Ankündigung

Einklappen

Einstellung des Forum

Liebe Mädchen-User*innen,

leider werden wir am 17.5. das Mädchen.de-Forum aufgrund von Sicherheitsbedenken abstellen.
Die Mädchen.de-Redaktion möchte sich auf diesem Wege von unseren treuen Useri*innen verabschieden und für all die gemeinsamen Jahre herzlich bedanken.

Doch wie sagt man so schön: niemals geht man so ganz!
Und Mädchen.de ist nach wie vor für dich da – außerdem erreichst du uns über unsere Social Kanäle, wie Facebook, Instagram und Pinterest.
Oder melde dich doch gleich für unseren Newsletter an und verpasse keine News mehr rund um die Themen Love, Beauty, Fashion und Gewinnspiele! Gehe dafür einfach auf www.maedchen.de/newsletter und trage dich direkt ein. Freue dich auf die spannendsten Artikel – gesammelt in deinem Postfach. Alles auf einen Blick.

Wir danken dir für dein Verständnis – see you
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

(Un)typische Pubertätsprobleme?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    (Un)typische Pubertätsprobleme?

    Hallo,

    ich wollte mal von euch wisse, ob jemand Probleme hat, die wirklich niemand anders hat?
    Also wenn es jetzt nicht um Jungs, Liebe, Schule und sowas geht sondern um Dinge, die nicht jeder Teenager durchmacht?

    Dankeschön

    #2
    "Niemand anders" sicher nicht. Aber ich habe Probleme, die sicherlich nicht oft der Fall sind (Gott sei Dank).

    Kommentar


      #3
      Ich kann ja nicht in andere Köpfe reingucken. Manchmal komm ich mir wie der einsamste Mensch auf der Welt vor, bin es aber natürlich nicht.

      Kommentar


        #4
        Hey
        Weiss zwar nun nicht ganz, ob meine Antwort deiner Frage entspricht, aber schreib hier mal die Kurzform.

        Ich (15) lebe seit ich denken kann in ein und derselben Pflegefamilie, sehe sie auch als meine Familie an. Bis vor 2 Jahren hat mich das Thema "leibliche Familie / Eltern etc. " fast nicht interessiert, bzw. ich habe unbewusst einfach nicht daran gedacht. Seit geraumer Zeit denke ich oft an meine leibliche Familie, wo ich herkomme, was damals passiert ist, als ich in die Pflegefamilie kam etc. etc...
        Anfang des Jahres habe ich mich beim Jugendamt gemeldet, dass ich mehr über meine "Herkunft/Wurzeln" wissen möchte bzw. auch gerne Kontakt aufnehmen würde, insofern das möglich ist. Dazu sollte ich vllt sagen, dass ich fast garnichts über meine Familie weiss.
        Momentan stellt sich das JA ein wenig quer, will nicht alle Infos an mich weitergeben die sie haben & & &... :/ das macht mich z.T. schon fertig..
        Naja. Habe an meiner Schule aber auch eine Ansprechpartnerin und seitdem läuft es auch besser.

        Aber ich denke auch, dass das nun eher mit der Tatsache zusammenhängt, dass ich in einer Pflegefamilie bin und so - und dass solche Fragen dann auftreten wundert mich selbst eigentlich auch nicht.
        Naja, sonst würde ich sagen... ist alles normal (;

        Kommentar


          #5
          Ich weiß nicht, ob die anderen auch so denken, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sich jemand solche verstärkt Gedanken über Zukunft (Job, Wohnort) macht wie ich es tue .. Das ist echt schon abnormal.

          Kommentar


            #6
            Zitat von MilamausxD Beitrag anzeigen
            Ich weiß nicht, ob die anderen auch so denken, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sich jemand solche verstärkt Gedanken über Zukunft (Job, Wohnort) macht wie ich es tue .. Das ist echt schon abnormal.
            Naja, ist halt die Frage, wie verstärkt man das tut.. Kann hier nur aus eigener Erfahrung berichten.
            Manchmal träume ich nur so vor mich hin (Wunschdenken), andrerseits mache ich mir auch teilweise echt Gedanken darum, was ich später mal tun werde, welcher Beruf, ich denke z.T. auch daran ins Ausland zu gehen etc. Aber ich würde sagen, das ist normal.

            Kommentar


              #7
              Es gibt noch andere, die meine Probleme haben. Allerdings fühlt man sich oft einfach alleine damit.

              Kommentar


                #8
                Definitiv eine gute Antwort auf meine Frage.
                Ich z.B. kenne niemanden, der solche Probleme hat, aber hunderte, die unbedingt mal mit ihrem Schwarm was machen wollen.
                Ich habe auch so einiges, was nciht ganz "normal" ist, aber was ist schon normal...

                Kommentar


                  #9
                  Natürlich gibt es auch Jugendliche, die "andere" Probleme haben, aber vielleicht tragen sie es nicht immer so offen vor sich her und erzählen es nicht jedem?
                  Wenn ich verliebt wäre, würde ich es auch als gelungene Ablenkung sehen.

                  Kommentar


                    #10
                    hm, also es gibt bestimmt leute denen das gleiche widerfahren ist wie mir. aber ich kenne niemanden. früher hat es mich unglaublich belastet darüber zu sprechen, aber jetzt ist es mir eigentlich fast egal, deshalb kann ich das ja auch schreiben wenn es dich interessiert :b

                    aaalso: meine eltern sind geschieen und mein leiblicher vater will nichts von mir wissen, weil er unterhalt bezahlen muss. er wollte dann einen vaterschaftstest haben, und dass er mich so abgelehnt hat hat mich früher eben fertig gemacht. und meine großeltern seinerseits wollen auch nichts von mir wissen, für die bin ich "gestorben", wie sie sagen.

                    vielleicht bin ich deswegen auch immer etwas unsicher und nicht gerade selbstbewusst, weil ich bin bei meinem freund irgendwie seeeehr sehr eifersüchtig <.<" ich mag das nicht an mir. aber ich ändere es gerade.

                    Kommentar


                      #11
                      Und wie ich diese Probleme habe -.- klar kann es Leute geben denen es ähnlich geht, trotzdem bin ich gerade sowas von am Enden !

                      Kommentar


                        #12
                        Ähnliche Probleme gibt es immer wieder, dass zwei Probleme identisch sind halte ich für ausgeschlossen da sie sich ja zumindest durch die Personen unterscheiden
                        Ich hatte in meiner Teenagerzeit einige Probleme, die nur wenige andere hatten oder zumindest keiner, den ich kannte

                        Kommentar


                          #13
                          Ich bin nicht die Erste und nicht die Letzte mit ''meinen'' Problemen.

                          Kommentar


                            #14
                            Sport-und Magersucht, schlimme Angstzustände.
                            Natürlich, es gibt immer schlimmeres, irgendjemad wird es auch genauso gehen, ich bin aber die Einzige die soetwas hat, die ich kenne.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von creyleen Beitrag anzeigen
                              "Niemand anders" sicher nicht. Aber ich habe Probleme, die sicherlich nicht oft der Fall sind (Gott sei Dank).

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X