist so furchtbar!

                  Oder hast dus mal mit einem Schulwechsel probiert? Vielleicht bringt das etwas, wenn du in eine ganz andere neue Umgebung kommst? Oder hat das keinen Sinn, weil du aus deinen alten Gewohnheiten eh nicht mehr rauskommst?

                  Kommentar


                    #10
                    Ich glaube, du versucht viel zu sehr "normal" zu sein und dich selbst zu zwingen so zu sein, wie andere es wollen. Menschen können Unsicherheiten riechen und dann stürzen sie sich auf andere Menschen, die ihnen eigentlich nie einen Grund gegeben haben.
                    Was du da erleben musst, ist sehr extrem. Man kann dir eigentlich nur empfehlen die Schule zu wechseln und dir professionelle Hilfe zu nehmen.

                    Meine Cousine ähnelt dir sehr. Sie ist 14 und auch nicht kommunikationsfähig. Sie wird in der Schule auch gemobbt, aber das schwierige ihr zu helfen ist, dass man nicht das Gefühl hat sie zu erreichen, mit dem was man sagt. Sie lebt in ihrer eigenen kleinen Welt und wirkt manchmal wie eine 5-jährige. Wie das bei dir ist, weiß ich nicht, aber so oder so solltest du dir Hilfe holen, denn Kommunikation ist mehr als wichtig, um in der Welt zu bestehen. In einer Therapie wirst du lernen, wie du dich selbst ausdrücken kannst und mit anderen in Kontakt treten kannst und ich denke schon, dass dir das sehr viel bringen würde.

                    Es ist vollkommen in Ordnung anders zu sein wie andere, man muss nur eben dazu stehen. Wenn man dazu steht, akzeptieren andere das in der Regel auch viel einfacher, als wenn man sich krampfhaft versucht anzupassen.

                    Kommentar


                      #11
                      dein text macht mich gerade sprachlos. unfassbar mit welcher ignoranz dein schulleiter dich behandelt! und ganz ehrlich, die lehrer sind auch nciht viel besser. die müssen doch sehen, wie du behandelt wirst!
                      hast du deinen eltern noch nie erzählt was dir alles widerfährt in der schule? wenn ich mutter wäre und von alldem wüsste würde ich sofort einen schulwechsel beantragen.
                      ich war früher auch immer der "freak", bekam spitznamen und alles mögliche, aber es war nie so schlimm wie bei dir. ich denke bis heute, dass ich einfach im falschen umfeld aufgewachsen bin und dass diese menschen einfach unglaublich intlolerant waren.
                      als ich älter wurde, lernte ich neue leute kennen. solche, die mich akzeptierten wie ich bin.

                      Kommentar


                        #12
                        also vorweg: Die menschen, die dich immer beleidigen, dich schlecht behandeln, die steckst du in die tonne und versuch erst garnicht denen zu gefallen. Ab jetzt sind diese menschen für dich gestorben. Aber weiter geht das so natürlich nicht. An deiner Stelle wäre ich schon längst zur Polizei gegangen. Ich würde einen schulwechsel beantragen, erstmal weiter weg von dieser schule. Ich würde mich garnicht mehr quälen lassen, wirklich. So machst du dir das leben noch schwerer. AUch wenn du denkst, du kannst darüber stehen oder wenn das andere denken, das geht nicht. Bei so einem maß kann man nichts mehr tun. Du bist doch schon so in dich gekehrt. Du musst lernen, dich freier zu fühlen und dich selbst kennen zu lernen und das geht nur mit veränderung.
                        Du hast die ganzen Sachen schon überstanden, weniger positiv, aber trotzdem. Und dann schaffst du es jetzt auch noch, dass sie dich alle am arsch lecken können und von dort zu verschwinden. Scheiß auf lehrer, schüler, direktor. Du gehst da weg oder lässt dich wegschicken. Viel glück.

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo!

                          Jeder hat ein recht zu leben und auch ein recht auf leben ohne Angst .

                          Ich weiß nicht ob der Tipp dir weiterhilft aber frag mal jemanden nach einem Schulwechsel.

                          Oder geh zur Polizei oder halte mal einen Vortrag über Mobbing wie schlimm das ist und das du dich täglich so fühlst .

                          Kommentar


                            #14
                            Jeder hat das Recht zu leben...
                            Das was du erlebst, ist grausam.
                            Wende dich an deine Eltern/Vertrauenslehrer etc, wehr dich, tu was dagegen...

                            Viel Glück dir noch...

                            Kommentar


                              #15
                              Ich bin schockiert, was diese Menschen dir antun &, dass deine Lehrer nichts dagegen tun. Das ist genauso schlimm wie dich zu beleidigen etc. Bitte sprich mit jemandem, dem du vertrauen kannst, auch wenn es nur ein bißchen ist, zeig das, was du hier geschrieben hast deinen Eltern, damit sie sehen wie schlecht es dir geht. & ganz offensichtlich hast du Gefühle , innerlich verstehst du nicht, wieso die das tun, gibst dir aber dennoch die Schuld, hats Selbstzweifel. Ich denke du wünschst dir einfach nur, das Gefühl zu bekommen geliebt zu werden. Und du solltest die Schule wechseln, geh auf eine andere Schule, wo dir diese Dinge nicht mehr zustoßen, tritt vielleicht einem Verein bei um dort Freunde zu finden & ich denke es wäre vllt. gut eine Psychologin aufzusuchen, dnen du hast offenbar Probleme, mit denen du selbst nicht kalrkommst, sowie Probleme mit dir selbst indem du dir bsp. selber die Schuld für all das gibst. Ich kann nicht verstehen, wie Menschen sowas tun können. Es tut mir wirklich Leid, dass du so etwas durchmachen musst-

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X